Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Dreamerin
    Gast
    0
    18 Oktober 2004
    #1

    Mittel gegen Krebs!

    Also, ich habe letztens gehört, dass es nun ein Mittel gegen Krebs gibt.

    Dieses ist jedoch bei uns nicht zugelassen.

    Warum nicht?
    Weil die Strahlentherapie viel teurer ist!

    Ärzte sind dazu da, den Menschen zu helfen.
    Aber mittlerweile geht es auch da nur ums Geld.
    Nicht um das Wohl des Patienten.

    Ich finde das sehr ernüchternd.

    Es werden Untersuchungen durchgeführt, die es gar nicht braucht, weil man dafür Geld kriegt... Die wichtigen Untersuchungen werden weg gelassen (Kollegin hat das erzählt, hat Krebs).

    Mein Neffe hat nen Wanderhoden! Einmal erzählt man, dass er nach 1 Jahr entartet, dann macht man Ultraschall und drückt rum, findet nix wirklich. Man schickt die Leut in eine Klinik, in die nächste Klinik, nirgends kriegen die ne Auskunft, die wissen nicht, was Sache ist!

    Ja kann denn das sein???
     
  • kerl
    kerl (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    18 Oktober 2004
    #2
    @hi dreamerin
    ne es gibt keins. die krankheit ist zu vielfälltig als das es da was gibt was gegen "krebs" hilft.

    den verdacht das die industrie in der richtung nichts auf den markt kommen lassen um ihre anderen produkte zu schützen habe ich aber auch immer irgendwie.
    war vor kurzem auf nem geburtstag von nem kumpel. der ist arzt im krankenhaus und hatte auch einige von seinen kollegen eingeladen.
    in der runde habe ich das mal zur diskussion gestellt.
    alle waren sich einig das wenn es ein mittel gäbe das auch schnellst möglich auf den markt kommt. nicht um der menschheit zu helfen sondern um das grosse geschäft damit zu machen.
    wenn man den erfolg und den gewinn von z.b. "viagra" sieht ist das auch einleuchtend.

    ich glaube der erste der ein "krebs-mittel" auf dem markt bringt wird sich nicht nur eine goldene sondern eine diamantene nase verdienen.


    lg
    kerl
     
  • CreamPeach
    Gast
    0
    18 Oktober 2004
    #3

    also ich hab das neulich auch im tv gesehen...war aber wohl nur ne bestimmte krebsart- welche weiß ich aber nicht mehr.
     
  • kerl
    kerl (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    18 Oktober 2004
    #4
    wenn du die sendung meinst die vor kurzem mi oder do letzte woche lief meist dann weiss ich welche gemeint ist.
    das war aber auch keins was wirklich dagegen hilft, das hatte nur unterstüzende wirkung.

    ich kann aber die sendungen nicht mehr zählen wo medikamente gegen krebs in aussicht gestellt worden sind.
    ist alles nichts wirklich raus geworden.

    die grösste forschungsanstrengung geht wohl in richtung spontanheilung (wieso kann der körper das)


    lg
    kerl
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.605
    248
    726
    vergeben und glücklich
    18 Oktober 2004
    #5
    außerdem sollte man wohl son medikament erst ausreichend testen bevor man es auf die menscheit loslässt!ich würde im anfangsstadium,wo es noch genügend andere methoden gäbe nicht eunbedingt ein ungetestetes medikament nehmen wollen!!
     
  • Tomcat25
    Gast
    0
    18 Oktober 2004
    #6
    Natürlich kann man mit der Bestrahlung jeden Krebs besiegen, aber bei vielen Arten wird der Patient an der Behandlung vermutlich auch sterben.
    Es gibt keine Wundermedizin und es wird wohl auch nie eine geben und das ist auch gut so. Wir wollen heute alle möglichst alt werden und dabei lange gesund bleiben. Leider ist das Leben aber begrenzt und Krankheiten gehören nun mal zum Leben.
    Für meinen Geschmack gibt es heute schon zu viele Möglichkeiten in der Medizin. Der Tot gehört nun mal zum Leben dazu, aber das ist ja kaum noch jemandem Bewust. Stirbt mal ein Mensch ist es immer die Schuld der Medizin das es noch kein Heilmittel gegen XY gibt.
    Gesundheit wollen, aber möglicht alles auf Rezept. Funktioniert heute schon nicht mehr und wird in Zukunft erst recht nicht funktionieren. Wer bis 100 Jahre gesund bleiben will muss sich im Zweifel fragen was ihm das wert ist?
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    18 Oktober 2004
    #7

    Richtig !

    Es gibt Lebewesen, die kein Krebs bekommen, selbst wenn man sie radioaktiv verseucht. Z.B. Kakerlaken (ok, die sind uns nicht wirklich ähnlich :link: )
    oder etwa Haie.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    18 Oktober 2004
    #8
    Im Spiegel war kürzlich ein Artikel genau zu dem Thema. Und zwar wurde mittlerweile festgestellt, daß sogar Bestrahlungen bzw. Chemotherapie bei vielen Krebsarten überhaupt nicht helfen! (im statistischen Vergleich über den Prozentsatz der überlebenden Patienten nach x [zwischen 1 und 10] Jahren gab es überhaupt keine Verbesserung gegenüber den Zahlen von vor einigen Jahrzehnten, als Chemo/Bestrahlung noch nicht so entwickelt waren)

    Und daß die Ärzte aber trotzdem daran festhalten. Erstens, weil sich viele ihre Machtlosigkeit gegenüber dieser Krankheit trotz ständiger Forschung und Weiterentwicklung von Therapien nicht eingestehen wollen und können. Und zweitens, weil es wohl zu krass wäre, nach so langer Zeit plötzlich sämtlichen Patienten sagen zu müssen: "Also realistisch betrachtet steigen ihre Chancen, zu überleben, auch mit dieser Therapie nicht. Eigentlich quälen sie sich damit völlig umsonst".

    Wie gesagt, das ist jetzt nur das, was ich im Spiegel vor einiger Zeit gelesen hab...

    Sternschnuppe
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste