Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Meidet ihr nagelneue Modelle, weil sie sich noch nicht bewährt haben?

  1. Ich fahre gern mit dem nagelneuen Modell.

    1 Stimme(n)
    25,0%
  2. Ich meide es nicht, aber ich muss auch nicht das allerneueste Modell haben.

    1 Stimme(n)
    25,0%
  3. Ich meide lieber das allerneuste Modell. Da weiß man ja noch nicht, welche Macken es hat.

    2 Stimme(n)
    50,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    5 November 2010
    #1

    Meidet ihr nagelneue Modelle (Auto, Flieger), weil sie kaum getestet sind?

    Natürlich wird jedes neue Automodell, Flugzeugmodell oder ICE-Modell ausgiebig vor Inbetriebnahme getestet. Aber die meisten Probleme erkennt man erst, wenn sie in Betrieb sind.
    So z.B. gestern bei der A380-Maschine von Qantas. Notlandung wegen eines zerstörten Triebwerks.
    Wenn ein neues Modell auf den Markt kommt, wartet ihr lieber eine Weile ab, bis es sich unter den Nutzern bewährt und Anfangs-Probleme beseitigt werden? Oder kauft ihr gern ein nagelneues Modell, das angeblich besser ist als jedes Vorgängermodell?
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.674
    598
    8.643
    in einer Beziehung
    5 November 2010
    #2
    "kaum ungetestet"? du meinst wahrscheinlich "kaum getestet" oder "ungetestet", oder?
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    5 November 2010
    #3
    :ratlos: ja :ashamed:
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    5 November 2010
    #4
    Und Du weißt, dass das ein Problem fehlender Modellreife ist, weil...?
    (Pssst, ganz nebenbei: Die 747 ist seit 1969 auf dem Markt, und trotzdem war da heute was mit Qantas - ebenfalls in Singapur...)
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    5 November 2010
    #5
    Nicht fehlende Modellreife, sondern fehlende Erfahrungen mit Extremsituationen. Außerdem kann man nie wissen wie A380 nach 10 Jahren Nutzung aussieht, weil es diese Maschine so lange nicht gibt, während man es bei B747 schon weiß.
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.380
    348
    2.242
    Single
    6 November 2010
    #6
    Wenn ich den Eindruck habe, dass ein neues Modell "kaum ungetestet" ist - und davon gehe ich bei neuen Flugzeugen aus, die nicht nur in irgendwelchen Bananenrepubliken zugelassen sind - meide ich dieses neue Modell nicht.

    Ansonsten muss ich aber kein "early adopter" sein, weil viele neue Dinge doch erst mal einige Kinderkrankheiten haben und der Käufer sozusagen zum Betatester wird.
    Dazu zahle ich auch ungern den early-adopter-Aufschlag.
     
  • User 15875
    Meistens hier zu finden
    922
    128
    226
    Single
    6 November 2010
    #7
    Solange man die Ursache für den Triebwerksschaden am Quantas A380 nicht herausgefunden hat, macht es keinen Sinn da Spekulationen über unzureichende Ausgereiftheit oder so zu sprechen. Und wenn es das Triebwerk betrifft, dann ist der "Fehler" auch mehr beim Triebwerkshersteller zu suchen.

    Sollte in den nächsten Wochen bei anderen A380 anderer Airlines die gleichen Triebwerksschäden auftreten, dann kann man annehmen dass entweder ein Gefahr für alle Triebwerke für alle sich in Betrieb befindlichen A380 besteht oder dass sich diese Problem warum auch immer hoffentlich nur auf eine begrenzte Triebwerkscharge begrenzt und man alle betroffenen Triebwerke dann nachbessert/umrüstet. Quasi in Form einer Rückrufaktion.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste