Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    8 April 2006
    #1

    Metronidazol und (Mikro-)Pille

    Hallo,

    ich habe gegen meine Akne (Rosacea) eine Salbe "Metronidazol 1 g, Hydroderm Gesichtsfluid ad 50g" verschrieben bekommen. Diese soll zweimal täglich aufgetragen werden.
    Nun ist Metronidazol ein Antibiotikum, was nachweislich (laut ProFamilia) die Wirkung der Mikropille herabsetzen kann. Daher meine Frage: Kann meine Freundin (sie verhütet mit der Mikropille) z.B. durch's Küssen auf eingecremte Hautpartien im Gesicht eine relevante Menge des Antibiotikums (oral) aufnehmen, sodass die Pillensicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann und wir somit zusätzlich verhüten müssten?

    Gruß,
    Spice
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    8 April 2006
    #2
    Kurze Antwort:

    Nein!
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    8 April 2006
    #3
    Erstmal vielen Dank für die Antwort. Reicht die evtl. aufgenommene Dosis des Wirkstoffs nicht aus, um die Wirkung der Pille zu gefährden, oder wie darf ich mir das vorstellen?

    Weitere Antworten erwünscht.
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    8 April 2006
    #4
    Du hast es erfaßt :zwinker:

    Sie müßte schon die gesamte Salbe essen, um einen Effekt bezüglich des Wirksamkeitsverlustes der Pille zu erzielen.:zwinker:
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    8 April 2006
    #5
    Wer sagt dir das - dein Verstand oder dein medizinisches Wissen? :zwinker:
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    8 April 2006
    #6
    Mein pharmakologisches Wissen :tongue:
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    8 April 2006
    #7
    Du hast also eine medizinische Ausbildung durchlaufen? :zwinker:

    Zum Thema: Gibt es also gewisse Toleranzgrenzen, innerhalb derer die Einnahme von ansonsten "gefährlichen" Stoffen wie bsp. Antibiotika keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Pille hat? Wenn ja, wie sind diese festgelegt? - Oder wo bzw. was ist der springende Punkt, um sagen zu können, dass hier "nichts passieren" könnte?
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    8 April 2006
    #8
    Ja habe ich, mit Pharmakokinetik -Dynamik, spezieller Pharmakologie, Wechselwirkungen ect..

    Diese Toleranzgrenzen, wie Du sie nennst, wird Dir sicher niemand mitteilen können.
    Das wäre schön, wenn man alles irgendwo nachschlagen könnte. Aber dafür studiert man unter anderem ja auch, daß man sich dann mit seinem Wissen und Menschenverstand ein eigenes Bild machen kann und Entscheidungen treffen kann und Empfehlungen geben kann.

    Weil in dieser Salbe neben 49 g Grundsubstanz nur 1 g Metronidazol enthalten sind und Du sie Dir ins Gesicht schmierst. Wenn Deine Freundin Dich küßt, wird sie nur homöpahtische Dosierung des Antibiotikums aufnehmen und die haben sicher keinen Effekt.
    Selbst wenn sie sich die Salbe ins Gesicht schmieren würde, würde nichts passieren, da diese nur in geringem Umfang systemisch aufgenommen werden.

    Solltest Du mir immer noch nicht glauben, empfehle ich Dir einen Apotheker zu fragen. :tongue:
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    9 April 2006
    #9
    Okay, das ganze klingt logisch. :smile:

    Off-Topic:
    Darf man fragen, was du von Beruf aus machst?
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    9 April 2006
    #10
    Darfst Du :smile:

    Bin Ärztin und arbeite in der Gynäkologie und Geburtshilfe (sollte mich somit mit der Pille auskennen:tongue: )
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    9 April 2006
    #11
    Klingt gut.

    Kompetente Beratung in einem solchen Forum ist genau das, was sich viele sicher wünschen. :smile:
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    9 April 2006
    #12
    Danke für die Blumen :schuechte
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste