Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 122204
    Sorgt für Gesprächsstoff
    46
    33
    8
    Single
    15 Juli 2013
    #1

    Mit der Freundin läufts im Bett nicht

    Ich bin 21 Jahre alt und meine 3. Beziehung scheint es in sich zu haben. In den vergangenen 3 Jahren bin ich viel gereist und hatte eine zweistellige Anzahl an Onenighstands. Bei denen hatte ich noch nie Probleme oder Schwierigkeiten was Sex anging und deswegen bin ich umso verzweifelter.
    Nun stellt sich also folgendes Problem:
    Oralsex und was so dazu gehört läuft absolut super für beide. Allerdings sobald es zum eigentlichen Sex kommt will mein bestes Stück nicht mehr. Ausschließlich wenn es darum geht sonst ist alles in Ordnung.

    Da ich euch für mögliche Antworten dankbar bin, will ich versuchen es euch zu erleichtern.
    Diese Ursachen kann ich ausschließen:

    Ich habe außer diesem Problem keine. Ich habe meine eigene große Wohnung, verdiene außerordentlich gut, habe gute laufende Freundschaften und Familiär ist auch alles gut.
    Ich finde meine Freundin attraktiv und habe sie wirklich gerne.
    Das einzige was an unserer Beziehung nagt ist das beschriebene.
    Ich habe keine Bedenken was den Sex angeht.
    Und habe ein ausgeprägtes Ego.

    Ich bin für jederlei Vorschläge und Lösungsansätze dankbar.
     
  • User 133613
    Öfters im Forum
    153
    53
    35
    in einer Beziehung
    15 Juli 2013
    #2
    Vielleicht doch im Unterbewusstsein versagensängste?

    Wie ist es denn ohne langes Vorspiel? Oder wird er währenddessen schlaff?
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.781
    348
    3.462
    Single
    15 Juli 2013
    #3
    Tja, da wirst eher du in dich gehen müssen und wirklich tiefer graben, weil man organische Ursachen ja recht eindeutig ausschließen kann. Bleibt nur eine psychosomatische.
    Also musst du überlegen, wo ein solche unbewusste Nervosität herkommen könnte...

    Wie lange seid ihr schon zusammen, und gabs das Problem immer so in der Art?
    Wie läuft das ab bei euch, mit der Anbahnung von Sex? Was fühlst du inzwischen? Spirale von "oh nein, es geht nicht" und dadurch neu erzeugtem Druck? Eigentlich klingst du ganz locker - aber wie echt ist das so?
    Zum grundlegenden, das kann in viele Richtungen gehen... Hat sie vielleicht mal irgendetwas erzählt, dass sich ungut festgesetzt hat? Hast du Angst vor irgendeinem Vergleich, einem "nicht stand halten?"

    Eigentlich hilft vermutlich nur, wirklich ehrlich reflektieren und in sich graben, wo der Haken sein könnte.
    Und dann da an der Wurzel ansetzen, eventuell mit Gesprächen, so dass Missverständnisse ausgeräumt werden und mehr Vertrauen aufgebaut wird. Du solltest damit halt nicht zu lange warten, weil sonst noch ein Frustrationsdruck von beiden Seiten dazu kommt, der immer schwerer aufzulösen sein wird...
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Damian
    Doctor How
    8.031
    598
    7.210
    Verheiratet
    15 Juli 2013
    #4
    Sex ist Kopfsache..auch beim Mann.
    Wenn irgendwas da nicht stimmt, dann gibt es halt solche körperlichen Symptome.
    Entweder stimmt also irgendwas anderes nicht und du wirst wirklich in dir graben müssen...oder es ist doch was körperliches und du kannst mal zum Arzt gehen...

    Klappt es denn bei SB mit dir?
     
