Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.045
    248
    676
    Single
    23 September 2004
    #1

    Musik-Quote?

    Deutsche Musiker fordern wiederholt eine Quote für deutschsprachige Musik im Radio. In Frankreich z.B. gibts das, da müssen 40% aller gespielten Titel aus Frankreich sein. Ziel ist der Erhalt der eigenen Sprache.
    Findet ihr das richtig oder nicht?
     
  • toemack
    toemack (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    101
    0
    nicht angegeben
    23 September 2004
    #2
    ich find ehlichgesagt nicht so toll, da ich kein fan von deutschen liedern bin....manche sind schon gut...aber englische sind halt meistens besser.
    eine quote von 40% find ich übertrieben, da wir ja keine franzosen sind :tongue:
    grundsätzlich(wenn ich mal von der erhaltung von deutschen liedern ausgehe) is eine quote schon ok...solange sie die 30% marke nicht überschreitet....


    toemack
     
  • 123hefeweiz
    0
    23 September 2004
    #3
    Halte ich für Unsinn. Es gibt gute und schlechte Musik. Das sollte ein Auswahlkriterium sein, und nicht die Sprache. Oder wo wären dann die Titel von Robert Miles einzuordnen? Und wenn die Quote dadurch erfüllt wird, dass sie zehnmal am Tag den "Holzmichl" spielen kriesch Plack.

    Gruß
    hefe
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    23 September 2004
    #4
    Ich halte das nur für Marktmanipulation. Wenn die Deutschen sich nicht gegen franz. oder amerik. Interpreten durchsetzen können, haben sie's auch nicht verdient. Per Quote Radiozeit zu forden halte ich für Unsinn, aber man kanns ja mal versuchen :zwinker:
     
  • deBergerac
    deBergerac (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    23 September 2004
    #5
    Den Staatsmedien steht eine solche Quote frei, aber den privaten Medien hat der Staat gefälligst nicht ins Programm zu reden.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.909
    398
    2.200
    Verheiratet
    23 September 2004
    #6
    Das wäre dann so Heimatschutz musik. Da bin ich dagegen, ich bin nicht der Ansicht dass überall der Markt entscheiden soll, aber bei der Musik ist es doch besser so. Ich weiss übrigens nicht wo das Handicap der Deutschen Musik liegt, bei uns kann sich sogar Mundart Rock auf dem Markt durchsetzen!

    Ich bin aber dafür, dass interessante innovative Sachen am Radio geziehlt gefördert werden. Aber das hat nichts mit Quoten nach Sprachen zu tun.
     
  • Lenny84
    Gast
    0
    23 September 2004
    #7
    bloß nicht!

    xavier, grönemeyer und catterfeld gehen einem so schon auf die nerven!
     
  • Dr. Tell me
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    101
    0
    nicht angegeben
    23 September 2004
    #8
    teilweise kann man die musik sich antun aber nur deutsch geht bei mir zur zeit nich weil ichs net leiden kann...
    hatte ma ne zeit da war ich 14 oda so da hab ich voll auf deutschen hiphop gestanden...
    mir gefallen auch manche titel von xavier naidoo ganz gut weil die nen sinn haben...
     
  • Absinth
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben
    23 September 2004
    #9
    Xavier? Die Ulknudel?

    Das ist Musik für Warmduscher :grin:

    Wie wärsm mit Tanzwut, In Extremo, Schandmaul, Onkelz usw...das ist gute Deutsche Musik :bier:
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    24 September 2004
    #10
    einerseits: wenn es mehr gute deutschsprachige musik geben würde, würde auch mehr gespielt werden.

    andererseits: es gibt "im untergrund" echt gute bands, gute deutsche musik, aber keiner spielt sie...

    (ja, ich weiß, dass ich mir selber widerspreche, aber es hat beides was wahres...)
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    24 September 2004
    #11
    bitte nich.. ich hab keine böcke. mir den ganzen tach pur-gedudel anzuhören :wuerg:
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    5.045
    248
    676
    Single
    24 September 2004
    #12
    Ich finde auch, wichtiger ist nicht so sehr deutsche statt internationale (= englische) Musik, sondern anspruchsvolle statt schwachsinnige Musik. Wo ist denn im Radio was wirklich Anspruchsvolles zu hören? :wuerg:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste