Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Krötchen
    Krötchen (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #1

    Onkelz- Rechts oder nicht?

    Wie Stuft ihr dir Onkelz ein? Jeder sagt was anderes. Was ist eure Meínung? Rechts oder nicht?? Vllt kann mir auch Jemand erklären wieso es da so viele verschiedene Meinungen dazu gibt. Thx. Lg Kröte
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Bhöse Onkelz
    2. Böhse Onkelz
    3. Böhse Onkelz
    4. onkelz fanz
    5. Frei.Wild rechts?
  • daedalus
    daedalus (39)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    51
    nicht angegeben
    5 Juni 2006
    #2
    Off-Topic:
    Was zum Teufel sucht das Thema im "Sie sucht Ihn"?


    Verschoben ins Medienforum
     
  • Krötchen
    Krötchen (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    75
    91
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #3
    Ups... Hätt da eig net landen sollen..
     
  • -Myxin-
    -Myxin- (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #4
    Hallo Krötchen,

    die Onkelz werden von vielen immer noch als "rechts" eingestuft, weil sie früher (vor über 20 Jahren) ziemlich eindeutige Texte vom Stapel gelassen haben. Den Sprung haben sie aber damlas gemacht, indem sie sich ganz klar von dieser Scene distanziert haben.
    Klar kann man nicht hundertprozentig sagen, ob sie nicht noch "braun" angehaucht sind. Aber sie setzen sich für viele Hilfsorganisationen ein, welche auch u.a. Kindern im Ausland helfen. Ich danke mal, da kann man sich sein Bild selber machen.
    Ich für meinen teil stufe die Onkelz als "nichtrechts" ein. War auf einigen Konzerten von ihnen. Und dort habe ich es live mitbekommen, wie sie dazu stehen.
    Klar man könnte jetzt sagen, meine Meinung sei Objektiv, weil ich Onkelzfan bin, aber ich würde es auch sagen, wenn dies nicht so wäre.
    Aber wenn du dich mal genauer über die Onkelz informieren möchtes, dann lies mal die Bücher der Onkelz.
     
  • Krötchen
    Krötchen (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    75
    91
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #5
    Danke für die schnelle Antwort.

    Ich kenn halt ziemlich viele die sagen: Einmal rechts, immer rechts. Um seine Meinung so sehr zu ändern gehört auch viel dazu...
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    103
    6
    Single
    5 Juni 2006
    #6
    Die haben doch oft genug auf Konzerten gesagt das sie nicht rechts sind und das sich bitte alle rechten ganz gepflegt verkrümeln sollen.
    Sie haben nunmal damals überreagiert wegen der Geschichte mit dem Kumpel. Ich denke das wäre vielen von uns so gegangen in einer Zeit in der das Miltukulturelle Leben noch nicht so Gang und Gebe war.
    Und Liedtexte wie der von "ohne mich" zeigen ja wohl recht deutlich wie ihre Meinung mittlerweile zur rechten Fraktion aussieht.
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.605
    248
    726
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2006
    #7
    is mir eigentlich egal,viel schlimmer findich die musik die sie machen,da brauch ich über die einstellung garnicht nachzudenken :zwinker:

    und auch in den texten in denen nichts rechtes vorkommt erscheint mir deren einstellung recht fragwürdig!
     
  • Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    728
    101
    2
    nicht angegeben
    5 Juni 2006
    #8
    Böhse Onkelz haben geile Lieder. In: Farin, Klaus / Seidel-Pielen, Eberhard: Skinheads. 3. Auflage. Verlag C.H.Beck: München 1993, Seite 80-99.

    ISBN: 3-406-37393-3

    Aber auch, wenn sie mit dem rechten Rand nix zu tun haben - links ist dieser reaktionäre Rotz deshalb noch lange nicht.
     
  • Auxburg
    Auxburg (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #9
    Die Onkelz waren früher mal eher rechts zu zuordnen, aber heute eher nur auf Erfolg ausgerichtet.... :zwinker:
     
  • Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    990
    103
    3
    nicht angegeben
    5 Juni 2006
    #10
    mhmh, für mich waren die Onkelz nicht rechtsradikal.

    Sie hatten früher mit 16,17 rechtes Gedankengut, und waren stolz auf ihr Land, aber sie waren nicht rechtsradikal.

    Aber auch die phase war recht schnell vorbei, mit ihrem "rechten Gedanken". Und es gibt viele Menschen unter uns, die rechtes Gedankengut haben, aber niemand sagt was dagegen.

    Joa, aba Onkelz haben wie gesagt auch lieder gegen Rechtsradikalismus geschrieben und auch live gespielt, obwohl ich der Meinung bin, dass das überhaupt nichts bringt auf Festivals gegen Rechts zu spielen.

    Auf jeden Fall war das früher ein gefundenes Fressen für Presse, Feinde der Onkelz, und deren, die einfach die Musik nicht mögen und deshalb ihre Meinung nicht akzeptieren.

    Meinetwegen kann man von mir aus sagen, dass man die Musik nicht mag, aber leider bleibt es nicht dabei und viele Onkelz-Gegner meinen zu wissen ohne je sich mit der Band beschäftigt zu haben, dass die Onkelz rechts wären bzw. waren. Auf so n Dünnpfiff würde ich an deiner Stelle nichts geben.

    Beschäftige dich am besten mit der Band, lese vl. ihre Biographie und bilde dir deine eigene Meinung

    ich persönlich war früher großer Fan von der Band - jetzt allerdings nicht mehr. Höre sie nur noch sehr selten. So gut wie nie
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Juni 2006
    #11
    Zustimmung, wobei ich die Musik nicht kenne, was ich aber vor über 10 Jahren an Texten gelesen habe fand ich nicht beeindrucken sondern eher proletenhaft und pubertär.
    Prinzipiell bin ich der Meinung, dass man wenn man glaubwürdig gegen rechts sein will, Leuten die dieser Szene den Rücken gekehrt haben, auch eine Chance geben muss, so ähnlich hat der Metal Hammer damals ja auch argumentiert.
    Auf der anderen Seite muss sagen, waren die Leute, die ich zu der Zeit (ca. 1995, als die gerade diese Ex-rechts Phase hatten) mit Onkelz T-Shirt rumrennen sehen habe zu einem großen Teil rechts und haben auch andere Nazi-Musik gehört (Störkraft z.B.) Von da denke ich zumindest, dass ihr Nicht-mehr-rechts-sein nicht so penetrant gewesen sein kann, dass es alte Fans vergrault hat. Und aus diesem Umfeld habe ich damals auch gehört, dass auf Live-Konzerten noch "gute alte Sachen" gespielt werden.
    Ist aber lange her, die Musik hat mich damals schon nicht interessiert, ob rechts oder nicht, und zumindest die Fans die ich gekannt habe waren praktisch ausnahmslos rechts, egal was die Onkelz jetzt zu der Zeit wirklich waren.
     
  • Krötchen
    Krötchen (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    75
    91
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #12
    Was mir halt immer wieder zu denken gibt: bei uns im dorf gibts verdammt viele Rechte. Und eig alle sind onkelz fans...
     
  • gentleman310
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #13
    Ich sag zu diesem thema nur dass die onkelz nicht extremistisch sind, weder links noch rechts. sie haben ja mit den liedern "ohne mich" und "deutschland im herbst" ja dazu und auf den onkelzkonzerten hieß es ja auch immer alle rechten sollten bitte den saal bzw die halle verlassen. und wer jetzt immernoch sagt dass einmal rechts, immer rechts dann sind die ja auch nazis, weil bei uns war ja vor 73 jahren auch so a klaaner österreicher der wengla deutschland "umgestimmt" hat.

    ich sag dazu noch eine sache:
    www.heilige-lieder.de da auf den ton am anfang achten
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.605
    248
    726
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2006
    #14
    ja, früher waren die onkelz ja definitiv rechts,da kann man sgaen was man will,und die rechten sind halt der überzeugung die onkelz wären es immer noch....wohingegen die restlichen onkelzfans das gegenteil behaupten!
     
  • Joe Pulkig
    Joe Pulkig (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2006
    #15
    Also mir ist die politische Einstellung der Onkelz total egal, wie beim Rest der Menschheit auch, ein Arsch ist ein Arsch, egal ob er rechts oder links angehaucht ist!!
    Ich höre gerne Onkelz, und daran wird sich auch nix ändern, schon garnet das ahnungslose geposte macher User hier!!
     
  • enteo
    Gast
    0
    6 Juni 2006
    #16
    So schaut es aus.

    Und aus diesem Grund höre ich die Musik dieser proletenhaften, von sich selbst eingenommenen, immer einen auf Mitleid machenden, gewaltverherrlichenden, sehr primitiven, trügerischen, scheinheiligen und verlogenen Band nicht.

    Das soll keine Kritik an euch sein, sondern nur an den Onkelz und deren musikalischen Werke und Textinhalte.

    Zu den angeblichen "Anti-Rechtsradikalen" Sprüchen:
    Man muss halt sehen, wie man mit dem Arsch an die Wand kommt und wie sich am Besten Publik und Geld machen lässt. Die Songs der Onkelz sind genau ausbalanciert um nicht in der Öffentlichkeit als "rechts" dazustehen, aber die rechte Scene auch nicht zu verlieren. Dass sie keine "Nazi-Rufe" oder eindeutige Symbole, Zeichen, etc... auf Ihren Konzerten sehen wollen ist wohl klar, da sie nunmal in Deutschland verboten sind und dem Image der Band schaden würden.

    Des Weiteren wurden bei den "neueren" Konzerten auch einige der "älteren" Stücke an- bzw. komplett gespielt. Was auch gerne verschwiegen wird.

    Bei einem Konzert für "Opfer rechter Gewalt" erklärte Weidner, dass es "nur" ein Konzert für die „Opfer rechter Gewalt“ sei, und „keineswegs ein Konzert gegen Rechts".

    Wie schrieb die TAZ so schön:
    "Die Böhsen Onkelz geben zwar vordergründig vor, mit ihrer rechten Vergangenheit nichts mehr zu tun zu haben, versichern ihren rechtsradikalen Anhängern allerdings bei jeder Gelegenheit augenzwinkernd, dass sie trotz des Drucks der Öffentlichkeit im Kern ungebrochen und ganz die Alten geblieben sind."

    100% agree
     
  • SirLurchi
    Gast
    0
    6 Juni 2006
    #17
    Ich hab mich nie genug mit der Band beschäftigt, um das sagen zu können. Und eigentlich ist mir das auch egal. Was mich allerdings stört ist, dass viele Fans von denen rechts sind.
     
  • alex-b-roxx
    0
    6 Juni 2006
    #18
    Ich hab zwei Freunde, die diese Musik sehr gerne hören. Der eine von denen ist sogar richtig Fan der Onkelz. Er war beim Abschlusskonzert und geht auch gerne zu den Kneipenterroristen und den Enkelz (Coverbands). Ich war da also dann auch mal mit und von rechtem Gedankengut habe ich nichts mitbekommen. Auch hatte ich nicht den Eindruck, mich in der rechten Szene zu bewegen. Was ich an Texten mitbekomme ist teilweise etwas krass und teilweise auch provozierend. Zitat: Ich scheisse auf den Papst und seine römische Zentrale, auf den Vatikan und seine Sprache.

    Ich finds aber weniger schlimm als Bushido, Sido und wie sie alle heissen. Die haben teilweise menschenverachtende Texte am Start, die nicht mehr feierlich sind. Vor allem frauenverachtende Texte. Da find ich die Onkelz ziemlich gesellschaftsfähig, auch wenn ich nur so ein wenig höre. Da finde ich es mindestens genau so bedenklich, daß eine Band, wie die Toten Hosen ihr linkes Gedankengut ohne Diskussion verbreiten dürfen.
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.075
    168
    528
    Verheiratet
    6 Juni 2006
    #19
    naja, ich denke mal das sie nicht gerade mittig zu plazieren sind.
    die musik find ich persönlich eher mehr als gewöhnungsbedürftig, aber die texte sind teilweise sehr gut, man muss sich nur mal die mühe machen das dann nicht gleich als rechtsradikalen scheiss abzutun. :zwinker:

    http://www.onkelz-web.de/songtexte.htm
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    6 Juni 2006
    #20
    Oh... gäääääääääähn...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste