• User 11345
    Meistens hier zu finden
    961
    128
    248
    nicht angegeben
    2 Februar 2004
    #81
    Das ist das Manko einer Fernbeziehung. Man macht sich sehr schnell einen Kopf.

    Und ich finde es nicht traurig, dass man nicht weiß zu wem man halten soll.
    Auf der einen Seite ist das Urvertrauen, die Eltern. Auf der anderen Seite ist die Freundin mit der man über alles (?) reden kann.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    2 Februar 2004
    #82
    Naja, es ist nunmal schon ein sehr großes Problem. Man weiß ja, die Eltern wollen immer nur das Beste für ihr Kind - nur manchmal ist das nicht ganz das, was das Kind will.

    Mein Ex hat sich z. B. über viele Probleme mit seiner Mutter beraten, hat mich einmal sogar gefragt: "Darf ich das meiner Mutter erzählen?" Muss dazu sagen, dass ich es schon nicht allzu toll bzw. "männlich" von ihm fand und ziemlich schockiert über diese Frage war. Und danach hieß es auch immer "Meine Mutter hat gemeint... Meine Mutter findet..."
    Deswegen reagiere ich ein wenig "allergisch" auf dieses Thema.

    Ich denke, dass es in diesem Fall einfach nur viel Lärm um nichts ist und ob diese Umarmung nun 10 oder 20 Sekunden gedauert hat, was spielt es denn schon für eine Rolle für den weiteren Verlauf eurer Beziehung?

    Ich wünsche euch Beiden, dass ihr glücklich seid.

    Lieber Gruß
    A.
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Februar 2004
    #83
    @ogelique: Ich muss sogar gestehen, dass ich gegenüber meiner freundin auch oft sagte "Meine Mutter meint...." etc. Allerdings halt ich die Beteiligung meiner Eltern minimal. Meist ist es meine Mutter, die ankam und irgendwelche Fragen stellte - da hab ich dann abgeblockt und keine Lust gehabt mit ihr drüber zu reden, weil es meine Freundin ist.

    Und sie ist auch meine erste Freundin, d.h. ich bin sehr unerfahren mit Freundinnen und Partnerschaften, folglich auch oft unsicher ob ich mich ihr gegenüber richtig verhalte. Und in ganz argen Fällen finde ich es auch als Kerl nicht falsch, Rat bei anderen zu suchen, um auch mal andere Meinungen zu hören. Aber im Gegensatz zu deinem Ex nehm ich sonst eine äußerst verteidigende Rolle gegenüber meiner Freundin ein, was oft, wirklich oft dazu geführt hat, dass ich mich mit meiner Mutter gezofft habe.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    2 Februar 2004
    #84
    Sodele, nachdem ich am Anfang von diesem Thread so viel geschrieben habe, will ich mich jetzt auch nochmal zu Wort melden... *s*

    Ich freu mich, dass jetzt offensichtlich alles wieder geklärt ist. Ich finde nach wie vor, dass bei so ner Umarmung net so viel dabei ist und ich denke auch immer noch, dass das Zeitempfinden einfach unterschiedlich war. Und ich denke zusätzlich inzwischen, dass ich mir nicht sicher bin, wie viel mehr Würstchens Mutter da gesehen hat, als da eigentlich war (sorry...), weil sie ja unter Umständen nicht so begeistert von der Freundin ihres Sohnes war. Immerhin streitet sich ihr Sohn darum öfter mit ihr (@Würstchen: Find ich übrigens sehr gut! Hat mein Ex für mich auch gemacht, und mir kam's immer wie der größte Liebesbeweis vor... Die Eltern von meinem jetzigen Freund dagegen wissen gar nix von mir, sind aber auch etwas komplizierte Verhältnisse...).

    Und @Chicobo: Dass Dein Freund nicht so genau wusste, wem er glauben soll, find ich verständlich. Immerhin kam es für ihn wie ein Blitz aus heiterem Himmel... Und rein instinktiv geht man ja auf keinen Fall davon aus, dass einen die eigenen Eltern anlügen, oder? Allerdings hatte er ja schon geschrieben, dass er DIR glaubt, bevor Du was gesagt hast. Beruhigt Dich das nicht?
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Februar 2004
    #85
    Die Sache wurde ja dadurch erschwert, dass beide (also Vater und Mutter) die Umarmung genau gesehen haben, mein Vater sogar eher als meine Mutter. Und er hält sich normalerweise aus Sachen raus oder sieht sie nicht so eng...Das hat mich verwundert
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    2 Februar 2004
    #86
    Irgendwer hat weiter oben schonmal gesagt, dass vielleicht Dein Vater alles am Ende so gesehen hat, wie Deine Mutter es sah. (Sie: "Also, das ist doch komisch, oder nicht?" Er: "Fandest Du?" Sie: "Findest Du denn nicht, dass sie ihn viel zu lange umarmt hat?" Er: "Ich weiß nicht..." *zöger* Sie: "Aber Du konntest doch bis zu mir laufen, das waren doch mindestens 20 Sekunden!" Er: "Ja, stimmt schon" - klingt jetzt so, als würde Dein Vater kein Rückgrat haben, so isses nicht gemeint, aber Du kannst doch sicher nachvollziehen, wie überzeugend Frauen sein können?!) Meinst nicht, das könnte irgendwie auch mit ein Grund sein?
     
  • Chicobo
    Gast
    0
    2 Februar 2004
    #87
    Naja, für mich sah's auch anders aus am Anfang... -.- Von daher kann ich mich darüber jetzt auch nicht mehr so recht freuen... es tut mir leid, aber es ist nunmal so... Er hat mir nicht vertraut und das tut auch weh...verstehst du? Ich wollte ihm doch nie was böses, noch kein einziges Mal und hatte noch nie irgendwelche Gedanken, die in so eine Richtung gehen...

    Für mich ist es das einzige das zählt und dass ich ihn liebe... Und man sieht ja, was dabei rauskommt, wenn sich wer einmischt... Das darf einfach nicht sein...
    Das heißt jetzt nicht, dass jeder von uns tun darf was ihm beliebt und keiner was sagen darf, wenn es wirklich bedenklich ist... Aber was soll ich denn machen... <:frown: ich hab doch gar nichts mit voller Absicht gemacht... und wie soll ich mich rechtfertigen..?

    Naja, ich weiß ja nicht was seine Eltern noch alles gesagt haben, aber ich weiß dass sie ziemlich kritisch mir gegenüber eingestellt sind... Das ist schade. Denn ich bin immer bemüht, dass andere Menschen zufrieden sind mit mir... Vielleicht mach ich nicht immer alles perfekt, aber ich bin irgendwo auch nur ein Mensch und mache Fehler - vielleicht sogar mehr,als so manch anderer... aber...

    ich weiß nicht mehr was ich noch sagen soll...
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    2 Februar 2004
    #88
    Ja, verstehe ich. Mein Freund hat mir mal ähnlich misstraut (wobei er noch viel weiter ging, er hatte GAR KEINEN Grund, es hatte ihm keiner was erzählt und es gab auch nix zu sehen, weil ich betreffenden Kerl bis heute nicht persönlich kennen gelernt hab! Und er dachte gleich, ich hätt ihn betrogen...). Ich war noch nie so verletzt... Und ich habs ihm verziehen, weil ich ihn liebe, und er hat eingesehen, dass er überreagiert hat und hat mir geglaubt, obwohl ich nichts sagen konnte, was ihn hätte beruhigen können. Wir lieben uns halt einfach, da kann man auch einfach so verzeihen...

    Gar nicht. Wenn er Dich liebt, glaubt er Dir. Und dass Du unglücklich bist, wird er ja wohl merken! Ich denke, er spürt, dass er Dir glauben kann, WEIL er Dich liebt (sonst wär er auch wegen ner kleinen Umarmung im Ursprungsthread nicht so durchgedreht... *sfg* Ich hätte die meinem Schatz nämlich nicht mal übel genommen...). Und dass Du ihn liebst, wird er ja wohl wissen oder wenigstens daran sehen können, dass Du jetzt so durcheinander bist...
     
  • Chicobo
    Gast
    0
    2 Februar 2004
    #89
    @ SottoVoce: Ich glaub, ich muss mich hier mal bei dir bedanken, weil ich den ganzen Thread schon gelesen habe und du immer sehr gute Postings abgegeben hast. ("gut" heißt nicht, dass du immer meiner Meinung warst, sondern dass du einfach deine Meinung gesagt hast)

    Danke für deine Hilfe.
     
  • Sandy22w
    Sandy22w (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    668
    103
    1
    Verheiratet
    2 Februar 2004
    #90
    Ja ja, die lieben Eltern...vor allem Mutter. Mit meiner Schwiegermutter ist es auch nie leicht gewesen. Sie hat mich anfangs kein bisschen akzeptiert. Wenn sie richtig sauer war (als wir noch nicht verheiratet waren), und sie sich gerade mit meinem Mann (da Freund) gestritten hatte, durfte er sich sogar sowas anhören wie "Die is ne Schlampe/Nutte/Flittchen". Aber zum Glück hat er auch immer zu mir gehalten und mich immer in Schutz genommen.
    Und gebracht hat das alles ihr auch nix, jetzt sind wir verheiratet! Aber jetzt hat sie mich wohl auch akzeptiert...geht ja auch nicht anders :zwinker: !!!

    Damit will ich sagen: Manchmal sind Mütter auch ein wenig eifersüchtig auf die Freundin...vor allem wenn´s die erste ist...oder sie halt merkt das es ernster ist als bei den anderen. Und bei Einzelkindern is es ganz schlimm! Da nimmt das Mädel ihr doch glatt das einzige Kind weg!!! :rolleyes2
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    2 Februar 2004
    #91
    Wie Du ganz treffend bemerkt hast, ich hab halt immer meine Meinung dazu gesagt... *s* Ich bin in diesem Forum registriert, weil ich gerne meinen Senf zu den Problemen anderer Leute abgeb (das war jetzt dummes Gerede...*s*). -- Danke schön für das Lob. *s* *michfreu*
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    2 Februar 2004
    #92
    Genau, genau das habe ich die ganze Zeit auch gemeint!!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten