• Chuggington
    Benutzer gesperrt
    180
    18
    8
    Single
    14 Juli 2019
    #1

    Gefühlschaos Meine komische Beziehung

    Es ist nicht einfach, deswegen möchte ich es mal öffentlich zur Diskussion stellen.....

    Ich bin mit meinem Mann jetzt zwei Jahre zusammen. Wir haben uns über ein Datingportal kennengelernt, uns kurz danach bei ihm getroffen und verliebt. Kurz darauf bin ich zu ihm gezogen, nach einem knappen Jahr Beziehung haben wir geheiratet. Er ist der Mann meines Lebens, meine zweite (bessere?!) Hälfte, mein Fels in der Brandung. Ich liebe seinen Humor, sein Aussehen, seine Intelligenz. Wir begegnen uns geistig auf einer Ebene, das macht uns zu eins. Er legt mir die Welt zu Füßen und liest mir die Wünsche von den Augen ab.

    Ich habe einen Sohn. Für ihn ist mein Mann wie ein Vater. Mein Mann hat ihn von Anfang an, akzeptiert und geliebt wie sein eigenes Kind. Es gibt für mich nichts Schöneres, als die beiden miteinander zu sehen.

    Soweit ist alles schön, tolle Beziehung, jetzt kommt der Haken. Mein Mann ist sexuell mehr als nur experimentierfreudig. Am Anfang ahnte ich noch nichts, dann bekam ich raus, dass er mich betrügt. Nach langen Diskussionen öffneten wir unsere Beziehung und er durfte vögeln, wie er lustig war. Er verliebte sich dabei, woraufhin ich wollte, dass wir die Beziehung monogam weiterführten. Das hielt drei Wochen, dann schleppte er den nächsten Typen an. Brachte ihn in unsere Beziehung, wollte ihn auch mir näher bringen. Ich hab es versucht, aber es ging nicht. Mein Mann ist viel beruflich unterwegs, reist viel durch ganz Deutschland und Europa. Überall hat er Affären, vögelt sich durch die Weltgeschichte, nur um hinterher wieder bei mir anzukommen und irgendwann schrecklich Liebes, Nettes und Herzzerreißendes für mich zu tun. Sein Timing ist perfekt, immer wenn ich sauer auf ihn sein will, macht er etwas Großartiges und Romantisches für mich. Er ist sexuell so unersättlich, dass ich ihm nie reichen werde, ich dagegen wünsche mir ein ganz normale Ehe mit ganz normalem Sex. Ich habe ihm zuliebe schon so viel ausprobiert, was überhaupt nicht meins ist und ich verzweifle langsam an seinem (extremen?) sexuellem Drang.

    Sagt was dazu, mir fehlen mittlerweile die Worte....
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Meine Liebe
    2. Gefühlschaos Gedrehte Gefühle?
    3. Gefühlschaos Beziehung beenden?
    4. Gefühlschaos beziehung ohne leidenschaft
    5. Gefühlschaos Zu wenig Gefühle?
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    6.197
    598
    11.217
    in einer Beziehung
    14 Juli 2019
    #2
    Das ist doch jetzt schon öfter hier Thema gewesen bei euch.
    Kurzum: eventuell passt ihr da einfach nicht zusammen. Ihr habt IRRE schnell geheiratet, dass sich da Probleme herauskristallisieren wundert mich wenig.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Chuggington
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    180
    18
    8
    Single
    14 Juli 2019
    #3
    Ja, wir haben sehr schnell geheiratet, aber ansonsten passt auch alles hundert- bis tausendprozentig. Ich versuche dieses Sexthema auszublenden, aber es ist dann doch immer wieder zu präsent.
     
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.409
    248
    1.477
    Verheiratet
    14 Juli 2019
    #4
    Eigentlich bleibt dir da nur eines - es akzeptieren oder gehen. Ganz vielleicht wird ihm nach letzterem noch rechtzeitig klar, was er getan hat, aber darauf würde ich nicht bauen, falls du dich für "gehen" entscheiden solltest. Es wäre ein netter Nebeneffekt, aber dahinterstehen solltest du dennoch. Du wirst ihn erst mal nicht ändern.

    Letzte Möglichkeit wäre eventuell noch eine Paartherapie. Ansonsten sehe ich bei notorischen Fremdgehern schwarz.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Kreativ Kreativ x 1
  • Armorika
    Armorika (39)
    Meistens hier zu finden
    1.169
    138
    792
    Verheiratet
    14 Juli 2019
    #5
    Das lässt sich halt nicht immer ausblenden, auf beiden Seiten.
    Ihr seid da einfach sehr unterschiedlich und keiner von euch beiden ist in irgendeiner Form falsch. (falsch finde ich von ihm nur, Dir etwas zu versprechen, was er dann nicht hält. Da sollte er ehrlich sein)


    Wieviele Threads gibt es hier zum Thema sexuelle Kompatibilität? Wie oft kann man hier lesen, dass ein Paar sich liebt, aber unterschiedliche sexuelle Bedürfnisse mindestens einen von beiden unglücklich machen?

    Und immer gibt es nur wenig mögliche Optionen.
    Entweder muss der, der mehr und anders will, darauf verzichten, oder eine Öffnung muss von beiden akzeptiert werden oder Trennung.
    Mehr fallen mir da wirklich nicht ein.

    Die schon vorgeschlagene Paartherapie wäre auch mein Tip gewesen. Das kann euch zumindest helfen, eure Bedürfnisse zu formulieren und eine gute Kommunikationsbasis zu schaffen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • User 107106
    Planet-Liebe ist Startseite
    Redakteur
    4.936
    548
    7.264
    Verheiratet
    14 Juli 2019
    #6
    Du kannst ihn nicht ändern. Er hat klar gemacht, dass er sich nicht ändern will. Es gibt nur zwei Optionen: Akzeptieren oder gehen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • Chuggington
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    180
    18
    8
    Single
    15 Juli 2019
    #7
    Um ihn zu verlassen, ist er ansonsten zu perfekt. Er schafft es immer wieder mich glücklich zu machen, so einen finde ich nicht nochmal.

    Ich frage mich nur, warum er das tut? Warum ist er so rastlos? Warum sucht er immer nach dem nächsten Kick oder der Bestätigung?
     
  • User 151729
    Sehr bekannt hier
    1.634
    168
    352
    Single
    15 Juli 2019
    #8
    Frag ihn das doch...
     
  • Chuggington
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    180
    18
    8
    Single
    15 Juli 2019
    #9
    Dazu sagt er nichts, er weicht dann aus, redet nicht gern darüber....
     
  • User 151729
    Sehr bekannt hier
    1.634
    168
    352
    Single
    15 Juli 2019
    #10
    Wenn das aber zum Trennungsgrund werden könnte, dann sollte er mit dir darüber reden.
    Weiß er, wie sehr dich das belastet?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Chuggington
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    180
    18
    8
    Single
    15 Juli 2019
    #11
    Ich habe es immer wieder angesprochen. Dann verspricht er, sich zu ändern und nach kurzer Zeit ist alles beim Alten
     
  • 15 Juli 2019
    #12
    Er hat mehr als deutlich gemacht, dass er sich nicht ändern wird. Auf jeden Fall nicht dir zu liebe. Auch scheint er gut zu wissen, wie er dich Manipulieren kann und solange das funktioniert, wird er es auch nicht in Betracht ziehen, an der Situation etwas zu ändern.

    Aber wie jeder sagt, gibt es nur die Option akzeptieren, oder beenden. Weil die Option offene Beziehung, oder das er sich ändert haben nicht funktioniert.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Chuggington
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    180
    18
    8
    Single
    15 Juli 2019
    #13
    Ich kann mich nicht trennen....dann geht alles den Bach runter. Wir haben gerade gebaut, er soll mein Kind adoptieren....dafür haben wir schon alles eingereicht. Ich weiß gar nicht, wie es ohne ihn laufen soll und grundsätzlich ist er ja auch super lieb zu mir.
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • Scharnhorst26
    Ist noch neu hier
    71
    8
    14
    Verheiratet
    15 Juli 2019
    #14
    Eine Frage:Verhütet dein Mann bei seinen Abenteuern?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Chuggington
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    180
    18
    8
    Single
    15 Juli 2019
    #15
    Ja, das macht er und wir verhüten auch.
     
  • celavie
    celavie (38)
    Sehr bekannt hier
    1.466
    198
    841
    Verheiratet
    15 Juli 2019
    #16
    Weil es fetzt. Ich kenne das etwas von mir. Ein sexuell konservativer Partner (der Dinge nur dem Partner zuliebe tut) ist für einen sexuell sehr aufgeschlossen Partner nicht wirklich sexuell interessant.
    Die haben viel erlebt und sehnen sich nach ähnlich mutigen und moralisch unbelasteten Partnern.

    Das heisst nicht, dass er dich nicht liebt und nicht mit dir eure Pläne verfolgen will. Aber eins ist klar, er wird sich sicher nicht ändern, auch nicht mit einer Trennung(sdrohung)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Chuggington
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    180
    18
    8
    Single
    15 Juli 2019
    #17
    Das fürchte ich auch, gab ja schon oft genug Diskussionen darüber, auch immer wieder gelobte er Besserung, das hielt nur so lange, bis er das nächste Angebot bekommen hat.
     
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    6.197
    598
    11.217
    in einer Beziehung
    15 Juli 2019
    #18
    Wie schon erwähnt wurde: Nimm ihn so wir er ist oder verlasse ihn.

    Liebe allein reicht nicht aus für eine Beziehung. Mein Ex und ich haben uns getrennt weil er monogam empfindet u d ich nicht. Tat weh aber war definitiv besser für uns.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • User 107106
    Planet-Liebe ist Startseite
    Redakteur
    4.936
    548
    7.264
    Verheiratet
    15 Juli 2019
    #19
    Eine Beziehung, bzw ein Mensch ist nun mal vielschichtig. Ein Mensch kann Katzenbabies per Hand aufziehen, den Medizinnobelpreis bekommen und trotzdem am Wochenende Ausländer im Stadtpark verprügeln. Ersteres würde letzteres nicht ausgleichen, der Mensch wäre trotzdem nicht mehr mein Freund.

    In einer Beziehung muss man sich nunmal fragen, was man ertragen kann und was nicht. Socken die im Bad liegen gelassen werden kann man verzeihen oder sogar als liebenswerte Schuseligkeit werten, auch wenn sie mir Mühe bereiten. Andere Fehler sind ärgerlich oder haben vielleicht sogar auch schwerwiegende Folgen: Unzuverlässigkeit zb.
    Und dann gibt es eben leider auch Dinge, die ein No Go für den Partner sind, die von allem anderen eben nicht ausglichen werden können.. Fremdgehen wäre ein Klassiker, aber auch konträre Meinungen zu grundlegenden Themen wie Familienleben, gemeinsame Zeit und natürlich auch Sexualität im allgemeinen.
    Jeder Mensch hat doch Themenbereiche in denen er kaum kompromissbereit ist, Dinge die einfach so wichtig sind, dass man sich da nicht verändern kann oder will. Jemand mit Kinderwunsch braucht einen Partner, der diesen Wunsch teilt. Ein Veganer wird wohl nicht mit einem Metzger glücklich. Jemand der in der Woche 20 Stunden Sport macht hat wenig Verständnis für eine Sofakartoffel und der Gläubige sucht jemanden der seine Religion anerkennt und am.besten mitteilt.

    Und ihr habt jetzt das Problem, dass der eine einen offenen Lebensstil pflegt und der andere sich Monogamie und Blümchensex wünscht. Ein Mittelding macht beide unglücklich, das merkt ihr ha bereits.

    Kannst du dich arrangieren oder nicht ist die Frage.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 4
  • Chuggington
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    180
    18
    8
    Single
    15 Juli 2019
    #20
    Eine Trennung kriege ich emotional nicht hin, ich brauche ihn, weiß nicht, wie es ohne ihn laufen soll. Und auch finanziell, ich schäme mich, das zu sagen, aber ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht leisten.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten