• xikitito
    xikitito (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2006
    #41
    Man ey, dann gib halt mir die Nummer verdammt... Wenn du das nicht auf die Reihe bekommst. Frag nicht noch 1000 Leute, sondern tu das, worum dich deine Eltern gebeten haben!
     
  • User 4590
    User 4590 (36)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.101
    598
    9.731
    nicht angegeben
    2 Juli 2006
    #42
    Das alles wäre wohl interessant, wenn die Eltern für so einen Fall keine Anweisungen gegeben hätten. Aber der Punkt ist: Sie haben vor der Abreise zu ihrer Tochter gesagt, sie soll anrufen, wenn etwas los ist; die Eltern haben also entschieden, dass sie benachrichtigt werden wollen, und dann ist es doch - mit Verlaub - schnurzpiepegal, was die Threadstarterin oder sonst irgendjemand davon hält, oder wie schlimm es um den Opa nun genau steht.

    Und ich anstelle der Eltern wäre mal so richtig sauer, wenn ich dem Töchterlein klipp und klar sage, sie soll anrufen, und das passiert dann nicht ...
     
  • <stöpsel>
    <stöpsel> (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2006
    #43
    Das kommt ganz klar auf die Familie an. Meine Eltern haben mich damals auch darum gebeten benachrichtig zu werden und ich hab das sein gelassen.

    Was nütz denen das Wissen? Wenn ich im Urlaub wäre und so etwas erfahren würde, wäre mein Urlaub definitiv gelaufen!

    Und dann bedeutet es für sie letztenendes nicht nur, dass eine geliebte person evt. gestorben ist, sonder auch noch, dass der Urlaub nur stress war.
     
  • SeatCordoba
    Verbringt hier viel Zeit
    2.607
    123
    7
    Verheiratet
    2 Juli 2006
    #44
    Kleine Frage mal am Rande! Was ist wohl wichtiger? Der Urlaub der Eltern oder das Wohl des Opas?

    Also bitte! Manche Leute versteh ich hier nicht!

    Ich glaube kaum, dass ihre Eltern dann sagen werden, dass sie ihnen den Urlaub versaut hat, sondern werden dankbar sein! Vor allen Dingen weil sie es ausdrücklich gesagt haben!
     
  • Starla
    Gast
    0
    2 Juli 2006
    #45
    Wie oberflächlich ist das denn bitte?? :kopfschue Wenn mein Vater oder meine Mutter auf der Intensivstation liegt, dann WILL ich ihnen beistehen und nicht irgendwo faul im Urlaub rumliegen!!

    Mag sein, dass ich nicht sofort meinen Urlaub abbrechen würde (weil es organisatorisch vllt nicht möglich ist), aber ich möchte zumindestens _selbst_ die Entscheidung treffen und nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden!

    Vor allem finde ich es eine Sauerei, weil die Eltern _ausdrücklich_ darum gebeten haben, benachrichtigt zu werden.

    @Kleines

    Da bin ich wohl anders als Du. Wenn meine Mutter/mein Vater nur noch 3 Wochen zu leben hätten, dann will ich jeden einzelnen Tag für sie da sein. Und die Eltern der Threadstarterin werden sich schon was dabei gedacht haben, als sie ihre Tochter um Benachrichtigung gebeten haben.
     
  • <stöpsel>
    <stöpsel> (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2006
    #46
    Was aber bitte ändert dieses Wissen??? Glaubst du, dass nur weil du den ganzen lieben langen Tag an deine Eltern denkst wird sich was an deren Gesundheitszustand ändern?

    Aber wie ich halt sagte: das ist von Familie zu Familie verschieden. Meine geht an solche Sachen eher rational ran. Andere (so wie du) gehen da eher gefühlsmäßig ran. Bei denen kann man so was natürlich nicht machen...
     
  • Starla
    Gast
    0
    2 Juli 2006
    #47
    Richtig. Und wie ich schon sagte:

    Für mich gibt es einfach keinen Grund, diesbezüglich noch zu zögern.
     
  • Ginny
    Ginny (39)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2006
    #48
    Man, ich zumindest, fühlt sich besser. Mir gehts immer schlecht, wenn ich schlimme Sachen erst viel später erfahre und ich würde mich besser fühlen, wenn ich so etwas früh erfahren hätte. Ist doch völlig egal _warum_ das so ist, wenn ihre Eltern so drauf sein sollten, dann wollen sie es halt wissen und mehr geht einen nichts an.
    Zweitens haben sie so die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie früher zurückkommen, falls das irgendwie machbar ist, oder nicht. Und wenn sie es nicht wissen, wird ihnen diese Entscheidung genommen.
    Drittens haben sie darum gebeten, informiert zu werden - sollte man das nicht einfach respektieren und dem Wunsch nachkommen?
     
  • User 37284
    User 37284 (35)
    Benutzer gesperrt
    12.816
    248
    474
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2006
    #49
    @stöpsel: Glaubst du ernsthaft, dass in solch einer Situation irgendjemand rational rangehen würde? Kann ich mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen :zwinker:

    Und wie Starla schon sagte: Die Eltern haben ja auch extra betont, dass sie benachrichtigt werden wollen! Also sollte man das auch tun!
     
  • Joe Pulkig
    Joe Pulkig (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2006
    #50
    Ich glaube deine Eltern werden sich bedanken wenn sie heimkommen und der Opa ist tot!!
     
  • wassernixe41
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    Verheiratet
    2 Juli 2006
    #51
    Das denke ich auch. Also ich finde es unmöglich von Dir Deine Eltern nicht unverzüglich benachrichtigen zu wollen und wäre tierisch sauer, wenn meine Tochter so handeln würde und ich denke mal, Deine Eltern werden es auch sein und das zu Recht!!
     
  • Charlize
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    nicht angegeben
    2 Juli 2006
    #52
    Hm, ich finde es irgendwie makaber dass es in erster Linie darum gehen soll deinen Eltern den Urlaub nicht zu vermiesen. Falls du es deinen Eltern nicht sagst, werden sie es im Nachhinein garantiert auch so sehen. "Wir haben nichtsahnend entspannt in der Sonne gelegen, während Opa im Sterben lag? Und du hast nichts gesagt?" Auf die Urlaubstage kommt es nun wirklich nicht an, sobald sie wieder da sind wird das alles egal sein.
     
  • Zanzarah
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    101
    0
    nicht angegeben
    2 Juli 2006
    #53
    Hiho,
    bitte sag deinen Eltern bescheid. Deine Eltern haben das Recht darauf zu wissen, dass dein Opa im Krankenhaus liegt. Vor allem sind dann deine Eltern etwas darauf gefasst, wenn sie vom Urlaub zurückkommen.
    Stell dir mal vor, deine Mutter oder dein Vater würde auf der Intensivstation liegen und dir würde keiner davon berichten, erst im nachhinein, wenn viell. alles zu spät ist.
    Du solltest wirklich bescheid sagen! Deine Eltern haben dich ja auch darum gebeten anzurufen, falls etwas ist. Und dieser Fall ist ja eingetreten....
     
  • Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2006
    #54
    Also ich finds unfair, dass alle auf sie einhacken. Ich kenne die Einstellung "keine Nachricht an die im Urlaub" und kann die Überlegungen absolut nachvollziehen.
    Meine Eltern sagen immer, sie wollen keine Nachricht egal was passiert, es sei denn das Haus brennt ab, denn dann verlängern sie den Urlaub um 1 bis 2 Wochen. Alles andere wollen sie nicht wissen, eben aus den genannten Argumenten: Nach Hause kommen können sie nicht, vom Urlaubsort aus was ändern können sie nicht, also wäre zu Hause nix in Ordnung UND der Urlaub wäre versaut. Da meine Eltern das vor jedem Urlaub wieder sagen würde ich auch nie auf die Idee kommen, sie im Urlaub zu stören. Und meine Eltern würden nicht wollen, dass MEIN Urlaub im A**** ist nur weil ich was erfahren habe, was ich eh nicht ändern kann.

    Aber die Eltern der Threadstarterin haben gesagt sie wollen informiert werden... und deshalb sollte sie es machen
     
  • DieDa
    DieDa (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.781
    121
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #55
    Danke, das kann ich gut gebrauchen :frown:

    Meinst du, er würde wollen, dass wir alle zusammensitzen und heulen? Kann ich mir auch nicht vorstellen.

    Falls er stirbt, müsste ich sie sofort benachrichtigen. Das ist ne ganz klare Sache. Aber was, wenn sie jetzt den Urlaub abbrechen/sich wer weiß wie Sorgen machen und er übermorgen gesund aufspringt und nach Hause geht? Noch ist er nicht tot, und was wirklich verantwortungslos und unfair wäre, wäre ihn totzureden.
    Im Übrigen wissen meine Eltern, dass er im Krankenhaus ist, denn wir waren am letzten Sonntag noch bei und haben ihm gut zugeredet, dass er ins Krankenhaus geht. Als mein Vater Dienstag Abend nochmal angerufen hat, hat er auch nochmal klipp und klar gesagt, dass er Mittwoch dahingeht.

    Er ist zunächst mal nicht eingeliefert worden, sondern freiwillig dahingegangen, weils ihm nicht gut ging. Erst einen Tag später hat sich alles so verschlechtert.

    Wie ich bereits gesagt habe, befindet er sich im künstlichen Koma. Er registriert es mit 99,9% Wahrscheinlichkeit noch nichtmal, wenn du im Raum bist. Im ürbrigen handelt es sich um die Intensivstation. Da darf man mit maximal 2 Personen für maximal 10 Minuten am Tag rein, so dass von uns eh niemand die ganze Zeit da sein könnte.

    Aber genau das versuche ich, wenn ich im Moment überemotional an alles ranginge, würde ich wohl zusammenbrechen. Glaubst du denn nicht, dass ich mir Sorgen mache und dass es mir verdammt schlecht geht?

    Meine Eltern haben gesagt, ruf an, wenn was ist. Ohne "was" genau zu definieren, das kann genausogut heißen "ruf an wenn das Haus brennt oder jemand stirbt", und gestorben ist schließlich niemand.


    Meine Oma wünscht sich nun, dass ich ihn besuchen fahre, aber will selber wegen der Hitze nicht mit :cry:
    Was tu ich denn nun? Ich glaub nicht dass ich das alleine verkrafte :cry:
    Das überfordert mich alles :frown:
     
  • User 37284
    User 37284 (35)
    Benutzer gesperrt
    12.816
    248
    474
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #56
    Nun ja, ich verstehe das es dir dabei auch nicht gut geht! Außerdem macht man sich gedanken darüber ob man nun Bescheid geben soll oder nicht aber du musst ja nicht gleich die schlimmste Schiene auffahren, schreib doch deiner Mum ne mail und sag ihr darin, dass dein opa im künstlichen Koma liegt etc.?!
     
  • DieDa
    DieDa (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.781
    121
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #57
    Meine Eltern haben dort kein Internet und besuchen im Urlaub auch keine Internetcafes um eventuelle Mails abzurufen.
    Eine SMS kann ich auch nicht schreiben, da meine nicht-handybegeisterten Eltern auch kein Handy dabeihaben.

    Die schlimmste Schiene?
    Mag ja sein, dass ich mich aus deiner und der Sicht einiger anderer irgendwie blöd oder übertrieben Verhalte, aber ich sagte ja dass ich mich mit der Situation völlig überfordert fühle :frown:
     
  • *lupus*
    *lupus* (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    3 Juli 2006
    #58
    Ich würde meine Eltern auf jeden Fall anrufen.

    Gar keine Frage

    Als es meiner Großmutter damals so schlecht ging, konnte ich mich leider nicht von ihr verabschieden, und daß macht mich auch heute noch sehr traurig.
     
  • wundergibtes
    Verbringt hier viel Zeit
    327
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #59
    Was denn nun?? Willst du ihn wegen der Hitze, oder wegen der Überforderung nicht besuchen? :angryfire :kopfschue
    Ich verstehe dich nicht. Im Grunde stand deine Meinung schon am Anfang des Threads..., nämlich, dass du nicht anrufst. Wieso hast du überhaupt gefragt...
    Sorry, aber für sowas hab ich kein Verständnis.
     
  • Starla
    Gast
    0
    3 Juli 2006
    #60
    Dann musst Du es erst recht Deinen Eltern sagen. Ich wäre jedenfalls schwer enttäuscht von Dir, wenn ich Deine Mutter wäre. :ratlos:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten