• WeBär
    Sorgt für Gesprächsstoff
    131
    28
    25
    Verheiratet
    11 Oktober 2019
    #1

    Macht ihr gerne Sport?

    Ich will diejenigen Fragen die Sport regelmäßig treiben ob ihr das aus Spaß, Ausgleich, Stressabbau oder notwendiges Übel macht.

    Ich fahre zum Beispiel sehr gerne Fahrrad. Es war nicht immer so. Ich wollte abnehmen und habe gemerkt es ist voll mein Ding. Ich kann da so gut abschalten vom Kopf her und betätige mich auch noch. Genieße die Landschaft und heize auch gerne mal im Wald rum.

    Seit einem Monat bin ich im Fitnessstudio wieder angemeldet und gehe 3mal die Woche für Ausdauer und Krafttrainning dorthin. Früher war es notwendiges Übel. Heute habe ich richtig Spass dran. Kann abschalten, sehe Erfolge, spüre Erfolge und das bekommt man auch vom Umfeld mit das es auffählt.

    Also, wie sieht es bei euch aus?
     
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    6.197
    598
    11.217
    in einer Beziehung
    11 Oktober 2019
    #2
    Ist für mich die einzige Möglichkeit ohne Medikamente meine psychische Störung im Griff zu haben. Manche Dinge machen mir Spass (zB Kniebeuge, Kreuzheben, Curls), andere sind notwendiges Übel (so ziemlich alle Bauchmuskelübungen).
     
    • Interessant Interessant x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • WeBär
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    131
    28
    25
    Verheiratet
    11 Oktober 2019
    #3
    Ja es gibt Übungen die mag ich auch nicht so. Aber allgemein mache ich es sehr gerne. Momentan scheue ich mich noch vor dem freihantelbereich. Aber da werde ich auch mal einsteigen. Bei den Geräten geht es halt schön schnell und unkompliziert
     
  • User 154004
    Sehr bekannt hier
    4.241
    188
    1.275
    Single
    11 Oktober 2019
    #4
    Ich liebe Sport und ich liebe was er mit meinem Körper macht. Es ist meine persönlich Me-Time bei der ich wunderbar abschalten kann und alles rauslassen kann. Ich mache nur das was mir Spaß macht, wenn nur so bleibt man am Ball.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  • User 172636
    Sehr bekannt hier
    971
    168
    1.656
    nicht angegeben
    11 Oktober 2019
    #5
    Kommt drauf an.
    Wenn ich regelmäßig Sport mache, dann braucht mein Körper das auch, ich werde sonst hibbelig. Sport hilft mir also dabei, im Alltag fokussierter zu sein.
    Ausdauersport in der Natur (laufen im Wald) wirkt sich bei mir positiv auf die Entstehung des Wintertiefs aus.
    An und für sich bevorzuge ich aber Kampfsport. Den mache ich einfach weil es mir Spaß macht und es für mich zeitgleich auch Frustabbau und Ausgleich ist.
     
  • User 164664
    Verbringt hier viel Zeit
    582
    88
    450
    Single
    11 Oktober 2019
    #6
    Kommt auf den Sport an, tanzen z.B. liebe ich sehr, andere Dinge eben nicht so sehr, dazu muss ich mich überwinden. Prinzipiell öden mich eher die Begleitumstände an (irgendwo hin fahren, umziehen, fremde Umgebung...), sodass ich eher am Ball bleibe, wenn ich zu Hause Sport mache.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • User 140332
    Planet-Liebe ist Startseite
    4.556
    548
    6.167
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2019
    #7
    Sport ist ein wichtiger Teil meines Lebens. Es ist Hobby, Passion und gehört für mich zwingend zum Leben wie das Essen und Schafen. Sport hilft mir beim Stressabbau, er macht mir Spaß und er fehlt mir sehr, wenn ich nicht darf.

    Ich bin ein Allrounder, mir macht der meiste Sport Spaß, es gibt wenig, wo ich keine Freude dran habe.

    Da ich mich auch schnell langweile, brauche ich verschiedene Sportarten, um ausgeglichen zu sein.

    Wichtiger Bestandteil ist da: Krafftraining, Laufen, Kampfsport, Wakeboarden/Surfen, Fußball, Volleyball, TRX, Schwimmen, Yoga, Bouldern, Tanzen, Körpergewichts-und Balanceübungen (vor allem Core-Training).

    Ich fand die immer schrecklich und war so dankbar, als ich endlich mit Freihanteltraining anfangen konnte.

    Und ich hab sofort den Unterschied gemerkt, man trainiert einfach seinen gesamten Körper, die Körperspannung ist auch eine völlig andere.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 91095
    Team-Alumni
    8.516
    598
    9.106
    nicht angegeben
    11 Oktober 2019
    #8
    Ich mag Sport, der mit Spiel verbunden ist. Sport, der stark repetitive Elemente beinhaltet (x Wiederholungen von einer Bewegung) oder meditative Anteile hat (Radfahren, Laufen, Yoga), langweilen mich.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • WeBär
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    131
    28
    25
    Verheiratet
    11 Oktober 2019
    #9
    Ich glaube mich scheut es das ich keinen habe der sich freihantelbereich aufhällt.
    Es ist halt nen großes Studio und die Trainer sind eher selten zusehen
     
  • User 140332
    Planet-Liebe ist Startseite
    4.556
    548
    6.167
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2019
    #10
    Ohne Trainer oder jemanden, der sich damit auskennt, würde ich damit auch nicht beginnen. Da kann man einiges falsch machen und sich verletzen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • marmelade_tiger
    Ist noch neu hier
    38
    8
    7
    nicht angegeben
    11 Oktober 2019
    #11
    Ich gehe morgens nach dem Aufstehen eine halbe bis dreiviertel Stunde laufen. Je nach Wetter und morgenlicher Verfassung ist das mehr oder weniger schön :zwinker:

    Grundsätzlich hilft es mir positiv in den Tag zu starten und ich habe Abends Zeit für soziale Aktivitäten, die nicht Sport sind.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Kreativ Kreativ x 1
  • User 172492
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    118
    530
    nicht angegeben
    11 Oktober 2019
    #12
    Regelmäßige Bewegung ist wichtig für meine Ausgeglichenheit und ich liebe es, Fortschritte zu sehen, mein Blut in Wallung zu bringen und an der frischen Luft zu sein. Fitnesstudio ist echt nicht so mein Ding, aber ich überlege jetzt für den Winter trotzdem mal 5-6 Monate dort einzulegen.

    Ich pendle täglich mit dem Fahrrad und mache eigentlich alle Strecken innerhalb der Stadt mit dem Rad. So kommen auch schon mal 30-40 Kilometer an einem Tag zusammen. Könnte mir auch nicht vorstellen, im einer Stadt mit schlechten Radfahrbedingungen zu leben. Seit über 10 Jahren fahre ich bis auf kurze Unterbrechungen mindestens 5 Tage die Woche Rad und liebe es.
    Zusätzlich gehe ich gerne laufen, schwimmen, tanzen (gern mal 3-4 Stunden am Stück) und zum Yoga. Wandern und surfen liebe ich auch, komme nur nicht so oft dazu.

    Leider kann ich gesundheitsbedingt nicht mehr so viel Sport machen, wie ich gerne würde. Durch den Arbeitsstress komme ich viel früher als noch vor 2 Jahren ins Übertraining. Das ist megafrustrierend und hindert vor allem Fortschritte in meinem Lauftraining. Aber auch kleine Wanderungen von 3 Stunden etc. wollen gut überlegt sein und erfordern anschließend mindestens einen vollen Pausentag auf dem Sofa, wenn ich nicht direkt krank werden will (Migräne, Erkältung, ...).

    Psyche und Körper sind eben doch eine Einheit :tentakel:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 83901
    User 83901 (35)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.036
    398
    2.893
    Verheiratet
    11 Oktober 2019
    #13
    Radfahren, Reiten und Tanzen mag ich sehr gern.

    Und dann noch Basketball und Badminton. Ich mag Geschwindigkeit und Bälle.

    Trainieren im Studio mochte ich noch nie, habe ich früher aber gemacht.

    Zu Hause haben wir eine Hantelbank, ich benutze aber höchstens die Kurzhanteln. Ansonsten mache ich Gymnastik oder kniefreundliche Workouts auf YouTube.
     
  • Armorika
    Armorika (39)
    Meistens hier zu finden
    1.171
    138
    793
    Verheiratet
    11 Oktober 2019
    #14
    Ich liebe Sport, mir macht er Spaß und ich brauche ihn. Ich hab einfach unheimlich Energie und Bewegungsdrang, ohne Bewegung werde ich unerträglich, wie der Duracellhase auf Speed..
    Ist also alles in einem für mich: Spaß, Auspowern, Ausgleich, Stressabbau, Zeit für mich, Körperwohlfühlvoraussetzung und oft Herausforderung, die ich liebe.

    Studio bzw. Gerätetraining hasse ich, das ist echt öde und soviel weniger effektiv als andere Kraftgeschichten.
    Ich könnte mal wieder fast 1:1 bei Mrs. Brightside unterschreiben, müsste nur Volleyball streichen und segeln, tanzen und reiten hinzufügen.
     
  • khrys
    khrys (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    113
    27
    Single
    11 Oktober 2019
    #15
    ohne sport geht bei mir nix ! 3 mal die woche müssen es da schon mindestens sein, damit ich mich auch einigermaßen wohl fühle. seis jetzt kraft- oder functional training zu hause, radfahren, laufen, surfen, snowboarden, longboarden. ohne kraft - oder functional training geht bei mir jedenfalls nichts, da es ja auch förderlich für die anderen sportarten ist.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    9.196
    398
    4.942
    nicht angegeben
    11 Oktober 2019
    #16
    Sport will und brauche ich auch, ja.
    Ich bin so der Gruppenfitnessmensch. Wobei ich da auch sehr gerne als Trainerin vor der Gruppe stehe. Das motiviert mich dann noch mit am meisten, mich und die anderen zu einem guten Ziel zu bringen und mir auch einen Weg zu überlegen, wie man da hin kommt.
    Ich tingel auch gerne durch die Gruppen meiner Kollegen und schaue über den Tellerrand. Von Step über Aquafit und so'n Zeug.

    Fitnessstudio ist okaaay... Mache ich aber nicht mehr.
    Auf Spielsportarten habe ich überhaupt gar keine Lust.

    Nee, am besten ist schon "Trainer sein", das mache ich seit über 20 Jahren - erst als Turnerin, jetzt im Fitness- und Rehabereich - und das ist auch "meins".
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Sun-Fun
    Sun-Fun (48)
    Öfters im Forum
    533
    68
    203
    nicht angegeben
    11 Oktober 2019
    #17
    Ich mag Sport. Er tut mir gut und hilft mir bei vielen Dingen - abschalten, Kopf frei machen, Nachdenken oder auch einfach die Natur geniessen. Sport Indoors ist nicht mein Ding, ich bin gerne draussen. Gerade laufen bei Regen find ich SEHR cool.

    Ich Laufe 2-3x pro Woche
    ich reite 3-4x pro Woche
    ich fahre mind. 1x pro Woche Rad
    und dann noch spazieren, wandern oder schwimmen - je nachdem.
     
  • Damian
    Doctor How
    8.816
    598
    8.028
    Verheiratet
    11 Oktober 2019
    #18
    Ich muss Bauch- und vor Allem Rückenübungen machen, sonst bekomme ich im unteren Rücken Probleme..und ich HASSE es.

    Ich fahre ganz gerne Fahrrad, noch lieber wandere ich. Fitnesstudio mache ich auch ab und zu, da es mit Familie aber schwerer wird da Zeit zu finden, ist das immer so ne Hetzerei...und immer hab ich da auch keinen Bock drauf.

    Tanzen! Das macht mir so richtig Spaß! Und ich liebe es mich schnell durch schwerere Kletterparks zu hangeln.

    Also..kommt drauf an. :zwinker:
     
  • User 175230
    Ist noch neu hier
    57
    8
    9
    in einer Beziehung
    11 Oktober 2019
    #19
    Nein - ausser das ich sportlich Auto fahre :grin:
     
    • Witzig Witzig x 4
  • User 172046
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    118
    592
    Single
    11 Oktober 2019
    #20
    Ich mag Sport immer ab dem Punkt, an dem es anstrengend wird - logischerweise, denn da schüttet der Körper ja die Glückshormone aus. Es ist aber sehr abhängig von der Sportart, ob ich auch schon vor diesem Zeitpunkt Spaß am Sport habe. Meditative Sachen wie Radfahren und Laufen mache ich zwar auch ganz gerne, aber was mir wirklich Spaß macht bisher sind Schwimmen, Ultimate Frisbee, Inlinern und Badminton.
    Grundsätzlich brauche ich Sport, nicht unbedingt fürs Gewicht, sondern fürs Selbstbewusstsein und den Frustabbau und meist auch fürs Sozialleben.
     
    • Interessant Interessant x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten