Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Fee87
    Gast
    0
    18 Mai 2005
    #1

    Partner mit anderer Muttersprache?

    Koenntet ihr euch vorstellen, mit jemandem zusammen zu sein, der zwar deutsch spricht, aber nicht als Muttersprache?
    Wuerd' mich mal interessieren.. :cool1: :cool1:
     
  • Morry
    Morry (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    730
    103
    1
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2005
    #2
    War bisher nie der Fall, hätte aber kein Problem damit.
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    18 Mai 2005
    #3
    klar, warum nicht.

    gut wär halt, wenn er spanisch sprechen würde, oder englisch, also was,w as ich auch gut kann.

    aber notfalls geht auch alles andere, dann bring ich ihm deutsch bei, er mir seine sprache.
     
  • Killah Cam
    Benutzer gesperrt
    130
    0
    1
    Single
    18 Mai 2005
    #4
    so lange die Dame die Sprache der Liebe versteht, ist die muttersprache uninteressant. :zwinker:
     
  • Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    594
    101
    0
    Single
    18 Mai 2005
    #5
    Bei Englisch und vielleicht noch Französisch wäre das wohl relativ unproblematisch.
    Ansonsten ... hmm, müsste man halt mal schauen.
     
  • MiWe2105
    MiWe2105 (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    Verheiratet
    18 Mai 2005
    #6
    Wenn man es ganz genau nimmt, ist Englisch meine Muttersprache.
    Ich habe erst Englisch gesprochen und dann Deutsch.
    Ich habe 2 Staatsangehoerigkeiten, die Australische und die Deutsche.
    Mittlerweile wuerde ich sagen, ist mein Deutsch besser als mein Englisch.
    Bin ja auch in Deutschland zur Schule gegangen. Habe dort die meiste Zeit meines Lebens verbracht.
     
  • mangoice84
    mangoice84 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    407
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2005
    #7
    Fänd das sogar recht praktisch, weil man so ja praktisch nebenbei noch ne andere Sprache lernen kann. Hätte absolut kein Problem damit.
    Viel schwieriger stell ich es mir vor, wenn zwei unterschiedliche Kulturen aufeinanderprallen...Da können glaub ich viel eher Mißverständnisse entstehen :grrr:
     
  • MiWe2105
    MiWe2105 (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    Verheiratet
    18 Mai 2005
    #8
    Vorallem kann man seine Kinder mehrsprachig aufwachsen lassen.
     
  • beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    723
    103
    2
    nicht angegeben
    18 Mai 2005
    #9
    solange es irgendne sprache gibt auf der ich mich mit ihr unterhalten kann ... wieso nicht ?
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    18 Mai 2005
    #10
    Meine letzten beiden Partner konnten nur Englisch und andere Fremdsprachen aber kein Deutsch. Fand ich aber prima. Ich spreche selber auch viel lieber Englisch und schreibe auch lieber und besser in Englisch. Meine Eltern machen sich immer über meine deutschen Wortschöpfungen am Telefon wie z.B. Geschirrabtropfvorrichtung für "dish drainer" lustig :grin:
     
  • Ken Guru
    Gast
    0
    18 Mai 2005
    #11
    Ich bin einer... doof, ich kann nicht abstimmen :grin:

    LG
     
  • Maerchenfee
    0
    18 Mai 2005
    #12
    da wird mir ja so einges klar ... :grin: :zwinker: *duck und weg*
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    18 Mai 2005
    #13
    naja..das kann man auch, wenn beide partner deutsch ( oder was anderes) und sprachbegabt sind...
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2005
    #14
    nun, mein ex hat eigentlich eine andere muttersprache, türkisch, aber sein deutsch war - obwohl er erst in der ersten klasse damit anfing - sehr gut, nahezu "perfekt". die meisten leute hielten ihn eher für einen spanier oder franzosen, nicht für einen türken (war er ja auch nicht mehr, sondern auch offiziell deutscher ;-)).

    mit einem nicht-deutsch-muttersprachler, der englisch oder französisch als muttersprache hat, käm ich auf jeden fall klar. muss halt ne kommunikationsbasis geben.

    ehrlich gesagt ist es mir noch nicht passiert, mich zu verlieben, wenn ich mit der zielperson nicht kommunizieren kann....(was ja nicht nur von der muttersprache abhängt....)

    für ein bisschen sex mögen radebrechen und körpersprache ;-) ausreichen. aber um mich wirklich so RICHTIG zu verlieben, brauche ich eh länger und auf jeden fall eine form gemeinsamer sprache.

    da ich nur englisch und französisch kann außer deutsch, schränkt das schon die auswahl ein ;-). wenn der andere auch eine dieser sprachen spricht, aber seine muttersprache noch ne ganz andere ist, auch kein problem, würd mich nicht hindern, kontakt zu intensivieren... ein italienisch-albanischer fußballer hat sich mal in paris an mich rangemacht, der konnte aber auch ganz gut französisch reden. sowas könnte hinhauen.
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2005
    #15
    Deutsch ist nicht meine Muttersprache.
    Trotzdem ist es für meinen Freund kein Problem.
    Warum denn auch? :grrr:
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    18 Mai 2005
    #16
    wird aber von allen experten von abgeraten, weils nicht das selbe ist wie erstsprache.


    also ich kann ja sehr gut spanisch (bilinguales gymnasium, 2 der 4 abiprüfungen auf spanisch etc.) , würde mir trotzdem nicht zutrauen, mein kind spanisch (also von meiner seite aus, dass ich spanisch mit ihnen spreche) zu erziehen.

    ich mach sicher trotzdem ab und an nen fehler, es ist nicht meine haupt-/erstsprache.
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    18 Mai 2005
    #17
    Klar, kommt aber draufan, welche Sprache es ist. Momentan käme da wohl nur Englisch, allenfalls noch Spanisch in Frage, alles andere kann ich selber zu wenig und das müsste ich wohl schon voraussetzen.
    Ich sag eigentlich sogar, dass ich gern nen Partner hätte, der entweder ne andere Muttersprache hat oder aber eine Fremdsprache beherrscht, denn ich würd gern meine Kinder - falls ich mal welche haben sollte - bilingue grossziehen...
     
  • Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    728
    101
    2
    nicht angegeben
    18 Mai 2005
    #18
    War bisher nie der Fall, hätte aber gern mal eine Engländerin/Irin/Schottin/Australierin gehabt. :zwinker:

    Ich hatte mal eine Englischlehrerin, die das mit ihren Kindern versucht hat. Die hat erzählt, dass das unheimlich schwierig ist.
    Aber cool ist es natürlich definitiv. :smile:
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    18 Mai 2005
    #19
    warum?


    och, wenn wirklich beide ne unterschiedliche Erstsprache haben, ist das nicht so schwierig.

    arbeite ja in ner zweisprachigen kita, wo die meisten kinder bilingual von ihren eltern erzogen werden und neulich hatten wir nen elternabend zu dem thema, wenn halt wirklich jeder in der eigenen sprache mit dem kind spricht geht das gut.

    und sonst sollte man das gar nicht tun, also bloß weil man ne fremde sprache ganz gut beherrscht, versuchen das kind in der sprache zu erziehen, da seh ich wenig erfolgschancen.
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    18 Mai 2005
    #20
    keine Probleme
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste