Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Irreales
    Irreales (20)
    Ist noch neu hier
    2
    1
    0
    nicht angegeben
    12 August 2018
    #1

    Mit Emla-Creme Klitoris desensibilisieren?

    Hallo zusammen,
    ich habe schon seit ich denken kann ein "Problem". Mein Kitzler ist leider so sensibel, dass direkte Berührung/Stimulation nicht möglich ist. Jedes Mal, wenn ich mit jemandem schlafe, muss ich regelrecht Angst haben, dass er hier und da abrutscht und es mir Schmerzen bereitet. Das ist zum Einen ziemlich doof, weil es für mich dadurch unmöglich ist, mich richtig fallen zu lassen und zum anderen, weil ich den Gedanken, mit einem dominanten Mann Sex zu haben, der mit mir macht, "was er will", ziemlich gut finde. Soweit würde es aber nie kommen, weil ich Angst hätte, dass er mir wehtut. :/
    Ich habe in einigen Foren gelesen, dass EMLA-Creme betäubend wirkt und man diese auch auf dem Kitzler anwenden kann. Hat jemand damit Erfahrung gemacht? Und zum anderen: Wird der Kitzler unsensibler, wenn man ihn nach Betäubung durch EMLA-Salbe regelmäßig direkter Stimulation aussetzt? Vielleicht ist das an den Haaren herbeigezogen, aber das war so ein Gedanke, der mir in den Kopf kam...
    Danke schonmal im Voraus für Eure Antworten.
     
  • User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    7.015
    398
    4.287
    vergeben und glücklich
    12 August 2018
    #2
    Emla wirkt aber nur gut, wenn es lange genug (also länger als ne Stunde) unter Luftabschluss wirken kann. Willst du dir das echt antun?
    Außerdem ist die nix für Schleimhäute.
     
  • Irreales
    Irreales (20)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    2
    1
    0
    nicht angegeben
    12 August 2018
    #3
    Bist du dir sicher, dass es bei Schleimhäuten auch so ist, dass die Creme unter Luftabschluss wirken muss? Ist für mich etwas schwer vorstellbar, da einige Männer es ja auch benutzen, um den Orgasmus hinauszuzögern.

    Für Schleimhäute ist es hingegen sehr wohl was, das steht auch in der Packungsbeilage so geschrieben.
     
  • User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    7.015
    398
    4.287
    vergeben und glücklich
    12 August 2018
    #4
    Ich bin mir fast ein bisschen sicher, dass einer der hier umtriebigen Medizinmenschen dazu noch ein paar Sätze verlieren wird :zwinker:
    Bevor ich mich zu weit aus dem Fenster lehne...
     
  • Jonah-sweet
    Klickt sich gerne rein
    186
    18
    19
    vergeben und glücklich
    12 August 2018
    #5
    Ich bin kein Medizinmann, aber ich würde rein instinktiv von einer solchen äußeren Manipulation Deiner sensiblen Organe ohne klare, medizinische Hilfe / Anleitung abraten.
    Nicht, dass Du da was aus dem Gleichgewichts bringst.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 135804
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.150
    398
    2.907
    Verliebt
    13 August 2018
    #6
    Wie sollte das gehen? Man kann Sensibilität nicht wegtrainieren, da diese und ihre Intensität neurologisch begründet sind. Anderes Beispiel: ein sehr geräuschsensibler Mensch kann durch häufigen Lärm auch nicht weniger geräuschsensibel werden...
    Und statt dass du mit einer Creme an derart empfindlichen Körperteilen rummachst, halte ich für ne blöde Idee, sorry.
    Dann kommuniziert man das und die richtigen Kerle halten sich daran.
    Wie wahrscheinlich ist das denn bei einem Sexpartner, der Bescheid weiß, empathisch ist und nicht gerade ein Anfänger? Was ich meine, ist: Es müsste mEn ein echt seltener Zufall sein, wenn einer beim Sex rausrutscht und sein Schwanz dann wirklich direkt, ohne ein bischen Haut dazwischen oder so, frontal richtig mit Kraft auf deinen Kitzler prallt, so dass es dir überhaupt weh tun könnte.
    Wenn du dir klar machst, wie unwahrscheinlich oben genannter Fall ist, kannste die Angst davor mit der Zeit auch loswerden. Und: auch beim Sex mit dominantem Mann gibt es immer noch Absprachen, was gewünscht ist und was nicht - ich finds ganz normal, dass es auch bei sowas wie "mach mit mir, was du willst!" logischerweise Grenzen gibt, die selbstverständlich geachtet werden. Also kein Grund, Angst zu haben, da ich davon ausgehe, dass du nur Sex mit Männern hast, denen du vertraust.
     
  • User 171055
    Klickt sich gerne rein
    114
    18
    23
    nicht angegeben
    7 September 2018
    #7
    Wenn du an einer Hypersensibilität leidest, solltest du mit deiner Gynäkologin oder deinem Gynäkologen sprechen. So etwas kann behandelt werden.
     
  • McFly1
    McFly1 (36)
    Ist noch neu hier
    18
    3
    1
    Verheiratet
    7 September 2018
    #8
    Denke auch das wäre wenn, der richtige weg. Am Rande, meine Frau ist dort auch sehr empfindlich und es kommt stark auf die erregung und die art der stimulation an, sprich auf einander eingespielt geht's auf jeden fall auch ohne creme und sonst den Gyn zu rate ziehen statt bei sowas experimentieren
     
  • einfachanna
    Sorgt für Gesprächsstoff
    70
    33
    4
    vergeben und glücklich
    8 September 2018
    #9
    Genau das dachte ich mir auch gerade. Ich würde keinesfalls irgendwelche Selbstversuche starten.

    GERADE wenn du dich einem Dominanten Mann anvertraust ist es das A und O vorher zu besprechen was du willst und was nicht! Wenn man sich auf eine Dominante/Devote Beziehung, egal ob eine feste oder eine reine Sexbeziehung, einlässt wirst du schnell erleben das dir NIEMAND wehtun wird. Abgesehen von den Schmerzen die du vielleicht möchtest in Form von Versohlungen und so weiter. Dominante Menschen möchten genauso Spaß am Sex haben wie alle anderen auch. Ebenso wie es dich vielleicht erfüllt die Devote Position einzunehmen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Mr. L*
    Mr. L* (43)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    250
    43
    103
    Single
    8 September 2018
    #10
    Vielleicht solltest Du Dich einmal hier informieren und ggf. Kontakt mit Eye (als ebenfalls betroffener Frau) aufnehmen :zwinker:
     
  • Eye
    Eye (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    103
    16
    Verheiratet
    10 September 2018
    #11
    Hallo Irreales. Ich habe das gleiche Problem wie du.

    Emla Creme hab ich ausprobiert, auch wenn von einigen davon abgeraten wurde.
    1h bis es wirkt und Luftabschluss braucht man auf der Schleimhaut nicht, das dauert 6-7 Minuten und dann wirkt das. Bis dahin brennt das aber wie SAU!!! Also wenn du nicht sehr Maso bist, würde ich da die Finger von lassen. Hat mich auch keiner vor gewarnt. Ich hab übrigens nicht ne halbe Packung wie angegeben, sondern nur einen Tropfen genommen, das hat trotzdem gereicht. Aber wie gesagt. Das brennt! AUA!

    Bei mir liegt die Empfindlichkeit (vermutlich) an meiner Hochsensibilität.(angeboren, nicht behandelbar und genau so viele Vorteile wie Nachteile).
    Aus diversen anderen Szenarien weiß ich, dass diese Überempfindlichkeit sich weg trainieren lässt. (Mir tat es als Kind z.B. weh Kleidung auf der Haut zu tragen. Daran hab ich mich jetzt als Erwachsene soweit gewöhnt, dass es nur noch leicht unangenehm ist.) Deswegen hoffe ich, dass ich mit meinem Ansatz eines Piercings Erfolg haben werde. Das Ergebnis steht allerdings noch in den Sternen...

    Den Thread hat Mr. L ja schon verlinkt.
    Du bist nicht alleine, ich hoffe du findest etwas, dass dir weiter hilft.
    Wenn irgendwelche Frage sind, kannst du mich auch gerne per PN anschreiben.

    LG eye
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten