Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Neko-Neko
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    456
    103
    3
    nicht angegeben
    28 Juli 2008
    #21
    vielleicht will ich ihm ja auch zu schnell zu viel..
    und dann beschwere ich mich weil bei seiner ex machte ihm das nichts aus...
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.606
    248
    730
    vergeben und glücklich
    28 Juli 2008
    #22
    das ist es ja grade.bei ihm ist schonmal was schiefgegangen und er will das nicht nochmal riskieren.nicht nochmal zu schnell eine familie gründen, die dann in die brüche geht.das ist doch mehr als verständlich.
    und by the way, auf drängeln reagieren wohl die meisten männer allergisch.einen der auf der stelle am liebsten zusammenziehen, heiraten und kinder will, wirst du eher selten finden.
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.390
    348
    2.249
    Single
    28 Juli 2008
    #23
    Das Kind ist vor Allem ein Teil von ihm! - Es mag natürlich auch ein Teil seiner noch so blöden Ex sein... Aber es ist immer noch sein Kind!
    Zumindest für mich wäre die Vorstellung, er würde sein Kind nicht mehr so lieben, weil es auch ein Teil seiner Ex ist, viel schlimmer als die Vorstellung, dass er sein Kind liebt, obwohl es auch ein Teil seiner Ex ist.

    Ob du mit der Situation klar kommen kannst oder nicht, kann ich natürlich nicht beurteilen.
    Ebenso kann ich es nicht beurteilen, ob er wieder dazu in der Lage sein wird, eine Frau richtig zu lieben.

    Aber wenn er sonst dein absoluter Traummann ist, wäre es doch vielleicht einen Versuch wert!
    Auch so etwas kann funktionieren. Aber es muss nicht.

    Und kennst du auch sein Kind? - Kommst du mit dem Kind klar?
    Ansonsten würde ich es wohl eher bleiben lassen...
    Denn wenn du eine Beziehung mit ihm führen willst, geht das bestimmt nicht gut, wenn du das Kind überhaupt nicht magst und es dich ebenso nicht... Das gibt über kurz oder lang große Probleme, an denen auch die Vater-Kind-Beziehung kaputt gehen kann. (Ich kenne 2 Fälle, in denen die Mutter-Kind-Beziehung kaputt ging, weil das Kind den neuen Freund der Mutter hasste) - Und das willst du sicherlich auch nicht.
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    29 Juli 2008
    #24
    Die Entscheidung der TS kann niemand abnehmen, deshalb mal folgende Frage an sie selbst:

    Kannst Du Dich mit der Situation, wie sie vorliegt, arrangieren? Wenn ja, dann versuch es.

    Oder lass es.

    Und gemäss Deiner Aussage scheinst Du Deine Entscheidung innerlich schon gefällt zu haben. Falls Du von uns eine Bestätigung dafür erwartest, damit können wir nicht dienen. Es liegt alleine bei Dir.
     
  • User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    183
    103
    2
    nicht angegeben
    29 Juli 2008
    #25
    ....
     
  • Neko-Neko
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    456
    103
    3
    nicht angegeben
    1 August 2008
    #26
    um das mann mit kind problem muss ich mir jetzt keine sorgen mehr machen:

    er hat unser nächstes treffen abgesagt, da er eine neue kennen gelernt hat.
    was soll man davon halten.
    nur weil ich mir gedanken um etwas mache mit dem ich ein problem haben könnte, entscheidet er sich kurzerhand für etwas, dass sich eben keine gedanken darüber macht.
     
  • User 80812
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    103
    2
    vergeben und glücklich
    1 August 2008
    #27
    Dann ist er es auf jeden Fall nicht wert, sich überhaupt noch gedanken drüber zu machen. Echt schade und auch enttäuschend, aber ich hatte das Gefühl, dass du auch so schon eher gegen eine Beziehung mit ihm warst - also kopf hoch und es kommt bestimmt noch jemand tolleres!:zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten