Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • kephamos
    kephamos (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    103
    1
    nicht angegeben
    18 Februar 2007
    #1

    neue festplatte

    Hallöchen,

    die tage ist meine festplatte kaputt gegangen, bios erkennt sie nicht mehr (hatte nur den ide kabel herausgezogen und wieder drangemacht, als er aus war)
    und da wollte ich mir eine neue holen. Nur ist die frage nun
    IDE wieder oder S-ATA beides kann mein mainboard. aber die andere festplatte die ich drin habe ist noch IDE. besser dann wieder eine IDE? könnte ich dann die S-ATA festplatte als system festplatte nehmen wo er von bootet? Im preis waren beide gleich.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Hardware Neue Festplatte,aber welche?
    2. Hardware Neue Festplatte gesucht !
    3. externe festplatte
    4. Festplatte ausbauen?
    5. festplatte formatieren...
  • Street-Fighter
    Benutzer gesperrt
    167
    113
    42
    Single
    18 Februar 2007
    #2
    Hast du die Festplatte schonmal in nen anderen Rechner eingebaut?Vllch. funktioniert die ja noch aber am Mainboard ist etwas kaputt oder nur das Kabel ist hinüber.

    Wenn der Rechner so gut lief, würde ich wieder die selben Komponenten nehmen.Ob zwei verschiedene gehen weiß ich nicht.

    Aber im Bios kann man die Bottreihenfolge einstellen,von daher wäre es kein Problem die S-ATA Platte als Standardlaufwerk zu nehmen,oder was meinen die anderen?:cool1:
     
  • Strawberry-Boy
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    nicht angegeben
    18 Februar 2007
    #3
    S-ATA läuft meines erachtens schneller, doch wenn es bisher immer mit einer IDE geklappt hat und du zufrieden warst würde ich die beibehalten. Bei mir war auch ein Schaden an der Festplatte als ich dann eine neue eingebaut hatte und die alte als 2. Platte angehangen hatte, stellte sich raus das sie noch ging nur waren auf ihr das Betreibsystem völlig gelöscht. Weshalb das bios sie nicht mehr erkannt hatte und sie nicht mehr hochgefahren war.
     
  • cheVelle
    cheVelle (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    103
    4
    nicht angegeben
    18 Februar 2007
    #4
    Meine Festplatte ist auch vor 4 Tagen kaputt gegangen, Headcrash vermute ich. Naja nach knapp 6 Jahre musste das mal passieren.

    Ich würde auch bei IDE bleiben, sollte ja dann ohne Komplikationen funktionieren. Mir sind meine IDE-Platten auch schnell genug, kann mir nicht vorstellen das der Unterschied zu S-ATA sooo signifikant sein soll.
     
  • mhel
    mhel (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    5
    nicht angegeben
    20 Februar 2007
    #5
    133 MB/s zu 150 MB/s
    Bei SATA II 300 MB/s
    Jedenfalls in der Theorie.
     
  • cheVelle
    cheVelle (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    103
    4
    nicht angegeben
    20 Februar 2007
    #6
    Oha, na wenn das nicht ein eindeutiger Grund ist SATA zu nehmen:tongue:
    Okay, dass schon eher.
     
  • Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Februar 2007
    #7
    Du vergißt das mit der Theorie!

    Auf der Autobahn gibts keine Tempobegrenzung, aber wenn deine Nußschale nur 130 schafft, nützt dir das nichts.


    Soll heißen, die Geschwindigkeit wird nur von den Platten bestimmt. Dateien unter 8MB, die erstmal im Cache der PLatte landen, sind natürlich schneller geschieben, aber in der Größenordnung fällt das eh nicht auf.

    Jedenfalls nutzen Platten die 100 oder 133 MB/s bis heute nicht aus, da bringt dann auch SATA150 oder 300 nix.
     
  • mhel
    mhel (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    5
    nicht angegeben
    20 Februar 2007
    #8
    Jup die Plattenmechanik ist bei beiden Platten gleich und immer zu langsam. Drum sind die 300 MB/s genauso blöd wie die SATA Funktion Online Plug'n Play.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste