Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Verabschiedung?

  1. Ja ich würde gerne Abschied nehmen

    14 Stimme(n)
    36,8%
  2. Nein ich möchte sie so in Erinnerung behalten

    11 Stimme(n)
    28,9%
  3. Ich habe schonmal Abschied genommen, es war okay

    11 Stimme(n)
    28,9%
  4. Ich habe schonmal Abschied genommen, würde es nicht mehr tun

    2 Stimme(n)
    5,3%
  • Jamie-Lee
    Jamie-Lee (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2008
    #1

    nach dem Tod nochmal sehen/verabschieden?

    Hey..

    angeregt vom Thread von Sweety wollte ich zusätzlich noch fragen ob ihr nach einem Tod die Person noch mal sehen wollt um Abschied zu nehmen?
     
  • NettesPaar83
    Verbringt hier viel Zeit
    326
    101
    0
    Verlobt
    8 Oktober 2008
    #2
    Also meine Oma ist am 10.04.2008 leider verstorben:flennen:
    Leider war ich wo sie verstorben ist um 12.50Uhr nicht da sondern bei der Arbeit....:flennen:

    Mein Vater hat gewusst das ich an dem Tag komme und hat gewartet bis ich daheim bei meinen Eltern war...das ich mich noch von Ihr verabschieden kann....Ja ich habe es gemacht,ja ich hab das Bild in meinem Kopf....Und ja ich bin glücklich das ich es gemacht habe....

    Den sie war mein Leben.:flennen: :flennen: :flennen: :flennen: :flennen:
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.906
    398
    2.200
    Verheiratet
    8 Oktober 2008
    #3
    Ich möchte vielleicht einmal nicht einsam sterben. Ich war auch schon dabei wenn Menschen starben. Von einer Grosstante habe ich so Abschied genommen.
    Verstorbene Menschen hinter Glas in der Aufbahrungshalle, das ist etwas Anderes.
     
  • Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    990
    103
    3
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #4
    Kann ich nicht wirklich sagen.

    Ich glaube schon, auch wenn das mich seeehr viel Überwindung kosten würde und mich nochmal mehr runterziehen würde.

    Aber ich glaub das muss einfach sein um Abschied zu nehmen....
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.064
    248
    681
    Single
    8 Oktober 2008
    #5
    Nein. Ich möchte den Menschen so in Erinnerung behalten, wie er lebend aussah. Auch Fotos von Toten (die ich kannte) möchte ich nicht sehen. :ratlos:
     
  • Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    101
    0
    Single
    8 Oktober 2008
    #6
    Boah neee eigentlich nie wieder :geknickt: ... Ich hab meinen Kumpel, der bei nem Unfall starb immer noch vor Augen, wie er da lag, halb zugedeckt, ganz weiß und kalt ...
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (36)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    8 Oktober 2008
    #7
    Ich würde BEIM Sterben dabei sein wollen, wenn es möglich ist, jedenfalls bei Menschen, die ich innig liebe.

    Aber ich würde nicht hinterher hingehen und den aufgebahrten Toten sehen wollen. :kopfschue Hab ich bei meinem geliebten Großonkel auch nicht gemacht und bin extrem froh. In meinem Kopf gibts von ihm nur das Bild, wie er war, als er noch gelebt hat. Fröhlich, LEBENDIG, munter, neckend. Niemals bleich und leblos.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2008
    #8
    nein, das will ich wohl nicht!
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.409
    348
    2.266
    Single
    8 Oktober 2008
    #9
    Das kommt bei mir immer auf die Person und die Situation an.
     
  • ParaKnowYa
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    8 Oktober 2008
    #10
    Hui, passender Thread. Grad eben fotokiste durchsucht, und da 2 fotos von meinem opa im sarg entdeckt.

    Aber ich möchte die person eigentlich schon nochmal sehen, und zwar damit mein kopf merkt "Hey, der is wirklich tot!" und sich nicht irgendwelche hirngespinste einstellen.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.530
    348
    4.866
    Single
    9 Oktober 2008
    #12
    Eigentlich nicht. Wobei man schon sagen muss, das unsere Einbalsamierfreaks von den Bestattern schon ziemlich fähig sind, wirklich tot sah meine Uroma damals nicht aus, zumindest nicht viel anders wie schlafend.
    Bei einem unappetitlichem Tod (mit dem GTI um einen Baum gewickelt oder so) wirds natürlich schwer.
     
  • User 42853
    Verbringt hier viel Zeit
    457
    103
    6
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2008
    #13
    Ich hab meinen Opa nach seinem Tod noch mal gesehen und hab mich von ihm verabschiedet. Es war schlimm, aber bereuen tu ich es nicht.
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    9 Oktober 2008
    #14
    Als meine Oma gestorben ist, waren meine Eltern und ich im Urlaub. Meine Verwandten ließen sie an dem Tag beisetzen, als wir wiederkamen. Allerdings kamen wir nachts und die Beerdigung war tagsüber, was alle wussten.
    Ich hasse diese Leute bis heute dafür, 10 Jahre später, denn meine Oma war alles für mich (und für meine Mutter). Ich hätte damals wie heute viel dafür gegeben noch Abschied nehmen zu können. :flennen:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.698
    398
    2.224
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2008
    #15
    Ich habe meine Großmutter nach ihrem Tod noch gesehen, ich war da 15 oder 16 und meine Eltern haben gefragt, ob ich sie sehen will. Ich bin dann mitgefahren zum Bestatter. Sie sah fremd aus, aber gleichzeitig vertraut. Ich habe auch ihre Hand gestreichelt.

    Für mich war es richtig. Sie ist im Alter von über 80 gestorben. Für mich gehört das Sterben sehr zum Leben - und auch das Verabschieden.

    Meine ältere Schwester wollte meine Großmutter keinesfalls sehen, sie hat auch beim Tod unserer Haustiere immer sehr abwehrend und panisch reagiert. Ich war dabei, als mein Kaninchen seinen "Todeskampf" hatte - starkes Herz, aber irgendeine schnellwachsende Geschwulst im Hirn. Meine Schwester ist weggerannt und wollte auch nichts davon hören.

    Als meine Eltern mir sagten, dass mein Hund gestorben ist, bin ich direkt zu ihnen gefahren, also mehrere Stunden mit dem Zug, und habe meine Hündin dann selbst beerdigt und vorher auch noch einige Zeit gestreichelt und mich verabschiedet. Tat mir sehr gut.
    Für meine Schwester wäre das nichts gewesen.

    Menschen gehen eben sehr verschieden mit dem Tod und mit den Körpern verstorbener Lebewesen um.

    Off-Topic:
    Bei einem Autounfall, bei dem ich Zeugin und Ersthelferin war, ist ein Fußgänger gestorben. Die Rettungskräfte haben, als sie ankamen, den Kopf des da noch lebenden Mannes auf meinen Sportbeutel gebettet. Etwa eine Viertelstunde später hat mir ein Polizist den Beutel zurückgebracht. Dass der Mann gestorben ist, habe ich erst am nächsten Tag bei der Zeugenaussage bei der Polizei erfahren. Ein seltsames Gefühl, dass meine Sporttasche quasi sein letztes Kopfkissen war.
     
  • xKleinex
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    88
    1
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2008
    #16
    Ja, ich glaub ich würd mich verabschieden wollen!
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.834
    298
    1.144
    Verheiratet
    9 Oktober 2008
    #17
    Würd ich nicht wollen, das mache ich ja dann sowieso auf der Beerdigung, also brauch ich das vorher nicht nochmal erleben.
     
  • Kiya_17
    Kiya_17 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.209
    121
    1
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2008
    #18
    Beim Sterben würd ich dabei sein wollen.. einfach um Beistand zu leisten und so. Aber dann nochmals Abschied nehmen? Ich glaube nicht. Käme auch darauf an wer es ist...
     
  • herbst88
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2008
    #19
    ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Juli 2015
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2008
    #20
    Kann ich nicht generell sagen. Manchmal denke ich, ich hätte meinen Freund gerne noch gesehen und manchmal denke ich, es ist besser so. Vor allem wenn die betreffende Person das vielleicht gar nicht will (also vor allem, wenn derjenige weiß, dass er bald sterben wird). Bei unseren Haustieren wars mir wichtig, die noch zu sehen (und sie auch zu beerdigen).
    Am einfachsten wäre es vermutlich bei einer sehr alten Person, die friedlich eingeschlafen ist, da komm ich mit dem Tod auch recht gut zurecht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten