Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Funksoulbrother
    Verbringt hier viel Zeit
    325
    113
    31
    Single
    30 September 2009
    #1

    Macht Liebe oder Verliebtheit blind?

    Oder beides?
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    30 September 2009
    #2
    Wenn man verliebt ist übersieht man die Fehler und Macken des Anderen, wenn man liebt, dann lernt man mit ihnen zu leben.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Funksoulbrother
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    325
    113
    31
    Single
    30 September 2009
    #3
    Übersehen ist aber nicht direkt Blindheit. Wenn ich wirklich verliebt bin, bin ich erschreckend blind. Liebe kommt erst, wenn du den anderen Menschen wirklich siehst, mit seinen Fehlern und Schwächen, finde ich.
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    30 September 2009
    #4
    das ist doch genau das, was sie gesagt hat.
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    30 September 2009
    #5
    Liebe ist mehr so eine Art Unschärfefilter, aber das gibt sich mit der Zeit - wenn es wirklich langfristig ernst wird, werde ich zumindest eher überkritisch als besonders blind, immerhin geht es dann um eine gemeinsame Zukunft, und die baue ich nicht auf Luftschlösser.
     
  • Luc
    Luc (31)
    Meistens hier zu finden
    2.154
    148
    108
    nicht angegeben
    30 September 2009
    #6
    Liebe öffnet oft die Augen. Aber Verliebtheit macht blind. Es ist ja ene Art Tunnelblick, bei der man nur die positive Eigenschaften der Person sieht.
     
  • Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    30 September 2009
    #7
    Jaja, der Hormonhaushalt :grin:
     
  • Erdbeerfee
    Erdbeerfee (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    310
    113
    51
    Verheiratet
    30 September 2009
    #8
    Da kann ich xoxo nur zustimmen!
     
  • glashaus
    Gast
    0
    30 September 2009
    #9
    Oh ja. Genau so ist es. Allerdings bin ich lernfähig und falle zumindest nicht zweimal auf den gleichen Schlag rein :smile:
     
  • Lily87
    Gast
    0
    10 Oktober 2009
    #10
    Verliebtheit macht blind, ja. Aber Liebe ist es, wenn man die Fehler kennt und trotzdem noch mit ihm zusammen ist (und auch gelegentlich mal meckert :tongue:)
     
  • Blauerdrache
    Öfters im Forum
    192
    53
    29
    Verheiratet
    10 Oktober 2009
    #11
    Hmm ich habe bisher immer gedacht Liebe macht naiv :ashamed:
     
  • SnakePlisken
    Meistens hier zu finden
    900
    148
    256
    nicht angegeben
    11 Oktober 2009
    #12
    Viele Freunde und Personen aus der Familie sagten zu mir das meine ersten Freundin dafür sorgte das ich mich zum negativen entwickel und sie mich oft schlecht behandelt. Am Anfang hab ich denen gesagt das sie net alle Tassen im Schrank hätten und alles wäre super mit meiner Freundin. Am Anfang hat man ja auch wenige Streits, man unternimmt viel mit dem Partner und stellt persönliche Dinge (wie Hobbys oder Freundetreffs) zurück. Aber nach ca. 1 1/2 Jahren wurde es oft sehr schwierig mit ihr und nach und nach gingen meine Gefühle weg und ich sah wirklich das mich vieles fertig machte was des öfteren von ihr kam.

    Jetzt nach der Trennung habe ich vieles erkannt was sich durch die Beziehung verändert hat und was ich jetzt wieder mache. Viel weggehen, Sport treiben, relaxen, einfach mal das machen was mir Spaß macht ohne Streß und Verpflichtungen. Selbst in meinem Umfeld sagen die Leute ich bin wie ausgewechselt.

    Liebe hat mich in einigen Punkten blind gemacht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste