• *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit
    1.766
    123
    1
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2004
    #41
    hehe,da hab ich aber ne gesprächswelle zum anstoß gebracht :zwinker:
     
  • Kadi
    Gast
    0
    18 Januar 2004
    #42
    höhö *lol* was für ein andrang :smile:
     
  • beazy
    beazy (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    588
    101
    0
    Verheiratet
    19 Januar 2004
    #43
    @lissy
    ich bin ab morgen in der 36ten woche...noch 4 wochen....und es ist jetz alles voll schwer...auch wenns nur ne mini murmel is...hab jetz gerade totale becken/rückenschmerzen...voll abartig!! ich hoffe die nächsten wochen gehn schnelle vorbei!!

    gruss beazy
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    19 Januar 2004
    #44
    Keine Angst, das geht jetzt vollends ganz schnell. Und weißte was? Hinterher fühlt man sich auf einmal voll "leer", wenn einen keiner mehr von innen tritt... Fühlt sich total komisch an und ich zumindest hab mir öfters gewünscht, wieder schwanger zu sein (am besten gleich mit dem nächsten... *sfg*)...
     
  • Angelina
    Gast
    0
    19 Januar 2004
    #45
    Joar selbst ich hab schon das Bäuchlein vermisst...
    aber ich denke bei mir war das noch schlimmer,
    da ich mich ja nicht mit einem Baby auf dem Arm dafür Ablenken konnte,
    sondern eben gar nix mehr hatte. :frown:
     
  • Marla
    Marla (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    19 Januar 2004
    #46
    Ich hab mal irgendwo gelesen, dass männer an den schmerzen einer geburt sterben würden.. irgendwie unfair, selbst beim sex sind es meist die frauen die die schmerzen haben
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    19 Januar 2004
    #47
    Was ist denn das für ein Quatsch? Also ich glaube, es gibt sicher Krankheiten oder Verletzungen, die auch brutal weh tun. Oder warum wurde Morphium wohl erfunden?

    Aber bei der Frau ist das nun mal etwas "Natürliches" oder "Normales" (sucht's euch aus), so etwas durchzumachen, weil ein Baby zu bekommen wirklich keine Krankheit ist. Und eine Frau sollte sich nicht schämen, bei der Geburt Schmerzmittel zu wollen, aber auch versuchen, so viel, wie sie kann, auszuhalten.
     
  • Kadi
    Gast
    0
    20 Januar 2004
    #48
    also, das, was marla angesprochen hat, hab ich auch schon mal irgendwo gehört... is aber, glaub ich, schon länger her und deswegen kann ich mich nich sorecht erinnern, was da genau fakt war :smile: *nur mal so erwähnen will*
     
  • Angelina
    Gast
    0
    21 Januar 2004
    #49
    Toll,
    mir haben sie gesagt,
    dass ich keine Schmerzmittel bei einer "normalen" Geburt bekomme,
    außer eben die PDA! Mhmpf wie gemein! :zwinker:

    LG
     
  • Girlie
    Gast
    0
    22 Januar 2004
    #50

    Jajajajajaja!!!Kann das genau nachvollziehen!Hab allerdings nur noch 7(!!!!!!) Tage bis zum errechneten Termin!!Ich glaub einerseits bin ich echt super happy wenns vorbei is...*g*Hab auch voll Rüclenschmerzen manachmal und das Gefühl die Kleine tanzt Samba da drinne...
    Und dann gibts aber auch Momente wenn ich aufem Bett liege und den kleinen dicken zwerg da drinne streichele, da red ich ihr gut zu sie soll sich doch lieber nochn biosschen zeit lassen, weil irgendwie schiss hab ich ja schon...
     
  • klärchen
    klärchen (39)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    26 Januar 2004
    #51
    puh, wenn ich das so lese bin ich froh, dass ich nicht schwanger bin.
    gehts denn nicht einfacher?
    in der natur ist doch immer alles so perfekt geregelt. warum ist dann die geburt so ein grauenhaftes, übles, monströses ereignis?
    jede frau erzählt es ja anders.
    meine mum meinte, es wäre ein gefühl, als ob man eine tierische darmgrippe hätte und einfach alles nach unten drängt. sie fand es aber weniger schmerzhaft als halt einfach unangenehm. gut, bei ihr ging immer schnell.
    langsam hab ich echt angst...
    was ist, wenn man irgendwann wirklich keine kraft mehr hat? wenn man ohnmächtig wird oder sowas?
    und wie schrecklich muss es erst für das kleine schatzel da drinne sein?
    was für eine angst muss es haben, wenn es sich da durchquetschen muss und alles um es herum drückt und presst.
    es kriegt ja auch die gefühle der mutter mit, wenn sie sich quält.
    ich finde es doch etwas eigenartig, dass das so geregelt ist.
    vielleicht doch ne göttliche strafe für die böse eva?
    nur was kann das kind dafür?
     
  • User 4030
    User 4030 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.658
    148
    200
    vergeben und glücklich
    27 Januar 2004
    #52
    ruhig bleiben:smile:

    bist ja schließlich in ärztlicher betreuung. die werden dir dein kind schon rausholen wenn du nicht mehr kannst und ich glaub in den moment kannst und schaffst du mehr als du vorher dachtest. und ist ja schließlich nicht nur beim menschen so. auch katzen, hunde und alle haben wehen und müssen pressen und sind nachher total kaputt.
    und natürlich sind die kleinen schatzels auch kaputt. aber da müssen sie durch*g*
    ich freu mich schon tierisch *noch 10 wochen hab* klar bissel schiss vor der geburt hab ich auch. aber ich nehm mein schatz mit und dann klappt das schon. irgendwie muss es ja schließlich raus*G*
    und dann hast ein kleines winziges lebewesen im arm und das entschädigt für alles:smile:

    gruß lissy_20
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    28 Januar 2004
    #53
    So ne Geburt macht aber auch Sinn! Durch den Druck auf den Körper des Kindes wird all der Schleim, der sich im Mutterleib noch in der Lunge und in den Atemwegen des Kindes befindet, rausgepresst, so dass es von ganz alleine frei atmen kann, wenn es natürlich geboren wurde. Kinder in Ländern, die medizinisch weniger weit entwickelt sind, sterben oft an Atemnot und nicht an den Folgen einer Geburt, wenn sie per Kaiserschnitt geholt werden, weil sie dabei abgepumpt werden müssten, weil der Schleim ja nicht rausgepresst wird. Allerdings weiß ich nicht, wozu der Schmerz für die Mutter gut sein soll... *s* Außer vielleicht, dass ein solches Erlebnis Mutter und Kind näher zusammenschweißt... Auf jeden Fall freu ich mich schon aufs nächste!
     
  • Kadi
    Gast
    0
    28 Januar 2004
    #54
    also mir wär ne geburt lieber, wenn ich dabei keine schmerzen hätte, sondern wenn es kitzeln würde :zwinker: da lachste (bauchmuskeln machen ja mit und so) und dann kommts ganz schnell raus :smile: das wär doch mal eine lustige geburt...
    warum der kopf des kindes auch so groß sein muss.... das baby könnte sich ja auch gut entwickeln und ganz klein sein :smile: oder klein rauskommen und sich draußen entwickeln (siehe fischies und so) :smile: aber naja... muss jeder durch... vielleicht tuts auch nur so weh, damit man nich zuuuu viel macht *höhö* quatsch... is halt so... und bis jetzt habens ja auch die meisten überlebt.. :smile:
    ich freu mich drauf (wenn ich mal schwanger bin)... jaaaa... ich stehe auf schmerzen :zwinker::zwinker::zwinker:
    neee... aber ist doch mal ganz interessant, seine fähigkeiten zu überprüfen und zu gucken, wó die grenzen sind.. :smile:
     
  • klärchen
    klärchen (39)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    28 Januar 2004
    #55
    SottoVoce: so kann nur eine mama schreiben...
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    28 Januar 2004
    #56
    @klärchen: Wieso?
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    28 Januar 2004
    #57
    Also ich finde, jetzt übertreibst du aber reichlich. Also wenn so ne Geburt über acht Stunden hinausgeht, dann ist das schon nicht mehr lustig, aber meine Geburt würde ich weder als grauenhaft noch als monströs bezeichnen. Sogar mein Mann fand, dass das ganz ok war und ihr wisst ja, dass Männer da etwas zart besaitet sind. :zwinker:

    Ja, das wäre sicher lustiger, aber das Kind ist nun mal nur durch einige Anstrengung da rauszupressen. Und da der Muttermund soweit gedehnt wird, tut das nun mal seeeeeeehr weh. Aber ich habe lieber einige Stunden Schmerzen, als dem kleinen Wurm die Welt zu früh zuzumuten.

    Glaub mir, die Erziehungsarbeit ist viel, viel anstrengender! Ich würd eigentlich gerne 20 Kinder kriegen, aber ich möchte nicht mehr als zwei, allerhöchstens drei aufziehen! :grin:
     
  • klärchen
    klärchen (39)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    29 Januar 2004
    #58
    SottoVoce: na weils einfach nach mami klingt. so liebevoll. da merkt man gleich wer ahnung hat vom kinderkriegen und wer nicht (so wie ich z.b.)
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    29 Januar 2004
    #59
    Zurzeit wünschte ich, ich hätte ein bissel mehr Ahnung, obwohl ich genau weiß, dass ein zweites grad nicht drin ist... *s*
     
  • Birdy
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    103
    1
    Verheiratet
    2 Februar 2004
    #60
    Bei uns hat die Geburt (ohne Hilfsmittel) gerade mal 2,5 Std. gedauert. Die Schmerzen waren trotzdem die Hölle (es wird immer gedacht, wie gut ich's hatte... obwohl die Möglichkeit besteht, dass so die Wehen komprimierter waren!!!) --- sitzen konnte ich die darauffolgenden zwei Wochen kaum.... Und stillen tut man hauptsächlich im Sitzen... :link:
    Ich konnte es nach der Geburt auch nicht glauben, dass das alles schnell vergessen sein soll...war es aber...und ich freu mich tierisch auf's Zweite!! Bei dem :engel: werde ich auch sagen: "Schaffen wir schon!!!" Auch wenn's etwas länger geht...
    :karate-ki
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten