• User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    7 Februar 2004
    #21
    1. Es geht um Strings!
    2. Es geht darum, dass es schlampig ist, wenn man den String so anzieht, dass er aus der Hose rausschaut .. und das ist definitiv billig!

    btw.: Das Netz-Top der linken Tussi find ich persönlich billig/ schlampig ... die rechte nicht ...

    Juvia
     
  • Kimberly
    Kimberly (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    217
    101
    0
    Es ist kompliziert
    7 Februar 2004
    #22
    @juvia
    sorry wenn ich das falsch verstanden habe, wenn die strings aus der hose schauen ist das wirklich billig


    irgendwie tun mir solche mädchen leid, die so wenig selbstbewusstsein haben, dass sie es sich auf partys durch solche outfits holen müssen
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.940
    598
    8.069
    in einer Beziehung
    7 Februar 2004
    #23
    partyschlampen-definition von mir:


    kleidung unterhalb des bauchnabels:
    -minirock der wirklich grade eben noch die arschbacken bedeckt oder noch kürzer
    -keine strumpfhose unter besagtem rock
    -tanga der im stehen von allen seiten sichtbar ist da er oben ausm rock hervoraschaut und unten rausguckt wenn frau grad ma die knie einknickt :zwinker: bzw sich wirklich nur leicht bückt
    -dazu am besten noch stiefel oder high heels mit pfennigabsatz

    kleidung um den bauchnabel umzu:
    -meist gar nicht vorhanden
    -oder durch den string der aus dem hüfthohem mini oben rausguckt

    kleidung oberhalb des bauchnabels:
    -die brüste fallen aus dem oberteil im stehen schon fast aus dem ausschnitt raus und tun es spätestens wenn sie sich bückt
    -meist kein bh oder push-up
    -länge des oberteils geht höchstens 10 cm unterhalb der brüste, aber dar nicht den bauchnabel überdecken

    verhalten:
    -gräbt nüchtern schon alles an was etwas zwischen den beinen hängen hat
    -lässt sich abfüllen oder besäut sich auf eigene kosten
    -startet den meist lächerlichen versuch beim tanzen die jungs dadurch heiss zu machen indem sie mit einer reundin, ebenfalls durch die oberen kleidungskriterien als partyschlampe erkennbar und besoffen, einen tabz zu tanzen, der die jungs denken lassen KÖNNTE :zwinker: dass die beiden lesbisch oder bi sein könnten (was aber laut meiner lesbischen freundin in 99.9% der fälle die wa sehen eher lächerlich als lesbisch aussieht)
    -setzt sich spätestens im besoffenem zustand zu alen möglichen kerlen auf den schoss
    -knutscht mit allen rum die knutschen oder mehr mit ihr wollen würden

    wirkung von der gesamterscheinung (kleidung, verhalten):
    -billig, teilweise auch schon fast nuttig


    ein mädel, dass ich als partyschlampe abstempel, erfüllt all die kriterien, nicht nur einige...
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    7 Februar 2004
    #24
    *grins* Für mich würde die Über-Zwanzigjährige sogar billuger wirken... bei der Sechzehnjährigen kann man noch die Ausrede gelten lassen, sie wüsste es aufgrund ihrer Jugend nicht besser :zwinker:.

    "Schlampe" ist ein ziemlich schwammiger Begriff... für mich ist eine Schlampe jemand, der in seiner Sexualität sehr wahllos ist. Wenn es jemandem an jedem Wochenende nur darum geht, mit irgendwem ins Bett zu gehen - das finde ich schlampig. Wenn es sich nunmal so ergibt, dass man vier Wochenenden hintereinander Sex mit vier verschiedenen Männern hat, finde ich das nicht gleich schlampig - wenn man aber an allen vier Wochenenden mit dem festen Vorsatz loszieht, mit der nächstbesten willigen Person ins Bett zu springen, macht das für mich schon eine Schlampe aus. Wenn jemand seinen Sexualpartner nicht beliebig wählt, ist derjenige für mich auch keine Schlampe - ganz egal, wie nun die Kleidung aussieht.

    Schonmal darüber nachgedacht, dass das was mit persönlichem Geschmack zu tun haben könnte? Wenn jemand in einem Ballkleid zur goldenen Hochzeit der Großeltern geht, würdest du auch nicht behaupten, dass das was mit "Anerkennung holen" zu tun hat - vielleicht gefällt es betreffender Person ja einfach nur.
    Und selbst wenn der Faktor "Selbstbewusstsein" doch eine Rolle spielt - wer zieht denn bitte nicht die Klamotten an, in denen er sich gut und hübsch und anziehend fühlt? Ich trage, wenn ich abends weggehe, zwar keine Stöckelschuhe und keine hochgezogenen Strings - aber ich ziehe prinzipiell Kleidung an, in der ich mich attraktiv fühle. Wenn diese Mächen sich in ihren Strings und Lackminis attraktiv fühlen - wo ist dann in Bezug auf das Selbstbewusstsein der Unterschied?
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    8 Februar 2004
    #25
    @ShavedGirl

    mhm..mit der Definition bin ich einverstanden!!
    nur eins hab ich noch hinzuzufügen:

    - besäuft sich auf FREMDE Kosten, und das so viel wie möglich!

    Das ist für mich auch einfach ein nuttiges Verhalten, soviele Kerle wie möglich anzumachen, dass man dann von allen recht oft eingeladen wird und für den Abend praktisch nix blecht.

    greetz, der Scheich
     
  • sexysabrina
    0
    8 Februar 2004
    #26
    Ich kleide mich gerne sehr sexy und ich geh auch genre so auf Partys und ich trink auch gerne mal was - flirte gerne und lass es auch mal zu einwenig mehr kommen.
    Halte mich deshalb aber weder für billig noch für ne Partyschlampe.
    Geb auch zu ich mag Sex - auch mal nen ONS - aber ich beabsichtige nix damit und brauchs auch nicht für mein Ego.
    Partyschlampen sind für mich Nutten die es gratis machen ganz einfach - müssen selber wissen warum verurteilen tu ich sie dafür nicht.
    Gilrs die sich so echauffieren können wegen solchen mädels haben meist nur den Komplex dass sie im direkten - natürlich oberflächlichen - Vergleich verlieren könnten.
    Lasst doch die LEute leben wie SIE wollen und auch anziehen und auführen wie man will gehört zum Leben!
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    8 Februar 2004
    #27
    Lassen wir doch ... dennoch haben wir unsere Meinung ... also lass uns die doch auch :tongue:

    Juvia
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    8 Februar 2004
    #28
    ...."Partyschlampen sind für mich Nutten die es gratis machen ganz einfach.."

    @sexysabrina: kannst du diesen satz ein wenig konkreter ausführen????..
     
  • mhel
    mhel (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    10
    nicht angegeben
    8 Februar 2004
    #29
    Ui meine Freundin ist ne Partyschlampe weil sie kein Geld von mir verlangt *freu*
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    8 Februar 2004
    #30
    @mhel: Nee, so ist das mit Sicherheit nicht gemeint. Oder würdest du das Wort "Nutte" nur darüber definieren, für Geld Sex zu haben?

    Eine Prostituierte geht auch mit Leuten ins Bett, die ihr nicht gefallen, die sie nicht anmachen, bei denen sie keinen Spaß am Sex hat... außerdem mit so gut wie jedem. Das ist diese Beliebigkeit, die ich schon ansprach.
    Und ich bezweifle, dass deine Freundin mit jedem ins Bett springt - zumindest wünsche ich es dir nicht. *g*
     
  • Kimberly
    Kimberly (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    217
    101
    0
    Es ist kompliziert
    8 Februar 2004
    #31
    ihr scheint euch ja über keine definition einig zu werden??

    @juvia
    das mit dem selbstbewusstsein holen usw war nicht nur auf die kleidung beschränkt
    mir tun solche mädchen wirklich leid, die sich einfach durch dieses verhalten, das signalisiert: ich bin zu haben mach mich an.......
    versuchen selbstbestätigung zu holen
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    8 Februar 2004
    #32
    Ich glaub, du meinst Liza, oder? :zwinker:

    Juvia
     
  • sexysabrina
    0
    9 Februar 2004
    #33
    @Liza Danke! Genauso war das zu verstehen!
     
  • Werther
    Werther (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    308
    103
    1
    Single
    15 Februar 2004
    #34

    hm, naja, gut, aber ist es nicht die "lite" fassung, wenn sich ein Mädel an nen Kerl ranschmeißt, ihn um den Finger wickerl, nur damit er ihr die Getränke finanziert bzw. ein wenig Unterhaltung bietet? Letztendlich will sie ja danach auch nichts mehr von ihm wissen... Er fühlt sich dabei (mehr oder weniger) wohl und bezahlt fleißig... Wo ist da da der Unterschied? Der Umfang der gebotenen Dienstleistung und der zu zahlende Preis?
     
  • brisant6hp
    brisant6hp (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    15 Februar 2004
    #35
    Zum Thema Kleidung möchte ich mal anmerken, das sexy oder aufreizende Kleidung - meiner Meinung nach- nicht unbedingt auf "Schlampe" hinweisen muß. Wer schon mal z.B. in England war, weiß auch das schon geringe kulturelle Unterschiede sich in dieser Hinsicht sehr strk äußern können. Ich glaube die kürzesten Röcke der Welt gibt es in England. Dort gibt es auch Frauen die abends freiwillig als Bunny ver-/gekleidet ausgehen (Nich Karneval und auch nicht in Clubs der besonderen Art sondern einfach so "auf die Piste")
     
  • mike82
    Gast
    0
    16 Februar 2004
    #36
    partyschlampen? na die, die sich so kleiden und so tun *g*

    bevorzuge eh nur frauen mit stil, die was inder birne hat und humorvoll is.
    partyschlampen bin ich stets ausm weg gegangen ^^
     
  • lightbeam
    Gast
    0
    16 Februar 2004
    #37
    Treffer!!
    Das ist für mich bereits 90% der Definition einer 'P.S.'!
    Hauptsache nix zahlen müssen, und sich auf Kosten anderer vollaufen lassen, dann auch so lange mit weiblichen Reizen spielen, dass eben keine Jacky-Cola drin ist sondern der gleich ein Pinacolada spendiert weil er sich so blenden läßt!
    Das hasse ich. Das ist Abzocke und Ausnutzen, und *DAS* sind die erwähnten P.S.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten