• daniela17
    daniela17 (25)
    Sehr bekannt hier
    1.742
    168
    332
    in einer Beziehung
    13 Januar 2014
    #1

    pille absetzen?

    Hallo Leute,
    ich hab ein problem das mich eigendlich schon länger beschäftigt. Ich nehm gerade die Pille Lenea. Davor hab ich schon drei andere probiert, überall hatte ich nebenwirkungen. Auch diese Pille ist nicht gerade nebenwirkungsfrei. Hab an Gewicht zugenommen trotz Sport und Essen tu ich auch nicht sooo viel, vor allem nichts süßes. Auf Sex hab ich auch nicht viel lust, immer nur ca eine Woche vor meiner Periode. Na toll :/
    Nun überlege ich die Pille abzusetzen. Nehme sie jetzt seit 1 1/2 jahren. Hab aber bedenken wie das ganze nach dem absetzen ist. Vor der pille hatte ich die Regel immer ziemlich stark und dabei starke bauchschmerzen. Muss das danach wieder so sein? Aber die nebenwirkungen gehn mir schon auf die nerven und möchte nicht schon wieder ne neue Pille probieren. Mein Freund hätte auch nichts dagegen wenn wir nur mit Kondom verhüten würden. Mir macht nur meine Periode nach dem absetzen sorgen. Hat jemand erfahrung damit? Sollte ich es vl mal probieren?
    Danke schonmal
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Pille absetzen
    2. Pille absetzen?
    3. Pille absetzen!
    4. Pille absetzen
    5. Pille absetzen?
  • Blue_eye1980
    Beiträge füllen Bücher
    3.984
    248
    1.448
    vergeben und glücklich
    13 Januar 2014
    #2
    Hi
    Vielleicht wäre es einfach nochmals ratsam, das du zu deinem FA gehst, und nochmals mit ihm sprichst?
    Ob es nicht auch andere Methoden für dich gibt?
     
  • Toffi Fee
    Gast
    0
    13 Januar 2014
    #3
    Hallo Daniela, wir haben alle keine Kristallkugel und können nur raten, aber du musst wohl damit rechnen, dass deine Periode wieder so ähnlich ausfällt wie vor der Pille. Aber dass du solche Schwierigkeiten mit den Nebenwirkungen hast, ist ja auch kein Zustand und klingt nicht danach, dass du auf Dauer mit dieser Pille froh wirst.

    Mit schlimmen Regelschmerzen muss sich aber heute eigentlich auch niemand mehr unnötig abquälen, deshalb schließe ich mich Blue_eye an: Du solltest das Thema unbedingt nochmal mit deinem Frauenarzt besprechen und gemeinsam eine Lösung finden! Ich hab auf dem Gebiet selber einiges durch und kann dir nur ans Herz legen, der Sache auf den Grund zu gehen. Falls dein Arzt deine Schmerzen nicht ernst nehmen sollte, dann lass dich nicht abwimmeln, sondern bleib dran, oder geh im Ernstfall zu einem anderen Arzt!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • User 90972
    Team-Alumni
    4.316
    348
    2.141
    Verheiratet
    13 Januar 2014
    #4
    Ich kann mit Toffi Fee nur anschließen. Berate dich mit deinem FA und im Zweifelsfall auch mit einem anderen Arzt. Vielleicht gibt es noch eine niedrig dosiertere Pille, die du besser verträgst oder eine andere Art der hormonellen Verhütung. Man kann beispielsweise auf den Nuvaring oder das Pflaster umsteigen. Da die nicht den Weg durch Magen und Darm gehen und auch immer getragen werden, ist die Hormonabgabe viel geringer und diese Methoden daher wohl verträglicher.

    Ich habe das Spiel mit der Pille, ihren Nebenwirkungen und den Alternativen selber durch. Bei mir hat es am Ende nur geholfen ganz auf Hormone zu verzichten. Das muss bei dir ja aber nicht der Fall sein.
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.718
    898
    9.670
    nicht angegeben
    13 Januar 2014
    #5
    Also meine Periode ist heute absolut nicht mehr vergleichbar mit vor meiner PIllenzeit.
    Hatte so mit 15-16 massive Probleme, höllische Schmerzen, starke Blutung usw.
    Bin jetzt seit über 4 Jahren auch pillenfrei und meine BLutung ist minimal, hab minimale Schmerzen, sie ist ohne Pille eigentlich genauso stark bzw. schwach wie mit PIlle.

    Das ist natürlich individuell verschieden und nicht vorhersagbar, ganz klar. Aber ohne PIlle bedeutet nicht zwangsläufig, dass man eine starke und schmerzhafte Periode hat. Letztlich muss man es austesten. Aber ich würde mich deshalb nicht unnötig verrückt machen, sondern einfach abwarten.
     
  • Toffi Fee
    Gast
    0
    13 Januar 2014
    #6
    Off-Topic:
    Welche Pille hattest du? Die will ich auch! :grin:
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.718
    898
    9.670
    nicht angegeben
    13 Januar 2014
    #7
    Off-Topic:
    Erst Petibelle, dann Aida :zwinker:
     
  • User 4590
    User 4590 (36)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.101
    598
    9.731
    nicht angegeben
    13 Januar 2014
    #8
    Ist bei mir auch so ähnlich - aber: Ich hab ja auch 9 Jahre die Pille genommen, als Teenager angefangen und als erwachsene Frau aufgehört. Die TS hat die Pille nur 1,5 Jahre genommen und ist jetzt auch erst 18; möglich ist vieles, aber allzu große Hoffnungen würde ich mir an ihrer Stelle nicht machen, dass nun auf einmal alles ganz anders ist.
     
  • anna_nfp
    anna_nfp (40)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    28
    7
    vergeben und glücklich
    14 Januar 2014
    #9
    Hallo Daniela!

    Ich kann dir natürlich auch nur meine persönliche Erfahrung berichten, es kann sein, dass es bei dir ganz anders läuft, aber vielleicht hilt es auch!
    Also ich habe auch sehr lange (länger als du!) verschiedene Pillen und auch den Nuvaring probiert zum Verhüten und hatte aber einfach immer Probleme: Das ging von Gewichtzunahme über Dauerheulen bis hin zu depressiven Verstimmungen und definitiv auch Libidoverlust (was mir aber erst nach dem Absetzen bewusst geworden ist). Mir war dann klar, dass ich hormonfrei verhüten wollte (hab erst NFP betrieben und jetzt den cyclotest Verhütungscompi) Mit dem Absetzen hatte ich Glück und meine Periode setzte gleich regelmässig ein. Das ist aber eher selten der Fall, oft dauert es ein paar Monate, bis sich der Zyklus wieder einspielt. Was Regelschmerzen angeht kann ich dich beruhigen, die hatte ich auch sehr stark und diese sind WESENTLICH zurück gegangen. Es kann sein, dass ich mal einen Monat 1-2 Schmerztabletten nehmen muss, aber das ist erträglicher als jeden Tag die Pille! Oft gibt sich das auch mit dem Alter und der Zeit und die Schmerzen werden weniger, der Zyklus spielt sich von alleine ein, man muss ihm nur etwas Zeit geben. Wenn ihr mit Kondomen gut klar kommt, würde ich es auf jeden Fall ein paar Monate ohne Pille probieren und schauen wie es geht. Wenn es gut klappt, prima! Wenn nicht, kannst du dann immer noch zurück zur Pille oder eine andere Methode probieren!
     
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    9.188
    398
    4.945
    nicht angegeben
    14 Januar 2014
    #10
    Ich finde ja immer, gegen Regelschmerzen gibt es gute Schmerzmittel - dafür muss man nicht die Pille nehmen. Dein Körper zeigt Dir ja recht eindeutig, dass er mit der Pille nicht gut klarkommt. Ich würds ausprobieren, wenn die Verhütung geklärt ist.

    Genau wie Mikiyo hab ich das auch alles durch und ich kam auch mit dem Nuvaring nicht klar (noch schlimmer als die Pille...). aber ich denke mittlerweile, es geht auch echt gut ohne.
     
  • User 4590
    User 4590 (36)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.101
    598
    9.731
    nicht angegeben
    14 Januar 2014
    #11
    Off-Topic:
    Ich habs 5 Jahre mit Schmerzmitteln versucht, am Ende hab ich mir 800mg Ibuprofen auf einmal reingezogen - wirkungslos; dann bekam ich die Pille und es war endlich besser.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    9.188
    398
    4.945
    nicht angegeben
    14 Januar 2014
    #12
    Ich würds zumindest dann erstmal mit krampflösenden Mitteln versuchen (Buscopan), weil Schmerzmittel allein ja nicht die Krämpfe lindern.
    Ibu und Paracetamol haben da früher bei mir auch nicht geholfen.
     
  • User 4590
    User 4590 (36)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.101
    598
    9.731
    nicht angegeben
    14 Januar 2014
    #13
    Ich hab alles Mögliche versucht, die Pille war nach 5 Jahren Quälerei dann die einzig praktikable Lösung. In solchen Fällen finde ich das durchaus vertretbar (kann man aber vermutlich auch nur wirklich nachvollziehen, wenn man die Probleme selber mal hatte).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten