Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • guapa19
    Benutzer gesperrt
    57
    0
    0
    vergeben und glücklich
    15 September 2006
    #1

    matheaufgabe die lehrer nicht lösen konnte

    hey ho. heute in mathe hatten wir probleme bei einer matheaufgabe, die weder wir schüler noch der lehrer lösen konnte. vielleicht ist ja jemand hier besonders intelligent?

    A: An einem internationalen kongress nehmen wissenschaftler aus vielen ländern teil. 85 % sprechen Englisch, 32 % französisch und 23 % russisch. ein wissenschaftler wird zufällig angesprochen. wie groß ist mindestens bzw. höchstens die warscheinlichkeit, dass er
    (1) Englisch und Französisch spricht,
    (2) Englisch und Russisch Spricht
    (3) Französisch und russisch spricht
    (4) alle drei sprachen beherrscht ???

    weiß jemand da nen rechenvorgang?
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    103
    6
    Single
    15 September 2006
    #2
    1) 67-92%
    2) 24-29%
    3) 17-27%
    4) 13-19%
     
  • guapa19
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    57
    0
    0
    vergeben und glücklich
    15 September 2006
    #3
    oh schön, und wie komme ich da drauf?wär lieb wenn du es anhand eines beispiels erklärst
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    15 September 2006
    #4
    Ich hätte soweit ich mich an Stochastik erinnern kann, einfach die wahrscheinlichkeiten multipliziert. Aber irgenwie wär das dann ja zu einfach...?!?
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    15 September 2006
    #5
    Die Aufgabe hatte ich abgewandelt in meiner allerletzten Matheklausur(bin aus der Schule raus), ich such sie nachher mal raus. Ich hatte die Aufgabe auch richtig.

    Mich wundert's, dass ihr so einen inkompetenten Lehrer habt, dass der das nicht einmal kann. Es gibt wesentlich schwerere Dinge in der Mathematik. Ein Mathelehrer muss doch so etwas können!
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    15 September 2006
    #6
    Wenn aber nur 85% der Wissenschaftler Englisch sprechen, wie kann die Wahrscheinlichkeit für einen Englisch und Französisch sprechenden Wissenschaftler höher als 85% sein?

    Also, die Wahrscheinlichkeit, jemanden zu treffen, der Englisch spricht, steht

    85/100

    Und die Wahrscheinlichkeit, jemanden zu treffen, der Französisch spricht, steht

    35/100


    Und die Wahrscheinlichkeit, jemanden zu treffen, der beides kann, muss meinem Verständnis nach

    85/100 * 32/100 = 0,272

    betragen.
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    15 September 2006
    #7
    Also ist poste jetzt mal, wie ich es machen würde:

    (1) 0,85x0,32=0,272 -> 27,2%

    (2) 0,85x0,23=0,1955 -> 19,55%

    (3) 0,85x0,32x0,23=0,062 -> 6,2%
     
  • enteo
    Gast
    0
    15 September 2006
    #8
    Jap.. genauso hätt ich es auch gemacht. :smile:
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    15 September 2006
    #9
    also wen jan und enteo das gleiche sagen, dann stimmts wohl und meine 1 in storchastik war nicht ganz unverdient :engel:

    aber dass dein mathelehrer die aufgabe nicht lösen konnte, nehm ich dir nicht ab :zwinker:
     
  • guapa19
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    57
    0
    0
    vergeben und glücklich
    15 September 2006
    #10
    ich meine das ganz ganz ernst das er das nicht konnte. würd ja gerne die telefonnummer rausgeben, weil das wirklich so unrealistisch scheint, aber das darf man ja nicht.

    aber eine frage habe ich noch : da steht ja "mindestens bzw. höchstens" die wahrscheinlichkeit, also müsste da noch was unterschieden werden?
     
  • Shadow_80
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    93
    1
    Single
    15 September 2006
    #11
    ....
     
  • crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    15 September 2006
    #12
    @Shadow_80: So in etwa sahen auch meine ersten Überlegungen aus.
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    15 September 2006
    #13
    So, hab meine Klausur mal rausgesammelt.

    Wir haben das mit einem Venn-Diagramm gelöst. Hattet ihr das?
     
  • guapa19
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    57
    0
    0
    vergeben und glücklich
    15 September 2006
    #14
    ne, noch nie gehört, hatten erst die zweite stunde stochastik :frown:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.596
    248
    723
    vergeben und glücklich
    16 September 2006
    #15
    hab einen punkt in mathe aber ich weiß dass wir im GK in der 13 solche aufgaben hatten.das heißt so schwer können sie nicht sein.
     
  • Emilia16
    Emilia16 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    113
    28
    nicht angegeben
    16 September 2006
    #16
    Aufgrund der Wörter mindestens/höchstens gehe ich davon aus, dass es um Abhängigkeit, sowie Unabhängigkeit gehen muss.

    Also muss für (1) gelten:
    Mindestens: 0,85+0,32-1= 0,17 , d.h. mindestens 17% müssen beide Sprachen sprechen
    Höchstens 32%, d.h. jeder der Französisch spricht muss auch Englisch sprechen.
    Wären die WS unabhängig, dann müsste man die beiden WS miteinander multiplizieren, d.h. 0,85*0,32= 27,2

    Hat irgendjemand verstanden was ich meine?
     
  • *PennyLane*
    0
    16 September 2006
    #17
    Off-Topic:
    Ich hab jetzt diesen Thread durchgelesen und keine einzige Rechnung verstanden. Mathe ist ein Arschloch!!
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    16 September 2006
    #18
    ja, stimmt hast recht - das hab ich überlesen :schuechte

    der "höchstens wert" ist irgendwie logisch - aber warum du bei mindestens das gegenereignis der summe nimmst, kann ich noch nicht ganz nachvollziehen. :ratlos:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    16 September 2006
    #19
    haha, da biste nit die Einzige!! Aber ich habe auch erst noch dieses jahr stochastik :zwinker:
     
  • Emilia16
    Emilia16 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    113
    28
    nicht angegeben
    16 September 2006
    #20
    Angenommen es sind 100 Menschen, davon sprechen 85 Englisch und 32 Französisch.
    Da 85+32>100 ist, müssen also ein paar beide Sprachen sprechen. Das wären dann also mindestens 17 Menschen, die beide Sprachen sprechen. (vorausesetzt ich kann noch im Kopf rechnen :zwinker: )
    Das wäre also die Schnittmenge die beide Ereignisse (A) Person spricht Englisch und (B) Person spricht Französisch mindestens haben.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste