Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • kunala
    kunala (37)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    121
    43
    6
    nicht angegeben
    16 Januar 2009
    #1

    Nach Unfall Angst um die Beziehung

    .....................................................................
     
  • black_despair
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Januar 2009
    #2
    der 0 8 15 tipp: Reden! : )

    ich denke, wenn du ihr sagst es geht dir gut, obwohl das nicht stimmt, ist das auch keine gute Basis.
    Sag ihr doch offen, dass du Angst um die tolle Beziehung hast, dass sie durch die viele einseitige Pflege im Moment vielleicht drunter leiden könnte und dass du das nicht willst.

    aber sag ihr es lieb, sonst hat sie womöglich keine Lust mehr, weil sie sich denkt "da kümmert man sich ständig um jemanden, und dann so etwas..." :tongue:
     
  • RedRosex3
    RedRosex3 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    220
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Januar 2009
    #3
    Hat sie sich denn schon mal beklagt, dass es ihr zu viel wird?
    So wie ich das rausles, ist es doch so, dass sie sich Sorgen um dich macht und dir gern behilflich ist..
    Wieso hast du denn solche Ängste?
     
  • kunala
    kunala (37)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    121
    43
    6
    nicht angegeben
    16 Januar 2009
    #4
    .....................................................................
     
  • muu
    muu (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    16 Januar 2009
    #5
    dann solltest du wohl wirklich weniger besorgt sein wenn sie schon sagt sie will für dich da sein.
    rede mit ihr drüber schildere deine ängste und gut ist.
    wenn sie sich schon so sorgen macht um dich wird sie das auch mehr als verstehen.
     
  • RedRosex3
    RedRosex3 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    220
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Januar 2009
    #6
    Ist sie in deinem Alter?
    Also ich seh da keine Gefährdung für eure Beziehung..So lange es ihr nicht zu viel wird, ist doch alles okay.:smile:
     
  • Neato
    Verbringt hier viel Zeit
    269
    101
    0
    Single
    16 Januar 2009
    #7
    Also ich denk sowas kann die Beziehung auch stärken oder mehr festigen. Empfindest nur du das ganze stressig für eure Beziehung ? Oder Sie auch ?
     
  • User 36171
    User 36171 (29)
    Beiträge füllen Bücher
    2.010
    248
    1.093
    Verheiratet
    16 Januar 2009
    #8
    Ich kann verstehen, dass du ihr nicht immer sagen willst, wenn es dir schlecht geht. Man will den anderen ja nicht beunruhigen oder überfordern.

    ABER: Sie liebt dich. Ich bin ganz sicher, dass sie dir gern hilft, wahnsinnig gern sogar. Dass sie froh ist, dir immerhin irgendwie helfen zu können. Dass sie für dich da sein kann. So etwas ist eine schöne Sache.
    Natürlich ist sie traurig, wenn dir es schlecht geht und natürlich freut sie sich, wenn es dir gut geht.

    Aber ich halte es nicht für ratsam, ihr deswegen (oder wegen der Beziehung) nicht zu sagen, wie es dir geht.
    Ich wäre darüber nicht so glücklich, wenn ich deine Freundin wäre. Versetz dich einfach in ihre Position. Wolltest du, dass sie so etwas vor dir verbirgt?

    Ihr habt eine Beziehung und in gewissem Sinne teilt ihr nun eben euer Leben. Geteiltes Leid - das gehört nun einfach dazu.


    Aber ich rate dir trotzdem auf jeden Fall mit ihr zu reden.
    Denn natürlich kann es trotzdem sein, dass sie sich überfordert fühlt, weil sie denkt, dir gar nicht helfen zu können oder warum auch immer. Das wäre nicht ungewöhnlich in solchen Situationen.

    Mach dir nicht so viel Gedanken wegen dem Abstand. Vielleicht könnt ihr immer wieder mal verschiedenen Aktivitäten nachgehen, auch wenn ihr euch räumlich nah seid. Das verschafft vielleicht etwas "Ruhe" vor dem anderen.
    Ansonsten: Sieh es als Ausnahmefall, der es ja auch ist. Es wird wieder vorbeigehen und dann könnt ihr eure Beziehung wie gewohnt fortführen.

    Wenn es eine gut funktionierende Beziehung ist, wird sie es aushalten bis dahin.
     
  • kunala
    kunala (37)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    121
    43
    6
    nicht angegeben
    16 Januar 2009
    #9
    .....................................................................
     
  • angel18
    angel18 (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    66
    31
    0
    Verheiratet
    16 Januar 2009
    #10
    Das ist glaube ich eine unterirdisch schlechte Idee!!!!!! Hätte mein Mann so etwas während seiner Krankheit gemacht oder auch nur vorgeschlagen, wäre ich vermutlich an die Decke gesprungen!

    Ich war damals auch erst 26. Aber ich habe mich von Herzen gern um ihn gekümmert und auch wenn es mitunter sehr belastend, anstrengend und kräfteraubend war, hätte ich es niemals anders haben wollen! Sein Zustand war über Monate hin ziemlich übel. Zum einen körperlich, da er häufig das Gefühl in den Beinen verloren hat und gestürzt ist, zum anderen psychisch, da dann die Angst kam, vielleicht nie wieder laufen zu können.

    Die ganze Sache hat mich zwar manchmal schon an meine Grenzen und vielleicht auch darüber hinaus gebracht, aber - wie schon gesagt - ich hab es gern gemacht und ich würde es heute wieder genauso machen.

    Also, lass sie sich kümmern. Sie macht es scheinbar gern. Auch wenn sie ebensowenig zugeben würde, dass es sie anstrengt, wie Du zugeben möchtest, dass es Dir nicht gutgeht. Nur, wenn Du jetzt zu wem anders gehen möchtest, um sie zu entlasten,mag das von Dir zwar lieb gemeint sein, dürfte sie vermutlich aber ziemlich verletzen. Ich vermute, sie könnte dann glauben, dass Du ihre Betreuung nicht für gut genug hältst.
     
  • RedRosex3
    RedRosex3 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    220
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Januar 2009
    #11
    Hast du ihr das denn schon mal gesagt?
    Vielleicht wäre das mal sinnvoll denn, wenn du es als so schlimm empfindest, sollte sie auch davon etwas erfahren..
    Klar ist es für sie (euch beide)anstrengend, das steht außer Frage..

    Ich würd nicht zu einer Freundin ziehen, wenn auch nur für paar Tage..Das würd ich (angenommen ich wär deine Freundin) so empfinden, als würdest du es vllt gar nicht wollen oder meine hilfeleistung nicht ansehen..Verstehst du, wie ich das mein?
    Sie macht es ja freiwillig und freiwillig heißt für mich sie macht es gern und aus Sorge um dich.Daran sehich nichts belastendes für die Beziehung..
    Ist denn schon irgenwas vorgefallen, was eure Beziehung( deiner Ansicht nach) belasten könnte?Streit oder ähnliches?
     
  • Aliena
    Aliena (39)
    Sehr bekannt hier
    1.523
    198
    676
    vergeben und glücklich
    17 Januar 2009
    #12
    Also ich find die Idee mit dem Abstand gar nicht schlecht. Denn natürlich liebt sie Dich und würde wahrscheinlich alles für Dich tun. Aber wenn man jemandem hilft, vergisst man sich selbst mitunter.

    Das mit der Freundin würde mir vermutlich nicht gefallen, aber hast Du Deine Eltern oder einen Freund in der Nähe, der mal einen Abend bei Dir sein kann? So dass sie mal raus gehen und auf andere Gedanken kommen kann. Vielleicht will sie das gar nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass es ihr neue Kraft gibt.

    Viel Glück und gute Besserung :smile:
     
  • BlackJack27
    Sorgt für Gesprächsstoff
    13
    26
    0
    nicht angegeben
    18 Januar 2009
    #13
    Du siehst ja das sie dich liebt und für dich da ist bis an ihre grenzen sowas gehört natürlich auch zu einer Beziehung dazu. Ausserdem is es ja nur ein Zustand der nicht so lange ist. Du würdest dich ja genauso um sie kümmer denk ich mal :smile:
     
  • kunala
    kunala (37)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    121
    43
    6
    nicht angegeben
    18 Januar 2009
    #14
    .....................................................................
     
  • Bla-Bla-Bla
    Benutzer gesperrt
    502
    0
    9
    Verlobt
    21 Januar 2009
    #15
    Sie doch froh, dass du so eine liebe Frau gefunden hast, die dir auch in schlechten Zeiten zur Seite steht! Wenn sie sich noch nicht darüber beschwert hat, dann lass sie sich doch um dich kümmern, ist doch lieb von ihr :smile2:. Ich verstehe auch, dass du Angst hast, sie könnte es stören un du willst sie nicht belasten. Aber dir geht es momentan schlecht, und da finde ich es selbstverständlich, dass man sich als Partner dann für eine gewisse Zeit zurückstellt und dem anderen beisteht. Wenn es dir wieder besser geht, dann kannst du dich ja revangieren, in dem ihr was tolles unternehmt, ihr eine Kleinigkeit schenkst oder für sie kochst?! So als Dankeschön, dass du zu schätzen weißt, was sie für dich getan hat.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste