Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Buttermilch
    0
    11 Dezember 2006
    #1

    physio-ergotherapeutin, masseurin,erzieherin

    hi, ist einer von euch physio-, ergotherapeut, masseur, oder erzieher? könntet ihr mir dann hier was von den berufen erzählen, wie sie euch gefallen, klar hab ich nachgelsen, aber so von 1. hand paar sachen sind manchmal besser....
    danke gruß buttermilch
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Hohlkreuz: Hausarzt oder direkt Physiotherapeut?
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.596
    298
    1.169
    nicht angegeben
    11 Dezember 2006
    #2
    Mein Freund hat Erzieher gelernt. Der Verdient geht eigentlich, aber es ist total schwer, überhaupt einen Job zu bekommen. Die Arbeit hat ihm immer Spaß gemacht, besonders mit Jugendlichen. Was er aber gar nicht toll fand, war sein Praktikum im Kindergarten. Hier sind die Kindergärten nur vormittags, was einen Verdient von etwa 800 € bedeutet, weil man so eine geringe Stundenzahl hat. Davon lebt es sich ja eher schwer.

    Jedenfalls musst du in den anderen Burufen körperlich ziemlich belastbar sein, weil du, besonders als Physiotherapeut, ständig kranke Menschen stützen musst, die oft mehr als 100 Kilo wiegen. Der Lernstoff ist natürlich auch nicht ganz ohne.
     
  • _kaddü
    Gast
    0
    11 Dezember 2006
    #3
    Ich könnt mir niemals vorstellen erzieherin zu werden.. Bei den ganzen kleinen gequängel jeden tag würd ich selbst bei einem hohen verdienst schnell durchdrehen. :ratlos:
     
  • Rapunzel
    Rapunzel (35)
    Sehr bekannt hier
    5.737
    171
    0
    Verheiratet
    11 Dezember 2006
    #4
    Zu Erzieherin würde ich dir auf keinem fall raten, da es eben kaum stellen gibt...
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    11 Dezember 2006
    #5
    in einem Atemzug mit diesen Berufen gehört normalerweise noch Logopädin/Sprachthrapeutin!
    hat auch viel mit Kiddies zu tun, es gibt einigermaßen viele Stellen aber leider auch nicht viel Geld!
     
  • *Sonnenblume*
    0
    11 Dezember 2006
    #6
    Ich bin ausgebildete Erzieherin (studiere jetzt Sonderpädagogik) und habe nach der Ausbildung in einem Wohnheim für Jugendliche gearbeitet. War eine schöne Zeit!!!
    Was wichtig ist: Du musst für diesen Beruf "geschaffen" sein, d.h. Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen ist ein Muss!!
     
  • Unoh
    Unoh (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Verliebt
    13 Dezember 2006
    #7
    Meine Freundin ist ausgelernte Ergotherapeutin... (Naja hab sie durch meinen Zivildienst in der Behindertenwerkstatt kennengelernt :herz: )

    Die Ausbildung hat ihr glaub ich ganz gut gefallen. Jetzt hat sie nur das Problem einen Job zu finden. Also da siehts auf dem Arbeitsmarkt rar aus. Gerade Berufseinsteiger haben es schwer...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste