Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Chupas
    Chupas (23)
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    Single
    9 Juni 2016
    #1

    Perfekte Beziehung vorbei

    Hallo,
    ich weiß garnicht wo ich so recht anfangen soll.
    Kurz zu mir: Student (21 /m) hatte seitdem ich 15 war eine Beziehung zu einem sehr netten - damals noch - Mädchen (nun 21).
    Die Beziehung hat also mehr als 6 1/2 Jahre gedauert & jetzt ist sie von ihr aus beendet worden. Letzten Freitag...

    Alles fing vor 3 Wochen an, dass wir in einem Teil unserer freien Tage uns wegen belanglosem in die Wolle gekriegt haben. Mal war ich sauer, dann sie usw. Nachdem es sich alles aufgestaut war, wollte sie (plötzlich) Schluss machen. Dann haben wir uns aber wieder vertragen, drüber gesprochen und alles war wieder ok.
    Da sie momentan sehr viel um die Ohren hat schlug ich ihr vor, dass sie sich nach unseren freien Tagen auf ihre Arbeit konzentriert und wir nach dem ganzen Stress den wir hatten etwas abkühlen. Leider war das ein riesen Fehler. Meine - jetzt leider ex- Freundin und ich sind eigentlich total anhänglich und Klammern beide immer sehr.
    Wir schrieben in dieser Woche sehr wenig, ich wollte ihr ihre verdiente Ruhe lassen. Leider besuchte ihre Schwester (seit kurzem Single & hat ihr noch nie eine schöne Beziehung gegönnt) sie mal wieder & am nächsten Tag wollte meine ex mit mir reden und machte Schluss. Ganz kalt, ich konnte es nicht verstehen, aber akzeptieren muss ichs ja wohl... Sie kann sich keine Zukunft mehr mit mir vorstellen. Sie will wieder nur Zeit für sich haben.

    Jetzt haben wir seit 7 Tagen keinen Kontakt mehr & es macht mich total fertig.
    Sie war meine & ich Ihre Bezugsperson. Wir haben in unserer Beziehung kaum Streit gehabt, waren immer treu und ehrlich und sie hatte mir bis vor 2 Wochen noch über unsere gemeinsame Zukunft gesprochen.

    Ich liebe sie noch total, und wünsche mir die Zeit zurück. Soll ich ihr nochmal schreiben? Wenn ja wann?
    Das Problem liegt für mich darin, dass ich sie beim Schluss machen nicht erkannt habe. Wir waren bald 7 Jahre zusammen, haben uns - und ich mach mir da nichts vor - über alles geliebt & sie stellt mich einfach nachdem ihre Schwester da war alleine hin.
    Ich bin mir sicher, dass ihre Schwester (nicht zum ersten Mal!) diese etwas angespannt Phase (Max. 2 Wochen) genutzt hat und meine ex Freundin dazu überzeugt hat.
    Die Schwester wird ganz sicher nun öfters vorbeikommen und sie aufhalten, dass sie sich bei mir meldet & mich weiter schlecht reden.

    Ich kann meine (ex)Freundin das erste Mal seit 7 Jahren nicht mehr einschätzen.

    Einfach so abschließen kann ich nicht, nicht nachdem 25% meines noch relativ jungen Lebens ich mit dieser Frau genossen habe...


    Danke für das lesen.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.204
    Verliebt
    9 Juni 2016
    #2
    Schwierig... für ihren Entschluss kann es natürlich alle möglichen Gründe geben und sie könnte ihn dir fairerweise auch nennen.
    Vielleicht gibts aber auch gar keinen konkreten, vielleicht ist ihr Leben einfach irgendwie im Umbruch und sie sieht für dich keinen Platz mehr.
    Trotzdem könnte sie nach den langen Jahren eurer Beziehung dir gegenüber ein bisschen konkreter werden finde ich.
    zwingen kannst du sie natürlich nicht und Schluss ist dennoch Schluss. Das sind die Tatsachen.
    Und auch wenns schwer ist, aber damit wirst du dich wohl abfinden müssen.
    Ich denke nicht, dass es so klug wäre, um eine neue Chance zu betteln.
    Sie wollte ja schon mal Schluss machen, dann doch nicht, jetzt doch... also vielleicht unterschwellig, aber dennoch gab es ja Konflikte.
    Genauso gut könnte es auch sein, dass sie jemand anders kennen gelernt hat. Wer weiß das schon?
    Möglich ist vieles.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.173
    348
    4.468
    nicht angegeben
    9 Juni 2016
    #3
    So hart es klingt, wäre die Beziehung perfekt, dann wäre sie jetzt nicht vorbei.
    Hm naja, ich finde das schon recht konkret:
    Wenn man nun einmal dieses Nein-Bauchgefühl hat, die Gefühle nicht ausreichen und man keine Zukunft mehr sieht, was soll man dann noch groß Anderes sagen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.204
    Verliebt
    9 Juni 2016
    #4
    Na ja ich finde das recht schwammig :hmm:
    Aber im Prinzip kann man sich natürlich mehr oder weniger schnell ganz einfach entlieben.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 124226
    Beiträge füllen Bücher
    1.953
    248
    1.899
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2016
    #5
    Ich kann da nur @krava zustimmen. Das finde ich doch auch sehr schwammig. Natürlich kann man sich schnell entlieben, aber einfach eine 6 jährige Beziehung durch ein plötzlich auftretendes Nein-Bauchgefühl zu beenden finde ich schon sehr suspekt.

    Natürlich können wir hier nur spekulieren, da wir nicht wissen ob die Ex-Freundin des TS nicht vielleicht doch noch andere Gründe hat oder es sich doch vielleicht länger überlegt hat.

    @Chupas Wie wäre es, wenn du sie nochmal um ein Gespräch bittest? Einfach, weil du noch eine genauere Erklärung möchtest um damit abzuschließen bzw. es vielleicht etwas besser zu verstehen?
     
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.173
    348
    4.468
    nicht angegeben
    9 Juni 2016
    #6
    Ich kenne halt persönlich kaum einen Fall, in dem ein klärendes Gespräch in so einem Fall sonderlich viel gebracht hätte, weil sich die betroffenen Personen die Gefühle meist selbst kaum erklären konnten. Zumindest dann, wenn die Entscheidung schon definitiv gefallen ist.
    Off-Topic:
    Beziehungsweise kenne ich nur Gespräche, die quasi so abliefen:
    A: "Ich möchte nicht mehr mit dir zusammen sein."
    B: "Aber warum?"
    A: "Ich weiß es nicht genau, ich sehe da irgendwie keine Zukunft..."
    B: "Aber wieso denn nicht?"
    A: "Es fühlt sich nicht richtig an, ich habe keine Gefühle mehr."
    B: "Wieso denn nicht? Was habe ich falsch gemacht?"
    A: "Es liegt ja nicht an dir, aber ich habe das Gefühl es passt nicht so."
    B: "Was denn zum Beispiel?"
    A: "Naja zum Beispiel Sache X."
    B: "Ach das! Das kann ich doch ändern!"
    A: "Ja aber ich will halt nicht mehr..."

    Aber klar, er kann es natürlich probieren, vielleicht hilft es ihm.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • Tahini
    Tahini (46)
    Meistens hier zu finden
    1.674
    138
    906
    in einer Beziehung
    9 Juni 2016
    #7
    Klarer Fall, wie von Dir erkannt. Die Schwester hat ins Steuer gegriffen und die Karre von der Strasse gefahren. So endete meine Ehe (nur, dass es da die Mutter war). Mein Eindruck ist, die Qual kommt daher, dass Du Dir nicht sicher sein kannst, ob Deine jetzt Exfreundin da wirklich dahintersteht. Das ist zwar menschlich richtig, aber sieh in die weitere Zukunft: Wenn jemand Dich fallen laesst, anstatt die Beziehung zu verteidigen, war da die Ueberzeugung schwach - es sei denn, die Schwester ist Satan persoenlich.

    Sechseinhalb Jahre sind in Eurem Alter eine lange Zeit, in der man sich stark veraendert. Ich sage nicht, es gaebe keine lebenslangen Beziehungen, die anfangen wie die Eure (meine gesamte Verwandtschaft sind solche Leute - meine eigene war die einzige Scheidung, die in ueber 400 Jahren je stattfand im gesamten Stammbaum). Aber wenn man es wissenschaftlich betrachtet, sind die haupt Umbruchspunkte im Leben mit 6, 12, 25, und 50 (laut Myers Briggs). Und Ihr habt eine von diesen Schwellen zusammen ueberschritten, und moeglicherweise begann da was zu sehr auseinanderzuklaffen. Das ist bedauerlich, aber niemandes Schuld.

    Ich wuerde es jetzt mal philosophisch sehen und abwarten. Vielleicht muss sie einfach ein paar Dinge erfahren, bevor sie bemerkt, was sie an Dir hatte; oder sie erfaehrt sie und das ist ihr Weg, auf dem man ihr nicht folgen kann. In jedem Fall hattet Ihr eine gute, lange Zeit zusammen. Und auch, wenn die jetzt vorbei ist, ist das ein dauerhafter Wert, der Euch beiden mit fortschreitendem Alter klarer und klarer werden wird.

    Vielleicht gibt's ein zweites Mal. Falls nicht, gab's ein sehr gutes, erstes Mal.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.608
    598
    8.592
    in einer Beziehung
    9 Juni 2016
    #8
    genau das habe ich auch gedacht - mindestens für sie war die beziehung nicht (mehr) perfekt und ich halte es für falsch, jetzt alles auf die schwester zu schieben. sie wollte schonmal mit dir schluss machen und hat den nichtigsten anlass dafür gewählt, sich wohl nochmal bequatschen lassen, war sich vielleicht auch selber nicht ganz sicher, aber der entschluss stand schon und nun hat sie ihn durchgeführt.

    dass das fürchterlich weh tut, man alles mögliche sucht um diesen entschluss abzuwenden... kenne ich, kennen wohl die meisten menschen die schonmal verlassen wurden. nur, stell dir genau eine frage: möchtest du eine beziehung mit einer frau führen, die dich nicht will? würde dich das wirklich glücklich machen? ich behaupte: nein, würde es nicht. es wäre nicht der quälende schmerz den du jetzt grade fühlst, aber es würde dich innerlich zerfressen.

    deine ex mag eine tolle frau sein und ihr hattet sicher auch eine gute zeit, aber für sie passte es eben nicht mehr - kein vernünftiger mensch macht wegen einem zoff schluss (oder versucht das), wenn er ansonsten glücklich ist. sie war nicht mehr glücklich mit dir, warum auch immer... und wenn ihr so viele jahre miteinander verbracht habt würde ich vermuten, dass sie es dir gesagt hätte, wäre es etwas gewesen, was du ändern könntest. es mag sein, dass ihre schwester ihr den mut gegeben hat durchzuziehen was sie tun wollte, aber nach der vorgeschichte würde ich nicht sagen, dass sie schuld war - und ja, es war deine ex, die schluss gemacht hat, auch wenn du sie nicht "erkannt hast" - sie war es, und sie meinte es so.

    nein, es lag ganz sicher nicht an der einen woche mit weniger kontakt. du hast, als du vorgeschlagen hast dass sie sich nach den freien tagen auf ihre arbeit konzentriert, genau das richtige getan und definitiv keinen fehler begangen. hätte sie innerlich noch zu dir gestanden hätte sie dich in der zeit nur noch mehr vermisst... das war aber offensichtlich nicht mehr der fall, sie hat stattdessen den mut gefunden durchzuziehen was schon vorher ihre absicht war.

    wenn du meinst es hilft dir das ganze zu verarbeiten, dann frage sie ruhig - zum beispiel, seit wann sie sich nicht mehr sicher war, ich denke, das wird dir etwas die augen öffnen. empfehlen würde ich dir aber, das ganze wenigstens vorerst ruhen zu lassen... und ja, durch den liebeskummer musst du jetzt leider durch. nur, um es mit den onkelz zu sagen: "der schmerz hat dich belogen - nichts ist für immer da" - der wird vorbeigehen und vielleicht wirst du mit ein wenig abstand auch selber sehen, dass es schon eine weile nicht mehr so optimal lief.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 96466
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.064
    348
    2.314
    nicht angegeben
    11 Juni 2016
    #9
    Das möchte ich dir nochmal unterstreichen: die Zeit war doch schön. Sie bleibt auch schön. Das du so ganz ohne Vorwarnung jetzt da verlassen wirst, ist unschön. Und du musst auch trauern und darfst auch verzweifelt sein.

    Du solltest den Kontakt vollständig abgebrochen lassen, alles andere macht dich nur fertig.

    Stürz dich in Hobbys, mach was mit Freunden, heul dir die Seele aus dem Leib - alles das darfst du jetzt machen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • racket
    racket (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    26
    0
    Single
    13 Juni 2016
    #10
    Hallo chupas
    Ich kann dich sehr gut verstehen...bei meiner ex Freundin war genau so ein gefühlsumschwung wie bei deiner Ex...ich kann jetzt keine fast 7 Jahre mit einigen Monaten vergleichen,aber bei uns lief auch alles perfekt und dann meinte meine Ex dass sie in sich gegangen ist und gemerkt hat sie hat keine Gefühle für mich hat die für eine Beziehung üblich sind sondern es reicht nur für eine Freundschaft...für mich ein absolutes Rätsel , gründe kann das viel haben...lass ihr jetzt erstmal zeit und verdau das alles für dich selber...es tut nämlich sehr weh wenn man seine Ex nach wenigen Tagen wiedersieht, obwohl man weiß dass alles vorbei ist...
     
  • boarnub
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    88
    299
    in einer Beziehung
    13 Juni 2016
    #11
    Hallo TE,

    tja das verflixte 7 Jahr wie?

    Als erstes muss ich leider ein paar harte Worte loswerden. Ich glaube, dass du der Schwester deiner EX zu viel Macht zusprichst. Mag sein, dass Sie immer mal wieder sich gegen euch geäußert haben mag, aber so ist das eben manchmal und dadurch zerbricht nicht zwangsläufig eine Beziehung.

    Ich halte es für unmöglich, dass Sie in den letzten Monaten immer noch überglücklich mit dir war und dann kommt die Schwester und sagt ihr wie toll das Singledarsein ist und daraufhin macht Sie Schluss.
    Ich denke viel eher, dass Sie richtige Bedenken hatte und alles mit der Schwester beredet hat und Sie ihren Entschluss nur bestärkt hat es zu beenden.

    Den wahren Grund kenne ich natürlich nicht, aber in eurem Alter sag ich mal wundert es mich nicht unbedingt. Bisher hat noch jede Jungendliebe in meinem Freundeskreis ein Ende gefunden. Zuletzt auch eine 8 Jährige Beziehung.

    Die Entwicklung die man von 15 Jahre aufwärts macht ist einfach riesig und die wenigsten Paare schaffen es einfach sich weiterhin so zu ergänzen. Man entwickelt neue Interessen eine völlig andere Lebenssichtweise.

    Wenn ich mich mit damals vergleiche bin ich fast ein komplettes Gegenteil.

    Ich glaube, das war keine Kurzschlussreaktion aus einem Gespräch, Sie wird sich schon länger unwohl Gefühlt haben, konnte es aber anscheinend nicht gut kommunizieren. Evtl ist Sie ja wirklich nicht mehr so Anhänglich wie du, oder erwartet viel mehr Anhänglichkeit? Keine Ahnung aber auch sowas kann sich in so langer Zeit nochmal ändern. Du verhältst dich nicht anders, bist aber plötzlich doch nicht mehr genau der Partner den Sie früher mal gesucht hatte.

    Ich denke, Sie war schon etwas länger Unglücklich und hat halt immer sich an bessere Zeiten erinnert oder sich gedacht es ist ja meistens noch toll, aber irgendwann merkt man, dass es nicht nochmal so toll wird wie früher und fragt sich, wäre was neues nicht nochmal was besseres?



    Kurzum, ich denke es ist vorbei und ein weiteres Zusammenkommen lohnt nicht. Ein abschließendes Gespräch kann nicht schaden aber ich würde nicht versuchen es zu retten. Ich denke die Entscheidung war sehr schwer für Sie aber die richtige, ich glaube schon das du Sie nochmal umstimmen kannst aber damit gewinnst du nur Zeit aber die Beziehung wird nicht mehr gerettet...


    Als letzter Trost will ich dir sagen, meine aktuelle Freundin hatte vor der Beziehung mit mir auch eine lange Beziehung von 8 Jahren mit ihrer Jungendliebe. Mittlerweile weiß Sie gar nicht mehr warum Sie so lange an dieser Beziehung festgehalten hatte. Ihr EX-Freund hatte sich damals auch getrennt und für Sie war es eigentlich auch immer noch perfekt gewesen. Doch Sie hatte einfach keinen Vergleich und seitdem Sie mit mir zusammen ist weiß Sie auch, dass die letzten 2 Jahre mit dem EX kein Vergleich waren mit den ersten 2 Jahren mit mir und es eigentlich schon viel Früher hätte enden können.

    Klar dein Schmerz sitzt noch tief aber eventuell hat deine EX einfach begriffen was du noch nicht gesehen hast. Die Beziehung hatte keine Zukunft mehr und mit jemand anderen findet man eventuell das viel größere Glück :zwinker:

    Viel Erfolg dabei!

    MfG Boarnub
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste