Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.038
    248
    674
    Single
    18 August 2003
    #1

    Nie Lust auf Sex?

    Ich habe mal ein Girl kennengelernt (20 J.), die noch Jungfrau war und mir sagte, dass sie absolut nichts von Sex hält (und von SB schon gar nicht) und keinen haben möchte. Höchstens mal als Ausnahme um ein Kind zu bekommen. Lesbisch ist sie nicht und hatte auch keine Vergewaltigung o.ä. Mißbrauchserlebnis. Sie meinte einfach, dass sie kein Interesse an Sex hat. Sie sieht sehr gut aus und hatte echt noch nie einen Freund. Ich habs dann auch aufgegeben, da war nichts zu machen.
    Gibt es das öfter? Kennt ihr ähnl. Beispiele?
     
  • Twix
    Verbringt hier viel Zeit
    161
    101
    1
    nicht angegeben
    18 August 2003
    #2
    Uih, das sind die Menschen, die nicht wissen, was "leben" heißt und die es auch nie erfahren werden.

    Twix having a massive killing capacity
     
  • the_Mistress
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    in einer Beziehung
    18 August 2003
    #3
    bei mir ist es eher das gegenteil :grin:

    ich denke, wenn sie erstmal wirklich in den genuß kommt, wird sie ihre meinung schon noch ändern!
    vielleicht lag´s an ihrer erziehung, oder ihren glauben?
    ich kann mir nicht vorstellen, das sie sich noch nicht einmal selber befummelt!?
     
  • manager
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    Single
    18 August 2003
    #4
    Wie soll man denn auch wissen, was einem da entgeht, wenn man sich noch nie selbstbefriedigt hat?
    Vielleicht hat sie ja auch ein gesundheitliches Problem oder fühlt sich nich wohl in ihrer Haut (hat vielleicht probs mit dem Aussehen ihrer Genitalien oder so?)

    Aber es is schade für sie, weil sie es auf die Dauer damit schwer haben wird, eine Beziehung mit jdm. einzugehen, da kann sie noch so hübsch aussehen.
     
  • Manja
    Gast
    0
    18 August 2003
    #5
    Stimme da the_Mistress zu, dass es vielleicht an ihrer Erziehung liegt. Es ist ja möglich, dass Sexualität in ihrer Familie nicht normal war und sie auch nie gelernt hat, normal (ich definiere das mal als "so wie wir vielleicht") mit ihrem Körper umzugehen.
    In dem Alter, in dem dann normal die Neugier aufsteigt, hat sie vielleicht etwas negatives erlebt, oder mitbekommen, wie jemand ihr bekanntes schlechte Erfahrungen gemacht hat, und das hat dann vielleicht endgültig zu der Überzeugung geführt, dass Sex nichts für die ist.
    Ich denke, wenn sie sich innerlich so sträubt, wird es auch schwer anzustellen sein, sie auf den "Geschmack" zu bringen, indem man ihr ihre Sexualität zeigt. Denn sie wird dann vielleicht mit einem negativen Vorgedanken drangehen und dann ist die ganze Angelegenheit eigentlich zum Scheitern verurteilt.

    Ich persönlich habe noch niemanden kennengelernt, der sich gegen Sexualität sträubt oder sie gar als sinnlos ansieht.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    5.038
    248
    674
    Single
    18 August 2003
    #6
    @ Mistress:
    Am Glauben liegts bei ihr auch nicht, sie ist Deutsche und nicht in der Kirche.
    Ob sie heimlich SB macht, weiß ich natürlich nicht. Ich nehme aber an, sie machts wirklich nicht. Sie ist mit ihren Büchern verheiratet.
     
  • the_Mistress
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    in einer Beziehung
    18 August 2003
    #7
    dann sollte sie vielleicht mal ein buch über sexualität lesen???
    ich bin sehr offen erzogen worden, kann es von daher sehr schwer nachvollziehen, wie ein mensch keinen bedarf nach körperlicher befriedigung haben kann!
    ich meine die hormone in ihr lösen doch schon ein gewisses verlangen aus, die neugierde gibt den rest!

    sie muß echt verstockt sein, aus welchen gründen auch immer, das sie dies ignoriert!
    es ist ja auch nicht so, das sb oder sex was unnätürliches oder schmutziges ist!
    da muß ihr jemand, oder irgendwas nen wahnsinns-floh ins ohr gesetzt haben!!!

    hast du mal versucht, mehr aus ihr herrauszubekommen??? sie muß doch argumente bringen können!?
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.909
    398
    2.200
    Verheiratet
    18 August 2003
    #8
    Aber man kann sie doch auch sein lassen!
    Ich verstehe euch alle, es ist schon zum verzweifeln, wenn man bei der Anmache so auf null Echo stösst. Irgendwie beleidigend, ja bösartig:grin:
    Eine Verhöhnung unserer Bemühungen.

    Doch ich kenne auch Leute in meinem Alter, die sich nichts aus Sex machen und bei einem weiss ich auch, dass er nicht mal onaniert. Aber was solls, andere können nichts mit Musik anfangen.
    Und wenn ich mir erst vorstelle, wie gut es die Menschen haben, die nie denken...:angryfire
     
  • Zunge23
    Zunge23 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    416
    101
    0
    Single
    18 August 2003
    #9
    als ich noch jungfrau/mann war , war mir das auch schnurzegal, wenn freunde immer völlig fertig waren, wenn sie
    3-4 tage keinen sex hatten..

    ich wußte ja nicht, was auf mich zukommt, wie es ist.. usw.
    also man kann ja nichts vermissen, was man nicht kennt..

    und nur vom hören sagen.. naja..
     
  • nachtmensch
    0
    19 August 2003
    #10
    ich denk mal dass da irgendetwas dazu geführt haben muss, dass sie so ne extrem komische einstellung zum sex hat, sei es ein bestimmtes erlebnis oder ihre erziehung...

    ist jedenfalls sehr ungewöhnlich, ich kenn niemanden bei dem das so ist...
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    19 August 2003
    #11
    Naja, vielleicht gibt es solche Menschen einfach. Es ist zwar schwer nachzuvollziehen, aber vielleicht ist sie einfach so. Oder sie nocht 'zu jung', sie hat einfach noch nicht das Interesse entwickelt.
     
  • mukifuk
    Gast
    0
    19 August 2003
    #12
    Also meiner meinung nach stimmt da bei der was ganz gewaltig nicht!!!
     
  • fastjungfrau
    0
    19 August 2003
    #13
    Also ich denke, ihre Haltung zur Sexualität ist durchaus als normal anzusehen, jedenfalls nicht krankhaft eben - wenn auch ungewöhnlich. Irgendein Sexualforscher hat mal gesagt, von der Quantität sei alles zwischen 1 Mal im Leben und 10 Mal am Tag normal.
     
  • kaninchen
    Gast
    0
    19 August 2003
    #14
    Also so richtig normal find ich das eigentlich nich - vielleicht waren ihre Eltern igendwie komisch drauf und ham ihr z.B. was von wegen Schuldgefühlen oder sowas eingeredet... Vielelicht überlgt sie sich's ja irgendwann mal anders und dann merkt se was sie die ganze Zeit verpasst hat :zwinker:
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    5.038
    248
    674
    Single
    19 August 2003
    #15
    Also, ich vermute erstmal die Erziehung, aber das allein kann es nicht sein. Sie sagte mal, dass sie Sex als "eklig" empfinde und einfach kein Interesse daran hat. Sie würde es höchstens machen, um ein Kind zu bekommen, aber nur weils sein muss.
    Aber vor paar Jahren hatte ich eine andere kennengelernt, die ähnlich verklemmt war, und jetzt hat sie laufend neue Kerle. Bei manchen gehts vielleicht erst sehr spät los.
     
  • Jeanny
    Gast
    0
    19 August 2003
    #16
    erziehung kann schon ein grund sein, aber ich glaub dass es an verschiedenen sachen liegt..... ich mein, ganz ehrlich, aber das ist ja schließlich ne recht ungewöhnliche (um nicht zu sagen widernatürliche) einstellung.
    ich kann mir auch kaum denken dass sich diese einstellung bis zum rest ihres lebens hält - wenn doch dann tut sie mir sehr leid :grin:
     
  • Evil
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    vergeben und glücklich
    19 August 2003
    #17
    @topic:
    Sobald die besagte Person das erste Mal Sex haben wird, wird sich ihr Leben ändern. Gehe ich mit 100%iger Wahrscheinlichkeit von aus.

    Denke aber trotzdem, dass das ein psychisches Problem ist und die Wurzeln in der VErgangenheit liegen. Weil normal is sowas nicht!!!!
     
  • Heartlove
    Gast
    0
    19 August 2003
    #18
    Ne, normaaaaaaal is das nicht!

    Ich hab auchn sehr guten Freund, den ich nun schon seit einigen jahren kenne. Der Hatte noch nie ne freundin, hat in der schule nie mit mädchen geredet, aufm pausenhof oder so, oder überhaupt versucht mal kontakt zum andren geschlecht aufzunehmen. 18 ist er jetzt. Er steht voll auf Computersachen, Sein mountainbike und sowas halt. dauernd labert er mich mit solchen sachen zu. gut, ich hab mit computer und mountainbike gerade durch ihn auch sehr viel am hut, teilweise sogar besser *gg* aber ich habe trotzdem mein liebesleben und meine Vorzüge was meinen Körper und die sexualität angeht. mein freund nicht! ich glaube auch,dass er noch nichtmal onaniert hat. manchmal sagt er zwar zu mir: Guck mal die sieht doch gut aus....... " oder zeigt mir geile wallpaper aber das wars auch schon.

    Da ich ja auch seine Familie kenne, denke ich leigt es sehr stark an seiner erziehung. keine strenge aber auch nicht sehr humorvolle, lustige, entspannte, oder lockere. Zu ernst einfach.

    So kann es auch der fall bei der oben genannten Lady sein. Da kann es unter umständen richtig schwer werden sie zu etwas zu bringen. versuch doch mal ein Buch über die Sexualität des menschen in ihre tasche zu schmuggeln. Wegschmeissen wird sie es sicherlich nicht.

    Naja ein versuch ist es immer wert, vor allem, weil es sich sozusagen um eine Gute Sache handelt.

    Etwas schönes soll man ja nicht aufgeben oder wegschmeissen, sondern Lieb haben.:drool:
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    19 August 2003
    #19
    Ääähm... Vielleicht wollte sie dich einfach nur los werden???
     
  • Tyana
    Gast
    0
    19 August 2003
    #20
    Was ist denn heute schon normal? Oder wer definiert normal? Das tut man doch nur für sich selbst, aus seinen Einstellungen und Erfahrungen heraus.

    Vielleicht hat das Mädel ja doch mal eine schlechte Erfahrung gemacht, sowas wird oft verdrängt bzw man erinnert sich nicht mehr daran, weil man es ausblendet, da das Erlebnis so schlimm war.

    Ich empfand Sex auch lange Zeit als eklig, mochte meinen Körper nicht. Habe ihn dann zwar akzeptiert mit der Zeit, aber eben nur für mich. Um sich dann einem anderen zu zeigen, fehlt dann aber noch viel. Nicht dass ich das nicht getan hätte, aber ich hatte immer ein schlechtes Gefühl dabei. Zum richtigen Sex kam es nie, bis zu meinem 25. Lebensjahr. Im Nachhinein weiss ich jedoch warum: Irgendwie habe ich mich in meinen vergangenen Beziehungen in einigen Punkten nicht wohl gefühlt, das bekam ich aber immer er erst nach Ende der jeweiligen Beziehung heraus. Nachdem ich eine grosse Denkerin und Grüblerin bin, habe ich mich wohl unterbewusst derart gesperrt, dass nichts ging.
    Ich bin beim gutgemeinten Spruch meiner Freunde schon halb ausgerastet (Warte nur bis du den Richtigen findest, dann geht das auch.).

    Heute weiss ich dass sie Recht hatten :zwinker2:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste