Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Raufboldin
    Gast
    0
    16 Juli 2003
    #21
    ich finde kuscheln ja auch toll, welches mädel nich?
    aber drei stunden? und dann vier monate lang keinen sex? das ist schon ungewöhnlich.
    ich würde mich dazu nicht zwingen oder drücken lassen. auch wenn sie einschnappt. sie geht ja schließlich auch kein stück weit auf dich ein und eine unterhaltung zum thema sex wird sofort abgewürgt. das ist wirklich unfair.
    man muss nunmal drüber reden, wenn es probleme gibt, auch wenns unangenehm ist.
    mein süßer mag leider fast gar nicht kuscheln oder schmusen. er tut sich sogar mit dem vorspiel manchmal schwer *gg* auch massagen oder sonstiges kann ich vergessen. küssen darf ich ihn nur richtig schön, wenn er sich kurz vorher die zähne geputzt hat. sonst nur klitzekleine bussis. obwohl er auch so immer gut riecht. naja. dafür hat er den sex ziemlich gut drauf. ist ja auch was wert.
    ich habe mich damit abgefunden. du hast mein volles mitgefühl, aber nen brauchbaren rat habe leider auch nicht.
     
  • AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Juli 2003
    #22
    Danke... kann Mitgefühl grad gut brauchen. Ich weiß auch nicht was die letzten Tage mit mir los ist, aber mir ist permanent zum heulen zumute...

    Manchmal sollte man seine Gefühle echt per Knopfdruck ausschalten können:frown:
     
  • ShellyGirl
    ShellyGirl (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    16 Juli 2003
    #23
    Weiß deine Freundin wie schlecht es dir dabei geht? Zeig ihr doch vielleicht mal diese Seite hier?!
     
  • [MK]
    [MK] (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    101
    0
    Single
    17 Juli 2003
    #24
    Wie waers, wenn ihr en Kompromiss eingeht:
    1 Stunde kuscheln,
    2 Stunden Sex,
    1 Stunde kuscheln
    3 Stunden Sex
    .
    .
    .
    .
    .
    .
     
  • president
    Verbringt hier viel Zeit
    694
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Juli 2003
    #25
    ich war bis vor kurzem mit einem kuscheltier zusammen. deinen 3 stunden rekord schlag ich mit links... :zwinker: aber ich erzähl euch demnächst mal die ganze geschichte.

    aber andyyrs: mich hat es schon immer interessiert, die hintergründe für eine handlungsweise zu erfahren. es gibt immer einen guten grund und einen wahren grund. du hast leider nicht mal nen guten grund von ihr gehört.

    kuscheln ja, sex nein? alarmstufe rot!!! sex gehört zu einer funktionierenden partnerschaft. mal etwas mehr, mal etwas weniger. natürlich haben beide auch unterschiedliche ansichten zu diesem thema. aber was du hier geschildert hast, kann in meinen augen schon nicht mehr als kurze flaute bezeichnet werden. wenn der sex wegfällt, sehr selten oder schlechter (lieblos) wird, dann stimmt was nicht. auch in meiner letzten beziehung hat der sex nicht mehr gestimmt. ich habe ihr gesagt, dass unser sexleben selten geworden ist und dass dies ein anzeichen sei, dass etwas nicht stimme und ich das gerne ausdiskutieren würde. als antwort hat sie mir gesagt, dass ich "notgeil" wäre. wir hatten am schluss noch etwa 1 x im monat (abgrundtief schlechten) sex. und wenn ich darin ein problem sehe, dann bin ich also notgeil? :ratlos:

    ist ihr klar, dass sie die beziehung gefährdet? der grund für ihr kuschelbedürfnis und ihre sexenthaltsamkeit könnte verdammt tief liegen:

    kuscheln=wärme, geborgenheit, liebe, wohlfühlen, ...

    braucht sie vielleicht eine extraportion geborgenheit, weil etwas anderes vorgefallen ist? oder eine alte geschichte (die sich vielleicht vor deiner zeit ereignet hat) hochgekommen ist? in deinem thread "sexentzug" hat jemand "vergewaltigung" (oder etwas ähnlich schlimmes) als möglichen grund für den sexentzug angeben. so abwegig finde ich das nicht.

    was mich aber interessieren würde: war das kuschelbedürfnis vor dem sexentzug auch schon so gross?

    ps: habe gerade bemerkt, dass ich deine beiträge "sexentzug" und "kuscheln" etwas gemischt habe. na ja, sie sind auch eng miteinander verknüpft und gehören eigentlich zusammen.
     
  • succubi
    Gast
    0
    17 Juli 2003
    #26
    also ich muss ehrlich sagen... ich brauch mich net mal in die lage eines mannes reinversetzen um mir vorstellen zu können, wie scheisse das ganze is...
    ich würd verrückt werden wenn mein freund dauernd nur kuscheln will, aber keinen sex.

    klar: kuscheln is schön, kuscheln is toll... ich liebe es auch und fühl mich wohl dabei... aber stundenlang? mein freund und ich wir haben auch viel körperkontakt, aber wir übertreiben es nicht gleich so maßlos... und vor allem kommt dann auch mal was andres dabei raus als nur kuscheln.

    ich würd an deiner stelle klare grenzen ziehen. es wär was andres wenn du nie bereit bist dich mal mit ihr hinzusetzen und sie zu knuddeln - aber wenn sie nach 4 stunden kuscheln beleidigt is, wenn du mal luft zum atmen brauchst, dann rennt bei ihr irgendein rad aber komplett falsch...
    mir würd das net mal spaß machen, wenn ich weiß, dass mein freund in dem moment wo ich ihn schon die 2., 3., 4. stunde kuschel eigentlich nichts sehnlicher will als endlich meinen klauen zu entkommen... *g*

    und das mitm sex... sicher, wenn sie keine lust hat, kann man sie auch net dazu zwingen. - genauso wenig wie sie dich zwingen kann stundenlang nur zu kuscheln!
    sie darf beleidigt sein wenn du mal nach 2 stunden kuscheln die flucht ergreifst, aber du darfst nicht beleidigt sein, wenn sie dich das 624. mal in sexueller hinsicht abblitzen lässt... *tztz*

    ich glaub ihr passt's einfach schlichtweg nicht zusammen in dieser hinsicht. sie braucht einen teddybär den sie zu tode knuddeln kann und du brauchst ein mädel mit zumindest normalen sexuellen bedürfnissen... so seh ich das zumindest.
     
  • Engelchen212
    0
    17 Juli 2003
    #27
    also ich sehe das ähnlich wie succubi. ich glaube wenn sich bei euch nichts ändert, wird die beziehung wohl nicht mehr lange halten. versuche nochmal mit ihr zu reden, auch wenn sie das nicht will. Aber so kann das ja nicht weiter gehen. Und es kann doch echt nicht angehen, das sie nach stundenlangem knuddeln beleidigt ist, wenn du nicht mehr willst. du akzeptierst ja auch das sie keinen sex will, dann soll sie auch akzeptieren das du nicht stundenlang knuddeln willst. rede mit ihr, wenn sie ablockt, sag ihr wie unglücklich dich die ganze situation macht. wenn sie dich wirklich liebt, dann wird sie jawohl auch ein interesse daran haben, das ihr beide glücklich seid so wie die beziehung läuft. und da du das ja nicht bist, muss sich was ändern. das wird sie doch wohl akzeptieren, oder?
    also so wirklich verstehen kann ich deine freundin nicht.

    engelchen
    :engel:
     
  • AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2003
    #28
    @President:
    Ihr Kuschelbedürfnis war schon immer groß, wobei es immer mal geschwankt hat. Im Moment ist es extrem.

    @all: in der Öffentlichkeit mag sie aber überhaupt keine Nähe; Händchenhalten ist ok, engumschlungen nur für kurze Zeit und sonstige Berührungen (z.B. Hintern) reagiert sie ganz allergisch ("du weißt doch, dass ich das nicht mag")

    Das alles war zwar bisher nicht leicht, zu tolerieren, aber ich habe wahrscheinlich den Fehler gemacht, alles zu akzeptieren und meine Wünsche, die ich zwar geäußert habe, aber meist nicht berücksichtigt wurden, nachdrücklicher durchzusetzen. Ich glaube ganz einfach, dass ich mir zuviel gefallen lasse mit meiner "ich akzeptier dich wie du bist"-Einstellung.
    Ich komme mir so langsam immer noch mehr verarscht vor.

    Ich glaube, Frauen brauchen eher jemand, der auch mal kräftig auf den Tisch haut, wenn ihm was nicht passt und jemand, der sich auch nimmt was er braucht, anstatt alles schön brav zu akzeptieren, was ihm erlaubt bzw. verboten wird.

    Damit bin ich bei meinen Exfreundinnen deutlich besser gefahren als das jetzt :angryfire
    Nur wenn man eben glaubt, alles perfekt machen zu müssen, geht es dann granatenmäßig nach hinten los.
    Dabei habe ich nur versucht, ihr den größtmöglichsten Respekt entgegen zu bringen und hab mich extra total geändert. Ich bin wahrscheinlich zum viel zu gutmütigem Weichei verkommen, das nichts mehr zu sagen hat

    Sorry, bin grad ziemlich gefrustet
     
  • User 4030
    User 4030 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.658
    148
    200
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2003
    #29
    das tut mir leid.

    hast du nochmal mit ihr geredet oder gibts was neues in hinsicht sex?wie willst du weiter vorgehen?

    gruß lissy_20
     
  • president
    Verbringt hier viel Zeit
    694
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2003
    #30
    jooo andyyrs, ich glaube in einem punkt hast du recht: es schadet bestimmt nicht, zwischendurch mal auf den tisch zu hauen. gegenseitige (!!) rücksichtsnahme und auf einander eingehen sind bestimmt wichtig. aber wenn du dich auf die dauer immer zurückhalten und was einstecken musst, dann ist das für die beziehung bestimmt auch nicht gesund.

    biddesehr: dass wir uns richtig verstehen, ich beschwöre nicht ein neues macho-zeitalter herauf, aber einander auch mal die richtig meinung sagen zu können und zu seinen eigenen vorstellungen und wünschen zu stehen, ist bestimmt nicht falsch. gilt natürlich für beide geschlechter...

    probier es doch mal! nenn die dinge beim namen, sei ehrlich und direkt!

    wenn sie das nicht kapiert (oder kapieren will), dann ist sie vermutlich auch nicht die richtige. und dann trennst du dich besser heute als morgen von ihr.
     
  • Engelchen212
    0
    18 Juli 2003
    #31
    tja president hat wohl recht, auch wenns hart rüber kommen sollte, aber du musst ihr echt mal sagen was sache ist. so kann es doch nicht weiter gehen. du hast sehr viel verständnis gezeigt und was hat es dir im endeffekt gebracht? nichts, denn du bist unglücklich und sollte ja eigentlich nicht der sinn einer beziehung sein. also setzt dich mit ihr zusammen und sag mal was sache ist. und wenn sie das thema wechseln will, rede weiter. sie muss endlich mal akzeptieren das es so nicht weiter gehen kann und das dir einiges nicht passt so wie es läuft. und wenn du kein erfolg haben solltest und sich nichts ändert, passt ihr wohl echt nicht zusammen, so leid es mir auch tut. aber ich denke auf dauer bringt das nichts so weiter zu machen.

    engelchen
    :engel:
     
  • Raufboldin
    Gast
    0
    18 Juli 2003
    #32
    also ich finde kleine "weicheier", die mich auf händen tragen und alles so machen, wie ich will, ganz reizend. das problem ist nur, dass hinter all dem eine person stecken muss, die auch merkt, wann es zuviel wird und dann vom weicheimodus wieder auf normal umschaltet. komisch, bei meinen männern klappte das immer.
    jetzt ist definitiv bei dir die grenze zu einem zustand erreicht, in dem es dir sogar schon richtig schlecht geht. und jetzt hat das ganze nichts mehr damit zu tun, liebevoll und hingebungsvoll zu sein, sondern geht schon in richtung selbstaufgabe. das kanns nicht sein. du mußt das nicht dulden.
    du solltest ihr klipp und klar sagen, was du willst und wenn sich eure beziehung nicht zumindest langsam ändert, dann würde ich fast sagen, mach schluß.
    ich finde, du hast schon viel zu viel zeit damit verbracht, dich zu ärgern und zu frusten. das ist irgendwie verschwendung.
    manchmal ist eine sache so verfahren, dass man sie nicht mehr hinbiegen kann. und dann wars das eben. man findet auch wieder jemanden, mit dem man glücklich sein kann.
     
  • AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2003
    #33

    Seit Anfang März bin ich schon auf Sexentzug gesetzt worden und seitdem hat sich nichts getan. Gibt auch nichts neues. Läuft nach immer nach dem Schema ab, so wie ich es in dem anderen Thread geschrieben hab. Dazu kommt halt, dass sie von mir quasi unendliches Verständnis fordert, aber selbst in letzter Zeit (etwa seit nem halben Jahr) nichts- buchstäblich nichts für die Beziehung gemacht hat, während ich mir die ganze Zeit Mühe mache, mir immer wieder was Neues für sie einfallen zu lasse.
    Ich warte immer noch (geduldig) auf eine Trendwende. Noch weiß ich echt nicht, was ich tun soll.
    Ich hätte kein Problem, was Neues anzufangen, aber ich liebe mein Mädel doch!! Scheiß Situation
     
  • president
    Verbringt hier viel Zeit
    694
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2003
    #34
    die liebe ist keine einbahnstrasse - es muss gegenverkehr herrschen. wenn die liebe einseitig geworden ist: ändere die situation oder quäle dich weiterhin jeden tag von neuem - aber beklage dich nicht.

    was ist dir auf die längere sicht sympathischer???
     
  • 18 Juli 2003
    #35
    Es hängt nur noch von dir selber ab... Du kannst mit ihr schluss machen oder du kannst weiter leiden. Es kann nur noch schlimmer kommen wen du mit ihr zusammen bist. Wenn sie sich nicht nach mehreen Monaten nicht ändert wir sie sich nie änderen.
    du kannst weiterhin diese Posts ignorienen die raten du sollst dich von ihr trennen oder du hörst (liest)zu und suchst dir eine andere(bessere) die besser auf die abgestimmt ist(auf der gleichen sexuellen höhe ist). Es liegt alles an dir..
     
  • AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Juli 2003
    #36
    @Black Mesa:

    ich weiß nicht, ob man Ratschläge von Typen, deren Sig "Geld regiert die Welt" ist, ernst nehmen kann :rolleyes:
     
  • DennisD
    Gast
    0
    3 August 2003
    #37
    Hallo Andyy,

    gibt es etwas Neues?
    Sind die Klausuren rum?
    Trefft ihr euch wieder?


    Gruß Dennis
     
  • AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    3 August 2003
    #38
    Ich hab jetzt durch energisches Nachbohren folgendes rausbekommen:

    "
    Sie steckt gerade in einer tiefen Krise mit sich selbst, einem Gefühlschaos und weiß nicht so richtig, wie es jetzt für sie weitergehen soll. Sie muss erst einmal für sich selbst im klaren werden, was sie eigentlich will und erst dann kann sie mir sagen, ob das mit unserer Beziehung eine Zukunft hat und ob alles so wird wie früher. Momentan verträgt sie jedenfalls keine Nähe.
    Wenn ich das jetzt nicht könnte (sie nicht besuchen und nichts von ihr fordern) wäre es wohl das beste, wenn wir Schluss machen würden.
    "
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    3 August 2003
    #39
    aha. und was wirst du tun??
     
  • AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    4 August 2003
    #40
    Ich weiß es nicht. Wenn ich das wüsste, wär ich einen riesengroßen Schritt weiter!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.