• Diamant
    Gast
    0
    16 Februar 2003
    #21
    Naja die Wahrscheinlichkeit das die lieben Tierchen ressistent werden ist eigentlich höher wenn du das Antibiotikum nicht ganz aus nimmst bzw nicht so wie der Arzt es dir sagt.
    Diese ganzen resistenten Stämme entstehen ja auch nur dort wo es die Antibiotika an vielen stellen in nicht zu heftiger Dosis gibt. (Krankenhäuser, Viehzüchter [Ja auch das liebe Nutzvieh wird damit aufgepäppelt] und in Armenviertel wo die Leute die Antibiotika lieber verkaufen als sie auszunehmen.)

    Ich empfinde es nicht als ein "mit Kanonen auf Spazen schießen" da eben auch Akne ist eine Bakterielle infektion die auch sehr unangenehm ist. Und ob die Bakterien nun schlimme Krankheiten oder "nur" Hautreizungen verursachen wirkt sich nun nicht wirklich auf ihre Emfindlichkeit gegenüber diverser Mittelchen nieder. Und wenn man das Bakterium nun weg haben will muss man es eben entsprechend bekämpfen.
    Und Akne ist eigentlich in vielen schweren Fällen oft ohne diese Mittelchen fast gar nicht weg zu bekommen.

    Weil es eigentlich ganz lustig erscheint das du mit deinen paar Wochen (so erscheint es wie du es schilderst) Medizinstudium herumgröhlst als ob du plan davon haben würdest obwohl sowas wirklich noch lange keinen Experten aus einen macht. :zwinker:
     
  • Aisha
    Gast
    0
    16 Februar 2003
    #22
    @Hexe25


    Ich habe ja nun mit 25 noch Akne und Hautprobleme.
    Ich finds auch ätzend und würde alles dagegen tun!

    Hat noch jemand weitere Tips?

    Ich bin 17 und mir geht meine Akne auch voll auf die nerven. ich habe mich 1 1/2 Jahre mit Antibiotika meiner Hautärztin vollgepumt und hatte vor ca. 4 Monaten keinen Bock mehr dadrauf.

    Ich habe einiges Ausprobiert und mit meinem Paten, einem Homöopaten, gesprochen. hier einige Tips:

    Nur Baumwolle auf Akne Tragen (ev. Rücken, Dekoltee)

    ins Sonnenstudio gehen und mit gaaaanz geringer Zeit anfangen und laaaangsam steigern.

    im Sommer viel Sonne Dranlassen

    Fruchtige Ernährung

    Feuchtigkeitscremes mit geringem Fettanteil

    AOK Produkte für mischhaut /fettige Haut

    z. B. im dm : kleines pikes Glasflächchen: "Pickel-Break"

    Schwimmen gehen nicht nur in Chlorwasser

    Feuchtigkeitsmasken

    1x tgl. peelen

    Saunen regelmäßig

    nicht mit Seife Waschen, mit hautneutraler Waschlotion (ich nehme die aus dem Aldi, Ombia med)

    fröhlich leben

    keinen Stress haben


    Mehr fällt mir im Moment nicht ein. Einiges lässt sich verwirklichen, und Hauptsache keine Antibiotika!!!
     
  • curieuse
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Februar 2003
    #23
    @Diamant: also komm, jetzt fühl ich mich aber schon mißverstanden!
    So blöd, dass ich behaupte, wegen 2 Semestern Medizin Ahnung zu haben, bin ich nun wirklich nicht! Die Frage von Online17 war ja nicht, warum ich sowas WEISS, sondern warum ich mich für sowas interessiere, und das hab ich beantwortet.
    Da ich nicht über meinen ersten Beitrag geschrieben habe: "Medizinischer Expertenrat" :zwinker: kann man das nicht wirklich "herumgröhlen" nennen und ich habe nicht behauptet, dass ich mich deswegen besser auskenne, sondern dass ich mich deswegen dafür INTERESSIERE.
    Ich interessiere mich für Medizin, habe es kurz studiert und deswegen bleiben entsprechende Infos bei mir schneller hängen. Außerdem hab ich dadurch noch viel Kontakt zu meinen ehemaligen Kommilitonen, und die können mir meine Fragen auch beantworten, wenn ich welche habe.

    Ganz abgesehen davon habe ich eben diesen Kumpel, der damit eher schlechte Erfahrungen gemacht hat.

    Und es stimmt auch wiederum nicht, dass resistente Stämme nur in den von dir geschilderten Fällen auftreten.
    Einfaches Beispiel Blasenentzündungen: ich kenne alleine zwei Frauen, die nach mehreren Antibiotika-Behandlungen nur noch mit immer härteren Antibiotika-Dosierungen behandelt werden können, weil die anderen nicht mehr helfen. Das auf Einnahmefehler zurückzuführen wird ihnen sicher auch nicht gerecht.

    Darüber hinaus seh ich schon ein, wie belastend Hautprobleme sein können, da ich selber damit gesegnet bin, aber eben nicht mit Akne.

    Also: ich maße mir nicht an, dass meine Beiträge medizinstudiumstechnisch inspiriert sind. Ich interessiere mich lediglich dafür und deswegen hab ich dieses Studium angefangen.

    Gruß,
    curieuse
     
  • Hexsle_16
    Gast
    0
    7 März 2003
    #24
    Hey, wenn ihr was gegn Akne tun wollt, schmiert einfach Teebaumöl drauf, klingt doof aber hilft. am besten abends und ent zu viel denn sonst stinkt man nach teebaumöl. Hatte auch fürchterliche akne, jetzt nimma, is alles weg. Einfach auf den Betroffenen stellen verteilen. Hilft übrigens auch bei kleinen fiesen Pickelchen vom Rasieren. Hab nämlcih leider so ne empfindliche Haut, dass ich keine Crems nehmen darf sonst blättert meine Haut ab... is zwarn wiederspruch in sich, stimmt aber leider. genau deshalb nehm ich nämlich teebaumöl. man merkt die Wirkung schon nach wenigen Tagen. ist echt so...
    Hoff des hilft euch...
    Gruß Hexsle
     
  • *BlackLady*
    0
    9 März 2003
    #25
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Teebaumöl bei richtiger Akne hilft.
    Bei "normalen" Pickeln glaube ich das sehr gerne.
     
  • slough
    Gast
    0
    9 März 2003
    #26
    nur mal ganz kurz: die ursachen der akne als krankheit sind zum gegenwärtigen zeitpunkt nicht vollständig klar. von hormonellen schwankungen bis zu ungleichgewichten in der darmflora kann alles daran schlud sein. inwiefern die psychische komponente reinspielt kann man auch nicht sagen.
    sachen wie teebaumöl, oder andere hausmittelchen, aber auch das harte zeug, isotretinoine, pfuschen an den symptomen rum (bzw. unterdrücken die entstehung), nicht aber an den ursachen. antibiotika helfen in der praxis auch nicht so wie erwünscht.
    ein aufgeschlossener uniprofessor sagte mir mal, dass die größten erfolge noch durch darmsanierungen (ayurveda) zustande kommen.
    die größte hoffnung der aknepatienten ist das schicksal, in den meisten fällen geht die akne nämlich nur von selbst weg, auch wenns jahrzehnte dauert (ich hoffe das klingt nicht entmutigend).
     
  • May-Britt
    Gast
    0
    10 März 2003
    #27
    Wenn man richtige Akne hat, also nicht nur paar Pubertätspickel, dann helfen meiner Meinung nach Cremes, Masken oder andere Hausmittel nicht wirklich was. Sicherlich kann es das Hautbild etwas positiv beeinflussen. Aber die Akne kommt meist von innen, also von den Testosteron-Rezeptoren. Was nützt mir denn Teebaumöl o.ä. auf dem Pickel?? Er bleibt vielleciht einen Tag weniger im Gesicht. Aber es kommen ja immer wieder Pickel nach. Und um das zu stoppen, muss man von innen die Dinger bekämpfen.
    Aber auch nicht mit Antibiotika. Erstens wird die Haut dagegen mit der Zeit resistent und schaut wie vorher aus und zweitens wenn man dann mal richtig krank ist, wirkt Antibiotika nicht mehr.

    Drum würde ich wenn die Akne wirkich schlimm ist, entweder die Pille nehmen oder Aknenormin. Das sind VitaminA-säure Tabletten (sind zwar fruchtschädigend und haben einen ewig langen Beipackzettel), aber sie helfen (weiss ich aus eigener Erfahrung), weil sie die Rezeptoren durch die Säure verändert wird und so keine Pickel mehr entstehen!
     
  • -Michi-
    Gast
    0
    7 September 2004
    #28
    gegen akne kann ich nur Isotretionoin empfehlen es läßt die haut austrocknen und sollte nur vorm schlafen gehen genommen werden, hab alles andere versucht und hat nicht geholfen aber mit diesem mittel klappts wunderbar nach 2 wochen haben sich die pickel um 50% reduziert.
    Leider verschreibt das nicht jeder arzt weil man jeden monat blut abgezapft bekommt zur kontrolle der blutwerte
     
  • Leonardo
    Leonardo (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 September 2004
    #29
    @michi
    mit roacutan isses genau das gleiche
     
  • Zuppa
    Gast
    0
    7 September 2004
    #30
    @ online: hab paar fragen:

    1. die dinger die du da nimmst, kann man die auch nehmen wenn man immer mal paar rote pickel hat und sonst auch son paar und auf der nase gaanz viel verstopfte drüsen ?

    2. wie lange hast du die genommen ?

    3. auf dem ganzen gesicht aufgetragen oder nur auf den stelle auf denen du gerade pickel hattest ?

    4. wenn die haut trocken ist, trotzdem weiter auftragen ?


    daanke :grin:
     
  • Rob19
    Rob19 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    101
    0
    Single
    7 September 2004
    #31
    ich wasche mein Gesicht 3x täglich mit pH-neutraler Seife. Aber mein Gesicht hat trotzdem Mitesser/Pickel. Zudem hab ich das Gefühl, das die Seife, eher verschlechtert
     
  • gerillie
    Gast
    0
    7 September 2004
    #32

    drei mal ist auch zuviel , da es den Säureschutzmantel der Haut zerstört !

    Mach nur morgens und abends .. noch ein Tipp , täglich 10 mins mit der Rotlichtlampe ins Gesicht "bestrahlen" . Hilft wunder (zumindest bei mir )
     
  • Rob19
    Rob19 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    101
    0
    Single
    8 September 2004
    #33
    hmm, ich habe keine Rotlichtlampe :frown:

    was hilft gegen Rötungen der Haut?
     
  • SpiritOf97
    Gast
    0
    4 Oktober 2004
    #34
    Hab auch lange Zeit Antibiothika gefressen, um die Akne wegzukriegen. Dank der Langzeiteinnahme hat mir das ne schöne AB Resistenz beschert!! Klasse, kann ich nur sagen, meine letzte Angina hatte ich acht Wochen - die Antibiotika haben nicht mehr gewirkt! Ich kann nur jedem davor abraten, das Zeugs wegen Akne zu nehmen. Das einzige was da sinnvoll ist, wenn nix anderes mehr geholfen hat, ist Roaccutan, auch wenns wiederum die heftigsten Nebenwirkungen von allen hat.

    Isotretinoin ist dasselbe wie Roaccutan.
     
  • Rob19
    Rob19 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    101
    0
    Single
    4 Oktober 2004
    #35
    hab mir ne Rotlichlampe ausgeborgt, die hilft wirklich und wie :eek:
     
  • Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.245
    123
    2
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2004
    #36
    Noch ein Pickel-Wunder-Tipp: Zineryt.
    Gibts in der Apotheke (ist aber glaube ich verschreibungspflichtig). Man muss aufpassen, dass mans nicht in die Nase und Augen bekommt, das brennt, aber es wirkt Wunder (zumindest bei mir).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten