• User 136760
    Beiträge füllen Bücher
    2.903
    248
    1.199
    nicht angegeben
    15 August 2015
    #1

    Muskelkater ohne Sport?

    Hallo,

    ich habe immer wieder mal so eine Art Muskelkater, ohne dass ich die Tage davor Sport gemacht habe.
    Das sind keine starken Schmerzen oder etwas besonders Besorgniserregendes, aber Gedanken macht mir das schon.
    Verspannungen sind es definitiv nicht und die betroffenen Körperstellen variieren auch.

    Kennt sonst noch jemand dieses Problem?
     
  • User 137391
    Beiträge füllen Bücher
    2.527
    248
    1.392
    Single
    15 August 2015
    #2
    ja, nach wilden sex hab ich auch öfter mal muskelkater.. oberschenkel zb. oder bauch
    aber sowas meinst du jetzt auch nicht, oder?:zwinker::whistle:
     
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    2.903
    248
    1.199
    nicht angegeben
    15 August 2015
    #3
    Nein :grin: Das hätte ich unter Sport subsummiert.
     
  • User 155418
    Klickt sich gerne rein
    120
    18
    20
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #4
    Haha ja das habe ich auch:smile: Bei mir ist es meistens, wenn ich lange keinen Sport gemacht habe oder lange dazu verdammt war die letzten paar Tage zu sitzen. Dabei merke ich richtig wie die Muskeln "steif" oder "kurz" werden das kann, dann sehr schmerzhaft sein umd fühlt sich wie ein Muskelkater an. Du sagtest es sind keine Verspannungen, aber diese Schmerzen kommen von einer lang anhaltenden falschen Stellung des jeweiligen Körperteils-> ergo doch leichte Verspannung. Mach dir keine Sorgen es nicht weiter schlimm dein Körper sagt nur, dass ihm die Haltung nicht gefiehl.

    Wenn das nach dem Aufsehen ist solltest du darauf achten ob dein Bett deinen Körper richtig unterstützt oder ob du vielleicht eine blöde Schlafhaltung hast, wo du unbewusst Muskeln anspannen musst oder etwas mit deinem eigenen Gewicht zerdrückst. Lege die am besten als Seitenschläfer ein eigenes Kissen zu (half mir)

    Sonst im Büro öfter aufstehen und bewegen, weil es das erste Wahrnzeichen sein kann für eine Fehlhaltung oder Durchblutungsstörung mancher Körperteile.
    Zudem kann es aber auch eine Mangelerscheinung sein.

    Frag nochmal den Arzt, der kann dir da besser weiter helfen, kann nur sagen, dass es sich mit guter Behandlung balt wieder hat:zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 152013
    Öfters im Forum
    487
    68
    108
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #5
    Wie schon oben erwähnt würde ich das auch mal beim Arzt abklären lassen, einfach dass du sicher bist, dass alles gut ist bei dir :smile:
     
  • User 115625
    Beiträge füllen Bücher
    1.416
    248
    1.592
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #6
    Ich bekomme diffuse Muskelschmerzen wenn ich zu wenig esse.
     
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    2.903
    248
    1.199
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #7
    Danke....Das beim Arzt anzusprechen hat nichts gebracht und wie sich Schmerzen wegen Fehlhaltungen anfühlen, weiß ich.
     
  • User 114048
    Meistens hier zu finden
    218
    148
    296
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #8
    Bei was für einem Arzt warst du denn? Hausarzt?

    Wie genau muss man sich das vorstellen, kommen diese Muskelschmerzen einfach plötzlich, egal ob du gerade stehst, sitzt, dich bewegst, oder bei nur bestimmten Bewegungen?

    Eine gute Bekannte von mir hat immer, wenn sie Steigungen/Anstiege zu Fuß bewältigen will/ muss "Muskelkater" - sie sagt, es fühlt sich an wie starker Muskelkater. Sie muss dann einen Moment lang stehen bleiben und abwarten bis die Schmerzen wieder verschwunden sind und dann kann sie wieder weiter gehen.

    Sie war schon bei verschiedensten Ärzten, aber bisher hat noch niemand herausgefunden, woher diese Schmerzen kommen und was man dagegen tun könnte. Sie kann komischerweise Treppen ohne Probleme bewältigen, aber Fahrrad fahren geht irgendwie nicht, dabei hat sie dann wiederum die merkwürdigen Schmerzen.
    Sie selbst hat den Verdacht, dass es eine Folge von einer Borreliose-Erkrankung sein könnte - die Borrelien wurden bei ihr zwar schon öfter mit Antibiotika bekämpft, aber ganz zum Verschwinden bringt man diese bei ihr anscheinend nicht.
    Die Borrelien sind Bakterien, die von Zecken übertragen werden können - die Borrelien können die Organe, Gelenke, Muskeln und auch das Nervensystem befallen.

    Hattest du einen Zeckenbiss in der letzten Zeit?
    Würde mich an deiner Stelle vorsichtshalber auf Borreliose testen lassen. Um so eher man dies feststellt und mit Antibiotika behandelt, desto höher ist die Chance, die Bakterien dauerhaft wieder loszubekommen.

    Lies dir vielleicht mal den Wikipedia Artikel zur Lyme-Borreliose durch, vielleicht kannst du dann aufgrund der Beschreibung dort tendenziell ausschließen, dass eine Borreliose bei dir vorliegt, oder du erkennst Symptome wieder und kannst dann auch beim Arzt besser begründen warum du einen Test auf Borreliose möchtest.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    2.903
    248
    1.199
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #9
    Ja. Eine vernünftige Antwort habe ich da nicht bekommen.

    Kann bei jeder beliebigen Bewegung sein (so wie Muskelkater eben) und auch an den verschiedensten Körperstellen, Bauch, Bein(e), Unterarm(e) und das eigentlich immer einseitig. (was ja gegen einen verspätet eintretenden Muskelkater sprechen würde)

    Sie sollte sich mal an jemanden wenden, der ihr Gefäßsystem untersucht und die Nervenbahnen, die die Beine versorgen.

    Ich hatte noch nie einen Zeckenbiss.
     
  • User 114048
    Meistens hier zu finden
    218
    148
    296
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #10
    Da würde ich an deiner Stelle nicht locker lassen, das aufklären zu wollen, woher die Beschwerden kommen. Das klingt schon merkwürdig - irgendwie auch eher nach einem Problem des Nervensystems - vielleicht gehst du da mal zu einem Facharzt - Hausärzte sind mit solchen speziellen Problemen meist überfordert - zwar sollte ein vernünftiger Hausarzt dann eine Überweisung zum Facharzt ausstellen, wenn er selbst nicht weiter weiß, aber auf die Idee kommen eben auch nicht alle Hausärzte von selbst.

    Das wurde alles untersucht. Sie war bei den verschiedensten Fachärzten.
    Gefäße und Nervensystem ist alles in Ordnung.

    Es kann auch in selteneren Fällen von Stechfliegen übertragen werden. Das war wahrscheinlich bei meiner Bekannten auch so, denn sie konnte sich an keinen Zeckenbiss erinnern, hatte aber ein paar Monate bevor sie die ersten Symptome hatte, durch eine Stechmücken-Attacke stark angeschwollene Beine. Sie geht davon aus, dass in diesem Zuge die Borrelien übertragen wurden - also durch die Stechmücken.
     
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    2.903
    248
    1.199
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #11
    Ich denke dann halt immer, wenn man schon eh nicht ernst genommen wird (und es gibt genügend Menschen, die weiß Gott schlimmere Symptome haben) und so stark sind die Schmerzen ja nicht.

    Die Symptome wären für eine Borreliose zu diffus, glaube ich. Ich habe schonmal mitbekommen, wie man sich dann fühlt und was ich habe ist nicht annähernd damit vergleichbar.
     
  • User 155418
    Klickt sich gerne rein
    120
    18
    20
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #12
    Ich glaube es birngt nichts, wenn man sich auf Borreliose fest beist.^^

    Tipp: geh zu einen zweiten Arzt und hol dir da eine zweite Meinung ein lass dich an einen Facharzt überweisen, aber lass dir da nicht Panik machen.

    Lass zusätzlich Blut abnehmen, wenn du es noch nicht gemacht hast hört sich wie ich oben schon geschrieben habe eher nach einen Mangel an
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 August 2015
  • User 114048
    Meistens hier zu finden
    218
    148
    296
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #13
    Ja, musst du natürlich wissen/entscheiden, ob du damit nochmal zum Arzt gehen magst.
    Sowas ist immer schwierig - mit hoher Wahrscheinlichkeit ist's ja auch was harmloses, was einfach von alleine wieder verschwindet, wenn es hier und da mal ziept.
    Aber manchmal ist es dann eben doch etwas, wo man sich im Nachhinein denkt: Hätte ich da gleich stärker nachgebohrt, dann wäre einem einiges erspart geblieben.

    Meine Bekannte hat erst als ihre Beschwerden stärker wurden den Arzt aufgesucht, womit die Antibiotika-Behandlung leider zu spät kam um die Borrelien noch vollständig aus dem Körper zu bekommen.

    Warum festbeißen? Es ist einfach eine Idee, die mir kam, als ich Mirellas Beschwerden las und einen Test auf Borrelien beim Arzt machen zu lassen, um diese Ursache auszuschließen, ist eigentlich keine große Sache.
     
  • User 155418
    Klickt sich gerne rein
    120
    18
    20
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #14
    Ist sicher lieb gemeint von dir :smile: da habe ich keine Zweifel daran
     
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    2.903
    248
    1.199
    nicht angegeben
    16 August 2015
    #15
    Ihr habt ja recht. Ich werde es beim nächsten Mal bei einem anderen Allg.mediziner ansprechen und schauen, was der sagt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten