Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Genius girl
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    91
    0
    nicht angegeben
    15 Mai 2008
    #1

    Nuvaring + ausbleibende Regel

    Hallo zusammen,

    ich hab nur eine kurze Frage, und zwar sagen hier immer alles wenn die Regel mal ausbleibt hat das gar nichts über eine schwangerschaft auszusagen bzw damit zu tun, sofern man hormonell verhütet.
    Warum steht dann in der Gebrauchsanweisung des Nuvarings:

    "Wenn ihre Monatsblutung ausgeblieben ist, sie jedoch die Anwendungshinweise genau befolgt haben, so ist es sehr unwahrscheinlich, dass sie schwanger sind. Bleibt ihre Monatsblutung jedoch zweimal hintereinander aus, so besteht die Möglichkeit, dass sie schwanger sind."

    Das hört sich für mich so an, als hinge das doch stark zusammen.

    Kann mir das jemand erklären?

    Liebe Grüße
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    15 Mai 2008
    #2
    Ja, wenn sie in zwei aufeinanderfolgenden Zyklen ausbleibt, sollte man es abklären lassen. Aber nicht zwingend wegen einer Schwangerschaft, sondern weil z.B. auch Zysten dafür verantwortlioch sein können.

    Ein einmaliges Ausbleiben bei fehlerfreier Verhütung ist jedenfalls völlig normal und unbedenklich.
     
  • Flitzi
    Flitzi (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.313
    123
    7
    vergeben und glücklich
    15 Mai 2008
    #3
    einmaliges ausbleiben kann zufall sein und andere ursache haben würd ich sagen...
    eine ausbleibende blutung KANN ja eine schwangerschaft ankündigen, MUSS es aber nicht. und bei richtiger anwendung des verhütungsringes ist das sehr unwahrscheinlich
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.395
    898
    9.216
    vergeben und glücklich
    15 Mai 2008
    #4
    Da hast du deine Antwort doch.
    Einmal sagt nichts aus, bei zweimal hintereinander wäre ein Besuch beim FA angebracht, sofern man einen SST gemacht hat und der negativ war. Denn dann sollte man abklären lassen, woran es liegt.
     
  • Genius girl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    41
    91
    0
    nicht angegeben
    15 Mai 2008
    #5
    Ja, das was ihr hier schriebt, ist mir von der anleitung ja auch selbst klar. aber ich kann das irgendwie nicht mit den aussagen der Leser hier schreiben die immer sagen die Monatsblutung hat rein gar nichts mit schwangerschaft zu tun. das widerspricht sich doch mit dem was in der anleitung steht. dann würde es nämlich auch beim 2. ausbleiben immer noch nichts damit zu tun haben....
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    15 Mai 2008
    #6
    Hier geht es, wenn wir davon reden, dass die Abbruchsblutung nichts mit einer möglichen Schwangerschaft zu tun hat eigentlich immer um zwei Szenarien.
    1. Blutung ist einmalig ausgeblieben, Verhütungsfehler lag nicht vor.
    2. Verhütungsfehler liegt vor, User meint, er müsse keinen Schwangerschaftstest machen, wenn die Blutung einsetzt.

    Und in diesen Fällen ist es nunmal so, dass die Blutung keine Aussagekraft besitzt. Die Abbruchblutung allein hat einfach nichts weiter zu sagen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten