Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    15 April 2006
    #1

    Mikropille & Operation

    Hallo,

    sollte die (Mikro-)Pille bei einer leichten Operation (Entfernung eines Muttermals) vorher abgesetzt werden? Wenn ja, warum? Wenn nein: Ist der Schutz durch die Pille während bzw. nach der Operation gegeben oder sollte man im jeweiligen Zyklus auf andere, zusätzliche Verhütungsmethoden zurückgreifen?

    Gruß,
    Spice
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. mikropille
    2. Mikropille!
    3. Operation
    4. Biviol - Mikropille ?
    5. Mikropille = Minipille?
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    15 April 2006
    #2
    soweit ich weiß hat die narkose bei ner OP keine auswirkung auf die pille, du musst halt aufpassen falls du irgendwelche medikamente verschrieben bekommst.

    also absetzen brauchst du die nicht!
     
  • *lupus*
    *lupus* (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    15 April 2006
    #3
    Nein. Das wird ja normalerweise in örtlicher Betäubung gemacht.

    Bei größeren Operationen sollte man sie schon vorher absetzten, da sich sonst das Thromboserisiko erhöhen kann.

    Das kommt ein bißchen darauf an, ob intraoperativ zum Beispeil ein Antibiotikum gegeben wird und welche Narkose angewandt wird und welche Medikamente gegeben werden.
    Wenn es nur örtlich betäubt wird, gibt es da keine Interaktionen.

    Ansonsten den Anästhesisten fragen :zwinker:
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    18 April 2006
    #4
    Okay, vielen Dank. :smile:
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Juli 2006
    #5
    Hallo,

    ich habe nochmal eine Frage aus aktuellem Anlass:
    Meine Freundin hat am vergangenen Mittwoch begonnen, die erste Pille ihres Streifens zu nehmen. Am Freitagabend haben wir miteinander geschlafen, Montagmorgen wird sie operiert. Was wäre, wenn der Arzt ein Mittel einsetzen sollte, das die Wirksamkeit der Pille herabsetzt? Dass wir den restlichen Zyklus über zusätzlich verhüten müssten, ist mir bewusst - gibt es aber noch andere Dinge zu beachten, da wir Freitagabend miteinander geschlafen haben?

    Viele Grüße,
    Spice
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    16 Juli 2006
    #6
    Ich würde da jetzt gar nicht rumspekulieren. Es geht ja nur um ein Muttermal. Da wird weder ein AB noch eine Vollnarkose gegeben.

    Wenn wir es jetzt mal wirklich an den Haaren herbeiziehen: die Spermien können 5-7Tage überleben. Dann müsste Dienstag ja schon direkt ein Eisprung stattfinden. Ist aber alles ziemlich unwahrscheinlich.

    Von meiner Seite aus: kein Grund zur Sorge
     
  • biker-luder
    Verbringt hier viel Zeit
    802
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 Juli 2006
    #7
    meine bettnachbarin im krankenhaus hatte unter vollnarkose ne unterleibs-op und musste da auch nicht ihre pille absetzen. der schutz sei wohl auch gegeben.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste