• Lifeline94
    Lifeline94 (26)
    Ist noch neu hier
    2
    1
    0
    offene Beziehung
    13 Oktober 2020
    #1

    Offene Beziehung & Eifersucht - Hilfe

    Seit 4 Jahren sind wir (beide f/f, Mitte 20) zusammen, seit knapp einem Monat verheiratet und seit 2 Wochen leben wir in einer offenen Beziehung.
    Das Thema haben wir schon zu Beginn unserer Beziehung angeschnitten.
    "Was wenn ich mal jemanden treffe, den ich echt attraktiv finde?"
    "Was wenn ich mal mit einem Mann schlafen will?", diese und viele andere Fragen haben wir uns gestellt und uns immer wieder gesagt: Ja, das ist doch okay.

    Nun ist es offiziell soweit und der erste Schritt für eine offene Beziehung ist getan: Wir chatten mit weiteren potentiellen Partner!

    Aufregend und neu ist das alles, und wir freuen uns füreinander. Das Gefühl jemand neues kennenzulernen, der einen mag, ist unbeschreiblich schön. Wir hatten schon ganz vergessen, wie sich das anfühlt.

    Nun habe ich leider etwas "Pech" mit meinen Date, da wir bisher noch keine Zeit füreinander gefunden haben, um uns zu treffen und das auch nicht so schnell passieren wird...

    Bei meiner Frau sieht das ganze anders aus.
    Das erste Date ist schon vorbei: Treffen im Café und Spaziergang im Park, inklusive leidenschaftliches Küssen und rumgefummel.

    Sie kam heim und hat mir ganz aufgeregt und freudig alles erzählt... Und *boom *, plötzlich ist es wie eine Faust in den Magen, ein Kloß steckt im Hals, und mir ist zum heulen. Eifersucht macht sich breit, und all die Selbstzweif und Verlustängste, die sich in den letzten 4 Jahren brav klein gemacht haben, kommen hoch: Alle auf einmal, volle Drõhnung.

    Sie versichert mir, dass ich immernoch die Nr. 1 bin, das wertvolles und wichtigste in Ihrem Leben, und ich nur 1 Wort sagen brauche, um alles zu beenden (oder eine Pause einzulegen), sie würde direkt jeden abschießen.

    Aber das macht die Sache nicht besser
    ... Ich will nicht der "Spielverderber" sein, und jetzt wieder Verbote und Regeln aufstellen, die wir einvernehmlich abgelegt haben.
    Ich will mich der Eifersucht nicht hingeben, und mich von ihr bestimmen lassen...
    Die Alternative ist allerdings alles andere als schön...

    Das nächste Treffen für meine Partnerin steht schon bevor: Mittwoch Abend, bei ihm zu Hause, zum Zweiten Date. Ein etwas längerer Fahrweg wird dafür in Kauf genommen, um zeitlich nicht in Stress zu geraten bleibt sie über Nacht.

    Und ich?
    Kann seitdem kaum noch schlafen, weine jede Minute, die ich daran denke... Habe Magenkrämpfe, renne ständig auf Klo, und so ganz allgemein fühle ich mich, als müsste ich mich die ganze Zeit übergeben...

    Ich mache "gute Miene zu bösem Spiel", denn ich will nicht dass mein Partner sich sorgt und ein schlechtes Gewissen hat. Ich will ihr nicht die Treffen ruinieren, aber ich kann mich gerade auch nicht freuen, so sehr ich das auch möchte.

    Und schließlich führt das zu einem noch schlechteren Gefühl, weil ich nichts davon akzeptieren will...

    Radikale Selbstaufopferung betreibe ich, angetrieben von mehr Selbstzweifeln und Verlustängsten...
    Was wenn sie mir tief im Inneren nicht verzeihen kann, dass ich ihre "zweite Beziehung" ruiniert habe und sie wieder "einsperren" will?
    Und sowieso, WILL ich doch die offene Beziehung doch trotzdem, aber mein Körper, mein Kopf und mein Herz, wollen das nicht einfach so akzeptieren.

    Was tun?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. offene Beziehung?!
    2. Offene Beziehung?
    3. Offene Beziehung
    4. Offene Beziehung
    5. Offene Beziehung
  • Skyycharmant
    Ist noch neu hier
    3
    1
    0
    nicht angegeben
    13 Oktober 2020
    #2
    Ich finde, ihr habt euch das wohl zu einfach vorgestellt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • Bluetenstaub
    Verbringt hier viel Zeit
    835
    88
    458
    nicht angegeben
    13 Oktober 2020
    #3
    Auf die Bremse treten, atmen, bis zehn zählen. Dann mit deiner Frau sprechen und erstmal abbrechen.

    So hat das ganze keinen Mehrwert, sondern es ist eine Belastung.

    Kommuniziert offen darüber, wo genau das Problem liegt, steckt euch neue Grenzen, überlegt gemeinsam, was ihr möchtet, wie ihr es möchtet und verrennt euch da nicht.

    Beim Lesen hab ich mich doch etwas gewundert. Ihr seid nun "offiziell" in einer offenen Beziehung und schon geht es los. Per Arschbombe in den Pool verfügbarer Menschen. Dates alleine, gleich mal eine ganze Nacht weg sein, Yolo.

    Warum tastet ihr euch nicht langsam an das Thema heran? Warum sucht ihr euch nicht gemeinsam ein weiteres Paar oder eine Einzelperson? Warum macht ihr nicht einen Schritt nach dem anderen, schaut was euch gut tut und was nicht? Erstmal chatten, weiterschauen. Erstmal daten, weiterschauen. Schritt für Schritt für Schritt.

    Das gilt es zu besprechen. Das wird nicht besser, wenn du jetzt einfach nur
    machst.
    Daran könnt ihr aber arbeiten, als Paar. Vielleicht ist diese Beziehungsvariante nichts für euch. Vielleicht geht auch einfach nur alles zu schnell.

    Hier sprichst du von einem weiteren Beziehungsmodell. Offene Beziehung oder Polyamorie?

    In einer offenen Beziehung ist der Sex mit anderen Menschen nur Beiwerk,nicht dir Hauptsache. Sollte sie dir das "tief im inneren" oder auch sonstwo übel nehmen, dann ist diese Beziehungsvariante auch nichts für sie und ihr solltet beide die Finger davon lassen.

    Also.

    Punkt 1: abbrechen bevor etwas kaputt geht.

    Punkt 2: arbeite an deinem Selbstbewusstsein

    Punkt 3: arbeitet an eurer Beziehung, am Vertrauen

    Und dann, wenn ihr es beide noch wollt, macht mal langsam. Geht zusammen raus, lernt zusammen Leute kennen,entscheidet dann aus dem Bauch, gemeinsam. Eine offene Beziehung ist nämlich immer noch eine Beziehung zwischen (zumeist) zwei Personen. Und das ist /sollte auch die stabile Basis sein.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 11
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • Alena99
    Alena99 (21)
    Ist noch neu hier
    12
    3
    1
    in einer Beziehung
    13 Oktober 2020
    #4
    Ihr seid anscheinend ziemlich naiv an die Sache heran gegangen.
    Sowas sollte man sich wirklich gut überlegen und abwägen wie man in den verschiedenen Situationen reagieren würde und ob man das wirklich will.
    Die einzige Möglichkeit ist darüber zu reden und es gegebenenfalls zu beenden wenn du es nicht mehr willst.
    Wenn ihr wirklich was an eurer Ehe liegt sollte sie zu 100 % zu dir stehen können und das akzeptieren.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • EmiliaBellini
    Öfters im Forum
    177
    53
    60
    Verheiratet
    13 Oktober 2020
    #5
    Wasch mich, aber mach mich nicht nass.

    Ja, ja ... der Unterschied zwischen Theorie und Praxis kann schon erheblich sein. Ihr lernt gerade bei euerem Experiment, dass Emotionen nicht planbar und selten steuerbar sind.

    Ich denke, Du wirst Mittwochabend durch die Hölle gehen und das wird einiges mit Dir anstellen und mit ihr auch.

    Es könnte auch passieren, dass sie für sich feststellt, dass sie lieber mit einem Mann ihr Leben verbringen will und nicht mit einer Frau.

    Redet! Und vor allem seid ehrlich zueinander.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Laktosetoleranz
    Sorgt für Gesprächsstoff
    212
    28
    59
    Verliebt
    13 Oktober 2020
    #6
    Sehr reflektiert. Mein erster Gedanke war, ob vielleicht dein schiefgegangenes Date, was dich schon sehr enttäuscht hat, schuld an der Vertiefung deiner negativen Gefühle ist. Zumindest teilschuld, denke ich. Solche Erlebnisse wirken meist als Katalysator für bereits vorhandene und versteckte Emotionen.
    Weil es trotz theoretischer Vorbereitung immer irgendwie überrumpelt.
    Kannst du dir bzw ihr euch vorstellen, beim ersten Date deiner Partnerin mitzugehen, ein lockeres Käffchen, Smalltalk, um denjenigen kennenzulernen und dadurch bisschen Druck und Ungewissheit rausnehmen zu können? Dann könntest du ihre Reaktionen aufeinander mitbekommen und wenn es dir zu heiß wird, die Notbremse reinwerfen bzw im günstigeren, beherrschterem Fall mit deiner Partnerin das Gespräch suchen.
    Vielleicht funktioniert das sogar am Mittwoch Abend noch, wenn bisher kein fixer Plan vorliegt. Aber wenn du deine Sorgen und Probleme mit deiner Partnerin beredest, gäbe es bestimmt auch für morgen abend eine anpassbare Lösung.
    Drücke euch die Daumen, dass euer Modell funktioniert.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Lena-Marie
    Lena-Marie (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    140
    28
    48
    in einer Beziehung
    13 Oktober 2020
    #7
    Interessante Zeitschiene. Gibt es einen Grund, dass ihr 2 Wochen nach der Hochzeit die Beziehung geöffnet habt?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  • User 166515
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    33
    5
    nicht angegeben
    13 Oktober 2020
    #8
    Genau das gleiche fällt mir da als erstes ein !!!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Anila23123
    Anila23123 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.328
    108
    364
    nicht angegeben
    13 Oktober 2020
    #9
    Tja, ihr habt euch das wohl einfacher vorgestellt als es ist. Vorstellung und Realität sind halt zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe.

    Ich glaube, dass man sich immer erst an sowas rantasten und gewöhnen muss. Für dich ist ja aber augenscheinlich nicht nur gewöhnungsbedürftig, sondern geradezu qualvoll. So kann es nicht funktionieren.

    Noch ist nicht so viel passiert. Überleg mal wie es dir wohl geht, wenn sie dir erzählt, dass sie mit ihrem Dste geschlafen hat, was nicht unwahrschrinlich ist, wenn sie die Nacht dort verbringen will.

    Zieh die Bremse, gleich! Rede nochmal mit ihr und sag ihr, wie es dir damit geht. Sie hat dir gesagt, dass sie es für dich sofort beendet. Das ist nicht unfair ihr gegenüber oder schlecht für eure Beziehung.
    Im Gegenteil. Sie wird wissen wollen, wie es dir geht und wenn du gute Miene machst, belügst du sie nur. Das ist die denkbar schlechteste Voraussetzung für eine glückliche Ehe.
    Du denkst du kannst es dir selbst nicht verzeihen ihr etwas kaputt gemacht zu haben? Als erstmal machst du gar nichts kaputt, weil das noch gar nichts ist, keine Affäre, kein ONS, nichts. Und das kann sie zurückstellen für ihre Ehe, für dich.
    Was du ihr nimmst ist nur die Möglichkeit auf außerehelichen Sex unf das ist dein gutes Recht. Sie kann ja fas Teffen auch erstmsl nur auf unbestimmte Zeit verschieben, bis ihr einiges geklärt habt.
    Stell dir vor du gibst ihr die Möglichkeit, schluckst es runter und das macht dich und letztlich die Ehe kaputt. Könntest du dir dann verzeihen, nicht rechtzeitig reagiert zu haben?

    Ihr habt es versucht. Es hat nicht funktioniert. Entweder du bist nicht der Typ für eine offene Ehe oder ihr seid es falsch angegangen.
    Ich selber kenne es nicht. Es kam bisher nie in Frage. Deshalb kann ich dir das nicht sagen.
    Was ich dir sagen kann ist, dass du auf jeden Gall nochmal mit deiner Frau reden solltest.

    Du willst eigentlich eine offene Ehe? Warum eigentlich? Gibt es jetzt schon den Wunsch mal mit einem Mann zu schlafen?
    Glaubst du, du könntest besser damit umgehen, wenn ihr beide ein Date gehabt hättet?
    Ihr müsst das Konzept einer offenen Ehe ja nicht gleich komplett vergessen. Aber ich fürchte ihr habt euch völlig überstürzt und unüberlegt in etwas geworfen, was völlig neu für euch ist. Es wundert mich nicht, dass das nicht geklappt hat.
    Das heißt nicht, dass es grundsätzlich nie funktionieren wird. Ihr solltet aber nochmal darüber reden, es langsam angehen und ggf. ein paar "Regeln" aufstellen. Dem anderen und euch selbst Grenzen setzen.

    Alles Gute!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • Archangel
    Archangel (46)
    Ist noch neu hier
    43
    8
    5
    nicht angegeben
    13 Oktober 2020
    #10
    Erstmal Abbruch, sofort. Dann viel Zeit nehmen und nachdenken.

    Wichtig auch: das schlechte Gewissen ist unangebracht, bitte versuche das abzustellen.
    Erstens hast Du “Ja“ zu etwas gesagt, wofür Du (noch) nicht bereit bist. Und das ist eher normal als ungewöhnlich, egal was andere Meinungen (auch die Deiner Frau) vielleicht suggerieren. Dazu darfst Du voll und ganz stehen!
    Zweitens sagt sie doch, dass sie auf Dein Stoppsignal hört. Und das darfst Du auch mit Recht erwarten, wenn ihr etwas an Dir liegt. :smile:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Oktober 2020
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • SAMSARA
    SAMSARA (46)
    Öfters im Forum
    414
    53
    92
    nicht angegeben
    13 Oktober 2020
    #11
    es funktioniert ja nicht.
    ist ja schon im ansatz
    krachend gescheitert.
     
  • Lifeline94
    Lifeline94 (26)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    2
    1
    0
    offene Beziehung
    13 Oktober 2020
    #12
    Erstmal möchte ich allen danken, die sich die Zeit genommen haben alles zu lesen und zu antworten.

    Ich habe mit meiner Frau heute sehr lang und breit über alles gesprochen, sie hat mit mir zusammen auch hier sich alles durch gelesen, und unterm Strich können wir den meisten hier natürlich nur zustimmen:

    Wir waren zu schnell, rücksichtslos und naiv. Wir haben nicht über alle möglichen Konsequenzen nachgedacht, bis sie eingetreten sind.
    Und wir werden erstmal einen Schritt zurück gehen, wieder zu uns finden, bevor wir langsam, Schritt für Schritt, neue Menschen in unser Leben lassen.

    Viele Tipps habe ich mir sehr zu Herzen genommen, danke dafür <3
     
    • Lieb Lieb x 9
  • celavie
    celavie (39)
    Sehr bekannt hier
    1.510
    198
    865
    Verheiratet
    13 Oktober 2020
    #13
    Ich war auch schon in der Situation und kann sagen, mir hat es geholfen mir klar zu machen, dass ich nicht mit zweierlei Maß messen kann (hättest du dich mit deinem Date amüsiert, wenn es geklappt hätte?)

    Ja, der Kampf zwischen Kopf und Herz ist nicht leicht aber kann gelingen. Ich versuche (und ja es ist schwer) mir immer im klaren zu sein, dass wir die Basis sind und alle anderen nur ein kleines Plus.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • Laktosetoleranz
    Sorgt für Gesprächsstoff
    212
    28
    59
    Verliebt
    13 Oktober 2020
    #14
    Ach gar nicht. :grin:
     
  • Bluetenstaub
    Verbringt hier viel Zeit
    835
    88
    458
    nicht angegeben
    13 Oktober 2020
    #15
    Viel Spaß und alles Gute euch. Ihr werdet bestimmt einen guten Weg finden. :smile:
     
  • SAMSARA
    SAMSARA (46)
    Öfters im Forum
    414
    53
    92
    nicht angegeben
    13 Oktober 2020
    #16
    nö.
    gar nicht hat sie funktiert,
    diese form der beziehungsöffnung ...
     
  • User 138543
    Meistens hier zu finden
    894
    148
    262
    offene Beziehung
    14 Oktober 2020
    #17
    Das ist ja Blödsinn. Total normal, dass man mal einen Schritt zurück gehen muss. Das sind alles völlig neue Erfahrungen und mit vielen Gefühlen rechnet man einfach nicht in den Ausmaß.
    Ist uns damals auch passiert und wir sind auch nochmal einen Schritt zurück gegangen und etwas später lief es auf einmal und wir hatten beide ein gutes Gefühl. Das war vor 4 Jahren. es funktioniert nach wie vor :zwinker:

    Das klingt nach einem sehr guten Gespräch Lifeline94! Freut mich :smile: Immer so offen und ehrlich bleiben und sich selbst laufend reflektieren, dann macht ihr das schon. Alles Gute euch beiden :rose:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • SAMSARA
    SAMSARA (46)
    Öfters im Forum
    414
    53
    92
    nicht angegeben
    14 Oktober 2020
    #18
    nun gut -
    dann gibts dazu halt verschiedene sichtweisen ...
    und natürlich sprach ich vom jetzt.
    denn ich fand die beschriebene innere reaktion extrem.
    und ich geh mal davon aus, dass es zukünftig so wie von dir beschrieben oder auch ganz anders sein kann ...

    und ... ich fänd hintergrundinfo dazu nach wie vor interessant ...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Archangel
    Archangel (46)
    Ist noch neu hier
    43
    8
    5
    nicht angegeben
    14 Oktober 2020
    #19
    Wie schön zu hören! :thumbsup: Drücke die Daumen, dass Ihr auch künftig immer einen gemeinsamen Weg findet.
     
  • Lena_M
    Lena_M (20)
    Ist noch neu hier
    15
    1
    0
    vergeben und glücklich
    15 Oktober 2020
    #20
    Ich glaube das recht Viele von einer offenen Beziehung träumen, aber nur Wenige das wirklich genießen können wenn es den soweit ist.
    Sobald sich damit einer unwohl fühlt, würde ich das Experiment eben als gescheiterter erklären :confused:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten