• ihatelovingu
    Sorgt für Gesprächsstoff
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    22 August 2016
    #1

    Meine Freundin hat Angst vor dem ersten Mal

    Hi Leute.
    Ich bin jetzt seit etwa 1,5 Monaten mit meiner neuen Freundin zusammen und auch wirklich glücklich.
    Dann fängt man natürlich irgendwann an über Sex zu reden. Aber ich habe schon bevor wir zusammen gekommen sind gemerkt, dass sie bei dem Thema relativ schnell abblockt.
    Und irgendwann hat sie mir dann halt auch verraten, dass sie zwar schon einige Freunde vor mir hatte, aber noch immer Jungfrau ist, weil sie einerseits Angst vor dem ersten Mal hat, andererseits "es noch niemand geschafft hat, sie zu entjungfern" :grin: Klingt seltsam, ist es wohl auch.
    Naja. Auf jeden Fall bin ich mir ziemlich unsicher, wie ich die Sache anstellen soll.
    Sie hat auf jeden Fall Lust dazu und es macht sie auch schon selber verrückt, dass sie damit solche Probleme hat. Was meint ihr so? Langsam angehen lassen, nochmal darüber reden, oder sie machen lassen?
     
  • User 91827
    Beiträge füllen Bücher
    2.529
    248
    1.530
    vergeben und glücklich
    22 August 2016
    #2
    Wieso sollte das seltsam sein?
    Wenn bisher einfach niemand dabei war, der ihr die nötige Sicherheit, das nötige Vertrauen und das oblligatorische "Wohlfühlen" dabei gegeben hat, ist das doch vollkommen nachvollziehbar.

    Ich würde sie bestimmen lassen, wie schnell/langsam das alles gehen soll. Immer zu darüber zu reden fördert nur Unsicherheiten und Angst.
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • ihatelovingu
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    22 August 2016
    #3
    Danke für die schnelle Antwort @myrjanna

    Das "seltsam" bezog sich in diesem Falle darauf, dass es wohl schon ein, zwei Leute bei ihr probiert haben, sie aber nicht durchgekommen sind :zwinker:.

    Nee. Sie sagt auch selber von sich aus, dass ihre Ex-Freunde ihr nicht die nötige Sicherheit gegeben haben, bzw. dass sie noch nicht bereit war, halt einfach Angst davor hatte.

    Ich denke, dass ich mich schon sehr zurückhalte, dieses Thema anzusprechen. Aber sie spricht es ab und zu selber an. Aber dann blockt sie halt auch wieder sehr schnell ab.

    Ich habe es ihr schon ein paar Male auf andere Art und Weise gemacht, aber zu mehr kommt es momentan noch nicht. Sie sagt aber immer, dass sie es auf jeden Fall mit mir machen will. Aber wer weiß, ob sie mich damit nur hinhalten will.?
     
  • lummerland
    Gast
    0
    22 August 2016
    #4
    Also wenn ich so was lese wie: wer weiß ob sie mich damit nur hinhalten will, zweifle ich irgendwie an Deiner einfühlsamen Ader ...
    Es ist ja auch nicht so als ob ihr 49 seid und seit 8 Jahren zusammen!

    Was heißt denn "nicht durchgekommen"?

    Macht ihr denn Petting usw.? Wenn ja: wie erregt ist sie denn dabei?

    Ah sehe gerade: "ihr gemacht ...", wie kommst Du denn da auf hinhalten?
    Beschreib mal, was ihr "macht".
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    10.653
    598
    10.735
    in einer Beziehung
    22 August 2016
    #5
    so ein gedanke dazu ist wirklich, wirklich mies und wenn sie das auch nur erahnt, dann dürfte sich die frage inklusive eurer beziehung erledigt haben. streich diesen gedanken bitte aus deinem kopf.

    das erste mal ist - grade für frauen - eben manchmal so ein thema... kursieren ja auch viele horrorgeschichten dazu. wenn sie zusätzlich schon misslungene versuche erlebt hat (es "nicht geschafft" klingt nach einem recht stabilen jungfernhäutchen und entsprechenden schmerzen) macht das die sache sicher nicht besser.

    ich hatte mein erstes mal recht spontan und unvorbereitet - und, alter, hätte ich vorher gewusst was für höllische schmerzen das sind, ich wäre heute noch jungfrau! das fühlte sich echt an als würde mir jemand messer in den unterleib rammen, er hats auch nur mit echter gewalt geschafft, es hat entsprechend geblutet und ich hatte tagelang schmerzen.
    das muss natürlich nicht bei jeder frau so sein, das jungfernhäutchen ist a) unterschiedlich stark ausgeprägt und b) manches mal auch vorher schon gerissen, z.b. beim sport... aber es kann so sein.

    an deiner stelle würde ich bei entsprechender gelegenheit nochmal nachfragen, was genau bei den bisherigen versuchen nicht funktioniert hat - und wenn es wirklich schmerzen waren und das jungfernhäutchen sich nicht durchstoßen lassen wollte, dann besteht noch die möglichkeit das von einem frauenarzt mit einem kleinen schnitt durchtrennen zu lassen. bei manchen frauen ist das schlichtweg nötig.
    darüber hinaus würde ich dir empfehlen, google mal zu den verschiedenen formen und ausprägungen des besagten häutchens zu befragen, damit du dir mehr darunter vorstellen kannst, wie unterschiedlich das bei frauen aussieht.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • aiks
    Gast
    0
    22 August 2016
    #6
    Ich glaube, dass sie ziemlich verunsichert ist, vor allem durch diese misslungenen Versuche.

    War es in ihren vorigen Beziehungen ein Problem, dass sie Jungfrau ist? Bzw. dass es mit dem Sex nicht geklappt hat?

    Im Prinzip kannst du da nur abwarten und auf ihre Ehrlichkeit hoffen. Mach ihr verständlich, dass du warten kannst und dass du absolut kein Problem damit hast, wenn es auf Anhieb nicht klappt.
    Gleichzeitig würde ich - ihre Aufrichtigkeit bzgl. ihrer Absicht mit dir zu schlafen vorausgesetzt - ihr Vorschläge für eure weitere Vorgehensweise machen.
     
  • ihatelovingu
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    22 August 2016
    #7
    Ok @lummerland Das mit dem Hinhalten war vielleicht etwas unpassend formuliert. So sollte es jetzt nicht klingen. Vielmehr will sie vielleicht auch nur etwas Zeit bekommen um über das alles nachzudenken.
    Nicht durchgekommen heißt, dass das Jungfernhäutchen halt noch nicht ganz durch ist. So sagt sie es.

    Ansonsten: Petting. Ja. so würde ich es auch bezeichnen. Sie legt sich halt meistens auf mich drauf und macht es sich dann quasi selbst, wenn ich auch scharf bin.
    Ich denke schon, dass sie selber auch eigentlich will, aber irgendwas hindert sie noch am letzten Schritt.

    @aiks : Denke auch, dass sie verunsichert ist. Und sie hat auch viele Selbstzweifel. Ihr gefällt ihr Körper nicht, wo ich aber sagen kann, dass sie eine Top-Figur hat. Eigentlich Modelmaße. Aber trotzdem zweifelt sie an sich. Und ich sage ihr schon sehr oft, dass sie super aussieht. :smile:
    Und ich denke schon, dass sie es auch schon in den Beziehungen vorher gestört hat bzw belastet. Sie macht sich auch sehr viele Gedanken über alles.
    Ich habe da auch wirklich kein Problem mit. Ich kann auf jeden Fall warten, bis sie sich absolut bereit fühlt.
    Allerdings muss ich immer daran, dass sie mit ihrem Ex-Freund 3 Jahre zusammen war, und sie auch keinen Sex hatten. Und das klingt jetzt vielleicht wieder etwas egoistisch, aber macht mich selber auch nachdenklich.
     
  • lummerland
    Gast
    0
    22 August 2016
    #8
    Vielleicht weil sie da auch noch jünger war und nicht bereit. Hab ich das überlesen, Du hattest uns doch ihr Alter noch nicht geschrieben? Ich vermute sie ist in Deinem Alter, vielleicht auch jünger? Klar, da sind andere schon sexuell sehr aktiv, andere eben nicht. Also nach dem, was Du beschreibst, gibt es da aber noch eine ganze Menge, was noch kommen könnte vor und zur Vorbereitung auf Sex. Eigentlich "machst es ja auch nicht Du ihr", sie macht es sich selbst. Fangt doch erst mal an mehr zu machen, dann kannst Du ja immer noch sinnieren ob das wohl nichts mehr wird. Im Moment sehe ich da keine mangelnde Bereitschaft von ihr. Lass Dir halt mal von ihr zeigen, wie sie es mit den Fingern gern hat und fang mal so an. Einen Mund hast Du ja auch noch ...
    Mit den Fingern kannst Du dann ja auch mal spüren, wie das mit ihrem Jungfernhäutchen aussieht.
     
  • aiks
    Gast
    0
    23 August 2016
    #9
    Ich glaube, dass das auch ein wichtiger Knackpunkt ist. Ich glaube, wenn du einfach nur wartest, bis sie das Okay gibt, dann könntet ihr in die gleiche Schiene fallen und genauso die nächsten Jahre auf den perfekten Zeitpunkt warten. Das Problem ist nur, wenn sie es schon jahrelang hinauszögert, gibt es den perfekten Zeitpunkt wohl nicht.
    Sie ist eine erwachsene Frau (nehme ich mal an) und sie sagt auch, dass sie Sex will. Wenn du ihr zutraust, dass sie sagt, wenn ihr etwas nicht gefällt, dann würde ich mich da ehrlich gesagt nicht zu viel zurücknehmen.
    Wenn du Sex willst, dann zeig ihr das. Verwöhn sie, lass sie spüren, dass du erregt bist. Und frag nicht, ob du weitermachen sollst, sondern sag ihr, dass sie sagen soll, wenn du aufhören sollst.
    Ich sag nicht, dass du auf ein Mal bis zur Entjungferung drängen sollst. Ich mein das eher so, dass du die Führung in die Hand nimmst und dich vortastest und sie nicht mit Samthandschuhen anfasst und verunsichert fragst ob du sie denn berühren darfst - das ist nämlich auch nicht sexy. Wie gesagt - nur wenn du dir sicher sein kannst, dass sie den Mund aufmacht, wenn ihr etwas unangenehm ist.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • ihatelovingu
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    23 August 2016
    #10
    Sie ist jetzt 20 Jahre alt. Ja, wir haben auch schon einige Dinge gemacht. Mund und Finger waren auch schon dabei :tongue:.
    Aber dabei bleibt es dann - bisher - auch.
    Ich weiß mittlerweile ziemlich gut, welche Fäden ich ziehen muss, damit sie scharf wird. Aber immer wenn es kurz davor ist, ernst zu werden, gibt es so eine Art Schalter bei ihr, der umgelegt wird. Und dann blockt sie ab.
    Und weil sie ja selbst immer sagt, dass sie anfangen will, will ich sie auch nicht zu sehr bedrängen.
    Aber halt auch wieder nicht zu wenig. Das richtige Maß ist halt schwer abzuschätzen:kopfwand:.

    Und @aiks :
    Sie sagt immer, dass sie gerne das Ruder in die Hand nehmen will. Aber ich denke, dass sie es auch mag, wenn ich es mache.
    So kommt es mir zumindest vor.
    Sie würde auf jeden Fall den Mund aufmachen, wenn ihr etwas unangenehm ist.
    Nächstes Wochenende werde ich es einfach nochmal langsam antasten. In einem Monat wollen wir zusammen nach Berlin fahren, und da hat sie dann gesagt, dass sie es echt kacke findet, dass sie da ihre tage bekommt... Das macht dann halt schon wieder Hoffnung:smile:
     
  • aiks
    Gast
    0
    23 August 2016
    #11
    Aber wenn das schon seit Jahren nicht hinhaut, dass sie das Ruder in die Hand nimmt und es durchzieht und sie sich selber darüber ärgert, dann ist das nunmal nicht die richtige Strategie. Das erste Mal ist nun einmal etwas das nervös macht und auch weh tun kann. Da kann sie einfach nichts daran ändern.
    Ich würde sie mal gezielt am Anfang (!) des Rummachens fragen, ob es für sie okay wäre, wenn ihr es jetzt einfach durchzieht - ein für alle mal. Und sie sagt nur im äußersten Notfall und nicht aus purer Gewohnheit Stop.

    Wie gesagt, ich rate das nur, weil sie erwachsen, es seit mehreren Jahren nicht funktioniert und sie sich selbst darüber ärgert.
     
  • lummerland
    Gast
    0
    24 August 2016
    #12
    Vielleicht ist es genau das:
    ernst werden ...
    Wie gesagt, klar andere sind anders, aber mit 20Jahren nach 1,5Monaten Beziehung MUSS man auch noch nicht alles gemacht haben. Und nach Deinen Angaben macht ihr ja auch einiges.
    Was hast Du denn nun von ihrem Jungfernhäutchen gefühlt?
    Nimm doch bitte ein bisschen "ernst werden" raus, dafür gibt es keinen Grund.
     
  • badner91
    Gast
    0
    28 August 2016
    #13
    Ich kann deine Situation glaub gabz gut einschätzen, da ich sie in Teilen selber kenne...

    Als meine Freundin und ich zusammen gekommen sind, war es für uns beide auch das erste Mal Beziehung und Co.
    Ich war relativ schnell "spitz" und wollte mein erstes Mal erleben.
    Sie war noch bissle zurückhaltend und vorsichtig.
    Der Schlüssel zum Erfolg war, das ich ihr die Zeit gelassen habe, die sie benötigt hat.
    Wir haben ganz klein mit Streicheln, zusammen Duschen und Co angefangen.
    Nach einer Weile fingen wir dann mit Fingern, Lecken und Co. an.
    Und irgendwann war es dann soweit, das wir unser erstes Mal hatten.
    Kurz gesagt: Es war wunderschön.

    Und mittlerweile haben wir wunderschönen Sex. So 5-6mal im Monat.
    Und entdecken immer wieder neues...

    Fazit: Lass ihr Zeit sich sicher zu werden und dann wird sie auch ihre "versaute" Ader finden
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Demetra
    Demetra (38)
    Sehr bekannt hier
    1.922
    198
    675
    Verheiratet
    28 August 2016
    #14
    6 Wochen ist für jemanden, der wirklich Angst vor Nähe und Schmerz hat, eine sehr kurze Zeit. Du musst Dich also darauf einstellen, noch mehr Zeit zu investieren. Monate vielleicht.

    Es gibt übrigens Frauen, deren Hymen so stabil ist, dass es nicht durch Penetration reißt. War Deine Freundin deswegen schon beim Frauenarzt?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • ihatelovingu
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    31 August 2016
    #15
    Sorry Leute, dass ich jetzt erst wieder schreibe.
    Also dieses Wochenende waren wir auf einem Geburtstag von einer sehr guten Freundin von ihr.
    Es war wirklich schön und wir beide haben einiges getrunken.
    :grin:...
    Naja. Auf jeden Fall wohnt ihre Freundin nur etwa 5 min Fußweg von ihrem Zuhause entfernt und deshalb sind wir auch nachts alleine zu Fuß nach Hause gegangen:knuddel:
    Und sie hatte den ganzen Abend über schon wieder solche Andeutungen gemacht, von wegen "Kuscheln oder besser auch noch etwas mehr". Und wir haben es fast nicht mal bis in ihr Zuhause geschafft, weil wir auf dem Weg und schon halb ausgezogen haben. Auf dem Hof hab ich sie dann bis auf Unterwäsche ganz ausgezogen und sie an ein Auto gedrückt .
    Nach krassem Rummachen etc. sind wir dann irgendwann doch bei ihr im Bett gelandet, und haben es wieder versucht...
    Und was soll ich sagen. Irgendwann hat sie es halt wieder abgebrochen, weil es ihr zu weh tat, und wir haben dann wieder auf andere Art und Weise weitergemacht.

    PS.: Ihr Häutchen ist anscheinend durch. Ich habe es auch nicht mehr gemerkt.
     
  • User 162275
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    28
    12
    Single
    31 August 2016
    #16
    Das klingt doch alles sensationell!! :thumbsup:
    Falls sie irgendwie entäuscht sein sollte, oder unsicher weils ja wieder nicht geklappt hat, drück sie ganz doll :knuddel:, sprich ihr Mut zu, bestätige sie und probiert weiter. Das klappt irgendwann! :winkwink:
     
  • ihatelovingu
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    31 August 2016
    #17
    Jaa. Ich war auch ziemlich begeistert. :smile:
    Und nein. Sie war keineswegs unglücklich. Sie hat mich nur gefragt, ob ich denke, dass es irgendwann klappen wird ohne Schmerzen. Und dann habe ich ihr natürlich Mut zugeredet.
    Sie setzt sich dabei auch wohl selber unter Druck. Das scheint auch ein Problem zu sein.
     
  • aiks
    Gast
    0
    31 August 2016
    #18
    Wie weh tut es ihr denn? Ist es gar nicht mehr auszuhalten?
    Meine Entjungferung hat so weh getan, dass mir schon die Tränen kamen, aber ich habs halt durchgestanden. Oder ist das bei ihr noch schlimmer?
    Sie sollte sich übrigens darauf einstellen, dass wenn es beim ersten Mal so weh tut es auch bei den folgenden Malen schmerzen wird und es nach und nach besser wird. Zumindest bei mir war das so.
     
  • ihatelovingu
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    vergeben und glücklich
    31 August 2016
    #19
    Naja. Wenn ich ein ganz wenig in ihr drin bin, dann sagt sie immer: "Schatz, hör auf. Es tut weh."
    Aber da sie sonst allgemein schon ziemlich Bock auf das Ganze hat, bin ich mittlerweile optimistisch, dass die Schmerzen von Versuch zu Versuch weniger werden.
     
  • McCeline
    McCeline (23)
    Beiträge füllen Bücher
    1.490
    248
    1.540
    Single
    31 August 2016
    #20
    Wie kommst du darauf das sie weniger werden?
    Anscheinend hat sie ein sehr stabiles Häutchen..damit sollte sie lieber zum Frauenarzt bevor sie sich dauernd damit quält..
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten