• Wonderland
    Gast
    0
    6 Juni 2001
    #21
    Hi! Danke für eure zahlreichen Antworten!! Ich zitier einfach mal wild drauflos:

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>
    Meiner Meinung nach ist zwischen einer Vierzehnjährigen und einem Achtzehnjährigen der Altersunterschied...zu groß. Schon allein wegen der sexuellen Beziehung: Eine 14jährige ist, nach dem, was ich von Mädchen dieses Alters mitgekriegt habe, in den meisten Fällen noch nicht reif für Sex. Ein Achtzehnjähriger dagegen möchte meistens schnell 'mehr'.[/quote]
    Ich stimme da eigentlich auch eher der Meinung von HolyOle und Sweet Watermelon zu. In meinem Bekanntenkreis kenne ich genauso 13 oder 14jährige (Mädchen), die ich so in etwa auf das "normale" geistige Niveau einer 17jährigen einordnen würde, wie auch 19jährige Jungs, die eher wie 13/14 aussehen und sich entsprechend benehmen. Insofern ist es wirklich eher relativ.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>
    und eine Beziehung zwischen einer Sechzehnjährigen und einem Sechsunddreißigjährigen würde mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit dazu zählen. [/quote]
    Tja...ich kenn ja nun beide, aber ein etwas komischer Eindruck bleibt doch irgendwie zurück, wenn man die beiden so sieht, wenngleich der 36jährige vielleicht auch für 30 durchgehen könnte... :smile:

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Ihre Eltern dürfen nichts erfahren... Das ganze muss versteckt ablaufen...
    [/quote]
    Nein, das ist bei den beiden nicht so gewesen. Außerdem fängt sowas auch erst bei größerem Altersunterschied an, keine Eltern einer 15jährigen schmeissen einen 18jährigen
    Freund ihrer Tochter raus.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>
    Die Freunde fangen an zu lästern... Überall hat man Angst, beobachtet zu werden... Wenn man sich in der Öffentlichkeit küsst, beginnen die Leute um einen herum den Kopf zu schütteln und was von 'unverantwortlich' zu murmeln...
    [/quote]
    Wie gesagt, bei so großem Unterschied schon, aber z.B. 15/20 oder so niemals, habe ich zumindest nie gesehen.

    So sehe ich in twa die "Grenzen":

    Mädchen | Junge
    13 | 13-17
    14 | 14-18
    15 | 15-20
    16 | 16-22
    17 | 17-24
    18 | 18-25
    19 | 19-26
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    7 Juni 2001
    #22
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Liza:
    ... und eine Beziehung zwischen einer Sechzehnjährigen und einem Sechsunddreißigjährigen würde mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit dazu zählen.
    Liebe macht glücklich. Und so eine Beziehung macht erstmal auch glücklich. Aber dann geht es los: Ihre Eltern dürfen nichts erfahren... Das ganze muss versteckt ablaufen... Die Freunde fangen an zu lästern... Überall hat man Angst, beobachtet zu werden... Wenn man sich in der Öffentlichkeit küsst, beginnen die Leute um einen herum den Kopf zu schütteln und was von 'unverantwortlich' zu murmeln...
    [/quote]

    Ich dachte, ich hätte klar und deutlich ausgedrückt, dass sich diese Beispiele auf 16/36 beziehen. Da das nicht der Fall zu sein scheint, möchte ich das noch einmal betonen :zwinker:: Für eine Beziehung zwischen einer Fünfzehnjährigen und einem Zwanzigjährigen sind diese Beispiele natürlich übertrieben. :smile:

    Was die Beziehung zwischen einer Vierzehnjährigen und einem Achtzehnjährigen angeht: Auf welchem geistigen Niveau sich Achtzehnjährige im Durschnitt befinden, weiß ich nicht, ich bin kein Achtzehnjähriger Mann und werde wohl auch nie einer sein :grin:. Aber ich war einmal- und das ist noch gar nicht so lange her- ein vierzehnjähriges Mädchen und gleube, ich weiß ganz gut, wie es mit der geistigen Entwicklung bei denen aussieht...
    Mit Sicherheit gibt es Mädchen, die ihrem Alter vorraus sind. Aber ich würde keinesfalls behaupten, dass das häufig so ist- dass eine Vierzehnjährige sich auf dem Niveau einer Siebzehnjährigen befindet, ist eher die Ausnahme! Eine Freundin von mir hatte mit 14 ihre ersten sexuellen Kontakte. Sie wurde damals äußerlich häufig auf 16 oder 17 geschätzt, und sie benahm sich... nun, das ist das seltsame... in meinen Augen und den Augen meiner Freundinnen wie ein normales Mädchen ihres Alters, in den Augen Erwachsener kindisch, in den Augen von Jungen erwachsen!
    Sie sagt heute, es war definitiv zu früh.
    Weißt du, im Alter von 12- 14 versuchen viele Mädchen, möglichst erwachsen zu wirken. Das bedeutet, sie schauen sich keine 'Babyfilme' mehr an, fangen an BH's zu tragen und sind wahnsinnig stolz darauf, betonen immer wieder, sie seien keine Kinder mehr und beginnen, alles was mehr als zwei Jahre jünger ist als sie als 'Blagen' zu bezeichnen. Ich spreche da aus Erfahrung, mit 12 hatte ich auch so eine Phase.
    Und das erklärt im Wesentlichen, warum die ALterseinschätzungen bei meiner Freundin so unterschiedlich ausfielen: Erwachsene finden so ein Verhalten gewöhnlich pubertär, glaichaltrige Mädchen normal (die benehmen sich auch alle so :grin:, zumindest im Freundeskreis, oder es benehmen sich einfach so viele so, dass es nicht auffällt), aber Jungs... Nun, Jungs finden es, wenn sie so alt oder etwas älter sind als diese Mädchen, noch unheimlich 'erwachsen', wenn ihre hübsche Klassenkameradin einen BH trägt, sich schminkt und krampfhaft versucht, jeden Eindruck von 'kindisch' zu verwischen.
    Ich glaube, richtig erwachsen wird man erst, wenn man wieder über einen Walt- Disney- Film lachen kann und zugibt, dass man ihn guckt- in dem Augenblick hat man es nämlich einfach nicht mehr nötig, sich möglichst erwachsen zu benehmen, weil einem das sowieso jeder glaubt. :smile:
    Wie gesagt: Für meine Freundin waren ihre ersten sexuellen Kontakte jedenfalls zu früh- trotz der 'reifen' Einschätzung der Jungen in ihrem Umfeld.

    Nächstes Beispiel: Ich selber.
    Mit 14 sah ich sehr jung aus, aber trotzdem hielten mich die meisten Leute für sehr 'erwachsen'. Alle- bis auf die Jungs! Die fanden mich uninteressant, wahrscheinlich auch, weil sie im Augenblick noch mitten in ihrer Sie-schminkt-sich-sie-trägt-BH's-oh-gott-oh-gott-wie-reif- Phase steckten. Erwachsene schätzten mich als gute Gesprächspartnerin, meine Freundinnen als jemanden, der gut zuhören kann und gute Ratschläge parat hat. In den Augen meiner Freundinnen war ich irgendwie seltsam, wenn auch durchaus akzeptabel- aber welche Vierzehnjährige interessiert sich denn bitteschön für Politik und Philosophie, und kann die vielleicht mal so sprechen, dass man sie versteht?!
    Wenn irgendwer zu der Zeit von meiner besten Freundin eine Beschreibung in einem Satz gefordert hätte, hätte sie wahrscheinlich breit gegrinst und gesagt 'Die ist supernett und hat einen an der Waffel :grin:'.
    Heute benehme ich mich genauso, heute finden meine Freundinnen das nichtmehr so seltsam, und plötzlich interessieren sich auch gleichaltrige Jungs für Politik- zumindest ein paar. Jedenfalls finden die mich jetzt plötzlich 'erwachsen' und 'reif'- sie sind eben auch älter geworden.
    Und jetzt stell' dir mal vor, ich stehe da als Vierzehnjährige, alle halten mich für meinem Alter vorraus. Und dann kommt da so ein Achtzehnjähriger an. Dieser Mensch ist älter als diejenigen, die mich 'seltsam' finden, und deshalb findet er mich 'reif'- genauso, wie es heute viele Leute tun. Er wird mein Freund...
    Und ich wäre in diesem Alter noch nicht bereit für Sex gewesen! Zum Glück ist dieser Achtzehnjährige damals nicht gekommen!
    Was ich sagen will: 'Reife' lässt sich unterschiedlich definieren. Ich war geistig reif- in bestimmten Bereichen. Ich wusste allgemein ziemlich viel, hatte einen großen Wortschatz, und man konnte über ernste Themen vernünftig mit mir diskutieren. Aber deshalb war ich noch lange nicht erwachsen, sondern fast noch ein Kind! Erst 14 Jahre alt! Und dass ich vernünftige Meinungen habe, sie klar vertrete und damit in so manchem Gespräch so manchen Erwachsenen in Grund und Boden rede, ändert nichts daran, dass ich noch fast ein KIND bin!

    Reife kann man immer unterschiedlich definieren. Denn ehrlich gesagt: Zu diesem Zeitpunkt wollte ich ein Kind sein. Ein Kind und nichts weiter. Ich war mir selbst viel zu erwachsen. Aber ich konnte nichts dran ändern, weil ich das ewige Gekicher so ALBERN fand...
    Also kann ich wohl nicht so reif gewesen sein, wie andere es zu dem Zeitpunkt von mir dachten, denn sonst hätte ich mich selbst auch als erwachsen gesehen. 'Erwachsensein' ist relativ. In manchen Bereichen ist man es, in anderen nicht. Und nur weil ein Mädchen sich reif genug für Sex benimmt, heißt das noch lange nicht, dass sie reif genug für Sex ist!

    Das es auch hier Ausnahmen gibt, bestreite ich nicht. Es gibt solche Vierzehnjährige. Aber die sind ganz bestimmt nicht 'häufig' anzutreffen! Eine Beziehung zwischen einer 14jährigen und einem 18jährigen KANN funktionieren, und beide sind wirklich glücklich. Aber weil ich glaube, dass der 'geistige' Altersunterschied in den meisten Fällen enorm ist (sie steht noch am Anfang der Pubertät, er fast am Ende), denke ich, dass auch der Altersunterschied in solchen Fällen meistens zu groß ist.
     
  • schoko-keks
    0
    7 Juni 2001
    #23
    ich entfremde diesen topic mal ganz gemein, sorry dafür, für mein persönliches problem...

    aaaalso. ich bin 16. werd im sommer 17. und ich würde mich schon... nunja, als ziemlich reif einschätzen. und ich hatte also die letzten monate einen freund, der ein halbes jahr älter war als ich und mit ihm hatte ich auch sex. - kommen wir zum interessanten teil - denn mit dem kerl bin ich ja nicht mehr zusammen. ich bin nun aber schon länger mit einem 28jährigen befreundet. wir beide konnten uns super unterhalten, vor allem über beziehungsprobleme, als ich noch mit meinem freund zusammen war. zusammengefasst, wir verstehen uns super und vertrauen uns auch.

    nun war da aber seine geburtstagsfeier, auf der er ein wenig zu viel alkohol, ich aber gar keinen getrunken hatte. wir haben uns an dem abend lange unterhalten und irgendwann sagte er "komm mal her". es ging wirklich nur um eine umarmung unter freunden *lach* aber irgendwie ist dann mehr draus geworden. also haben wir eine recht lustige nacht miteinander verbracht, aber nicht miteinander geschlafen. die ganze nacht hat er mich immer gefragt ob ich das ganze wirklich wollte und dass mir klar wäre dass er älter sei und dass er wirklich er wäre und und und... nunja, danach haben wir uns darauf geeinigt, alles zu vergessen und freunde zu bleiben. das hat nicht wirklich geklappt und irgendwann ist es dann (auf meine initiative :engel: ) zu einer wiederholung des ganzen ohne alkohol gekommen.

    nun sind wir beide ja nun (noch?) nicht wirklich verliebt, unter anderem eben auch weil wir wissen was für probleme eine beziehung mit sich bringen würde. er ist ja nicht umsonst 12 jahre älter. wenn ich ehrlich bin, benimmt er sich aber meistens um einiges kindischer :grin: da bin ich fast erwachsener gegen. aber eben nur manchmal, wir können uns auch oft ernst unterhalten.

    wir wollen eigentlich keine beziehung, warnen uns gegenseitig immer davor sich in den anderen zu verlieben. aber ich hab keine ahnung wie das ganze weitergehen soll. wäre er jünger - ich würd ihn sofort nehmen. aber ich weiß ja nun mal nicht ob ich ihn so gerne habe, dass ich die probleme eines so großen altersunterschieds auf mich nehmen wollte.
    zusätzlich weiß ja, außer ein paar meiner besten freunde, auch keiner von uns weil das ja einen aufschrei geben würde.

    bis jetzt ist mir keine lösung für das ganze eingefallen, als abzuwarten... :smile: denn voneinander los kommen wir so einfach nicht mehr.


    so. und jetzt mal eure meinung dazu. :zwinker:
     
  • schoko-keks
    0
    8 Juni 2001
    #24
    ich will ja nich quengeln... aber... :frown: ich poste hier ja nich grad selten... schreibt halt einfach mal ne kurze antwort. würd mich einfach mal freuen meinungen zu hören...?
     
  • JanTTX
    Gast
    0
    9 Juni 2001
    #25
    Naja ich bin 19 meine Freundinn is 16 und das finde ich gerade noch so OK !! Jünger wär nichmehr ok glaub ich !!! :bandit:
     
  • Angelina
    Gast
    0
    9 Juni 2001
    #26
    Hallo!

    Ich finde jedes Alter ok!
    Solange man sich super versteht
    und das Alter nicht zu viele Probs macht solange ist das Alter völlig egal.
    Meine Mama und ihr Freund die sind 9 Jahre (fast 10) auseinander und die beiden verstehen sich super mega doll! :smile:
    Und das freut mich echt. Man merkt garnicht, dass sie diese 9 Jahre auseinander sind. Und ich finde sie sehen super zusammen aus.
    bei Teenies jedoch ist das immer so ne Sache. Mein Freund war 15 und ich 17. Ich war also älter und er von Verstand her noch weit hinten... tja und das ging dann natürlich kaputt! :frown:

    Bye Angie!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten