Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

@Männer , Frauen mit Kind, akzeptiert ihr das oder nicht?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 3 September 2006
  1. Die schieß ich SOFORT wieder ab, Kinder sind ätzend.!

    23,3%
  2. Das Akzeptiere ich ohne Probleme, ich mag Kinder super gerne.!

    44,2%
  3. Akzeptiere ich nur bedingt, Frau ja Kinder nein.!

    18,6%
  4. Sie soll sich um ihre Plagen kümmern, ich popp sie nur.!

    18,6%
  5. Ist doch selbstverständlich das die Kinder in unseren Alltag mit einbezogen werden.!

    44,2%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  • thomHH68
    thomHH68 (50)
    Verbringt hier viel Zeit
    867
    103
    2
    nicht angegeben
    13 August 2006
    #21
    Also ich sehe keinen Grund, warum ich mit einer Frau nichts eingehen soll, die bereits ein oder sogar mehrere Kinder hat. Zugegebenerweise hab ich so meine Probleme mit Kleinkindern, aber seitdem ich manchmal auf meine Nichte aufpasse, merke ich, dass ich doch einen Draht zu den "lieben Kleinen" entwickeln kann. Hauptsache wäre aber, dass ich nicht irgendwie eine Vorbildfunktion erfüllen muss, denn zum Paradebeispiel eigne ich mich nicht unbedingt.
     
  • Kruemml
    Kruemml (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    660
    101
    0
    in einer Beziehung
    13 August 2006
    #22
    Ich würde das jetzt grundsätzlich überhaupt nicht ausschließen.
    Allerdings würden da schon Schwierigkeiten auftreten, wenn ich mich mit dem/den Kind(ern) nicht vertrage.
    Das könnte unter Umständen auch zum Ende führen.
    Aber wenn mich die Kinder akzeptieren und ich mit ihnen gut auskomme würde ich sie behandeln wie meine eigene.
     
  • User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.390
    133
    63
    vergeben und glücklich
    13 August 2006
    #23
    Hi,

    ich selbst will keine Kinder und würde mir erst recht keine fremden
    Kinder ins Haus holen. Desweiteren hätte ich immer das Gefühl,
    daß ich nur als Versorger (aus finanzieller Sicht) für die Kinder
    her halten sollte.


    Full ack.
     
  • 13 August 2006
    #24
    Natürlich würde ich das Kind akzeptieren.
     
  • nordsternchen27
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2006
    #25
    :ratlos: So langsam bin ich ratlos. Wenn ich mit jemandem zusammen bin, ihn liebe, dann lasse ich mich ebenso auf eventuelle Komplikationen ein und dann eben auch auf ein schon vorhandenes Kind. Denn dieses scheint hier ja schon eine "Komplikation" zu sein.
    Und überhaupt, würde ich mir gar keine Gedanken darüber machen, welche Probleme es evtl geben könnte.
    Auch der Kontakt zu einem Ex Partner wäre für mich kein Problem.
    Wenn man es sich von Anfang an schon so schwer macht und so denkt, gut, dann ist eine Beziehung eh zum Scheitern verurteilt!

    Den einzigen Punkt, den ich wirklich nachvollziehen kann, ist der, das einige Männer ein Problem damit hätten, dass das Kind eben nicht das Leibliche ist.
     
  • Vetealamierda
    Benutzer gesperrt
    48
    0
    0
    nicht angegeben
    13 August 2006
    #26
    Das ist meiner Ansicht nach nicht so das Problem. vielleicht kannst Du es besser verstehen wenn Du dir vorstellst, einen Mann kennen zu lernen, der ein oder zwei wirklich große Hunde hat und von Dir erwartet, das zu akzeptieren und damit zu leben. Zwischendurch wird vielleicht auch erwartet, dass Du finanziell gelegentlich mal einspringst, wenn das Futter knapp wurde, (selbst wenn Du das Geld von ihm zurück kriegst) - es ist eben nicht nur ein Mensch sondern ein Mensch plus X, auf das man sich einläßt mit einer Alleinerziehenden.
    Wobei das Plus X häufig noch Hand in Hand geht dem Hauch von Verbitterung oder mit schlechten Erfahrungen ("mein Ex-Mann hat das auch so und so gemacht") die auch noch in den ungünstigsten Momenten sich anmelden (wenn´s Streit gibt, z. B.) - bei einer ohne Kind weiß man wenigstens, woran man dran ist ; intimer werden und auch loslassen fällt einfacher, finde ich.
    Alleinerziehende sind - was ich besonders ärgerlich finde - auch sehr viel weniger kompromissbereit. Das "na gut, dann funktioniert es eben nicht mit uns" rutscht da viel schneller von den Lippen. Nix gegen pragmatisch denkende Frauen, aber ich muß mir es doch nicht schwerer machen als nötig.
     
  • enteo
    Gast
    0
    13 August 2006
    #27
    [X] Ist doch selbstverständlich das die Kinder in unseren Alltag mit einbezogen werden.!
     
  • nordsternchen27
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2006
    #28
    Natürlich verstehe ich einige Aspekte. Aber das ganze ist doch aufgrund verschiedener Kriterien zu beurteilen.
    Am leichtesten kann ich da von mir berichten.
    Ich habe es mir nicht ausgesucht, alleinerziehend zu sein. Nun bin ich es aber und logischerweise möchte auch ich in meinem Leben wieder irgendwann einen lieben Menschen um mich haben, einen Mann, der eben auch mein Kind annimmt. Ich gehe arbeiten und auch sonst klappt alles immer, mal mehr mal weniger.Ich bin nicht auf das Geld eines anderen angewiesen, das bekomme ich ganz gut alleine hin.
    Mir geht es einzig und alleine doch einfach nur darum, dass ich nicht verstehen kann, wieso jemand grundsätzlich sagen kann, er kann keine Beziehung mit einer Frau eingehen, die schon ein Kind hat. Aber das ist dann wohl auch mein Problem.
    Ich finde es sehr schade, dass viele ein Kind als so eine "Komplikation" ansehen!
     
  • Vetealamierda
    Benutzer gesperrt
    48
    0
    0
    nicht angegeben
    13 August 2006
    #29
    Kopf hoch, es sind ja nicht alle Männer so. Außerdem gibt´s bestimmt auch Frauen, die einen Mann ablehnen, weil er mal verheiratet war oder weil er im Knast gesessen hat oder so ... Heiraten ist zwar nicht ganz so kriminell, aber ich find´s trotzdem unmoralisch :tongue:
    Du mußt ja nicht jedem gefallen ...
     
  • nordsternchen27
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2006
    #30
    Lol...ne Überlegung für ne neue Umfrage:smile:

    "Wer würde eine Beziehung mit jemandem eingehen, der schon im Knast gesessen hat"..lol!

    Sicher, es gibt immer solche und solche! Auswahl ist ja vorhanden;-)!!
     
  • Tscheggi
    Tscheggi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    121
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2006
    #31
    Kinder wären kein Problem
     
  • richy69
    Benutzer gesperrt
    141
    0
    0
    Single
    13 August 2006
    #32
    Die Antwortmöglichkeiten sind zu extrem.
    Man kann sehr Kinderlieb sein, und muss es trotzdem nicht wollen,
    die Kinder eines anderen Mannes groß zu ziehen, mit in den Urlaub zu nehmen, zu finanzieren etc.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    13 August 2006
    #33
    @Nordsternchen27

    Ich versuche es jetzt etwas "einfacher" zu erklären.
    Und ich halte die Erklärung auch bewusst "geschlechtsneutral"

    Es ist schon schwer genug, einen Partner kennen zu lernen, der zu einem passt.
    Aber einen Partner mit Kind zu finden, wo BEIDE zu einem passen, ist noch eine Nummer schwerer.
    Und da das Kind (hoffentlich) untrennbar mit seinem Elternteil verbunden ist, muss man sich eben zweimal überlegen, ob die Gesamtsituation passt. Und es gibt auch - rational gesehen - doppelt so viele Schwierigkeiten, die auf einen zukommen können.

    Umgekehrt möchte auch (hoffentlich) kein Elternteil einen Partner, der zwar zu einem selbst, aber nicht zu dem Kind passt.

    Und das ist auch einer der Gründe, warum es so viele "Alleinerziehende" gibt. Der Partner hat vielleicht gepasst, aber das Kind (auch wenn es das leibliche ist), nicht ...
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    13 August 2006
    #34
    Es scheint nicht so arg kompliziert zu sein... :zwinker: Zumindest hatte bisher in meinem Leben noch keiner so ein RICHTIGES Problem damit. Nur halt so Eingewöhnungs"probleme" der kleineren Natur (bei Planungen ein kleines Kind mit einzubeziehen ist anfangs nicht selbstverständlich).

    Nope. Gibts in meinem Leben nicht (und ich denke, bei vielen anderen alleinerziehenden Mütter auch nicht). Viele Väter wollen ihre Kinder gar nicht. Mein Sohn hat überhaupt keinen "Papa".

    Versteh ich. Bei vielen ist das aber gar nicht so. Mit dem Ex versteht man sich oft nicht mehr so. Sonst wär es ja nicht der Ex. Mit meinem Ex verbinden mich an Gefühlen eher Abneigung als sonst etwas... Das einzige Wiedersehen nach der Trennung fand vor Gericht statt!

    Das halt ich nun für Blödsinn. Wenn sie Dich liebt, dann hast Du sie klar zu 100% für Dich alleine. Ich hab zu einem meiner Ex auch noch guten Kontakt, weil er auch an dem Keks hängt (der schon erwähnte Ex-Freund von mir, der so jung war). Wir verstehen uns gut, aber mein Freund hat mich trotzdem zu 100%!

    Würde einer meiner Freunder so denken (das "kümmern müssen"), wäre er garantiert nicht lange mein Freund! Um mein Kind MUSS sich niemand kümmern. Wer es nicht will, soll es lassen. Der kriegt dann aber auch mich nicht.

    Das auf jedenfall. Es hat aber auch nie jemand verlangt, dass es gleich sein sollte!

    Nein. Ich hab nen leiblichen Vater, den ich kenn und zu dem ich Kontakt habe. Meine Mutter ist allerdings mit meinem Adoptivvater verheiratet, der mich adoptiert hat, als ich 7 war (das also schon voll mitbekommen habe). Mein "Papa" ist Mamas Mann, auch wenn er gar nciht mein Erzeuger ist. Er kümmert sich um mich, hat mich lieb, hat viel mit mir unternommen, als ich noch Kind war und mich nie hinter meinen Stiefgeschwistern (die alle seine leiblichen Kinder sind im Vergleich zu mir) zurückgestellt. Da war keine Komplikation, das war immer klar und einfach.
     
  • nordsternchen27
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2006
    #35
    @ SottoVoce

    Das hast du echt gut auseinander genommen, besser gehts nicht.
    Stimme völlig zu!
     
  • rainbowdreamer
    Verbringt hier viel Zeit
    342
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2006
    #36
    Vielleicht ist es so ein bisschen auch eine Frage des eigenen Alters. Je älter man ist, desto größer ist die Wahrscheinlich, dass eine Frau bereits Kinder hat.
    Für mich selbst war und ist das kein Problem. Die Kinder gehören nun mal zur Frau/Freundin, in der Regel weiß man das ja auch, bevor man sich auf eine Beziehung einlässt.
    Trotzdem kann ich aber auch die verstehen, die ein Problem damit hätten.
     
  • Sascha_CH
    Sascha_CH (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2006
    #37
    Ohne jetzt hier einen Roman zu schreiben:

    Ich könnte mir Gut vorstellen, dass ich damit Probleme haben könnte. Nicht weil ich keine Kinder mag - ganz im Gegenteil. Aber es sollten schon meine eigenen sein. Die Kinder sind auch nur Menschen, welche am ganzen wohl am wenigsten Schuld tragen. Ich hätte da wahrscheinlich einfach ein bissel Mühe mit, wenn ich einfach nur als "Stief-Papa" bezeichnet werde. Klingt blöde, ich weiss. Natürlich anders, wenn die kleinen Racker noch im Baby-Alter sind (bis 4 Jahre). Dann hätte ich wohl gar keine Probleme damit. Sofern die Frau nicht gleich von Beginn an sagt: "Die jetzigen Kids genügen mir dann."

    Prinzipiell, wie wohl alles, abhängig von der Situation. Je nach Situation kann das oben geschriebene komplett anders aussehen bzw. gedehnt oder anders sein.

    Sascha
     
  • Tansul
    Tansul (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    nicht angegeben
    13 August 2006
    #38
    Sagen wir mal so:
    (Alleinerziehende) Frauen mit Kindern haben schon einiges im Leben geschafft und erlebt, sind (i.d.R.) sehr verantwortungsbewusst und stehen mit beiden Beinen im Leben. Wenn man nicht gerade auf Girlies, sondern eher auf richtige Frauen steht, sind das doch optimale Vorraussetzungen...
    Oder anders ausgedrückt: Alleinerziehende Mütter sind sexy :zwinker:
     
  • streethawk
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    2
    nicht angegeben
    13 August 2006
    #39
    die hätte null chance bei mir, da ich absolut niemals nicht kinder haben will
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.906
    398
    2.200
    Verheiratet
    13 August 2006
    #40
    Wenn alles Andere Stimmt, würde ich "die Zwerge" akzeptieren! Ich habe Kinder gern und eine schwere Aufgabe :grin: wäre mir bereits abgenommen!! (Wenn mir die Frau nicht passt, würde ich auch nur die Kinder nehmen)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten