Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Rake
    Gast
    0
    16 April 2004
    #1

    Oberste Hautschicht der Eichel löst sich ab?

    Huhu, schaue heute zum ersten Mal in dieses Forum und muss eins vorweg sagen - mir ist bisher noch kein großes öffentliches Forum untergekommen, in dem Themen - welcher Art auch immer - so freundlich und sachlich disktutiert werden wie hier, Daumen hoch! :smile:

    Zur Sache: ich hab grad beim duschen etwas blöd aus der Wäsche geguckt als mir auffiel dass die Eichel total schrumpelig aussieht. Bei genauerer Betrachtung hat sich herausgestellt, dass die hauchdünne, oberste Hautschicht (Epidermis :confused: ) über der kompletten Glans nicht mehr gespannt ist sondern eben losgelöst und Falten wirft. An einer Stelle ist sie bereits weg, da sieht alles wieder normal aus; von da aus abziehen lässt sich der Rest aber auch nicht. Hoffe doch aber mal dass der Rest in Kürze auch noch runterkommt..
    Die unweigerliche Frage: ist das unproblematisch? Oder sollte sowas eigentlich nicht vorkommen und könnte eine krankhafte Ursache haben? Bins ja gewohnt dass an den Händen öfters mal Hautflächen abgestoßen werden, dass sich die Eichel häutet ist mir aber bisher nicht geläufig^^
     
  • ralfrauch
    Gast
    0
    17 April 2004
    #2
    Naja, habe soetwas aber auch schonmal gehabt. Ich glaube sogar zweimal. Das Haut sehr schrumplig ist und sich anfühlt wie eine trockene Membram, ist häufig vor, aber nach ein paar Stunden ider nach dem duschen ist dann wieder alles Normal. Das mal ein Stück Haut abgelöst war kam auch vor, nur war der Rest nach kurzer Zeit wieder Glatt und gleichte dem anderen Hautpartien.
    Ich denke mal, da musste dir keine Sorgen machen.
     
  • danewbie
    Gast
    0
    17 April 2004
    #3
    :grin: also die ganze epidermis löst sich hoffentlich nicht ab...das wär nämlich ziemlich viel und vor allem furchtbar schmerzhaft ;-)

    also ich kann auf die entfernung jetzt au nix sagen...hast du irgendwie die letzten tage viel dran gerieben? viel SB oder ne rauhe boxer (?) angehabt?
    es gibt auch pilzinfektionen, die sich u.a. so äußern...
    an deiner stelle würd ich jetzt aber erst mal abwarten, wie das weiterläuft, vielleicht bisschen eincremen mit ner sanften feuchtigkeitscreme und 2-3 tage abwarten. wenn dann aber die nächste hautschicht auch adieu sagt, dann würd ich das mal nem arzt zeigen. kannst ja erst mal zum hausarzt gehen (für den urologen brauchste ohnehin ne überweisung), was der meint.
     
  • Rake
    Gast
    0
    17 April 2004
    #4
    Haja wie gesagt keine Ahnung welche Schichten die komplette Epidermis umfasst, so krass ists auch glücklicherweise nicht :zwinker: mit Schmerzen etc. ist das ganze auch nicht verbunden.
    Außergewöhnliche mechanische Beanspruchung hats in keiner Form gegeben, deswegen war ich auch überrascht und bin überhaupt erst auf die Befürchtung gekommen dass es ne andere Ursache haben könnte. Naja, we'll see..

    @ralfrauch die Haut hat sich nicht partiell sondern anscheinend komplett abgelöst und lässt sich verschieben, hat also keine Bindung mehr zum restlichen Gewebe, nur abziehen lässt sie sich halt (noch) nicht. Wenn sich nur an einer Stelle was gelöst und schnell wieder angeglichen hätte würd ich nicht son Theater um die Sache machen *g*

    Mal schaun, auf jeden Fall erstmal danke für die Antworten :smile:
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.038
    248
    672
    Single
    17 April 2004
    #5
    @ Rake:
    Hast du üblicherweise die Vorhaut über der Eichel oder liegt deine Eichel ständig frei?
    Wenn sie ständig freiliegt (wie bei mir) ist es normal, wenn die Deckschicht manchmal etwas schrumplig ist und "abblättert", jedenfalls bei mir ist es so. Sollte aber immer die Vorhaut drüber sein, ist es schon ungewöhnlich, weil ja dann Feuchtigkeit vorhanden ist.
    Ich nehme bei Trockenheit der Eichel etwas Kamillencreme oder Melkfett.
     
  • Schütze
    Schütze (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 April 2004
    #6
    Hm. Ich hab mal im Fernseher gesehen wie sich eine Schlange häutet... :tongue:
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    21 April 2004
    #7
    so ich wärm mal ein altes thema wieder auf.
    Bei mir ists öffter so das sich irgendwo die gesamte hornhaut löst und dann darunter eine neue hautschicht ist.
    Ich hab halt auch ne extrem trockene haut.
    Was gut helfen soll ist, wasser trinken, 3 liter mindestens pro tag, das führt der haut feuchtigkeit zu, und mal mit babyöl oder ner mischung aus olivenöl und teebaumöl einchremen.
    Und ganz wichtig nicht überwaschen, weil wasser von aussen die haut kaputt macht, und nach möglichkeit ein rückfettendes duschgel verwenden.
    Und wenns nicht besser wird, entweder zum hautarzt oder zum urologen.
    mfg
    Reliant
     
  • Hackbraten
    Hackbraten (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    607
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 April 2004
    #8
    vieleicht ist es auch nur käse :smile:
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    22 April 2004
    #9
    îch denk mal jeder, denn hornhaut ist die oberste schichte der haut.
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    22 April 2004
    #10
    Ja und da man umgangssprachlich alle haut schichten auch als Häute bezeichnet. Natürlich ist mir schon klar das hornhaut doppelt belegt ist, aber ich denk schon das man das versteht ohne auf kleinigkeiten rumzureiten.
     
  • skuzzlebutt
    0
    4 Mai 2004
    #11
    das gleiche problem hab ich auch, seit einem monat oder noch länger. ihr kennt das doch wenn man nach dem duschen oder baden die haut abrubbelt, und es löst sich dabei ein bisschen haut, die sich dann auch so einrollt?! ungefähr so ist es auf meiner eichel, wenn ich onaniere und sie freiliegt, sieht sie etwas trocken aus und sobald sie feucht wird lösen sich ganz dünne schichten haut ab... ich habs auch schon mit bepanthen versucht aber es hilft nicht wirklich, ich konnte zwar in letzter zeit eine kleine besserung feststellen, aber es nervt mich einfach.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste