• Samael
    Samael (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 September 2003
    #21
    @123

    "Kodein ist Monomethyläther des Morphins und Bestandteil verschiedenster Medikamente (einige Hustensäfte, Schmerz stillende Medikamente usw.), die wegen Ihrer Suchtgefahr verschreibungspflichtig sind. Kodein wird in seiner reinen Form daher sehr oft als Drogenersatz missbraucht."

    bei ordentlicher dosierung ist wohl kaffee überflüssig

    kodein wird sehr oft von leistungssportlern geschluckt, weil es trotz starker schmerzhemmung kaum die körperlicheleistung beeinträchtigt
     
  • Freyja14-88
    0
    14 September 2003
    #22
    diclofenac ist wohl stark entzündungshemmend aber auch ein starkes Schmerzmedikament und wird gerne nach OP 3 mal täglich angesetzt für die ersten Tage. Es schlägt ziemlich auf den magen, daher bekommen die Patienten meist morgens und abends eine Ranitic dazu.
     
  • kittie
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    103
    1
    nicht angegeben
    15 September 2003
    #23
    hmm, hab mal ne frage, nen paar leute hier kennen sich ja scheinbar mit schmerzmitteln aus:
    wenn ich viox, naproxen, ibuprofen, selbst paracetamol nich vertrag, kann ich dann voltaren ausprobiern oder gehört das wieder in die gleiche gruppe?
     
  • Freyja14-88
    0
    16 September 2003
    #24
    soviel ich weiss ist der Wirkstoff von Voltaren Diclofenac, Diethylaminsalz
    und von Vioxx ist der Wirkstoff Rofecoxib
    zumindest sind es nicht die gleichen Wirkstoffe, ob sie in die selbe Gruppe gehören kann ich leider nicht sagen.
    Gegen Schmerzen hilft mir immer Aspirin weil ich Paracetamol auch nicht vertrage.
     
  • LucyInTheSky
    0
    16 September 2003
    #25
    Stimmt, was Paracetamol angeht, hab ich mich geirrt. Trotzdem würd ich kein Aspririn oder Ähnliches nehmen. Mein Chirurg hats mir sogar verboten, es vor der OP zu nehmen (noch dürfte ich, da die OP im Dezember ist, aber ich tus nimmer), da er meinte, danach blutet man aus allen Poren. Wie auch immer, Buscopan heisst mein Lösungsmittel bei Regelschmerzen. Weiß aber net, wie die in D heißen.
     
  • Freyja14-88
    0
    17 September 2003
    #26
    klar sollte man Aspirin nicht vor einer OP nehmen!!! weil die Blutplättchen gehemmt werden und diese wichtig für die Gerinnung sind. Ansonsten soll Aspirin eigentlich "gesund" sein, es beugt zum Teil Thrombose vor, auch Schlaganfall oder Herzinfarkt, denn dadurch verstopfen nicht so schnell die Gefäße. Ausserdem soll Aspririn gut für die Netzhaut (Auge) sein, da sie besser mit Blut versorgt wird.
     
  • man4sundays
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    Single
    17 September 2003
    #27
    @LucyInTheSky

    Buscopan enthält auch wieder 500 mg Paracetamol, sowie 10 mg N-Butylscopoaminiumbromid. Das Paracetamol dient als Schmerzstiller, das N-Butyl... als Krampflöser zum Beispiel bei Magenkrämpfen, bei Schmerzen in den Gallenwegen (deswegen hab ich die Teile mal genommen, hatte einen fetten Gallenstein, der ordentlich Schmerzen machte).

    Den Beipackzettel von Buscopan gibts hier

    http://www.buscopan.de/down/gebrauchsinfo.pdf

    Aktuelle Lehrmeinung von Medizinern ist übrigens, daß heutzutage niemand mehr Schmerzen haben muß. Wenn einem nach ner OP, Unfall oder Krankheit was weh tut, soll man auch was gegen die Schmerzen tun, weil diese die Lebensqualität doch erheblich beeinträchtigen. Eine Wirkungsvolle Schmerztherapie kann unter Umständen einen Heilprozeß auch beschleunigen. Natürlich braucht man nicht wegen jeder Kleinigkeit zu einem Schmerzmittel zu greifen.
     
  • Manja
    Gast
    0
    17 September 2003
    #28
    Also ich würde generell mal sagen, gegen Schmerzen ist schlafen auch ganz gut. Bei mir ist es so, wenn ich Schmerzen habe, die sich ncht gerade ins unermeßliche steigern, dann ist Schlaf ne nette Sache, ums auszukurieren.
    Ich persönlich nehme, wenn ichs mal brauche, so amerikanische Aspirin ausm Drugstore, die haben irgendwie die Doppelte Konzentration an Schmerhemmern. Da ich die eigentlich sehr selten nehme, funktionierts ganz gut.
    Paracetamol kann ich gar nicht nehmen, weil ich schon den ekligen Geschmack auf der Zunge habe, wenn ich die Dinger nur sehe und dann geht gar nix mehr.
     
  • LucyInTheSky
    0
    17 September 2003
    #29
    @ manforsundays

    Bitte sehr, hier die Inhaltsstoffe meiner Buscopan:

    Hyoscin-N-butylbromid 10 mg
    Noramidopyriniummethansulfonat-Natrium (Metamizol-Natrium) 0,25 g

    Und das wars, da steht, wie du lesen kannst, kein Wort von Paracetamol. :grin: Aber das, was du da aufgelistet hast, waren Buscopan Plus, die sind sicher wieder ein bisserl was anderes. ie heissen sicher deshalb "Plus", weil dort eben Paracetamol drin is.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten