Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • kittylove
    kittylove (23)
    Öfters im Forum
    142
    53
    46
    in einer Beziehung
    29 September 2013
    #1

    Mein Freund und meine Mutter

    Hi,
    Bevor Missverständnisse aufkommen: Mein Freund und meine Mutter haben nichts miteinander! ;D Meine Mutter ist 51.
    Aber es gibt etwas, was ich einfach nicht verstehe. Es ist so, mein Freund hat eine etwas kaputte Familie, mit einigen Problemen. So kommt es manchmal vor, dass mein Freund hat irgendetwas zu den Familienproblemen zu mir sagt, aber wenn ich das dann hinterfrage oder versuche mit ihm drüber zu reden, dann sagt er immer, das ginge keinen was an, selbst mich nicht. Also bekomme ich zu diesem Thema nicht besonders viel aus ihm raus und das macht mich manchmal traurig. Nicht, weil ich so neugierig bin oder so! Sondern erstens, weil ich es absolut nicht gut finde, wenn er immer alles in sich reinfrisst und man merkt dann, wie schlecht es ihm geht und hat das Bedürfnis was daran zu ändern, Aber man kann es einfach nicht. Den meisten Menschen hilft es ja schon, wenn sie einfach mal mit wem drüber reden können und dazu stehe ich gerne zur Verfügung. Außerdem hasse ich es, wenn er zwischen uns Barrieren gibt: Sachen, die den anderen nichts angehen, Geheimnisse, oder Sachen die einem vor dem anderen peinlich sind. Ich bin über jede dieser Barrieren froh, wenn sie gebrochen wird und der Partner immer mehr zum vertrautesten Menschen wird. Naja, in die Familienprobleme meines Freundes habe ich mich aber wirklich nicht einzumischen und darum ist es auf der einen Seite schon ok, wenn er sagt "Das geht dich nichts an" aber auf der anderen Seite macht so ein Satz aus dem Mund des Partners einen eben auch traurig.

    Nun, mich geht das alles also nichts an... Und ich brauche nicht alles aus seinem Leben zu wissen. Nun ist es aber ständig so, dass irwelche Sachen von ihm, egal ob über seine Familie oder sonst sein Leben, ans Licht kommen, wenn er mit meiner Mutter quatscht und ich stehe zufällig daneben. Das hat mich ja schon manchmal genervt, dass er ihr immer selbstversständlich irwelche Sachen erzählt, von denen ich, seine Freundin, nichts weiß. Aber das beste kam dann gestern, an meinem Geburtstag. Meine Mutter, mein Freund und ich saßen gemütlich auf dem Sofa rum und haben gequatscht. Dann musste ich nochmal für eine Viertelstunde weg. Als ich wieder kam sind die beiden mittendrin, alle Familiendramen und Probleme zu besprechen, von denen ich natürlich auch nichts weiß. Als ich gekommen bin, haben sie das ein wenig eingestellt, aber dann war ich totmüde und bin auf dem Sofa eingeschlafen und habe im halbschlaf noch mitbekommen, wie sie kräftig weiter diskutiert haben, bis ich nach 2 Stunden oder so wieder aufgewacht bin. Mein Freund erzählt meiner Mutter von all seinen Sorgen und Problemen, aber mir nicht. Warum?? Warum grade meine Mutter? Meine Mutter ist echt neugierig und will von mir auch immer einige Sachen über meinen Freund und seine Probleme wissen. Doch ich halte dann meinen Mund, weil ich zum Beispiel auch nicht will, dass er seiner Mutter was von meinen Problemen erzählt. Ich habe ihn dann auch gefragt, was sie so geredet haben und obs denn Spaß gemacht hat und er hat halt alles kurz angeschnitten, aber als ich ihn näheres gefragt habe wollte er es mir wieder nicht sagen. Und er hat gesagt, es war echt schön und es hat gut getan das mal wem zu erzählen. Ich habe ihn dann auch gefragt, warum er das dann nicht mir erzählt, wo ich es ihm doch schon lange anbiete, sondern meiner Mutter und er meinte, dass er mich nicht damit belasten will und mich da raus halten will. Doch ehrlichgesagt belastet es mich um Längen mehr, wenn ich das Gefühl haben, meine Mutter und mein Freund sind vertrauter miteinander als mein Freund und ich! Außerdem macht sich meine Mutter dann immer viel zu viele Sorgen. Sie hat einmal vor ein paar Monaten mitbekommen, dass mein Freund Familienprobleme hat und hatte seit dem jedes Mal Angst, wenn ich bei ihm war und so, weil sie Angst hatte, dass ich da in irgendwelche Probleme hineingerate. Darum habe ich ihr auch nie mehr erzählt, wenn cih mal was wusste, weil cih Angst hatte dass sie mir irwann verbietet zu meinem Freund zu fahren. Ich dagegen hätte nicht so ein großes Problem bei ihm zu Hause einen Streit mitzubekommen oder so. Aber jetzt hat er meiner Mutter das alles erzählt...

    Ich kann das einfach nicht verstehen, warum mein Freund sowas macht... ich fühle mich irwie hintergangen und es ist ein schreckliche sGefühl für mich, dass meine Mutter, die ich von solchen Sachen soo lange ferngehalten habe und die viel zu neugierig ist und sich zu viele Sorgen macht, jetzt mehr über meinen Freund und seine Probleme weiß als ich.

    Sry für den langen Text, ich musste es einfach mal loswerden... danke
     
  • User 135804
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.151
    398
    2.913
    Verliebt
    29 September 2013
    #2
    dann sag ihm das doch genau so?!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • kittylove
    kittylove (23)
    Öfters im Forum Themenstarter
    142
    53
    46
    in einer Beziehung
    29 September 2013
    #3
    Habe ich schon. Er meinte nur "hm" und dass er es aber nicht wolle und das meine Mutter ja eine neutrale Person wäre. Sowieso habe ich ihm schon viel gesagt und erzählt und gefragt, aber er klärt einfach alles immer mit "hm" oder sowas ab. Oder mit "ok" aber besser wird es dadurch auch nicht...
     
  • User 135804
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.151
    398
    2.913
    Verliebt
    29 September 2013
    #4
    also weißte,ich hätte generell jetzt kein problem damit,wenn ein partner einen so guten draht zu meiner mom hätte (bin zZ single,aber bei freunden und affären kommt meine mom immer bestens an,sie is halt super).
    aber weißt du,womit ich ein massives problem hätte?wenn mein partner den hinweis ignorieren würde,dass ich weiß,dass sie seine probleme zu sehr belasten werden und es ihr darum schlecht gehen könnte!meine mom ist mir heilig,weißt du.sie ist mein ein und alles.und würde es da jemand wagen,das risiko einzugehen,dass meine mama wegen ihm leidet,könnte sich dieses individuum von mir einen haufen unschöne dinge von mir anhören und hätte extrem großes glück,wenn es nicht gleich mit nem arschtritt nach draussen befördert würde auf nimmerwiedersehen.
    übrigens heißt ein "ok" als reaktion auf den hinweis,dass er das unterlassen soll,weil sie es zu stark mitnimmt,für mich ganz klar: ok ich lasse es künftig sein.und daran hat er sich dann auch zu halten,wenn nicht,bye bye.
     
  • User 133729
    Sehr bekannt hier
    915
    168
    625
    Verlobt
    29 September 2013
    #5
    Ich verstehe dich natürlich das du das nicht toll findest das dein Freund mit deiner Mutter mehr über seine privaten Probleme spricht als mit dir.
    Allerdings kann ich Ihn in einer Sache verstehen,das er dir das nicht sagt um dich zu schützen.
    Ich denke das er dich damit nicht belasten will und auch das er nicht möchte das du Ihn ständig irgendetwas darüber fragst.
    Selbst wenn du jetzt zu Ihm sagen würdest das du das nicht tust, irgendwann würde es mit sicherheit so kommen, weil man einfach so gut wie alles von seinen Partner wissen möchte.

    Das er deiner Mutter aber alle ereignisse brühwarm erzählt, halte ich auch nicht für richtig sondern ehr für unangebracht.
    Da du aber selbst geschrieben hast das in seiner Familie der Haussegen schief hängt, könnte ich mir vorstellen das er bei deiner Mutter eine Art "Mutterfunktion" wieder sucht. Mit seiner eigenen konnte er sich, weshab auch immer, vllt. nicht so Unterhalten und dies möchte er jetzt bei deiner Mutter nachholen. Wäre jetzt eine Idee die mir einfallen würde.

    Ich finde es aber auch desweiteren nicht richtig das er so viele Geheimnisse vor dir hat.
    Ich finde in einer Partnerschaft sollte man sich schon alles, zumindest auch wichtiges, erzählen und dazu gehört für mich auch wenn man keinen Kontakt mehr zu der Mutter, Vater oder sonstwen aus der Familie hat.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • kittylove
    kittylove (23)
    Öfters im Forum Themenstarter
    142
    53
    46
    in einer Beziehung
    29 September 2013
    #6
    Die Verhältnisse zwischen meiner Mutter und mir und meiner Mutter und meinem Freund sind da aber etwas anders. Mein Freund und meine Mutter sind von Anfang an nicht so super gut miteinander klargekommen. Meine Mutter hat halt ihre Sorgen, ob es denn auch der richtige ist und so und mein Freund findet so oft, dass sie übertreibt mit zusammen frühstücken und zusammen dies machen und das machen, das kennt er eben von zu Hause nicht wirklich. Und dann darf ich mir ständig von meiner Mutter anhören, was mein Freund falsch macht und von meinem Freund, was meine Mutter falsch macht. Einmal bin ich dann total ausgetickt und habe gesagt, wenn sie Probleme miteinander haben sollen sie selbst miteinander reden. Das haben sie dann auch gemacht und seit dem ist das ein kleinwenig besser und sie meckern wenigstens nicht mehr mich immer an, wenn sie ein Problem mit dem andern haben.
    Dass meine Mutter das nicht belastet, von anderen Problemen zu hören weiß ich genau. Sie saugt das ja quasi alles aus ihm raus und ist extrem neugierig. Außerdem freut sie sich immer, wenn auch andere Probleme haben und nicht nur sie.
     
  • User 135804
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.151
    398
    2.913
    Verliebt
    29 September 2013
    #7
    ähm und warum schreibst du dann vorher:
    ?
     
  • kittylove
    kittylove (23)
    Öfters im Forum Themenstarter
    142
    53
    46
    in einer Beziehung
    29 September 2013
    #8
    Danke, dass du das verstehen kannst :smile:
    Über diese "Ersatzmutterfunktion" hatte ich auch schon nachgedacht, aber mit seiner eigenen Mutter kommt er wirklich gut zurecht und er ist auch ein totales Muttersöhnchen, also frage ich mich, warum er noch eine zweite braucht... Ich hätte ehrlichgesagt nicht so ein großes Problem, wenn er es seinen Freunden oder so erzählen würde, das kann er ja machen. Aber dass es meine Mutter sein musste fand ich schon ziemlich doof!
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 29 September 2013 ---
    Das sind jetzt zwei verschiedene Dinge: Meine Mutter belastet es nicht, weil es ihr dadurch nicht seelisch schlecht geht, weil sie sich Probleme von anderen Leuten anhören musste und selber damit nicht klarkommt oder so.
     
  • User 135804
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.151
    398
    2.913
    Verliebt
    29 September 2013
    #9
    fehlt da nicht das wort "sondern"?und selbst wenn das vor dem 2."weil" stünde:sich klar ausdrücken ist was anderes.
    also nochmal:belastet es nun deine mutter,wenn er ihr seine sorgen erzählt oder nicht?wenn ja-egal warum genau-bleib ich bei meinem kommentar dazu,dass genau dann sein verhalten genau darum für mich ein unding wäre.und auch nur darum und unter diesen umständen.
     
  • kittylove
    kittylove (23)
    Öfters im Forum Themenstarter
    142
    53
    46
    in einer Beziehung
    29 September 2013
    #10
    Entschuldigung, da stand erst noch was dazwischen, was ich gelöscht habe und ich habe danach nicht mehr so wirklich darauf geachtet, ob die Grammatik noch stimmt.

    Also meine Mutter belastet es an sich nicht. Aber wenn sie ihre Neugierde gestillt hat und zu viel weiß, hat sie einfach die Gelegenheit sich in unsere Beziehung einzumischen und sagt sie möchte nicht, dass ich da hinfahre und in irgendwelche Probleme verwickelt werde. Dabei wohnt mein Freund sogar alleine und ich sehe seine Familie nichtmal ein mal im Monat oder so und wenn doch, dann werde ich auch nie in Probleme verwickelt. Oder sie sagt, dass er nicht der Richtige für mich sei, weil er vllt. später mal so wird wie sein Vater oder weil er einfach zu viele Probleme hat oder was auch immer.
     
  • User 109511
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.903
    348
    2.001
    vergeben und glücklich
    29 September 2013
    #11
    Also erst mal kann ich von mir erzählen, dass ich auch öfters und sehr gerne mit dem Papa meines Freundes quatsche, auch manchmal mehrere Stunden. Wir haben einen echt guten Draht zueinander; dementsprechend habe ich ihm auch schon einiges anvertraut (umgekehrt auch). Ich hab auch keine einfache familiäre Vergangenheit und mir hat es einfach gut getan, mit einer außenstehenden älteren Person über bestimmte Dinge zu sprechen.
    Ich muss dazu aber sagen, dass meinen Freund das nie stört und er das, was ich seinem Papa anvertraut habe, auch weiß.

    Ich kann mir vorstellen, dass dein Freund sich einfach auch danach sehnt, mit einer älteren Person (die mehr Lebenserfahrung hat) seine Probleme zu bereden.
    Andererseits verstehe ich dich aber auch, wenn es dich stört, dass er deiner Mutter mehr anvertraut als dir und dich quasi ausschließt. Man hat m.E. zwar kein Recht auf Information. Aber ein wenig Zutrauen sollte der Partner schon in einen haben.
    Sprich ihn da am besten noch mal drauf an!

    Was deine Mutter an geht: ihre Sorgen sind irgendwo nachvollziehbar. Aber es sollte deine Sache bleiben, wie viel Kontakt du mit der Familie deines Freundes hast. Das würde ich ihr auch genau so sagen.

    Im Übrigen hat meine Mutter auch Angst, dass mir die Familie meines Freundes schaden könnte, da seine Eltern beide depressiv sind...
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 135968
    Sehr bekannt hier
    1.747
    198
    668
    nicht angegeben
    1 Oktober 2013
    #12
    kittylove

    Kann dich gut verstehen, ich meine, er liebt dich und kann dir das nicht mal sagen, oder will es nicht? Find ich immer scheiße von den Menschen, die einen offensichtlich nicht genug vertrauen. Und peinlich muss es ihm ja auch nicht sein, du bist seine Freundin und keine x-beliebige Frau. Anscheinend ist er ein Feigling und denkt, die Probleme zerstören die Beziehung. Und wegen seine Art wie er es sagt, wäre ich auch stink sauer. Denn so ein Verhalten rechtfertig doch eigentlich garnix.

    Würde ich ne Frau treffen, die so handelt wie er, wäre sie für mich ein Arschloch und würde Ihr dann selbst garnix mehr von meinen Problemen sagen und dann genau so dumm dastehen lassen. Aber echt, wenn er das deiner Mutter sagt, weil sie "Neutral" ist, kann er das auch gleich irgend nen Typen auf der Straße erzählen. Es deiner Mutter zu sagen find ich darum mieß, weil du ja mit ihr realtiv oft zu tuen hast, und Sie dann vor die das Geheimhalten soll, wie ich denke? Das bringt doch nur unnötige Spannungen zwischen euch beiden.

    Du bist also zwischen beiden Fronten. Auch wenn dies ein kleinwenig besser wurde. Du solltest das klar auf den Tisch legen, was du davon hälst. Wenn er dir nicht genug vertraut, dir von seinen Problemen zu reden, dann kannste ihn ja auch sagen: "Ach, wenn das so ist, sag ich dir auch nix mehr von meinen Problemen..." Aber musst da ja nicht auch mich hören. Aber ich kann das auch nicht ab, wenn jemand einen nicht genug vertraut. :zwinker:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • kittylove
    kittylove (23)
    Öfters im Forum Themenstarter
    142
    53
    46
    in einer Beziehung
    1 Oktober 2013
    #13
    Smukay genau so sehe ich das und fühle ich mich dabei! Danke!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten