Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • 1time2
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #1

    Neu Lampe installieren :)

    Hallo
    ich will demnächst mein Zimmer total renovieren, sprich: Neue Deckenisolierung, Boden abschleifen, Wände steichen, neu einrichten, andere Möbel. Halt das volle Programm:smile:
    Nun habe ich in meinem Zimmer zur Zeit ziemlich wenig Licht, da ich nur eine (dunkle) fest installierte Lampe habe.
    Gut ich machs kurz:
    Wenn man eine neue Deckenlampe installieren will, die über einen Schalter angemacht wird,
    muss man dann die ganze Wand von der Lampe bis zum Schalter aufreißen? Und dann noch vom Schalter bis zur nächsten Leitung??
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. An die Kreativen: Eine Lampe verzieren...
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    30 Oktober 2004
    #2
    mhh kommt drauf an ich bin zwar kein elektriker aber ich denke man könnte schon verlegte kabel "anzapfen" indem man sie an unisolierten stellen umwickelt oder einfach ne nüsterklemme zwischenmacht

    man müsste aber die decke aufreißen von der stelle wo man die anzapft bis dahin wo die lampe hin soll und dort einsetzen

    hab mal gesehen das es so eine fräße gibt die diese kanäle in die decke fräst

    man kann auch kabelkanäle anbringen sieht aber doof aus
     
  • 1time2
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #3
    ja kabelkanäle sind sehen doof aus.

    ich habe Glück, denn ich habe eine Holz-vertafelte Decke.
    Die muss ja sowieso auf, um die Isolierung auszutauschen (hab jetzt Glaswolle und die schimmelt). Könnte dann ja praktisch das Stromkabel von der Lampe die jetzt schon da ist 'anzapfen'. Das Problem ist, dass ich dann alles über einen Schalter schalte, wollte das aber gerne getrennt haben:frown:
     
  • cruiser33
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #4
    Aber Du hast doch bestimmt einen Lichtschalter für deine jetzige Lampe oder?

    Warum Wände aufreißen?

    Ich bin Elektroniker. Verstehe jetzt aber ehrlich gesagt nicht genau was Du willst.

    Willst Du die alte gegen eine neue Lampe tauschen? Oder weitere anbringen?

    Bei getrennem schalten der Lampen brauchst Du auch getrennte Leitungen.

    Eine Lampe benötigt eine Leitung mit 3 Adern (schwarz oder braun, blau, grün/gelb)

    Füe jede weitere muss diese Leitung dann 1 Ader mehr haben.

    Am besten sogen. Mantelleitung aus dem Baumarkt. NYM 5x1,5

    Aber zu viele Deckenleuchten sehen eh nicht aus. Stelle lieber ein paar schöne Leuchten im Raum auf, die per Stecker angeschlossen werden. Diese könntest Du dann über eine Funksteuerung (z.B. von Conrad Elektronik) vom Bett aus steuern.
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    30 Oktober 2004
    #5
    hast du einen schalter der zweigeteilt ist? dann würde das gehen

    bzw wenn du drei kabel hinter dem schalter hast

    dann musst du den schalter austauschen und oben so anzapfen das der eine zu der einen lampe, der andere zu der anderen lampe, und der dritte von beiden lampen geht

    hast du aber nur eine hinleitung und eine rückleitung dann geht das nicht sondern nur das beide gleichzeitig leuchten
     
  • cruiser33
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #6
    Der zweigeteilte Schalter heißt Serienschalter und eigentlich sollte eine Lampe auch einen Schutzleiter haben. Bei Kabel die neu verlegt werden, ist es auch Vorschrift.
     
  • 1time2
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #7
    ich hab ebend den Schalter aufgeschraubt..
    da sind nur 2 Leitungen. Also muss ich das Wohl alles über einen Schalter machen,
    habe keine Lust noch eine Leitung zu legen...
    Ich wollte zB Ringeinbaulampen einbauen, gibts gerade habs günstig bei OBI...
    was auch noch gut ist... Halogen-Seilsystem (OBI) das läuft über Steckdose, sehr einfach!

    thx
     
  • Dr. Tell me
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    101
    0
    nicht angegeben
    30 Oktober 2004
    #8
    im normalfall werden beim wohnungsbau lehrrohre gelegt - das sind so rohre die platz für kabel schaffen...
    wenn das nicht der fall sein sollte gibt es noch die möglichkeit die decke nach stromleitungen abzusuchen die gelegt aber nicht benutzt sind - dort kann man ne steckdose einbauen und über funkschalter die angeschlossene lampe " bedienen..."


    viel spaß beim werkeln


    (falls beides nicht möglich ist kommt man ums aufreissen nich drumrum und wenn eh alle neu gemacht wird is das ja denke ich nich die schwierigkeit...)

    MFG

    Max
     
  • 1time2
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #9
    leerrohre gibts leider keine bei uns, ist ein sehr altes Haus.
    Aber das mit dem Funkschalter ist eine geile Idee, dass werd ich machen.
    THX
     
  • surfer2312
    surfer2312 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    Single
    30 Oktober 2004
    #10
    du musst natürlich neue Kabel verlegen. Anzapfen geht nicht. <-- Bin Elektriker

    entweder du reist halt eine neue bahn in die wand und legst die kabel neu oder du machst es schön über isolier rohre, die man zwar sieht , die aber nichtsoo viel arbeit machen.
     
  • 1time2
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #11
    wieso geht anzapfen nicht??
    Es werden doch auch mehrere Steckdosen mit einer Leitung geschaltet. Also ist doch genug Power da!
    ich zeichne mal einen 'Bauplan':

    |--------------[x]
    |
    ()
    |

    ------------------------

    unten das feste Dauerstrom-Kabel und oben das neu gelegte Zeug
    [x]=Lampe
    ()=Funk-Schalter
     
  • MoD17
    MoD17 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Verliebt
    30 Oktober 2004
    #12
    ja, früher wurden leerrohre verlegt, in die dann einzelne drähte eingezogen wurden
    ich glaub nicht, dass heute noch jemand ein leerrohr für ein kabel legt, ich kenns nur so, dass die kabel einfach eingeputzt werden!
    ähm...man sollte aber schon ne abzweigdose setzen!!
    btw: lüsterklemme heissts :zwinker:

    du hast 3 adern. phase (braun oder schwarz), null (blau) und erde (grün-gelb)
    auf erde darf NIEMALS saft geklemmt sein! denn in ein paar jahren weiss da keiner mehr was von und das könnte böse enden...

    du wirst wohl nicht drumrum kommen, noch ein kabel zu legen, wenn du die lampen getrennt schalten willst. ich seh da aber kein problem, da du dein zimmer ja eh renovierst! der boden ist egal, der wird eh abgeschliffen (wegen dreck und schutt beim stemmen) und die wand wird auch gestichen. wirst schon jemanden finden, der dir n bisschen putz an die wand wirft :zwinker:
    ich würd aber eher das alte kabel, wie oben schon irgendwo geschrieben durch ein 5x1,5 ersetzen (also ein kabel mit 5 adern, momentan dürfte da ein 3x1,5 liegen)
    falls da aber wirklich ein leerrohr liegt, brauchst du natürlich nichts aufstemmen. das rohr müsstest du in der schalterdose oder in der deckenkonstruktion sehen können

    falls du nicht weisst, wie du das dann klemmen sollst, kann ich dir bei bedarf erklären!

    gruss
    MoD17

    ps: kleiner tip wegen schimmelnder glaswolle: der schimmel entsteht durch feuchtigkeit, in diesem fall durch kondensat. um das zu vermeiden solltest du unter die isolierung eine sogenannte dampfsperrfolie machen!!

    EDIT: kommen in deinem schalter jetzt 2 kabel an, oder nur 2 drähte aus einem?
     
  • 1time2
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #13
    aber, aber wieso geht das mit dem funkschalter jetzt nicht??
    danke, wir hatten schon gerätselt, woher das Wasser wohl kommt:smile:

    das ist ein bischen komplizierter also:
    ich habe dort einen Schalter und eine Steckdose.
    1 mal Erdung (gelb-grün)
    und noch 4 andere:
    meine Vermutung:
    1 mal zu der Lampe
    1 mal von der Lampe
    2 mal woanders hin (halt zum Sicherungskaste oder so..)
     
  • MoD17
    MoD17 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Verliebt
    30 Oktober 2004
    #14
    öhm...gute frage :grin:
    hab ich nicht mehr dran gedacht.....
    hab son ding aber auch noch nie gesehen... :smile:

    zu den drähten:
    zum sicherungkasten gehen die zwei wahrscheinlich nicht (ok, eigendlich schon, indirekt, aber das is jetzt unwichtig)

    nennt man dann glaub ich aus-wechsel-schalter, also wird, ums einfach zu sagen, nur einer der beiden strom führenden drähte, die zur lampe gehen, geschaltet (auf dem anderen ist also immer strom)
    ne andere methode wär, beide drähte zu schalten, kostet aber auch nur kabel... :zwinker:
    also sieht die schaltung bei dir folgendermaßen aus (ohne steckdose):

    abzweigdose_____________lampe
    |...................................|
    |...................................|
    |...................................|
    schalter.........................|
    |______________________|

    mit der steckdose ist es wahrscheinlich so geklemmt:
    drei drähte (schwarz, blau, gelb-grün) gehen zur steckdose. von der steckdose geht dann wieder ein draht (wahrscheinlich schwarz) hoch zum schalter, der letzte draht geht dann vom schalter zur lampe

    gruss
    MoD17...................................
     
  • Baerchen82
    Baerchen82 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    30 Oktober 2004
    #15
    Hehe, der Herr kennt sich aus... hab meine spezialeffekte auch Funkgesteuert und wenn ich die volle montour anmach, dann wirds richtig gemütlich.. :zwinker:

    @ Topic..

    Ich kenn viele Elektriker und die sagen das selbe wie cruiser33.. :zwinker:
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.503
    148
    125
    Verwitwet
    30 Oktober 2004
    #16
    Einfache Lösung:
    Du belässt die bisherige Verkabelung und schaltest beide Lampen über einen Schalter (sofern der QWuerschnitt ausreicht, aber das unterstelle ich einfach mal)

    Saubere Lösung
    Du reißt das Kabel vom Schalter bis zur Lampe raus und legst NYM 5x1,5, dann kannst du beide getrennt schalten.
    Finger weg von illegalen Bastelllösungen ala Schutzleiter missbrauchen
    Sollte da irgendwann einmal was schief gehen kann das ganz böse enden, z.B. Haus fakelt ab -> kein Versicherungsschutz.
    Im Grunde müsstest du das sogar von einer Elektro-Fachkraft abnehmen lassen ... naja.

    ... und Leerrohre werden heutzutage (leider leider) kaum verlegt. Aargh!

    Sollte ich irgendwann mal ein Haus bauen gibt es einen Kabelschacht vom Dachboden bis zum Keller und in jedem Zimmer umlaufende Kabelkanäle :angryfire
    Man braucht doch eh alle Nase lang neue Kabel - erst RG58, dann Cat.5, momentan Cat5e, bald vielleicht Cat6 ...
     
  • 1time2
    Gast
    0
    31 Oktober 2004
    #17
    Was ist ein Schutzleiter?? Ist das die Erdung (also der gelb-grüne Draht)???
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.503
    148
    125
    Verwitwet
    31 Oktober 2004
    #18
    Ja ... also nicht wirklich aber andererseits dann doch wieder :zwinker:
     
  • 1time2
    Gast
    0
    31 Oktober 2004
    #19
    seehr präzise Antwort...:smile:
     
  • MoD17
    MoD17 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Verliebt
    31 Oktober 2004
    #20
    also, meines wissens nach IST der pe der schutzleiter.
    und der pe ist erde und auch noch gelb-grün :zwinker:
    du musstz dich nu entscheiden, falls du wirklich 2 deckenleuchten willst, kannst du es nur so machen
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten