Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Lez
    Lez (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    420
    103
    3
    Verheiratet
    12 Mai 2012
    #1

    Mietminderung durch Baulärm

    Hi,

    also erstmal, ich bitte hier nicht um rechtlichen Beistand etc. ich möchte einfach nur ein paar Infos wie das so funktioniert und was ihr da für Erfahrungen gemacht habt.

    Wohne an einer viel befahrenen Straße, die komplett gesperrt wurde, um sie 6m tiefer zu legen und noch eine Straße darüber zu bauen, jetzt ist hier so n 15m hohes Gerät das stampft schon seit 7 Uhr (Sa.) in den Boden das es knallt und bebt. Und ich hatte Nachtschicht.... kann man da was machen?

    Schonmal vielen Dank im Voraus

    LeZz
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.148
    198
    574
    Verheiratet
    12 Mai 2012
    #2
    grundsätzlich würde ich als laie mal annehmen, das straßenbaumaßnahmen hingenommen werden müssen.

    aber guck mal hier:

    Mietminderungstabelle

    da sind einige urteile aufgeführt bzgl. baulärm, die der vermieter nicht beeinflussen kann und trotzdem mietminderung als berechtigt gilt.

    ich an deiner stelle würde mal einen anwalt besuchen und dort um rat fragen. :zwinker:
     
  • Lez
    Lez (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    420
    103
    3
    Verheiratet
    12 Mai 2012
    #3
    ja, die und andere Tabellen hab ich schon gefunden, danke. Aber jetzt wo du es sagst, wahrscheinlich muss man den Lärm auch hinnehmen
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    12 Mai 2012
    #4
    "wie das so funktioniert" ist eine frage, deren antworten rechtsberatungen darstellen. daher zu.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.