  • User 121094
    Planet-Liebe Berühmtheit
    1.772
    348
    3.308
    nicht angegeben
    15 Juli 2013
    #5
    In Deinen vorherigen zwei Beziehungen hattest Du das "Problem" also auch nicht? Was ist denn diesmal anders? Wie geht Deine Freundin damit um? Reagiert sie enttäuscht oder verständnisvoll?

    Für mich klingt es so, als würdest Du Dir selbst recht viel Druck machen - so nach dem Motto: es hat bei so vielen Frauen geklappt, nur jetzt auf einmal nicht mehr.

    Ich hab's auch schon mal erlebt, dass "er" beim Mann auf einmal schlappgemacht hat, als es ans Eingemachte ging. Trotz ausreichender sexueller Erfahrung war er einfach nervös und wollte nichts falsch machen.
     
  • User 122204
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    33
    8
    Single
    16 Juli 2013
    #6
    Danke für die zahlreichen Beiträge.
    Ich habe sonst keinerlei Probleme einen hoch zu kriegen, wie gesagt Vorspiel (inklusive Oralbefriedigung beider Seiten) ist tadellos.
    Ich habe keinerlei Druck, genau das ist das komische. Ich bin nicht nervös. Ganz im Gegenteil es scheint mir so reizlos und egal. Ich habe einfach keinerlei Emotionen dabei und fühle mich einfach nur gelangweilt. Das war auch schon beim 1mal so, deswegen kann man Versagensängste eigentlich ausschließen.

    Wir sind jetzt etwa 4 Monate zusammen und mussten uns bis jetzt nur auf Oralverkehr beschränken.
    Befriedigt sind wir beide, sie sogar mit 2-3 Orgasmen vom Oralverkehr, allerdings hat sie das Gefühl ihr fehlt was, mir ist das relativ egal.

    Eine Reflektion meiner Selbst fällt mir gerade schwer, vielleicht übersehe ich die Lösung einfach.
    Mit der Hoffnung das einer von euch mir dabei helfen kann gebe ich mal eben eine kurze Auflistung wichtiger Aspekte
    - Ich arbeite durchschnittlich 50 Stunden die Woche und liebe meinen Job
    - Meine Mutter ist an Brustkrebs gestorben als ich 12 war
    - Mein erstes Mal hatte ich mit 15 mit meiner festen Freundin, der Sex war gut, und ich fühle mich immernoch leicht verliebt in Sie (was daran liegt das wir eigentlich jedes mal im Bett landen wenn wir uns sehen, allerdings gehe ich nicht fremd)
    - Meine Onenightstands variierten von absolut normal bis zu exotisch.
    - Ich bin in der Oberschicht aufgewachsen
    - Ich lebe ohne jegliche zukunftsängste
    - Ich rauche etwa 17 Zigaretten am Tag (angefangen hab ich mit 17)
    - Ich nehme seit meinem 18 Geburtstag keinerlei Drogen abgesehen von Alkohol und Nikotin, wenn man so will
    - Ich habe bereits einen Mann geküsst und kann definitiv ausschließen dass ich Homosexuell bin
    - Ich ernähre mich gesund
    - Ich bin kein Sportler dennoch einigermaßen in Form

    ___________________________________________________________________________________

    Mein erster Gedanke zu einer Lösung waren Potenzsteigerungsmittel, wie zum Beispiel das Spitzenprodukt aus dem Hause Pfizer, aber ich denke dass dies keine langfristige Lösung ist.

    Sollte ich bis Ende dieser Woche keine Lösung gefunden haben, werde ich mich zu einem renommierten Psychiater begeben. Ich hoffe allerdings ich bekomme hier eine hilfreiche Antwort und der Fall lässt sich vor Freitag mit einer offensichtlichen, mir dennoch verborgenen Lösung abschließen.


    Ich hoffe auf weitere hilfreiche Antworten und bedanke mich schon mal im Voraus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Juli 2013
  • User 133613
    Öfters im Forum
    153
    53
    35
    in einer Beziehung
    16 Juli 2013
    #7
    Vielleicht ist deine Freundin zu weit? Vielleicht merkst du deswegen nicht soviel?

    Aber vielleicht könntest du genauer beschreiben, wird er beim Sex schlaff? Davor ? Oder wie handhabt ihr das?
     
  • diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.202
    198
    838
    in einer Beziehung
    16 Juli 2013
    #8
    könnte es sein, dass du etwas in die Richtung Depressionen oder burn out hast? du hast ja geschrieben, dass du ziemlich viel arbeitest. folgen davon können oft Antriebslosigkeit, Reizlosigkeit und Lustlosigkeit sein.
     
  • Damian
    Doctor How
    8.031
    598
    7.210
    Verheiratet
    16 Juli 2013
    #9
    Viagra kann nur unterstützen..wenn dein Kopf nicht mitspielt, dann steht das Ding auch nicht...mal davon abgesehen, dass du die Dinger nicht einfach verschrieben bekommst...

    Ich denke irgendwo im Hinterkopf wirst du wissen woran es hakt. Das ist meistens so. Man muss es nur ins Bewußtsein kriegen..meistens bedeutet das aber auch, dass man sich irgendwas eingestehen muss, dass überhaupt nicht schön ist....
     
  • frederjk
    Benutzer gesperrt
    63
    18
    46
    nicht angegeben
    16 Juli 2013
    #10
    17 Zigaretten am Tag ...ooops :rolleyes: Und außer Alkohol (wie viel...?) und Zigaretten keine Drogen.
    Ich bin kein Mediziner, aber 17 Zigaretten am Tag ist eine Menge.
    Du ernährst dich gesund, schreibst du. Da sind die vielen Glimmstängel und der Alkohol
    nicht so ganz plausibel für mich. Auch wenn das nicht unbedingt mit deinem Problem
    zusammenhängen muss.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 16 Juli 2013 ---
    Viagra wurde gerade erwähnt. Das ist in meinen Augen ein Lustkiller, wenn man das
    nicht unbedingt aus medizinischer Indikation braucht.
    Jegliche Spontaneität geht dabei verloren. Man muss warten, bis er steht und dann
    in dem "offenen Zeitfenster" muss alles passieren, was zu passieren hat.
    Ich hab das zum Glück noch nie gebaucht (wäre auch schlimm...), aber ich habe
    darüber mal was im TV gesehen in der gerade beschriebenen Art.
    Sicher ist es für viele - besonders Ältere - ein Segen, aber es ist halt anders als der
    normale Sex.
     
  • User 122204
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    33
    8
    Single
    16 Juli 2013
    #11
    Also ersteinmal wird er dann schlaff wenns darum geht, vor dem eindringen.

    Nun die Arbeit ist schon stressig und anstrengend, aber wie ich bereits erwähnte liebe ich meinen Job.
    Ja Viagra wäre eine kurzweilige Notlösung, jedoch mein letzter Lösungsansatz.
    Das Rauchen und das Trinken ... Nun da sind sie wieder meine Laster.
    Ich bin nicht süchtig, es fällt mir nicht schwer darauf zu verzichten. Allerdings sehr hilfreich dabei Streß abzubauen. Mir ist sicherlich bewusst das es gesündere Lösungen dafür gibt.
    Ich teste mich selbst alle 2 Monate indem ich 1 Woche absolut Rauch und Alkoholfrei bleibe, bis jetzt keine Probleme.
    Ich trinke nicht übermäßig viel, aber gerne. Guter Single Malt oder hier und da mal ein Bier sind sicherlich nicht die Herkunft der bestehenden Schwierigkeit.

    Abgesehen davon ist das Problem anscheinend eher psychischer Natur.
    Ich bin nicht frei von Fehlern, oder schlechten Gewohnheiten oder Charakterzügen, dennoch sind diese meine einzigen für mich selbst erkennbaren Makel.
    Zum Beispiel bin ich herablassend, absolut von mir selbst eingenommen und manipulativ. Desweiteren bin ich privat eher unordentlich was aber eher meine Putzfrau als mich selbst beschäftigt.
    Ich habe unmoralische Ideale und ein schlechter Verlierer bei dingen die mir wichtig sind.

    Das kann ich ehrlich über mich sagen, dennoch finde ich dort keinen Fehler der die Problemstellung erklären würde.

    Hoffentlich könnt ihr mir weiter behilflich sein, danke im Voraus.

    Und Burnout? Halte ich für einen Mythos.
     
  • User 67627
    User 67627 (48)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    16 Juli 2013
    #12
    irgendwie hab ich das gefühl, dass du gar keine lust hast mit deiner freundin zu schlafen. du findest es langweilig....

    klar...beim ov kannst du entspannen, an nichts denken und musst auch nichts tun. ihn da NICHT zum stehen zu bringen wäre schon seltsam. aber macht es dir denn überhaupt spaß deine freundin oral zu befriedigen oder siehst du es nur als ausgleich, weil sie dir ja auch was gutes tut?
     
  • User 122204
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    33
    8
    Single
    16 Juli 2013
    #13
    Ich mache das wirklich gerne und bin meist der der aus freien Stücken damit anfängt. Ich habe definitiv Lust mit ihr zu schlafen.
     
  • User 122781
    Planet-Liebe ist Startseite
    3.206
    548
    5.696
    nicht angegeben
    16 Juli 2013
    #14
    naja, das hier klingt ja ein bisschen anders
    dieses gefühl muss ja irgendwo her rühren^^
     
  • User 122204
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    33
    8
    Single
    16 Juli 2013
    #15
    Schwer zu erklären, dennoch einfach. Ich will es für sie tun.
     
  • User 122781
    Planet-Liebe ist Startseite
    3.206
    548
    5.696
    nicht angegeben
    16 Juli 2013
    #16

    :what: du willst für sie mit ihr schlafen??
     
  • 4lex mit dem grossen
    Benutzer gesperrt
    34
    8
    5
    nicht angegeben
    16 Juli 2013
    #17
    du musst es für dich tun wenn du nicht willst hat sie auch nichts davon :smile:
     
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.172
    348
    4.468
    nicht angegeben
    16 Juli 2013
    #18
    Das wollte ich Grade auch sagen: du schreibst es ist dir relativ egal, du bist emotionslos... War das bei deinen anderen Freundinnen auch so?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 121094
    Planet-Liebe Berühmtheit
    1.772
    348
    3.308
    nicht angegeben
    16 Juli 2013
    #19
    Vergiss mal die Idee mit den potenzsteigernden Mitteln - die scheinst Du ja eigentlich nicht zu brauchen. Ob Du wirklich einen Psychiater zurate ziehen willst ... nunja, das ist Deine Entscheidung.

    Ich finde, das obrige Zitat beschreibt das Problem ganz gut: Deine Freundin reizt Dich offenbar null. Zusätzlich hängst Du noch an Deiner Exfreundin.

    Liebst Du Deine aktuelle Freundin? Deine Beiträge lesen sich zumindest nicht so; kein einziges Mal gehst Du darauf ein, was sie Dir bedeutet - und ob sie Dir überhaupt etwas bedeutet.
     
  • User 122204
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    33
    8
    Single
    16 Juli 2013
    #20
    Ja was die Emotionen angeht, das kann ich wohl ausschließen. Ich habe die Onenightstands auch nicht geliebt, ich war höchstens verknallt für eine Nacht.

    Und ja, mir ist das nicht so wichtig, ihr scheint es die Welt zu bedeuten. Aus diesem Grund möchte ich "für sie" mit ihr schlafen.

    Schlussendlich muss ich wohl zugeben dass ich sie nicht liebe, dennoch ihre Gesellschaft schätze und sie sehr gerne habe.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste