• *Mario*
    *Mario* (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    459
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Dezember 2003
    #21
    ... Autos, die 20 Jahre alt sind... Mein Auto ist fünf Monate alt und trotzdem halte ich für extrem unsicher, nur barfuß oder mit Socken zu fahren.

    Wo wir gerade dabei sind: bitte kein Deppen-Apostroph; so etwas schmerzt beim Lesen.
     
  • daedalus
    daedalus (41)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    50
    nicht angegeben
    5 Dezember 2003
    #22
    Zuallererst stell ich mich mal kurz auf die Seite von Chris. Klar, da waren 2 Grammatikfahler drin, aber sowas überliest man und zieht sich nicht dran auf, sonst war es das dann mit einer sachlichen Diskussion.

    Und nun zu meinem Auto... nein, 20 Jahre ist es nicht alt, aber um die 10 müsste es sein. Für "normale" Bremsungen in Normalsituationen muss man nicht richtig kräftig auf die Bremse latschen, das ist schon klar, aber in einer Gefahrensituation muss man auch mal kräftig auf die Bremse treten, vor allem bei hohen Geschwindigkeiten.
     
  • Tropical_Night
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    1
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2003
    #23
    und vor allem braucht man ausdauer, um die kraft bis zum stillstand vom auto durchhalten zu können, vor allem in hohen tempis... bei uns in der schweiz machen viele fahrlehrer mit den fahrschüler mal ne vollbremsung durch (und nicht nur bei 30km/h) und zeigen, wie man sich verhalten und reagieren muss... dass hilft schon, unfälle zu verhindern! viele können heutzutage eine vollbremsung nicht einmal, weil sie es nie gelernt haben. ich werde im nächsten monat noch n schleuderlehrgang machen ,damit ich wirklich lerne, wie ich mich zu verhalten habe!
    also ohne schuhe wirst du kaum den druck aushalten können, von so einer vollbremsung wenn du mehr wie 50km/h fährst... mit schuhen hast du viel die besseren chancen!
     
  • *Mario*
    *Mario* (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    459
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2003
    #24
    Es ging mir nicht darum, persönlich zu werden. Nur stören solche Apostroph-Katastrophen oder wo-Relativsätze den Lesefluss ungemein und ich wollte Chris76 nur freundlich darauf hinweisen, dass beim Plural nie ein Apostroph gesetzt wird.

    Sollte ich Chris76 mit meiner Kritik irgendwie beleidigt haben, bitte ich um Entschuldigung.

    Und jetzt wieder zurück zum Thema...
     
  • Sevenay
    Sevenay (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 Dezember 2003
    #25
    Vorgeschrieben ist, dass die Schuhe an der Ferse geschlossen sein müssen. Alles andere ist strafbar. :drool:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten