• Rabenprinzessin
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    12
    vergeben und glücklich
    6 August 2012
    #1

    Pille Pille absetzen?

    Guten Tag. :zwinker:

    Ich bin am überlegen ob ich die Pille absetzen soll, ich habe seit ca. 4 Monaten keinen Freund mehr, also brauche ich ja auch eigentlich nicht mehr verhüten. Klar, kann immer mal etwas passieren, aber dafür gibt es dann ja das Kondom.
    Nur irgendwie bin ich mir unsicher, da mein Zyklus dann ja auch wieder total unregelmäßig ist und ich dann nicht genau weiß wann meine Periode einsetzt. Außerdem hörte ich, dass man die Pille dann erst wieder nach einem halben Jahr nehmen sollte, stimmt das und hat jemand Erfahrungen damit? Was meint ihr, ist das die Richtige Entscheidung?
    Freue mich über Antworten.

    Liebe Grüße :winkwink:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Pille absetzen
    2. Pille absetzen?
    3. Pille absetzen!
    4. pille absetzen?
    5. Pille absetzen
  • User 114736
    Sorgt für Gesprächsstoff
    52
    43
    21
    nicht angegeben
    6 August 2012
    #2
    Also wenn du die Pille absetzen willst, solltest du sie wirklich mindestens! ein halbes Jahr nicht mehr nehmen,besser noch länger, weil es oftmals lange dauert bis sich alles wieder im Körper normalisiert, je nachdem wie lange du sie auch bisher genommen hast.
     
  • Rabenprinzessin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    103
    12
    vergeben und glücklich
    6 August 2012
    #3
    Nehme die Pille seit letztem Jahr April.
     
  • User 69081
    User 69081 (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.779
    298
    1.102
    nicht angegeben
    6 August 2012
    #4
    Wenn du ohne Pille einen unregelmäßigen Zyklus hast, kannst du NFP machen (oder Sensiplan, wie es jetzt heißt) dann kannst du erkennen, wann dein Eisprung war und wirst somit nicht mehr von der Mens überrascht. Die kommt ca 10-14 Tage nach dem Eisprung.
     
  • Rabenprinzessin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    103
    12
    vergeben und glücklich
    6 August 2012
    #5
    Ist das ein Test?
     
  • User 69081
    User 69081 (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.779
    298
    1.102
    nicht angegeben
    6 August 2012
    #6
    Nein.
    Du misst jeden Morgen nach dem Aufwachen, vor dem Aufstehen deine Temperatur und trägst diese in eine Kurve ein. Dann schaust du noch jeden Tag deinen Zervixschleim an, das geht ganz einfach wenn du dich nach dem Pipimachen abputzt. Mit diesen 2 Werten täglich kannst du erkennen, wann dein Eisprung ist und kannst ausrechnen, wann deine Mens ist. Diese Methode klingt erstmal kompliziert, sie ist auch etwas aufwändiger als täglich eine Pille zu schlucken dafür ist sie nebenwirkungsfrei und funktioniert auch bei Durchfall und Erbrechen :zwinker:


    Mehr Informationen darüber findest du hier im Board "Aufklärung und Verhütung" im oben angenagelten Thread "NFP zur Verhütung" und hier
     
  • Rabenprinzessin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    103
    12
    vergeben und glücklich
    7 August 2012
    #7
    Hört sich in der Tat ein wenig Kompliziert an, vielleicht rede ich einfach mal mit meiner FA. :zwinker:
    Hier scheint ja niemand mehr etwas dazu sagen zu wollen.
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.718
    898
    9.670
    nicht angegeben
    7 August 2012
    #8
    Also wenn du mit deiner Pille gut klar kommst und bei Sex (wann auch immer der sein wird) wieder damit verhüten möchtest, dann macht ein Absetzen in meinen Augen wenig Sinn.
    Theoretisch kannst du sie auch nur für 2 oder 3 Monate absetzen... Das geht schon. Es ist kein Muss, ein halbes Jahr auszusetzen. ABer es ist eben nicht unbedingt sinnvoll, wenn man so eine kurze Pause macht.

    Wenn du mit der Pille gut klar kommst und sie nicht dauerhaft absetzen willst, dann würde ich sie an deiner Stelle weiter nehmen.
     
  • User 69081
    User 69081 (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.779
    298
    1.102
    nicht angegeben
    8 August 2012
    #9
    Die meisten Frauenärzte haben da eine eindeutige Meinung: zu kompliziert, zu hohe Fehlerquote. Dabei haben sie sich nie selbst damit beschäftigt sondern nur eine oberflächliche Meinung.

    Natürlich ist es komplizierter als täglich eine Pille einzuwerfen. Man muss ja auch denken bei NFP. Man muss Regeln kennen und lernt seinen Körper kennen. Wenn man aber all das einmal verinnerlicht hat, ist es leichter und angenehmer als die Pille, weil völlig nebenwirkungsfrei.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten