Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • duder
    duder (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    18 Februar 2010
    #1

    Miniglühlampe? An Bastler, Modellbauer etc.

    Hey Leute,
    ich bin ziemlich verzweifelt und hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann. Es gibt ja solche Miniaturglühlampen, wie man sie beispielsweise im Modellbau verwendet. Jetzt ist die Sache: Ich kenne jemanden, der hat solche winzigen Lämpchen, die mit einer Spannung von 1 V laufen und eine Leistung von nur 10 mW haben (Strom also 10 mA). Er meint, er hat die mal vor einiger Zeit bei Conrad gekauft. Nun, Conrad hat die aber nicht mehr, und ich finde sie nirgendwo anders. Brauchen tu ich sie aber unbedingt.

    Kann mir jemand weiterhelfen? 1,2 V/15 mA würd es wahrscheinlich auch tun.

    (Wichtig ist wirklich die kleine Leistung! 1,5 V/75 mA hab ich bspw. schon ausprobiert und die tuns für meine Zwecke nicht.)

    Danke schon mal.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    18 Februar 2010
    #2
    die Dinger heißen LED - wenn du danach mal googelst findest du sicher eher was wie wenn du unter "Miniglühlampe" suchst...
     
  • duder
    duder (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    18 Februar 2010
    #3
  • donmartin
    Gast
    1.903
    18 Februar 2010
    #4
  • duder
    duder (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    18 Februar 2010
    #5
    donmartin, die ersten beiden Links führen zu LEDs, mit denen ich wie gesagt nichts anfangen kann, und beim dritten Link findet man immer nur so was wie 12 V/30 mA, 6 V/100 mA oder ähnliches.

    Aber trotzdem danke.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    18 Februar 2010
    #6
    hmm sorry...:ashamed::ratlos:
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.365
    348
    2.236
    Single
    18 Februar 2010
    #7
    Hast du schon mal bei Reichelt gesucht?
     
  • User 40590
    User 40590 (39)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    198
    655
    in einer Beziehung
    19 Februar 2010
    #8
    Sein Beispiel war doch von Reichelt, insofern denke ich das er dort schon gesucht hat :smile:. Außerdem wäre das neben Conrad wohl einer der logischsten Versandanbieter.
    Ich finde auch nirgendwo welche, die auch nur annähernd in der Klasse von 1V/10mA sind.

    Wozu brauchst Du denn die ? Gäbe es denn nicht evtl doch ne LED Lösung ? Mithilfe von PR 4401 Integrierte Schaltungen NE.. - SA.. - reichelt elektronik - Der Techniksortimenter - OnlineShop für Elektronik, Netbooks, PC-Komponenten, Kabel, Bauteile, Software & Bücher - ISO 9001:2000 Zertifiziert sollte das auch mit nur 1V machbar sein.

    Ansonsten evtl im Autozubehör, Schlüsselbeleuchtungen liegen glaub ich in ähnlichen Kategorien, aber aknn Versandtechnisch auch gerade nichts finden :-(
     
  • Nabla
    Nabla (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    103
    1
    vergeben und glücklich
    19 Februar 2010
    #9
    was hast du denn genau vor - wenns an der Spannung scheitert mit der LED, dann hilfe ein Aufwärts-Schaltregler, wenn es um die Ausmaße geht, kann man eine 3mm-LED auch noch ein gewisses Maß abschleifen.
    Aber erzähl doch erst mal, was du vor hast.
     
  • duder
    duder (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    19 Februar 2010
    #10
    Also, das hab ich mit den Lämpchen vor:
    Ich bin angehender Physiklehrer und möchte ein paar Dipole herstellen, mit denen ich die elektromagnetischen Wellen eines Handys nachweisen kann. Im Prinzip heißt das: Einfach ein Draht bestimmter Länge, und in der Mitte sitzt eben das Lämpchen, das als Nachweis für den Strombauch dient, der sich dort befindet, wenn der Dipol schwingt.
    Draht - Lämpchen - Draht. Keine Schaltung, kein gar nichts. Eine LED in der Mitte würde auch deswegen nicht gehen, weil sie ja in eine Richtung sperrt, und das würde bedeuten, dass der Dipol nicht schwingen kann.

    Ich hab jetzt 18 mW-Lämpchen für 1,2 V bei eBay gefunden. Da kosten fünf Stück ganze 7,50 €. Das ist ungefähr dreimal so viel wie das, was der Kerl, den ich kenne, vor Jahren mal bezahlt hat. Ich hab trotzdem welche bestellt und schau aber weiter, ob sich noch was anderes findet. Wenn also noch jemand helfen kann, ich bin immer dankbar!
     
  • User 34625
    User 34625 (47)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung
    19 Februar 2010
    #11
  • hellgrau
    Gast
    0
    19 Februar 2010
    #12
    Ich weiß nicht ob das für Dich interessant ist, aber es gibt doch solche Anhänger, die blinken, vibrieren und leuchten, wenn man eine SMS oder einen Anruf bekommt. Die arbeiten soweit ich weiß nach dem gleichen Prinzip. Vielleicht kannst Du sowas einfach auseinandernehmen und sparst Dir viel Arbeit? Die gibts sicherlich auch günstig bei Ebay oder sonst einem Ramschheimer.
     
  • dk85
    dk85 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    93
    2
    Single
    19 Februar 2010
    #13
    nimm 2 leds und verschalt sie antiparallel..
     
  • duder
    duder (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    20 Februar 2010
    #14
    Siehe oben, Flussspannung …
     
  • solitarius
    solitarius (37)
    Meistens hier zu finden
    138
    128
    116
    Single
    20 Februar 2010
    #15
    Also, Glühlampen sehe ich auch nicht. Bei Reichelt habe ich schon mehrfach LowCurrent-LEDs bestellt, die fressen bei 1,7V so ziemlich genau 2mA und ergeben dennoch weithin sichtbares Licht.

    Das ist nur ein Bruchteil von dem Strom durch deine Birnen, möglicherweise liefert dein Dipol dann auch ein wenig mehr Spannung. Ich kann auch mal schaun, in wie weit die Dinger bei weniger Spannung auch noch gut Licht abgeben.

    Allerdings hast du bei Reichelt das Problem, daß du 10€ Mindestbestellwert hast, bei Conrad (die sowas sicher auch haben) könntest du evtl irgendwo vorbei gehen.
     
  • duder
    duder (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    22 Februar 2010
    #16
    Aaaaalso … die 1,2 V/15 mA Lämpchen sind jetzt gekommen. Leider sind die nicht alle gleich und leuchten jeweils bei der gleichen Spannung unterschiedlich hell, aaaaaber: Ich hab eins davon mit dem Dipol ausprobiert und die Sache funktioniert super :smile: Hält man den Dipol bspw. beim Einschalten des Handys wenige Zentimeter neben die Antenne, dann blinkt es ein paar mal.

    Das Problem, das bleibt, ist halt, dass die Dinger mit 1,50 Euro pro Stück zu teuer sind, um eben mal 30 Stück zu bestellen *grrrrrr*
     
  • solitarius
    solitarius (37)
    Meistens hier zu finden
    138
    128
    116
    Single
    23 Februar 2010
    #17
    Hmmm, kannst du da nicht finanzielle Unterstützung von der Uni oder Schule bekommen? Ich meine, 50€ ist jetzt auch nix, was einer Schule oder einem Fachbereich großartig weh tun würde. ich finde da etwas merkwürdig, daß du dann für solche Sachen selbst aufkommen sollst, auch wenn das ein Projekt für dich ist.
     
  • User 45547
    User 45547 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    10
    vergeben und glücklich
    23 Februar 2010
    #18
    Ich kenn mich zwar in Physik schlecht aus :ashamed: aber warum gehste nicht einfach mal in einen Modellbauladen. Vielleicht haben die ja deine Glühlämpchen oder können sie dir bestellen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste