Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Jacky001
    Jacky001 (21)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    12 August 2018
    #1

    Meine Freundin erwidert meine Liebe nicht mehr

    Hallo Leute,

    mein Anliegen geht mir leider sehr Nahe und ich dachte, ich frage euch mal nach eurer Meinung.
    Meine Freundin und ich sind jetzt fast zwei Jahre zusammen, ich liebe sie sehr.
    Aber in letzter Zeit habe ich gemerkt, dass sie sich immer mehr von mir distanziert -
    vor allem körperlich. Kein Sex und nur noch ab und zu mal eine längere Umarmung,
    oder mehr als ein flüchtiger Kuss.

    Als ich sie darauf angesprochen habe, hat sie mir gesagt, dass sie sich nicht mehr beschützt fühlt und das ich für sie nicht "männlich" genug bin, bzw. dass ich oft die offene Konfrontation vermeide.

    Ich hatte das in der Vergangenheit oft getan, besonders weil ich nicht dachte, dass es ihr gefallen würde, wenn ich mich z.B. mit irgendjemandem anlege. Tja, so kann man sich täuschen.

    Nun ist mein Entschluss aber klar, ich möchte um ihre Liebe kämpfen. Sie ist meine erste Freundin und ich möchte am liebsten mit ihr alt werden (Sind beide 20). Es kann durchaus sein, dass auch Existenzängste für sie eine Rolle spielen, weil sie noch nicht weiß, was sie machen möchte, während ich ihr zum Beispiel schon erzählt habe, dass ich später unbedingt Kinder haben möchte...

    Meine Ideen bisher sehen wie folgt aus:

    - Ich frag einen entfernten Bekannten (den sie nicht kennt), ob der uns in der Nähe vom Bahnhof "auflauert", so dass ich dort quasi im sicheren Umfeld meine Beschützerrolle unter Beweisstellen kann. (Ich würde nämlich ungern eine richtige Schlägerei anfangen. Ich fürchte mich zwar grundsätzlich nicht vor sowas, aber dumm wäre soetwas trotzdem)

    - Ich versuche mich ein bisschen emotional zu lösen. Nicht im Sinne von loslassen, sondern eher im Sinne von "Komm, lass uns einfach Spaß haben", ich könnte einfach wieder ein bisschen lockerer sein und versuchen, mehr selbstbewusstsein zu zeigen. Vielleicht sieht sie dann wieder den, in den sie sich vor 2 Jahren verliebt hat.

    - Und um da noch mal mehr drauf einzugehen, vielleicht sollte ich mich einfach ein bisschen so benehmen, als wäre sie ein neuer Mensch für mich. Wieder versuchen, sie besser kennenzulernen,
    sie schritt für schritt wieder erobern, vom händchenhalten bis zum zungenkuss - einfach nichts mehr für selbstverständlich nehmen. ihr wieder öfter blumen mitbringen und mich auf jedes date stundenlang vorbereiten, so wie früher.

    Was haltet ihr davon? Habt ihr noch andere Ratschläge? Wart ihr schon mal in der ähnlichen Situation?

    Alles Gute, Jackie
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.610
    348
    4.927
    Single
    12 August 2018
    #2
    Alter Schwede, das ist einfach die dümmste Idee, die ich hier lange gelesen habe :what:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 20
  • Jacky001
    Jacky001 (21)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    12 August 2018
    #3
    Dumm in welchem Sinne? Ich mein, mir ist klar, dass das dumm ist, aber meinst du nicht, dass das funktionieren kann?
     
  • Orchidee90
    Orchidee90 (28)
    Öfters im Forum
    206
    53
    57
    nicht angegeben
    12 August 2018
    #4
    Mein erster Gedanke war: "Das meint er nicht wirklich ernst oder?" :ninja:
    Aber du hast es perfekt auf den Punkt gebracht. :thumbsup:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Jacky001
    Jacky001 (21)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    12 August 2018
    #5
    Was genau ist damit problematisch? Die Gefahr, dass jemand drittes sich einmischt oder die Polizei ruft? Ansonsten ist mir zwar klar, dass man sich dabei u.U. verletzen könnte, aber das ist ja nicht weiter schlimm.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.610
    348
    4.927
    Single
    12 August 2018
    #6
    Natürlich nicht. Deine Freundin will doch keine seltsamen Aktionen von dir sehen, sondern scheint deinen Charakter insgesamt nicht mehr so anziehend zu finden.
    Sowas behebt man doch nicht durch so eine peinliche Aktion.

    Stell dir mal lieber die Frage, ob du dich wirklich verändern willst und vor allem kannst. Im Normalfall ist sowas dann nur aufgesetzt und null authentisch.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Orchidee90
    Orchidee90 (28)
    Öfters im Forum
    206
    53
    57
    nicht angegeben
    12 August 2018
    #7
    Die Gefahr besteht darin, das du deiner Freundin was vorspielst!?! :confused:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • lilfrog19xx
    Sorgt für Gesprächsstoff
    45
    31
    0
    Single
    12 August 2018
    #8
    damit bewirkst du meiner meinung nach garnix. sie wird es erstens durchschauen und zweitens wird das wohl kaum der einzige grund sein weshalb die gefühle bei ihr nachlassen. du bist wahrscheinlich zu uninteressant für sie geworden, da sie sich ihrer sache zu sicher ist. außerdem: ihr beide seid noch sehr jung. die wahrscheinlichkeit dass sie auf ewig bei dir bleibt ist sehr gering.
    aber ich wünsche dir viel erfolg
     
  • Jacky001
    Jacky001 (21)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    12 August 2018
    #9
    Ich verstehe den Einwand, nur wie kann ich ihr sonst zeigen, dass ich sie im Ernstfall auch beschützen kann? So tagtäglich kommt soetwas nunmal nicht vor und außerdem würde ich, wie oben geschrieben, wenn ich in so einer Situation wäre eigentlich lieber deeskalieren.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.610
    348
    4.927
    Single
    12 August 2018
    #10
    Sowas hat doch viel mehr mit Ausstrahlung als mit irgendwelchen Aktionen zu tun.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Jacky001
    Jacky001 (21)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    12 August 2018
    #11
    Auf der einen Seite ja, aber auf der anderen Seite ist doch vieles auf den zweiten Blick nicht mehr so echt, wie man vielleicht denkt. Es geht mir doch vor allem darum, ihr zu zeigen, dass ich sie auch beschützen kann.
     
  • VersatileGuy
    Öfters im Forum
    481
    68
    108
    Single
    12 August 2018
    #12
    Du willst nicht ernsthaft deiner Freundin einen Angriff vorspielen damit du "männlicher" wirkst, oder?

    Zu Konfrontation und "Männlich sein" gehört mehr als ein stumpfer Haudrauf zu sein, der sich mit jedem kloppt. Das wär sicherlich auch nicht in ihrem Sinne.

    Ich halte wenig davon, mich so für sie zu verbiegen. Raten würde ich dir, dich nicht ständig daran anpassen zu wollen, was sie scheinbar will dass du bist.

    Das wird vermutlich auch eher ihr Problem sein. Dass du dich ihr Charakterlich so anpasst wie es für sie eben gerade recht ist. Merkt man ja an deiner Idee.

    Ihr Aufmerksamkeiten zu machen wird daher in meinen Augen vorerst auch keinen Sinn machen. Damit verstärkst du das alles ja nur.

    Löse dich doch einfach mal etwas von ihr. Es klingt sehr nach 0815 Paarberatung, aber mach einfach mal dein Ding. Mach was dir Spaß macht. Wenn sie nicht will, dann mach es ohne sie. Wenn sie Lust dazu hat, dann nimm sie mit.
    Zeig einfach mal etwas Kante. Ohne (!) dich gleich mit einem Kumpel vorgeblich schlagen zu wollen oder dergleichen. Ich kann mir vorstellen dass sie genau das vermisst, und unter "männlich" versteht, wenn du einfach mal die Initiative ergreifst und loslegst, unabhängig von wem und was auch immer.

    Und nochmal: Mit so seltsamen Ideen schießt du dir nur kapital ein Eigentor.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 3
  • Jacky001
    Jacky001 (21)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    12 August 2018
    #13
    Ist ja auch nur eine Idee von den 3 da oben. Ich weiß, dass sich viele vermutlich auf die erste fixieren werden, aber ich habe auch weiter gedacht.
     
  • VersatileGuy
    Öfters im Forum
    481
    68
    108
    Single
    12 August 2018
    #14
    Warum willst du ihr das unbedingt beweisen?
     
  • Orchidee90
    Orchidee90 (28)
    Öfters im Forum
    206
    53
    57
    nicht angegeben
    12 August 2018
    #15
    Du sollst sie beschützen im Sinne von "für sie da sein" und nicht im Sinne von "ich haue allen anderen Männern, die sich ihr nähern auf die Fresse". :zwinker:

    Aber im Grunde werdet ihr beide dran arbeiten müssen, wenn ihr eure Beziehung retten wollt.
     
    • Witzig Witzig x 1
  • Jacky001
    Jacky001 (21)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    12 August 2018
    #16
    Danke für die differenzierte Antwort. Dazu muss ich noch sagen, meine Freundin und ich vertrauen uns nach wie vor sehr stark und wir haben auch noch oft Spaß gemeinsam. Aber es entwickelt sich so ein bisschen weg von einer richtigen Beziehung (weil eben das körperliche immer weniger wird) und mehr hin zu einer richtig guten Freundschaft. Mir ist wichtig, dass sie Teil meines Lebens bleibt, aber am liebsten hätte ich sie natürlich als Frau an meiner Seite und nicht "nur" als beste Freundin, wenn du weißt, was ich meine.

    Wahrscheinlich hast du recht, dass ich mich charakterlich selbst nicht so stark verbiegen darf. Aber es ist eben schwer. Je mehr sie sich von mir entfernt, desto mehr hänge ich an ihr, was wahrscheinlich der Sache noch abträglich ist.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 12 August 2018 ---
    Es gab so einen Zwischenfall. Wir waren beide am Bahnhof und so ein Typ hat sie blöd angemacht. Und ich hab in dem Moment gesagt "Komm lass uns weitergehen" - Sie hat mir gesagt, dass sie sich in dem Moment nicht beschützt vor kam. Daher stammt auch meine Idee. Das ich quasi so eine Situation wieder herbeiführe, aber diesmal nicht wähle, dem aus dem Weg zu gehen.
     
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.284
    348
    4.522
    nicht angegeben
    12 August 2018
    #17
    Was sie damit vermutlich meinte ist "mach mir nicht immer alles recht und richte mein Leben nicht nach mir aus". Jetzt irgendeine Aktion nur für sie zu initiieren würde also genau in das Gegenteilige umschlagen.

    Finde daher deine zweite Idee am besten. In Kombination mit "sie erst einmal ein paar Wochen in Ruhe lassen".
     
  • Jacky001
    Jacky001 (21)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    12 August 2018
    #18
    Also so nach dem Motto, ich mach jetzt erstmal mein Ding, konzentriere mich auf die Ausbildung, mach etwas mehr mit Freunden und nehme die Dinge eher wie sie kommen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • VersatileGuy
    Öfters im Forum
    481
    68
    108
    Single
    13 August 2018
    #19
    Lass den Scheiss, am Ende bekommst du noch eine auf den Deckel. Dann hält dich deine Freundin auch nicht für ihren großen, starken Beschützer.

    Ohne die Situation zu kennen, ist weiterlaufen da meistens die richtige Entscheidung. Alles nur eine Frage davon, wie man das selbst aufnimmt.

    Weiterlaufen nach dem Motto "Komm, schnell weg hier"?
    Das wirkt natürlich nicht arg Resolut. Je nachdem wie du das verpackst und wie du dich in der Situation gibst kann das ein komplett anderes Licht auf dich werfen.

    Obwohl du im Grunde immer das gleiche machst. Friedlich weiter gehen.

    Ich bin zwar nicht gemeint, aber dennoch.

    Schau doch mal darauf, dass du auch anderweitig voran kommst? Hast du Ziele und Ambitionen? Auch abgesehen von deiner Ausbildung?
     
  • wild_rose
    Meistens hier zu finden
    2.248
    138
    695
    in einer Beziehung
    13 August 2018
    #20
    ...Und damit hat sich das doch eh erledigt?

    Du willst ja, dass sie sich in dich verliebt, nicht in das, was du vorgibst zu sein.

    Ich würde ehrlich gesagt keinen so großen Aufwand für sie machen.
    Kümmer dich um dich selbst, triff dich mit Freunden, sei ein selbstbewusster Mensch zu dem man hoch sehen und von dem man sich beschützt fühlen kann.

    Was wichtig ist: Freunde treffen und Sachen Unternehmen heißt nicht, sie komplett zu ignorieren und aus deinem Leben zu streichen.
    Lass sie an dem teilhaben, was du so unternimmst und wirst.
    Zeig ihr, wer du bist.

    Wenn sie dich noch möchte, werden die Gefühle kommen, wenn du nicht bist was sie möchte eben nicht.
    Aber seien wir mal ehrlich, du würdest doch keine Beziehung mit jemandem wollen, der dich nicht will.

    Das Ding ist, wenn du ihr jetzt den Arsch hinterher trägst, Aktion um Aktion, bist du genau die Pussy (sorry), von der sie sich nicht beschützt fühlt.
    Also push dich ein bisschen, und wenn du Glück hast, pusht das die Gefühle gleich mit.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten