• Stonic
    Stonic (44)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.885
    298
    1.895
    Verheiratet
    11 März 2004
    #21
    Args Hilfe

    So erstmal ich will meinen Thread nciht nach oben schieben aber ich muß das einfach loswerden und weiß nicht wo sonst.
    Sie war gestern abend bei mir weil sie die kleine sehen wollte.
    Das kann ich auch verstehen und akzeptieren, soll sie auch weil die kleine ja nicht ohne Mutter aufwachsen soll.
    Dann fing meine Ex allerdings an zu heulen da kontne ich einfach nicht mehr und hab versucht sie zu trösten und sie auf ein Glas Wein eingeladen.
    Da erzählt sie mri das sie wieder bei ihren Eltern (mit denen ich sehr gut klar kam) wohnt, ihre Ausbildung bzw. Refrendariat zu ende machen will und mich und die Kleine vermißt und wir nicht nochmal nen neu anfang machen können.
    Zum Glück hab ich es geschafft das sie nach Hause gefahren ist aber nun bin ich total verwirrt und deprimiert.
    Sie hat mir unter tränen erzählt das das alles ne Kurzschlußreaktion war auf die Enge durch Kind und mich und so weiter ich weiß einfach net mehr weiter..
    soll ich soll ich nicht ich weiß es nicht

    So Long Stonic
     
  • MysteryX
    Gast
    0
    11 März 2004
    #22
    harter tobak@jupp

    also, tut mir leid das es solche frauen gibt, und das SIE sich extrem daneben benimmt als mutter muss ich wohl nicht erwähnen.

    wenn du das kind akzeptierst (nicht auf dem papier sondern vom herzen) dann versuch es zu behalten, wird ein schwieriger kampf mit dem sorgerecht, hab ich nicht so die hoffnung aber ich wünsch es dir,sofern du es wikrlich willst.ICH würde es nicht machen....aber ich bin ja auch ne frau :ashamed:)

    und bitte vergiss sie als deine partnerin fürs leben, wer jemanden so hintergeht und belügt, die dreistigkeit hat dir ein kind anzuhängen und du es auch noch akzepterst, jemanden so auszunutzen ist echt heftig...

    also alles gute :ashamed:)


    P:S: zu deinem obereb beitrag:

    lass sie erstmal schmoren, sie sollte mal verstehen was sie an euch hat und das DU auch stolz hast und man dich nich wie eine puppe behandeln kann, heute ja morge nein....sprich klartext und geh nich gleich wieder auf sie ein....
     
  • Filou
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 März 2004
    #23
    Ich hab gerade deine Story gelesen und bin ehrlich gesagt total von den Socken.
    Ich finde du bist sehr stark, auch wenn man in einigen deiner Beiträge deine Verzweiflung rauslesen kann.
    Ich glaube (leider), dass dir niemand hier sagen kann, was du tun sollst und was das richtige ist.
    Ich persönlich weiss echt nicht was ich an deiner Stelle tun würde. Wahrscheinlich würde ich sie aus Liebe zurück nehmen, um ein weiteres mal verarscht zu werden.
    Wie lange seit ihr denn jetzt auseinander? Ich würde an deiner Stelle versuchen ein Gespräch mit ihr zu führen. Ihr müsst beide mal klare Gedanken fassen und euch gegenseitig sagen wie ihr fühlt, was euch belastet und wies weitergehen soll. Vielleicht kannst du aus diesem Gespräch heraushören, ob sie es wirklich nochmal versuchen will, und nicht nach kurzer Zeit wieder davonrennt. Kann sein, dass sie nur zu dir zurückgekommen ist, weil sie die Kleine wieder haben will, und durch dich zu ihrem Ziel kommen will. Wenn sie die Kleine wieder für sich hat, schiesst sie dich vielleicht wieder ab!
     
  • gefühlsirre
    0
    11 März 2004
    #24
    also wenn ich mal ganz ehrlich bin..
    was ist das???
    sie sagt dir sie ist schwanger , aber nicht von dir!
    dann sag sie , es ist doch von dir???
    hast du schon mal daran gedacht das der wirkliche vater deiner tochter vieleicht gesagt hat er will sie nicht???
    und es jetzt doch geklappt hat..
    ich meine ich kenne sie nicht..
    aber es hört sich für mich so an als würde sie dich nicht mehr lieben..und du mittel zum zweck bist..
    ich will dir jetzt nicht so viele harte worte einbauen, aber könnte das sein..
    du hast ein haus gekauft...
    du hast das kind aufgenommen wie deins...
    und du liebst sie von ganzen herzen..
    du bist einfach eine sicherheit für sie..
    vieleicht macht sie das ja auch gar nicht mit absicht..
    aber glaube mir, sie wird in schlechten zeiten immer wieder auf dich zurückgreifen..
    und so wie du hier schreibst hast du sowas nicht verdient..
    aber ich hab gut reden bin ja ned besser..
    die liebe halt..
    aber man sollte trotz liebe versuchen ohne rosabrille zu gucken..
    auch wenn es schwer fällt...
    ich glaube nicht das ich dir helfen konnte, aber ich hoffe du bekommst das irgend wie hin...
    versuche dich darum zu kümmern, wie du am besten klar kommst...
    würde sie dir DEINE tochter denn auch geben wenn du sie sehen möchtest???
    deine nadine
     
  • Stonic
    Stonic (44)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.885
    298
    1.895
    Verheiratet
    11 März 2004
    #25
    Tragödie II

    ALso ich hatte mich schon fas damit abgefunden alleinerziehender Vater zu sein, da ich das vorläufige SOrgerecht in einem gerichtlichen Eilverfahren erstritten hatte, dann kam sie gestern wie oben dargestellt nun war ich in der Mittagspause bei mir zu Hause um nach der Kleinen zu sehen (meine Mutter passt auf sie auf wärend ich arbeite) da standen dann Ihre Eltern mit Ihr vor meiner Tür und einer einstweiligen Verfügung die das Sorgerecht auf ihre Eltern überträgt.
    Sie haben mir gerade meinen einzigen Sonnenschein im Leben genommen.
    Dann lag im Briefkasten die Ladung für Montag für das Sorgerecht (wieder Eilverfahren) und das werde ich auch verlieren weil
    ich erstens keine Kraft mehr habe
    zweitens Ihre Argumentation leider passt
    drittens ich langsam aber sicher fertig bin und darüber nachdenke mich zurückzuentwickeln und wieder das Arsch zu werden, daß ich früher war und vor dem ich selber Angst habe.
    Ich weiß einfach net mehr was ich tun soll

    So Long Stonic
    P.S.: Sorry für das rumgejammer aber ich weiß nicht wo ich es sonst loswerden soll und werd ich es nciht los zerreisst es mich innerlich wie äußerlich
     
  • Kuschelbaer
    0
    11 März 2004
    #26
    Autsch ich wollte eigentlich Mut zusprechen mit deinem Sonnenschein das sie bei dir ruhig großwerden kann etc. und das die Mutter erst mal schön auf distanz bleiben soll und nun dein letzter beitrag das is hart.

    Was denkt sich diese Frau eigentlich wer sie ist ?

    Du hast die Vaterschaft anerkannt du hast somit genausoviel Recht das die kleine bei dir ist wie sie.
    Verdammt ich weiß nich wie ich mich verhalten würde an deiner Stelle doch von außen gesehen her folgendes:
    Kämpfe für die kleine, für dich und deinen Sonnenschein
    Was für eine argumentation soll sie schon haben ?
    Sie verlässt dich mehrmals lügt öfters usw.

    Du kümmerst dich um die kleine etc. .....

    Das Argument das sie die leibliche Mutter ist würde ich als Richter nich durchgehen lassen. Würde ich das Urteil fällen dann würde dir das alleinige Sorgerecht zustehen und nicht dieser.......Person.

    Ich kenne ihre argumente nicht aber das müsste eines sein und dennoch selbst wenn da noch mehr is. Ich finde die Frau gehört mal untersucht und das Kind zu dir
    So long
    P.S. Brauchst dich nicht entschuldigen is schon richtig so sich luft zu machen
     
  • Stonic
    Stonic (44)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.885
    298
    1.895
    Verheiratet
    11 März 2004
    #27
    Oh sorry das ist ein Missverständniss...
    Die Argumentation die Ihhre Eltern vorbringen besagt, daß sie(die Eltern) das SOrgerecht bekommen sollen, weil immer jemand zu Hause ist und es besser für das Kind wäre bei der Mutter zu sein... Leider sehen das die deutschen Gerichte auch häufig so.

    Nun kann ich nur auf den Richter hoffen der mich kennt(haben hier nru einen Familienrichter)

    Naja bei dem naechsten Schlag mit dem Baseballschläger meld ich mich wieder

    Stonic :cry:
     
  • Kuschelbaer
    0
    11 März 2004
    #28
    Ihre eltern bekommen das Sorgerecht ?
    Warum nicht deine ? Mal kurz nen Konter zurückspielen ?

    Du sagtest wenn du nicht da bist ist immer jemand aus deiner Familie da der /die aufpasst.

    Kann dir nur das beste wünschen und hoffen das du die kleine kriegst.
    Du bist nähmlich der Verantwortungsbewusste Part den sie braucht.

    mfg
     
  • Jupp
    Gast
    0
    11 März 2004
    #29
    @MysteryX: ich bin harten Tobak gewöhnt, seis auf der Uni oder in weltlicher Hinsicht :zwinker:

    @topic
    - hab irgendwie den Überblick verloren und versuche wieder ein bischen "rein" zu kommen.
    - ist es richtig, dass die Kleine nicht dein Kind ist?
    - ist es nicht auch richtig, dass die Tussi (peinlich - ist sie auch noch werdende Lehrerin? da Referendiat...) Dich ZWEIMAL belogen hat: einmal dass Kind sei von nem anderen, dann meint sie von Dir, das andere Mal nachdem das Kind als Deins "deklariert" wurde, kam der für Dich negative Schwangerschaftstest. Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer?
    - was ist denn überhaupt mit dem leiblichen Vater??
    - was ist mit der Tussi, wie steht sie zu ihrem Kind, wieso hat sie sich nicht so um es gekümmert, wie es isch einer Mutter gebührt/gebühren sollte?
    Danach kann ich nochmal ein paar Sachen von mir geben; ich weiß es klingt banal, aber ich kann mir vorstellen, dass es sinnvoll ist und auch bischen gut tut, in diesem "neuen elektronischen schriftlichen Treffpunkt" darüber zu reden, obwohl ich es selbst noch nie in Anspruch genommen habe...
     
  • Stonic
    Stonic (44)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.885
    298
    1.895
    Verheiratet
    11 März 2004
    #30
    Soweit hast du alles richtig verstanden nur nien sie wird nicht Lehrerin sondern Juristin (klingt strange ist aber so)
    Ich hab keine ahnung wer der erzeuger ist denn der Vater bin ich !
    :cry: :cry:
    Stonic
     
  • Jupp
    Gast
    0
    11 März 2004
    #31
    Moment, bist Du der leibliche Vater des Kindes? Ich verstehs immer noch nit, bin von nein ausgegangen... so steht es doch in deinem initialen posting.
     
  • Kuschelbaer
    0
    11 März 2004
    #32
    Nein er ist nicht der leibliche Vater aber weil er die Vaterschaft rechtlich anerkannt hat ist er der rechtliche Vater
     
  • Stonic
    Stonic (44)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.885
    298
    1.895
    Verheiratet
    11 März 2004
    #33
    Meine Definition von Vater:
    vater ist das maennlcihe Wesen, das bei der GEBURT nicht bei dem Zeugungsvorgnag dabei ist und bereit ist das Kind mit Liebe und Geduld zu erziehen und imemr für das Kind egal wann dazu sein

    Stonic

    P.S.: Folglich bin ich der Vater aber nicht der Erzeuger
     
  • User 11753
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    101
    0
    nicht angegeben
    11 März 2004
    #34
    Hi Stonic,
    ich musste das jetzt erst mal mehrmals lesen, weil ich mir nicht ganz sicher war, ob ich das wirklich so verstanden habe wie es ist:
    Du wolltest dir also das Sorgerecht erstreiten für ein Kind, bei dem du versehentlich die Vaterschaft anerkannt hast weil du deiner Ex geglaubt hast als sie sagte es sei von dir; dann kommt raus dass das Kind nicht von dir ist; dann bekommen die Eltern der Mutter das Sorgerecht; und du willst das Kind mit aller Macht bei dir haben und aufziehen?
    OK, das Kind hat ein paar Monate mit dir gelebt, aber deswegen ist es doch nicht "deines", oder?
    Meinst du nicht, es könnte sein, dass du deiner Ex einfach etwas wegnehmen willst, weil sie dich durch ihr Verhalten so schwer verletzt hast? Oder dass du wenigstens eine glückliche Teilfamilie simulieren willst, nachdem das Ganze ja total den Bach runter gegangen ist?
     
  • Stonic
    Stonic (44)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.885
    298
    1.895
    Verheiratet
    12 März 2004
    #35
    Ich versuche nicht den thread hochzuhalten aber ich möchte Camouflage gerne antworten.
    Ich will meine Kleine haben weil ich sie liebe und nciht um meiner Ex wehzutun weil ich nciht nachtrete.
    Ich will meine Kleine weil ich sie liebe und nicht um eine heile Familie zu simulieren.
    Ich will das Sorgerecht für meine Kleine weil ich sie liebe und denke das sie bei mri besser aufgehoben ist und ich sie einfach mit mehr liebe erziehen kann, weil meine Ex offensichtlich... nun haette ich doch beinahe nachgetreten.
    Das sind also die Gründe warum ich das Sorgerecht will.

    Stonic
     
  • User 11753
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    101
    0
    nicht angegeben
    12 März 2004
    #36
    Entschuldige wenn ich so darauf herumreite, aber mich interessiert das einfach.

    Wieso meinst du dass das Kind es bei dir besser hat als bei den Eltern deiner Ex?

    Und wieso nennst du sie "deine" Kleine, die du "haben" willst?

    Und wie sollte das rechtlich gehen, dass du sie "kriegst"? (selbst wenn du die Kraft hättest das durchzufechten) Also wenn ich mir vorstelle, ich kriege ein Kind und ein Ex von mir anerkennt dann die Vaterschaft - und dann wäre er am Sorgerecht schon näher dran als ein anderer?

    Da fällt mir noch ein: Ich weiß jetzt nicht mehr ob du schon was über den Vater geschrieben hast - was ist eigentlich mit dem? Oder weißt du gar nichts über ihn?
     
  • Stonic
    Stonic (44)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.885
    298
    1.895
    Verheiratet
    12 März 2004
    #37
    1. nein ich weiß nichts über den erzeuger
    2. Es ist meine Tochter mein Sonnenschein ich liebe sie über alles und denke daher einfach das ich besser zum aufziehen geeignet bin als die großeltern und ihre leibliche mUtter , da die leider vollkomen verantwortungslos ist.
    3. ich hab das Kind nicht aus versehen anerkannt sondern weil ich miene ex liebe und ich davon ausging das das kind von mir ist bzw. zwar verdachtsmomente da waren die mich aber nicht störten
    Mich stört auch net das ein anderer ihr erzeuger ist.
    Ich will für die Kleine einfach der Vater sein weil ich sie in den MOnaten liebgewonnen habe was rede ich ich liebe sie.
    Punkt um Schluß.
    Ich hab das Sorgerecht erhalten weil das Jugendamt als sie (die Mutter) noch nciht bei ihren eltern wohnte feststellte das die Kleine total verwahrloste(3 Tage nicht gebadet worden von Windeln wechslen ud füttern ganz zu schweigen),

    Sorry ich halt mich für verantwortungsbewußter

    Stonic
     
  • Jagdgöttin
    0
    12 März 2004
    #38
    Verzeih mir das ich soviel Mist gebaut habe und lass es uns nochmal versuchen.
    Ich hab das nur gemacht weil ich Angst bekommen habe.
    Die Verantwortung wurde zuviel.
    Lass uns unsere Tochter bitte bitte bitte bitte gemeinsam großziehen und eriziehen
    ich liebe dich und weiß nicht was ich ohne dich machen soll.

    Ich bin auf ewig deins deine ihre Fehler bereuende Idiotin
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten