Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 123446
    Beiträge füllen Bücher
    1.027
    248
    1.369
    Verheiratet
    14 April 2018
    #1

    Musik über Lautsprecher in der Öffentlichkeit

    Normalerweise bin ich recht tolerant, wenn ich meine eigenen Kopfhörer dabei habe und so, aber aktuell geht mir das ziemlich auf den Zeiger und mich würde - grade auch von der jüngeren Generation, die da schon mit aufgewachsen ist - interessieren, wie ihr das seht und handhabt.

    Mir gehen im ÖPNV die Leute so auf den Zeiger, die Musik immer über Lautsprecher hören müssen. Meistens ist das dann auch so grauenvolle "Musik" wie HipHop, am besten Deutschrap, wo ich dann auch noch gezwungen bin mir die bescheidenen Texte anzuhören. Letztens saß ich beim Arzt, und da hat meine Nebensitzerin ebenfalls inkl. Lautsprecher Videos geguckt...

    Ich hab noch nie jemanden drauf angesprochen - weil ich nicht mehr soviel Öffis gefahren bin, weil es mich nicht so angenervt hat und in der letzten Zeit, weil ich schwangerschaftsbedingt nicht weiß, wann ich anfange zu heulen wenn dann jemand nicht nett zu mir ist :ashamed:

    Also, wenn ihr zu den Leuten gehört, die Musik über Lautsprecher hören: Warum genau macht ihr das und nehmt nicht einfach Kopfhörer? Seid ihr schon mal drauf angesprochen worden? Ist euch bewusst, dass nicht jeder eure Musik hören will?

    Und der Rest: Stört euch das oder ist es euch wurscht? Und habt ihr schon mal andere Menschen drauf angesprochen, doch bitte Kopfhörer zu nutzen und wie waren die Reaktionen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 7
  • Hammerpaar
    Hammerpaar (61)
    Ist noch neu hier
    54
    8
    6
    Verheiratet
    14 April 2018
    #2
    Es stört mich total. Es gibt keine Stille mehr.
    Am schlimmsten ist Musik in Läden und Einkaufszentren!

    Ich bin froh das sie diese Frage stellen Eswareinmal
     
  • MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.525
    198
    877
    Single
    14 April 2018
    #3
    Mich stören diese Leute. Gerade auf den Strecken, die ich fahre ist es zu nahezu 100% die "Wallah, Bruda ischschwör voll der geile neue Kollegah-Song"-Klientel.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Witzig Witzig x 1
  • Kokosmilch
    Kokosmilch (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    62
    43
    71
    vergeben und glücklich
    14 April 2018
    #4
    Tendenziell bringt mich die übliche Kombi "Nerv-Hip-Hop&Nerv-Teenie" zum Schmunzeln. Es sei denn, ich habe Kopfschmerzen. Dann stresst mich jegliche Lärmbelästigung ungemein. Vor allem, wenn's sowas Überflüssiges ist. Angesprochen habe ich aber noch niemanden.
     
  • User 169149
    Ist noch neu hier
    42
    8
    21
    Single
    14 April 2018
    #5
    Mich stört das nur dann, wenn ich nicht "flüchten" kann. So wie in deinem Beispiel beim arzt.

    Ich würde da etwas sagen ja, zumindest wenn die lautstärke so ist, dass der ganze Warteraum etwas von hat, wenn jemand gaaanz leise aufdreht um sich ein bis zwei sachen anzusehen, würde ich darüber hinwegsehen glaube ich.

    Aber die Kids die ihre Portablen Lautsprecher dabei haben und alles und jeden damit zwangsbeschallen.. uff das ist sooo nervig, meistens übelst laut, sagen tu ich nix weil das immer situationen sind in denen ich unterwegs bin und das nur im vorbeigehen mitbekomme.
     
  • User 111070
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.960
    548
    5.173
    nicht angegeben
    14 April 2018
    #6
    Ich finde das auch extrem asozial, und ja, es ist immer grauenhafte Musik. :grin:
    Wenn man aber (wie ich häufiger) in einem Zug sitzt, in der sich auch ein paar nach Bier stinkende Betrunkene lautstark unterhalten, ein Anzugträger ins Telefon brüllt und noch ein paar Kinder schreien, kann man sich in meinen Augen schlecht speziell darüber beschweren und ich habe auch noch nie mitbekommen, dass das jemand getan hätte. Ich höre dann einfach meine eigene Musik und versuche, den Rest auszublenden.
    Einmal habe ich allerdings erlebt, wie eine ältere Frau einen jungen Mann zusammengefaltet hat, der zwar mit Kopfhörern Musik gehört hat, das aber so laut, dass der Rest des Abteils auch etwas davon hatte. Er hat sie dann auch tatsächlich leiser gestellt, aber bei einer größeren Gruppe von grölenden Halbstarken hätte ich da ehrlich gesagt weniger Zuversicht. Dass mir in der Situation mal der Kragen platzt und ich das tatsächlich austeste, steht aber noch bevor. :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 113048
    Sehr bekannt hier
    1.013
    198
    886
    nicht angegeben
    14 April 2018
    #7
    Es stört mich absolut. Oft sage ich nichts, wenn ich dann zB mit Kopfhörern selber Musik hören kann. Ich habe aber schonmal morgens im Zug gesessen und war so genervt, dass ich hin bin und zwei Jugendliche aufgefordert habe den Ton auszumachen (die hatten zusammen ein Spiel gespielt).
     
  • User 168361
    Klickt sich gerne rein
    98
    18
    43
    Single
    14 April 2018
    #8
    Ich weiß nicht, wie das in Deutschland ist, aber wo ich aufgewachsen bin, da stand in Bus und Bahn bei den Beförderungsbedingungen immer drin, dass man keine Musik, in für den anderen Fahrgästen hörbarer Lautstärke, abspielen darf.
    Auf der Straße stört mich das weniger, wenn ich unterwegs bin und das nur ein paar Sekunden im Vorbeigehen hören muss. Wenn ich dem aber nicht ausweichen kann, dann würde mich das stören, denn meistens ist es nicht mein Stil, was ich da höre.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Tahini
    Tahini (46)
    Sehr bekannt hier
    1.729
    198
    955
    in einer Beziehung
    14 April 2018
    #9
    Tahini ist ja ein toleranter Mensch, aber manchmal ist es gut, dass er kein Maschinengewehr hat.
    :whistle:
     
    • Witzig Witzig x 9
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.792
    598
    8.859
    in einer Beziehung
    14 April 2018
    #10
    ich krieg die absolute vollkrise. andere leute mit der eigenen definition von "musik" zu belästigen geht garnicht.

    jap, ich spreche da leute auch an - wenn der vorwurfsvolle blick nicht genügt - aber erstmal freundlich mit einem "ist ihnen klar, dass das viele menschen um sie herum wirklich fürchterlich nervt? :smile:" - wenns darauf allerdings ne pissige antwort gibt anstatt einsicht werde ich auch absichtlich richtig mies.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 14 April 2018 ---
    oh, das steht hier auch drin, es juckt nur einfach ziemlich viele menschen nicht :smile:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Stonic
    Stonic (43)
    Grillkünstler
    7.801
    298
    1.849
    Verheiratet
    14 April 2018
    #11
    Erlebe ich derzeit öfter meist muss ich selber nichts sagen weil ein größerer und schwerer Mitfahrer (meist langhaarig) von der Musik nach 3 Sekunden so genervt ist, dass er die Kids bittet den Ton auszumachen...wenn ihnen etwas an ihrem Handy liegt. Funktioniert einwandfrei....und der Typ ist sehr höflich steht für ältere oder Schwangere auf damit sie sitzen können...nur sein Aussehen und Outfit:smile:
     
    • Witzig Witzig x 5
    • Lieb Lieb x 1
  • User 39498
    User 39498 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.849
    348
    4.288
    Verheiratet
    14 April 2018
    #12
    Ich verstehe das genauso wenig wie warum so viele Leute mit Lautsprecher telefonieren :ratlos: Kann denen mal jemand erklären das man sich das Handy an's Ohr halten muss? Kennen die diese Funktion irgendwie nicht weil sie noch nie ein richtiges Telefon in der Hand hatten? Fragen über Fragen...

    Und ja, ich spreche Leute darauf auch an wenn sie ihre Mitmenschen damit belästigen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  • montagfreitag
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    113
    46
    nicht angegeben
    14 April 2018
    #13
    Schließe mich dem Tenor an, zum Davonrennen. Was ich auch meist tue. Außer wenns bspw dank Bahn nicht geht.
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.121
    198
    557
    Verheiratet
    15 April 2018
    #14
    ich mag es grundsätzlich nicht (zu laut) zwangsbeschallt zu werden. schon gar nicht mit musik die ich nicht mag!
    aber ich bin auch noch in einer generation groß geworden, wo man tatsächlich von den eltern dazu angehalten war rücksicht auf andere menschen nehmen zu müssen, was eben lärm und laute musik mit eingeschlossen hatte. :smile:

    gleichzeitig kann ich mich aber auch noch an die frühen 1980er jahre erinnern, in der es eine vielzahl von "experten" in diversen ernsthaften fernsehsendungen gab, die von der sozialen abschottung durch die kopfhörer tragende walkman-jugend gewarnt haben und das das ja sowas von totaaaaal gefährlich ist, wenn man sich mittels der kopfhörer einer diskussion ja quasi von vorn herein verweigert. :grin:

    ich bin ja jetzt - wie man unschwer bemerkt - etwas älter ... und ehrlich gesagt geht mir so manches schwachsinnsgespräch was ich mir zwangsweise in wartezimmern diverser kliniken und arztpraxen mit anhören muss bald mindestens genau so viel auf den sack, wie die möchtegernrapperscheiße eines nicht rappen könnenden deutschen (mit oder ohne irgendeinem hintergrund) im sprach"gesang", der nur zu blöd und zu faul ist arbeiten zu gehen und der glaubt so auf ganz einfache weise seinen lebensunterhalt verdienen zu können.
    die kann man quasi alle in die gleiche tüte tun mit der aufschrift: "lärm- und hirnbelästigung!" :jaa:
     
  • froschteich
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    88
    341
    Verheiratet
    15 April 2018
    #15
    Achso dann gibt es rücksichtslose Teenager erst seit ein, zwei Generationen? :tongue:

    Ich kann ja noch irgendwie den Sinn verstehen, wenn eine Gruppe von Leuten gemeinsam laute Musik hört. Aber ich versteh die Leute echt nicht, die alleine rumsitzen und über den Lautsprecher Musik hören oder telefonieren. Neulich war in der Pizzeria eine Frau neben uns, die über Lautsprecher telefoniert hat - natürlich hat der Andere gar nichts gehört wegen dem Lärm im Restaurant, wodurch sie sich animiert dazu fühlte laut zu schreien, das Handy lag am Tisch und sie saß einfach so da mit zwei freien Händen :unsure:
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.121
    198
    557
    Verheiratet
    15 April 2018
    #16
    Off-Topic:
    nein, natürlich nicht! :grin:
    wir haben damals mindestens genauso gesoffen wie teens das heute tun ... oder sogar noch schlimmer ... und ich bin auch mit lauter musik im auto durch die gegend gefahren, allerdings eher auf der autobahn und weniger an der ampel stehend.
    ich wollte eigentlich damit sagen, das meine eltern mich eher dazu angehalten haben auf andere rücksicht zu nehmen und hätte mir die worte "ich bin auch noch in einer generation groß geworden" sparen sollen.

    aber du hast schon recht.
    mit der zeit verzerrt wohl tatsächlich der blick zurück, wenn man älter wird und man entwickelt sich dann manchmal (ungewollt) zu dem spießbürger, den man früher als spassbremse betrachtet hat .... wobei ich es aber auch als mein gutes recht ansehe zu der partygesellschaft zu gehen, die morgens um 3 uhr meint sie müsste unter meinem schlafzimmerfenster rumzicken, streiten und gröhlen, nur weil im partyraum das rauchen nicht erlaubt ist und sie darum bitte die party nicht weiter hier auf der spielstraße auszuweiten, sondern wieder zurück in deren haus zu gehen und durch schliessen der türen den (für mich empfundenen) lärm zu reduzieren.
    ich sage lieber gleich was mir mißfällt statt das ich mit geballter faust alles aufstauen lasse ... wobei ich auch kein problem damit habe, wenn mal eine party lauter und bis morgens um 5 geht, solange das nicht jedes wochenende stattfindet. :zwinker:
     
  • User 152150
    Verbringt hier viel Zeit
    1.050
    108
    479
    offene Beziehung
    15 April 2018
    #17
    Ich fange einfach an laut mitzusingen. Auch wenn ich den Text nicht kenne.....es dauert maximal 30 Sekunden....dann schalten die aus...oder auf Kopfhörer. Bei den ganz "harten" frag ich dann einfach, ob das Handy teuer war...
     
    • Witzig Witzig x 6
    • Kreativ Kreativ x 2
  • User 151786
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    88
    422
    vergeben und glücklich
    15 April 2018
    #18
    Das ist einer der Hauptgründe, weshalb ich nicht mit den Öffentlichen fahre. Insbesondere früh morgens würde mich dieses asoziale Verhalten komplett wahnsinnig machen.

    Ansprechen würde ich so jemanden aber nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das irgendwas bringen würde. Wenn man nett fragt, wird man ignoriert bis ausgelacht, wenn man nicht ganz so nett ist, muss man sich prügeln. :zwinker: Nee, auf beides hätte ich keine Lust.

    Die meisten legen es doch gerade darauf an, ihr Umfeld damit zu provozieren. Und wer wirklich "nur" so dermaßen gedankenlos ist, der hat dann auch erst mal kein Unrechtsbewusstsein, wenn man ihn damit konfrontiert.
     
  • Rescue
    Rescue (32)
    Klickt sich gerne rein
    198
    18
    15
    in einer Beziehung
    15 April 2018
    #19
    Der Grund wieso die Kids Musik via Lautsprecher hören ist der verzweifelte Versuch nach Aufmerksamkeit und Coolness. Ich finds bescheuert, vor allem wenn man mitbekommt was die hören. Frauenfeindlich, Menschenverachtend und was Grammatik und Ausdruck angeht eindeutig eine Sechs. Da möchte ich manchmal den Kids raten, lieber erst einmal ihre Muttersprache ordentlich zu lernen ehe Sie diese so vergwaltigen.

    Warum keiner was dazu sagt? Ganz einfach, wer will schon bespukt, geschlagen oder nieder gestochen werden. Ist ja nicht so das die Jugend mit Konfliktbewältigung umgehen kann. Unverschämt bis zum geht nicht mehr, immer die große Klappe und meist dazu Dumm wie Stroh.

    Ich selber gehöre zur Generation Kopfhörer. Dann kommen die Kids mit ihren Lautsprechern und fühlen sich cool. Mensch, ich hab schon Kopfhörer und Walkman zur Schule getragen, da gabs dich noch nicht mal du Bubbi. Als Teenie wars mir einfach zu ruhig, ich brauchte Musik zum abschalten auf den Weg nach Hause. Aber ich hatte Sie nie so laut, im Bus oder Bahn, das ich Andere belästigt hätte oder es nicht gehört hätte wenn man mich angesprochen hat. Das finde ich einfach unhöflich und ich werde sehr oft angesprochen, ob man mich nach der Uhrzeit fragt, dem Weg oder was weiß ich. Einfach weil ich nicht so ablehnend und unfreundlich bin wie die Teenies heute.

    Und wenn ich sage die jungen Leute, meine Fr... ich fühle mich da richtig Alt. Dabei bin ich erst 32. Aber ich habe auch sowas wie Erziehung genoßen, was vielen heute fehlt.

    Neben der lauten Musik finde ich es auch abartig, das manche sich bei einer Unterhaltung förmlich anschreien. Man könnte in 20m Entfernung noch jedes Wort super verstehen und die jenigen stehen sich direkt gegenüber. Da frage ich mich auch ob das sein muss. Nicht jeder hat Interesse an dem Gespräch, was meistens eh nur Grütze ist.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 168361
    Klickt sich gerne rein
    98
    18
    43
    Single
    15 April 2018
    #20
    Das muss sein. Entweder ist deren Gehör schon so geschädigt, dass sie sich sonst nicht verstehen, oder sie diskutieren, und da hat ja bekanntlich immer der Lauteste recht. :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten