Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    24 Januar 2010
    #1

    Möchtet ihr eure Hochzeit nach deutschem Hochzeitsbrauch feiern?

    Hochzeitsbräuche sind von Land zu Land unterschiedlich. Wenn ihr jemanden mit Migrationshintergrund heiraten wollt, möchtet ihr trotzdem nach deutschem Hochzeitsbrauch heiraten mit dem ganzen Pipapo, also Polterabend, Brautentführung, Reis usw. oder wäret ihr gern bereit, nach dem Brauch des Herkunftslandes eures Ehepartners zu feiern, sei es hier oder in dessen Heimatdorf/Heimatstadt?
     
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    24 Januar 2010
    #2
    Nein, das möchte ich so oder so auf gar keinen Fall.
     
  • Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.469
    198
    683
    nicht angegeben
    24 Januar 2010
    #3
    Ach poltern möcht ich schon doch auf jeden Fall....
    Und es gibt sicher einen mittelweg
     
  • Kurzstreckenfahrer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    237
    43
    5
    Single
    24 Januar 2010
    #4
    Nur standesamtlich Heiraten, Kirche und das ganze Pipapo will ich eh nicht.
     
  • User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.315
    348
    2.139
    Verheiratet
    24 Januar 2010
    #5
    sowas stand bei meinem ex und mir mal zur diskussion. wir hätten deutsche bräuche mit denen aus seinem land gemischt und sowieso 2x heiraten müssen. einmal hier in deutschland und dann in seinem heimatland bei seiner (großen) familie. deshalb hätten wir wohl problemlos beide traditionen umsetzen können.

    ich hätte da kein problem damit. einen kompromiss findet man immer.
     
  • Lenny84
    Gast
    0
    24 Januar 2010
    #6
    Ich hab Deutsch gefeiert und verstehe in vielen Hochzeitsthreads hier diese totale Ablehnung nicht, wie hier im ersten Beitrag. Die "neumodischen" Hochzeiten, die ich mitgefeiert haben, fand ich meistens scheiße - und mit der Meinung stand ich nicht allein da.
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.363
    348
    2.233
    Single
    25 Januar 2010
    #7
    Sollte sie andere Bräuche bevozugen (z.B. auf Grund anderer Herkunft), würden wir sichelrich einen Mittelweg finden und von beiden Bräuchen einiges übernehmen, so dass uns das Hochzeit gut gefällt.
     
  • Riot
    Gast
    0
    25 Januar 2010
    #8
    Dito.
    Allerdings muss bei meiner Hochzeit auch nicht unbedingt viel Traditionelles dabeisein, ich werde eh nicht kirchlich heiraten.
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    25 Januar 2010
    #9
    Kirche geht schon mal nicht, da ich nicht mal getauft wurde. :zwinker:
    Polterabend ist ganz nett, würd ich mitmachen.
    Das einzige, worauf ich wirklich Wert lege, ist die 4 Gegenstände zu tragen (alt, neu, geliehen, blau). Ansonsten sollte die Hochzeit einfach nur schön sein. :herz:
     
  • User 95090
    User 95090 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    207
    103
    10
    nicht angegeben
    25 Januar 2010
    #10
    Wenn ich einen Mann hätte, der eine andere Religion hat würden wir es bestimmt kombinieren!
    Also wird es damit wohl keine Probleme geben! Hauptsache die Hochzeit ist schön und man hat Spaß!
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.230
    248
    683
    vergeben und glücklich
    25 Januar 2010
    #11
    Ich bin keine Deutsche und meine Traumhochzeit wäre eine andere. Gegen Junggesellinnenabschied habe ich aber nichts. Wir können ja den Mittelweg wählen.
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.230
    248
    683
    vergeben und glücklich
    25 Januar 2010
    #12
    Doppelt
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    148
    272
    nicht angegeben
    25 Januar 2010
    #13
    Ich möchte keine traditionelle Hochzeit, ich werde verschiedene Bräuche anschauen, die nehmen die mir gefallen und dann noch etwas eigenes hineinmischen.
     
  • Sexybunnybabe
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    12
    Single
    25 Januar 2010
    #14
    Wenn ich einen ausländischen Partner hätte und dieser gerne einige Traditionen seines Landes in unsere Hochzeit einbinden möchte, wäre das für mich vollkommen okay. Ich bestehe auch nicht auf eine Hochzeit mit allen tradiotionellen deutschen Begebenheiten.Was ich allerdings gerne aus der deutschen Kultur übernehmen würde, wären Polterabend, die "4 Dinge", die man als Braut bei sich trägt und dass das Hochzeitspaar die Feier mit einem gemeinsamen Tanz eröffnet (es muss aber kein Wiener Walzer sein). Was die Planung der Hochzeitsfeier angeht, müsste man sich dann miteinander absprechen und gemeinsam entscheiden, was alles gemacht werden soll. Es soll ja beiden gefallen.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    25 Januar 2010
    #15
    Ich bin keine Deutsche, unsere Hochzeit wird dennoch recht deutsch ausfallen. Ganz einfach deshalb, weil ich praktisch keine Verwandten habe und die, die ich habe, leben nicht in Deutschland.
     
  • ankchen
    Gast
    0
    25 Januar 2010
    #16
    nö, nicht die bohne, aber ich freu mich drauf, wenns in meinem umfeld mal soweit ist und ich den ganzen kram planen kann!
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    25 Januar 2010
    #17
    Mit Hochzeitsbräuchen hab ich es eh nicht so...
    Hätte ich vorgehabt, meinen früheren Freund mit ursprünglich türkischer Herkunft zu heiraten, dann hätten wir wohl so gefeiert, dass es uns beiden gefällt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste