• Viktoria
    Viktoria (33)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.381
    0
    0
    vergeben und glücklich
    7 Juni 2006
    #21
    Und sie redet auch nicht wie eine Professorin, was ich vergaß :tongue:
    Also laß mein Alter da raus. Ich mag kein Schubladen-Denken.
     
  • ivo
    ivo
    Verbringt hier viel Zeit
    336
    103
    2
    Verheiratet
    7 Juni 2006
    #22
    Schublade ist es keine, weil ich begründet habe, was ich damit meine. Oder was macht für Dich eine Schublade aus? :zwinker:
    Wohingegen Tantchens Weisheiten aus Deinem Munde, ganz sicher in Schubladen zum Einsatz kommen...
     
  • Viktoria
    Viktoria (33)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.381
    0
    0
    vergeben und glücklich
    7 Juni 2006
    #23
    @heartsugar:

    Schade, die Dinge, über du dich gerne ausläßt, passen nicht so ganz in meine Themen :grin:

    Aber ich bin auch offen, so kann man es sehen :grin:
     
  • since.the.day
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2006
    #24
    Ja ich weiß nicht, bei den ersten Dates fände ich's schon etwas krass, schließlich sollte es ja ein Kennenlernen sein und kein Vortrag.
    Und eigentlich auch sonst... also ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, jemandem wirklich zuzuhören, der zwei Stunden am Stück labern kann. Das hat dann wirklich Uni-Vorlesungsstyle. Wenn ich mit jemandem unterwegs bin oder interesse an ihm/ihr habe, möchte ich doch mit der Person reden und nicht der Person zuhören.

    Manchmal ist's natürlich nett, wenn die Frau viel zu erzählen hat und das gut und interessant rüberbringen kann (Pluspunkt für dich!) - wenn man selbst halt irgendwie gerade wenig zu erzählen hat oder müde ist oder wieso auch immer selbst keine Lust hat zu reden. Aber auch dann solltest du nicht erwarten, dass der Typ wirklich alles mitkriegt.
    Wichtig ist wohl vor allem, ein Gefühl dafür zu entwickeln, ob's den Typen irgendwie ansatzweise interessiert oder doch eher nur nervt.
     
  • ~Majo~
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2006
    #25
    Viktoria du redest gerne und viel ^^

    Bin eigentlich der Entertainer bei meinen Leuten, aber ich lehne mich gerne mal zurück... :tongue:

    Macht mal weiter :zwinker:
     
  • Viktoria
    Viktoria (33)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.381
    0
    0
    vergeben und glücklich
    7 Juni 2006
    #26
    Da ist was dran, und das stimmt so :smile:

    Aber er lernt mich auch kennen ... daß ich in Sachen Reden leidenschaftlich bin :zwinker:

    Keine Angst, bei dem ersten Date werde ich es etwas runterdrücken :zwinker:
     
  • ~Majo~
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2006
    #27
    Klar, wo wohnst du? :engel:
     
  • Viktoria
    Viktoria (33)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.381
    0
    0
    vergeben und glücklich
    7 Juni 2006
    #28
    Zu weit weg für dich :tongue:
     
  • ~Majo~
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2006
    #29
    Ganz unnereichbar für mich :angryfire

    *lol*
     
  • Viktoria
    Viktoria (33)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.381
    0
    0
    vergeben und glücklich
    7 Juni 2006
    #30
    Ich habe aber auch von Männern gehört, die es ganz angenehm finden, solange sie selber nicht reden müssen :zwinker:

    Naja ... lieber zuviel als zu wenig, da herrscht gar nichts!

    :tongue:
     
  • ~Majo~
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2006
    #31
    Genau, wie soll man denn sonst den anderen kennenlernen, wenn man nichts voneinander weiß? :zwinker:
     
  • Nafets
    Nafets (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    103
    1
    Single
    7 Juni 2006
    #32
    Ich wäre selbst sicher erstmal geplättet. Soll jetz nicht böse klingen, aber wenn ich ständig genötigt werden würde etwas zu sagen würde ich irgendwann einfach durchschalten.

    Allerdings bin ich ein guter Zuhörer
    Was reden angeht bin ich wahrscheinlich genau das Gegenteil von dir. Ich hatte bis heute einen Kumpel zu Besuch, der hat Stimmung ins Haus gebracht. Noch niemand hat jemand so viel bei uns zu Hause gesprochen über den Tag verteilt. :tongue:

    Anfangs hat mich es schon etwas gestört dass ich ständig wegen irgendwelchen Sachen um meine Meinung gebeten wurde. Ich brauchte da schon etwas bedenkzeit zwischendurch und er wurde Anfangs immer ungeduldig, wenn nicht sofort eine Antwort kam.
    (in Diskusionen)
     
  • User 56700
    User 56700 (39)
    Meistens hier zu finden
    2.928
    133
    47
    Verheiratet
    7 Juni 2006
    #33
    Also ich persönlich finde viel "quatschen" eher positiv...:smile: Ich rede ja auch selbst gerne stundenlang, und es gibt nix schlimmeres als seinem gegenüber am Telefon z.B. alles aus der "Nase" zu ziehen...:zwinker:
    Bleib wie du bist, und verstelle dich bloß nicht!!! Ich finds süß..:zwinker:
     
  • Angie25
    Angie25 (39)
    Benutzer gesperrt
    89
    91
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2006
    #34
    Ich halts nicht aus, wenn mich jemand 2 Stunden am Stück zulabert, egal ob das nun eine Freundin oder George Clooney ist. Aber das ist meine Meinung. Frag halt mal einen guten Freund von dir, was er über deine Redefreudigkeit denkt.

    So allgemein denk ich, anfangs kommt es ganz sympathisch rüber, wenn frau aus Nervosität viel und dabei auch ein wenig Blödsinn redet. Hab die Erfahrung zumindest gemacht.

    lg
     
  • BigTasty
    BigTasty (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    7 Juni 2006
    #35
    Im Allgemeinen ist viel reden kein Problem für mich, da ich lieber zuhöre, statt selbst große Reden zu schwingen. Allerdings kann es auch mal vorkommen, dass ich gerad mal nicht zuhören will und wenn so ein Moment mit einer großen Rede der Freundin (ist nicht auf meine Freundin bezogen, sondern allgemein) zusammenfällt, dann würd es mich schon nerven. Sich in so einer Situation zu verstellen ist Blödsinn, man ist nunmal so und in einer Beziehung sollte man schon natürlich handeln und nicht irgendwas vorspielen...
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.914
    0
    2
    Single
    7 Juni 2006
    #36
    Ich rede ständig :-D, mein Freund eher wenig - das ergänzt sich aber eigentlich ganz gut. :zwinker: Ich hab ihn auch schonmal gefragt, ob ich ihm zuviel rede, weil ich eben auch oft jeden Scheiß erzähle und auch immer ziemlich lang und er oft nicht so arg viel darauf sagt. Aber er meinte, ihn stört's nicht und er findet's gut so. :smile:

    Ok, 2 Stunden am Stück ohne Pause finde ich dann doch ZU krass, das hab ich glaube ich noch nie geschafft (zumindest nicht, daß ich mich daran erinnern würde), aber ich rede auch total gerne und eigentlich auch ständig... wer meine Beiträge hier im Forum kennt, wird wissen, daß ich mich meistens nicht unbedingt kurz fasse. :-p :zwinker:

    Ich finde, solange es nicht ausartet (also daß der andere wirklich überhaupt keine Chance hat, zu Wort zu kommen, und ständig das Gefühl hat, er ist nur Zuhörer statt Gesprächspartner), ist es nicht schlimm. Es gibt eben Leute, die haben es mehr mit dem Reden und andere, wo's anders ist. Als Beziehungshindernis habe ich das bisher aber noch nicht erfahren.

    Sternschnuppe
     
  • Beren
    Beren (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    Single
    8 Juni 2006
    #37
    Also, wenn man uns Männer mit in den Dialog führt, ist das alles kein Problem. Wenn es ein interessantes Thema ist, kann ich mich auch Stunden mit einer Frau unterhalten.
    Wenn es aber ein Monolog wird und der Mann nur noch nickt und aha, aha, aha sagt, lieber das Gespräch (den Monolog) STOPPEN.
     
  • davinci
    davinci (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    103
    3
    nicht angegeben
    9 Juni 2006
    #38
    Solange deine Gespräche nicht wie deine Threads aussehen (lange Einführung in das Thema, ein paar Fragen und nur sehr kurze zustimmende oder ablehnende Antworten und danach absolut keine Reaktionen zu dem Thema) dürfte es kein Problem sein. Alle Einzelheiten und gelungene Antworten fallen mir teilweise Stunden später. Und wenn ich dann auf völliges Unverständnis treffe, dann finde ich das abschreckend.

    *ROFL*
    Hast du noch Fragen ob ein zweistündiger Vortrag einen (Mann) verwirren kann? :zwinker:
     
  • Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.381
    198
    636
    Single
    9 Juni 2006
    #39
    Darauf wollte ich auch hinaus. Erwartest du von deinem Gegenüber, dass es die Rolle des Zuhörers einnimmt, damit du es stundenlang volltexten kannst oder wünschst du dir, dass ein Dialog zustande kommt und ihr euch in einem interessanten Gespräch Stunden lang über Gott und die Welt unterhalten könnt?

    Ersteres stelle ich mir sehr schwierig vor. Nicht nur für den Zuhörer, sondern auch für den Redner. Ausserdem käme mir die Situation sehr seltsam vor. Angenommen ich hätte als Erzähler so viel zu berichten, dass der Gesprächsstoff für 2 Stunden reicht, fände ich es komisch so lange zu reden, ohne dass das Gegenüber auf mein Gespräch eingeht. Da wäre für mich naheliegend, dass das Interesse des Zuhörers nicht vorhanden ist und ich hätte keine Motivation mehr diesen Monolog weiterzuführen.

    Auf der anderen Seite hätte ich Mühe damit jemandem zwei Stunden lang nur zuzuhören, denn ich möchte sofern mich das Gespräch interessiert gerne meine Ansichten zu diesem Thema wiedergeben und ggf. auch Fragen zu gewissen Sachverhalten stellen. Wäre dies nicht so, würde mich das Gespräch langweilen und ich hätte keine Motivation dazu dieses weiter zu verfolgen und ich würde den Gesprächspartner höflich darauf hinweisen.

    Ansonsten sehe ich da kein Problem. Selbst eher langweilige und kontaktarme Menschen sind in der Lage stundenlang zu sprechen, wenn ein interessanter Dialog stattfindet.

    Die Rolle des stummen Zuhörers finde ich nur interessant, wenn ich den Dialog zweier anderen Personen oder gar die Gesprächsrunde einer Gruppe als Aussenstehender mitverfolgen kann.

    Ansonsten ist ein (langer) Monolog in der Regel eher langweilig, es sei denn er ist zweckmässig aufgebaut und rhetorisch darauf abgestimmt.
     
  • Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.715
    0
    1
    nicht angegeben
    9 Juni 2006
    #40
    Ach Du grüne Neune. Ich hatte auch mal einen Flirt, nachdem sie drei Drinks intus hatte, stand der kleine Schnabel nicht mehr still. :ratlos:
    Ist auf Dauer echt anstrengend, ..... ich würd sagen, mir tut Dein nächster Freund jetzt schon leid :grin: - Nein, das hat natürlich auch seine Vorteile, so eine Mitteilungsfreudigkeit. Aber ich würd es gerad in der Phase, wo die Beziehung aufblühen soll, eher sparsam dosieren, auch wenn´s schwer fällt. Man muß auch miteinander schweigen können. :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten