Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 119916
    Sorgt für Gesprächsstoff
    63
    33
    5
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2012
    #1

    @männer - fremdgehen oder nicht?

    An die Männer unter euch!

    Ich habe meinen Freund gefragt, wie er es finden würde wenn ich mit einer anderen Frau schlafen würde, darauf hin hat er geantwortet, dass er es nicht schlimm finde würde, wenn er zusehn darf bzw. eine detailliert Beschreibung des Liebesspiels bekommt. :tongue:
    Nun meine frage an euch: Was sagt ihr zu dem Thema? Würde ihr es eher antörnend finden oder würdet ihr es, wie auch bei dem Liebesspiel mit anderen Männern als Fremdgehen bezeichnen?
     
  • User 119185
    Benutzer gesperrt
    368
    43
    151
    Verliebt
    9 Juli 2012
    #2
    Ich habe mit offenen Beziehungen keine Erfahrung, kann daher nicht sagen, wie ich tatsächlich darauf reagieren würde. Wahrscheinlich würde ich aber etwas aushandeln, was auch mir Vorteile schafft. :zwinker: Als Fremdgehen sehe ich sowas aber nicht, wenn es vereinbart wurde.
     
  • User 106617
    Meistens hier zu finden
    268
    128
    92
    Single
    9 Juli 2012
    #3
    Solange ich mitmachen darf ist das kein Problem :tongue:
    Aber mal im Ernst. Es kommt mir darauf an, wer diese Frau ist. Wenn es eine gute Freundin ist oder so ....nujaaaa. Kommt halt wirklich drauf an, wers ist. Ob ich diese Person symphatisch finde. Auf jeden Fall wäre es komisch.
     
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    264
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2012
    #4
    So lang ich dabei sein und zuschauen/mitmachen darf, wäre das kein Thema. :zwinker:
    Aber auch ohne meine Anwesenheit hätte ich nichts dagegen.
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    9 Juli 2012
    #5
    Ist genauso Fremdgehen wie, wenn sie sich von dem Schwanz durchvögeln ließe. Mit dem Unterschied das es ja schon fast klischee-Artig eine Phantasie der Männerwelt zu sein scheint, was dann subjektiv vermitteln soll das es nicht weiter schlimm ist. Betrug bleibt aber Betrug auch von der Seite oder auf dem Kopf betrachtet.
     
  • honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    432
    128
    171
    nicht angegeben
    9 Juli 2012
    #6
    Ob es ein Fremdgehen ist oder nicht, spielt für mich keine Rolle. In einer Beziehung, die ich führe, ist sowas inakzeptabel und würde zum "Aus" führen, egal, ob mir da die Möglichkeit des Zusehens oder gar Mitmachens unterbreitet wird.
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.463
    348
    2.477
    in einer Beziehung
    9 Juli 2012
    #7
    Es kommt halt immer drauf an, was vereinbart wurde. Monogamie bezieht sich nach meiner Definition auf beide Geschlechter.

    Wenn mein Mann mit einem anderen Mann vögelt, wäre das gegen die Vereinbarung, macht der das mit einer Frau, dann auch. Wobei ich ersteres noch hinnehmen könnte, geht er mit einer Frau fremd, wäre das ein k.o.-Kriterium.
     
  • User 119916
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    63
    33
    5
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2012
    #8
    Ehrlich gesagt würde ich es aus als Trennungsgrund sehen wenn er es mit einem Anderen tun würde, aber meiner Meinung nach ist das auch ein bisschen anders..
     
  • User 119444
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    113
    59
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2012
    #9
    Ich würde es als "Fremdgehen" bezeichnen, wenn es nicht abgesprochen ist. Ich habe es meiner aber explizit erlaubt... als sie mal gesagt hat, dass es sie interessieren würde, wie das mit einer Frau wäre... Worauf sie sich natürlich verlassen könnte ist, dass ich sie fragen würde, wie es war... Aber bisher hat sie die Frau auf der Welt noch nicht gefunden, mit der sie sich diesen Versuch vorstellen könnte (wenn es sie überhaupt gibt)

    also... sie darf.. muss mir aber dann den Unterschied erklären... (den ich aber vermutlich nie erfahren werde)
    ...und dass sie es mir vorher sagt, wann, wo und mit wem.. und dass ich eventuell ein Vetorecht in Anspruch nehmen könnte (wenn die Auserwählte für mich eklig wäre oder so) davon würde ich ausgehen...
     
  • User 110436
    Sehr bekannt hier
    823
    178
    562
    Verlobt
    9 Juli 2012
    #10
    In der Phantasie ist das Szenario sehr nett, aber darüber hinaus würde ich es wohl nicht wollen. Ich halte sehr viel von körperlicher Treue, unabhängig vom Geschlecht.
     
  • MsThreepwood
    2.424
    9 Juli 2012
    #11
    Sprich: Wenn irgendwer irgendwo seinen Schwanz versenkt - dann ist es ein Trennungsgrund.
    Wenn Brüste aneinander reiben ist das geil.

    :rolleyes: Kann ich Null nachvollziehen. Wenn Menschen derlei in ihrer Beziehung so handhaben: Bitte. Aber ich finde die Trennung von Fremdgehen oder nicht nach dem Geschlecht der Beteiligten einfach nur kindisch und affig. Entweder ich vereinbare Monogamie oder eben nicht.
     
  • User 101478
    Meistens hier zu finden
    942
    128
    212
    Verliebt
    9 Juli 2012
    #12
    Da ich von Fremdgehen nichts halte, würde das für mich ein Grund sein, Schluss zu machen, WENN ich davon nichts weiß. Wenn sie auf die Idee käme, dann würde ich darüber nachdenken. Aber ich denke nicht, dass ich das absegnen würde... Ob Sex mit nem anderen Kerl oder mit einer Frau macht für mich eigentlich keinen Unterschied.
     
  • User 70315
    User 70315 (30)
    Beiträge füllen Bücher
    3.587
    248
    1.128
    Verheiratet
    9 Juli 2012
    #13
    Off-Topic:
    Die Begründung hierfür würde ich gerne mal wissen. Ist es so, dass man in einer heterosexuellen Beziehung (automatisch) davon ausgeht, dass das NUR körperlich wäre und ein Verliebtsein daher ausgeschlossen? Aber sowas kann auch einer Frau mit einem Mann so gehen und umgekehrt.
     
  • User 119916
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    63
    33
    5
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2012
    #14
    Ich habe nicht gesagt, dass es okay ich wenn ich mit einer Frau schlafen würde. Das wäre meiner Meinung nach auch ein potentieller Trennungsgrund. Egal ob Mann oder Frau, das macht für mich keinen Unterschied, es geht mir nur um eure Meiung! mit dem "ein bisschen anders" meine ich auch nicht, dass es okay ist, sondern dass ich es schöner anzusehen finde wenn hübsche Frauen sich beispielsweise küssen als wenn hübsche Männer dies tun!
     
  • rudolfk
    rudolfk (61)
    Sehr bekannt hier
    2.331
    198
    672
    Single
    9 Juli 2012
    #15
    Ich vermute mal Du hast das noch nicht erlebt.
    Wenn das wirklich passiert, dannn ist Dir die andere Frau meist so wenig wohlgesonnen wie ein männlicher Nebenbuhler. Daher ist das nicht wirklich anders als wenn sie mit einnem anderen Mann poppt.
     
  • User 119916
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    63
    33
    5
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2012
    #16
    Wie schon gesagt, mit dieser Aussage wollte ich bloß verdeutlichen, dass ich es zwischen Frauen angenehmen anzusehen finde als zwischen Männern!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:09 -----------

    Huch, das erste Zitat sollte da nicht hin
     
  • User 110416
    Sorgt für Gesprächsstoff
    65
    33
    6
    Single
    9 Juli 2012
    #17
    Für mich wäre das ein trennungsgrund!
     
  • User 114120
    Benutzer gesperrt
    768
    43
    221
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2012
    #18
    Das Ding mit dem Fremdgehen wurde hier schon öfter angesprochen und dem stimme ich auch zu. Die Partner müssen ihre eigenen Regeln aufstellen und dann ist es auch nicht mehr Fremdgehen, wenns abgesegnet wurde.

    Wenn meine Freundin mal den Wunsch hätte, dann würde ich aber wohl besser mit klar kommen, wenn sie es mit ner Frau tun würde und nicht mit einem Kerl. Das hat aber auch nichts mit Verlustängsten zu tun, ich kanns mir nur einfach nicht vorstellen, wenn sie nem anderen Kerl ein bläst und so. Geht garnicht!
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    9 Juli 2012
    #19
    Bedeutet im Grunde der andere Mann "besudelt" deine noch Partnerin in einer gewissen Form und Frauen siehst du generell nicht als Konkurrenz, wenn es um partnerschaftliche Dinge geht?
     
  • User 114120
    Benutzer gesperrt
    768
    43
    221
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2012
    #20
    Eine Frau, die mit ner Frau mal gerne vögeln will, ist nicht automatisch bisexuell mit allem was dazu gehört. :zwinker: Und nen Kerl kann ich notfalls aus den Socken hauen, bei ner Frau bin ich hingegen machtlos.

    Ich steh zu meinem Sexismus. :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten