Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #1

    PC zu heiß? Kühler kaputt? HILFE

    Hi.
    Ich hab ein ziemlich großes Problem.

    Hatte dazu schon öfter mal in die Richtung was gefragt, konnte mir aber nie konkret wer helfen.

    Jetzt ist es aber nötig. Die ganze Zeit ging mein PC dauernd einfach aus. Da hab ich dann ein Seitenteil vom Gehäuse abgebaut, dann ging es wieder.
    Inzwischen geht er trotzdem aus.

    Jetzt hat mir mein Freund ein Programm gegeben, der analysiert, was so in dem Rechner läuft.

    Unter anderem steht da:

    Temperaturen:
    Motherboard - 34°C
    CPU - 51°C
    Seagate ST3160021A - 48°C

    Kühllüfter:
    CPU - 907 RPM

    Mein Freund meint da stimme etwas nicht, vorallem wäre der Lüfter viel zu langsam.

    Was kann ich denn jetzt machen?
    Muss ich den PC jetzt irgendwo hinbringen?
    Zu PC Spezialist?
    Wie teuer ist denn sowas ca.? Hab keine Kohle..

    Bin aber auf den PC angewiesen..

    Brauche Tipps!

    Danke
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. kühler wechsel am pc
    2. Mikrofon an PC kaputt
    3. Hilfe am Pc
    4. PC Formatieren ---HILFE---
    5. Hilfe wegen PC!
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #2
    51 Grad Prozessortemperatur sind völlig in Ordnung. Was für ein Prozessor ist es, ganz nebenbei gefragt?

    Und was für Probleme treten bei deinem System auf?
     
  • Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    594
    101
    0
    Single
    9 April 2005
    #3
    51° sind doch OK ... sogar recht niedrig wie ich finde.

    Wenn der Lüfter vom CPU-Kühler temperaturgeregelt ist dann passt sich seine Drehzahl der Temperatur an, insofern können die 900 RPM auch OK gehen, kommt halt darauf an was für ein Teil das genau ist.

    Normalerweise geht ein PC nicht einfach aus wenn es zu heiß wird, da gibt es erstmal Alarm-Signale, dann wird die CPU-Geschwindigkeit reduziert um sie abzukühlen ... theoretisch :zwinker:

    Wie gut ist eure Stromversorgung?
    Wenn die zu Spikes neigt und du ein 08/15-Netzteil hast welches diese nicht kompensieren kann, dann reicht das schon für Abstürze/Ausgehen.

    Ansonsten würde ich auch mal das RAM kontrollieren.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #4
    Intel Pentium 4; 2,6 GHZ

    Ja also:
    Schon seit längerem geht der PC aus wenn ich was zocken will, dachte es liegt vll. einfach am Spiel.

    Vor ca. 2 Monaten fing es dann so an, das mein Bild aufm Monitor verschwommen war, dann der Monitor auf einmal aus ging und dann irgendwann der Rechner.

    Hab dann Grafikkartentreiber neu installiert und es ging wieder.

    Dann war es aber so, dass seit dem der PC immer wieder aus ging, ca. 2 Std. nach dem letzten mal hochfahren.
    Hab das dann gelöst in dem ich ein Seitenteil abgeschraubt hab.
    Und jetzt geht er sogar aus, obwohl das Seitenteil weg ist..

    (Die CPU Temperatur hat sich soeben von 51 auf 52°C und die Motherboard Temperatur von 34 auf 36°C erhöht.)
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #5
    Wenn er ausgeht, wie geht er aus?

    Also: Gleich einfach so -zack- aus :smile: oder fährt Windows noch ordentlich herunter? Oder geht er aus und gleich wieder an?

    Gibt es Warnsignale, dass der PC gleich ausgeht?
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #6
    Manchmal geht er sofort einfach so aus, manchmal geht erst der Monitor aus und dann der Rechner erst.
    Aber richtig runterfahren tut er nicht. Er geht auch nicht mehr von alleine an.

    Warnsignale gibt's auch nicht.
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #7
    Dann tippe ich auch auf einen schlecht gekühlen Prozessor. Um das zu beweisen, müsstest du mal ne Stunde oder anderthalb Stunden etwas Grafiklastiges und Aktuelles zu spielen. Dann schaust du dir nochmal die Prozessortemperatur an.

    Wenn der PC nochmal unvermittelt ausgeht, nicht gleich wieder anmachen! Warte ein halbe Stunde mindestens, damit der Prozessor abkühlen kann.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #8
    Also die Sims 2 z.B. kann ich höchstens 20 Minuten spielen, dann geht er eh schon aus..

    Ok, wenn er nochmal aus geht lass ich ihn erstmal abkühlen..

    Und wenn es dann nun wirklich ist, was mach ich denn dann? Wie teuer ist denn sowas?
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #9
    Dann spiel es 15 Minuten und sieh dann nach :zwinker: Wir müssen erstmal sichergehen, dass es am Prozessor liegt.

    Wenns daran liegt, müsstest du dich im BIOS umsehen, ob die Lüftergeschwindigkeit manuell eingestellt wird oder ob die Alarmtemperatur des Prozessors zu niedrig ist.
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.341
    133
    26
    Verheiratet
    9 April 2005
    #10
    wenn der deckel eh schon unten ist:

    wie verstaubt ist den der lüfter? richtig stark zugesetzt, oder nur mit einer gleichmäsigen schicht überzogen?

    egal wie er aussieht: reinigen tut immer gut.
    am besten wäre ein druckluftspray, ich mache es immer mit dem staubsauger auf niederster stufe und einem kleinen pinsel.

    die temeratur ist, wie der rest schon sagte, schon ok.
    trotzdem wundert mich die umdrehgeschwindigkeit des lüfters.

    meine daten wären beispielsweise:

    case: 32°C
    CPU: 36°C (1,8ghz intel celoron)
    CPU Kühler : 1997 RPM

    wie du siehst, ist mein prozessor kälter UND der Lüfter dreht trotzdem schneller, und das, obwohl es ein super silent lüfter ist, die normalerweise extragroße "lüfterschaufeln" haben, um die drehzahl geringer halten zu können.
    bin gerade mal am "heislaufen lassen", um das verhältnis darzulegen, wie schnell der lüfter dreht, wenn er "heiß" ist (das ist bei mir im maximum 56 -57°C)


    übrigens: ich dachte immer, dass der rechner herunterfährt, wenn der prozessor zu warm wird.
    ich kenne es nur so, dass die pcs an langen lan-parties immer mitten im spiel aussteigen, und windows ohne weiteren komentar den pc herunterfährt.

    Mann im M :schuechte nd
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #11
    Ok ähm, das ist grade mal gründlich gescheitert.

    Zuerst hab ich Sims 2 "gespielt" als das Spiel komplett geladen war usw. und ich gerade anfangen wollte, ging der Rechner aus.

    Dann wollte ich NFSU 2 spielen, das gleiche. Es war ca. 2 Minuten wirklich an -> Rechner aus.

    Was mir aber auffällt:
    Es geht erstmal wirklich nur der Monitor aus, wird schwarz und vorne der Knopf blinkt, also der ist wirklich aus, nicht nur das Bild ist schwarz. Der Rechner bleibt an, den schalt ich dann halt selbst hinten aus da ich nix mehr machen kann.

    Manchmal hab ich aber gewartet dann ist der Rechner auch irgendwann von alleine ausgegangen.

    Ich geh jetzt duschen und lasse den Rechner solang mal aus.

    Man, das ist doch zum kotzen *heul* :cry: :madgo:
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    9 April 2005
    #12
    Wenn der Prozessor nicht zu heiss wird und der Rechner trotzdem abstürzt, vermute ich mal dass es am Netzteil liegt, entweder ist dieses nur verdreckt und wird daher die Abwärme nicht los, oder es ist einfach kaputt, tritt gerade bei Billignetzteilen mit schnellen Prozessoren sehr häufig auf.
    Und da er beim spielen wesentlich mehr Strom braucht schmiert er dann auch schneller ab.
    Würde dazu raten mal die Spannungen mit nem Voltmeter zu messen, wenn möglich, meistens bricht eine der Spannungen ein bei Belastung.
    Obs das Netzteil ist lässt sich auch recht einfach rausfinden wenn man einfach mal zur Probe ein anderes Netzteil probiert.

    Gruß Koyote
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #13
    Mein Freund hat das alles vor paar Wochen mit nem Pinsel von sämtlichem Staub befreit..

    Und mein Freund meinte auch, der Lüfter würde halt zu langsam drehen, bei ihm würde da über 3000 stehen und bei mir ja nur 900..
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.341
    133
    26
    Verheiratet
    9 April 2005
    #14
    das netzteil wäre auch meine nächste vermutung.

    installiere mal das tool "motherboard monitor 5". das protokoliert alle daten, inclusive den leistungen, die dein netzteil abgibt.

    das sieht dann so aus


    Case CPU Sensor 3 Core 0 Core 1 +3.3 +5.00 +12.00 -12.00 -5.00 Fan 1
    33° C 49° C 0° C 1,70 V 0,03 V 3,31 V 5,08 V 11,80 V -12,11 V -5,19 V 2327 RPM


    edit:

    das tool bekommst du hier: MBM 5
     
  • Lisa
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #15
    Ich hatte das gleiche Problem... hatte erst die Festplatte vermutet, aber es lag am Mainboard... waren einige Elkos explodiert... :rolleyes2
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.341
    133
    26
    Verheiratet
    9 April 2005
    #16
    was mich auch noch stutzig macht:

    der monitor . dem kann doch egal sein, was dein pc tut.
    hat der monitor noch strom, oder nicht? ist er evtl am netzteil des pcs angesteckt? oder an der steckdose direkt?
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    9 April 2005
    #17
    Also welche Drehzahl der Lüfter hat sagt erstmal nix darüber aus ob das normal ist oder nicht, da es verschiedenste Kühler für Prozessoren gibt, einige drehen eben extrem schnell und andere sehr langsam, da nützt also auch vergleiche mit anderen Rechnern sehr wenig, es sei denn es ist der gleiche Prozessor und der gleiche Kühler.
    Solange der Prozessor nicht zu warm wird (alles unter 60° im "normalen" Betrieb) ist das schon OK so, was natürlich sein kann das der Lüfter kaputt ist, also zB zwischendurch stehen bleibt, dann wird er natürlich sofort zu heiss und stürzt dann ab.
    Tippe trotzdem eher auf Netzteil.
    Das ist aber alles sehr schwer rauszufinden per Ferndiagnose, am besten fragst du jemanden der davon ein bisschen ahnung hat und probierst dann mal das Netzteil zu tauschen, wenn das nicht geht bleibt wohl nur ein PC Händler übrig, such dir am besten einen der dir nen kostenlosen Kostenvoranschlag anbietet, oder vereinbare mit dem ein Höchstgrenze vorher damit es keine bösen Überraschungen gibt.
    Wenn es wirklich nur Netzteil oder CPU Kühler ist, ist die Reparatur nicht wirklich teuer.
    Koyote
     
  • Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    594
    101
    0
    Single
    9 April 2005
    #18
    Solange da noch was blinkt ist der Monitor nicht aus sondern in irgendeinem Standbye/Suspend-Mode.
    Wenn das passiert während der Rechner noch an ist dann hat entweder die Monitor-Elektronik Unsinn gebaut - oder eines der Sync-Signale ist weg.

    Ich würde auch mal einen Stresstest machen und die Temperaturen & Spannungen dabei im Auge behalten.

    Was für ein Netzteil hast du denn?
     
  • Sunchampion
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    vergeben und glücklich
    9 April 2005
    #19
    Blöder Einwurf: Und das der Grafikkartenkühler net ausreicht? Ich hatte das Problem ma, und da war einfach der Kühler der Grafikkarte hin (und der wird ja im BIOS nirgends angezeigt....
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    9 April 2005
    #20
    Möglicherweise geht der aus, weil die Grafikkarte abspackt - wegen schlechter Stromversorgung.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste