Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    15 März 2005
    #1

    Pille + Antibiotika, wie lange wirkt die Pille jetzt NICHT? Bitte schnell um Hilfe!!!

    Ich hab' seit +/- ner Woche Blasenentzündung, mal schwächer und mal total heftig.
    Jetzt war ich (mal wieder) beim Arzt, bin immernoch krankgeschrieben weils mir echt total scheiße geht und der wollte halt Antibiotika verschreiben.
    Ich hab' ihn dann direkt drauf angesprochen, wie lange die Pille dann nicht wirkt.
    Da meinte er, das wäre nur so lange, wie ich das Antibiotikum nehme, also diese drei Tage oder so.

    Stimmt das? Oder ist der Pillenschutz dann für den ganzen Zyklus + die Pause danach weg? :confused:

    Anni
     
  • evi
    evi
    Gast
    0
    15 März 2005
    #2
    Man lese Wechselwirkungen von Medikamenten mit der Pille - aktualisiert

    evi
     
  • bjoern
    bjoern (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    15 März 2005
    #3
    Sorry, aber das ist pharmakologisch und physiologisch totaler Blödsinn. Er sollte vielleicht mal darüber nachdenken, was er da eigentlich erzählt. Es ist absolut unmöglich, dass irgendein Medikament die Wirkung der Pille beeinträchtigt und plötzlich nach drei Tagen Einnahme und dann dem Absetzen der Schutz wieder gegeben ist Wenn durch was auch immer der durch die Pille verursachte Hormonspiegel zu weit sinkt, dann kann die Follikelreifung weitergehen und eventuell eben eine Ovulation stattfinden. Nur weil die Einnahme des anderen Medikaments aufhört, wird dieser Prozess noch längst nicht wieder sofort gestoppt.

    Wenn es irgendeine Wechselwirkung gibt (was bei ABs der Fall ist), dann kannst Du den Schutz auf jeden Fall vergessen, und zwar nicht nur für drei Tage.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    15 März 2005
    #4
    Ich frag mich wirklich, was sich Ärzte bei solchen Aussagen denken.

    Meine Ärztin hat mir im Herbst etwas Ähnliches erzählt - erst auf meine ausdrückliche Nachfrage hin sagte sie, "ja, Antibiotika KÖNNEN Pillenwirkung beeinträchtigen. Müssen sie aber nicht. Da dürfte nix passieren, also meistens."

    Super. Ich KÖNNTE schwanger werden, muss aber nicht.
    Zu der Ärztin geh ich nicht wieder. Oder doch? Vielleicht sollte ich ihr eine Broschüre zusammenstellen mit Hinweisen, welche Medikamente sich wie auswirken auf orale Kontrazeptiva, wenn sie selbst sowas nicht weiß. ;-)
     
  • Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.304
    121
    0
    Verheiratet
    15 März 2005
    #5
    So einen Scheiß habe ich von meinem Hausarzt auch schon gehört :rolleyes2 . Das Problem ist echt, dass man die genaue Wirkung der verschiedenen Antibiotika nicht genau einschätzen kann, so der O-Ton meiner Frauenärztin. Also besser länger verhüten als zu kurz!
     
  • 16 März 2005
    #6
    hab letztes jahr im sommer wg. kiefereinterung penecillin(ospen 1500) nehmen müssen und mir haben 2 zahnärzte 1 fa und die herstellungsfirma (schriftlich) gesagt, dass dieses nix tut. ausser ich sollte probs mit dem darm bekommen,dann natürlich zusätzlich verhüten.

    die ärztin von der herstellungsfirma sagte, wenn ich mir sooo unsicher bin(was ich war)solle ich nach der 4 tägigen einnahme noch 7-10 tage zusätzlich verhüten (am 6. tag beginn der neuen pillenpackung) und der schutz wäre somit zu 100% da(mit der neuen packung!


    hat die damals auch nur blödsinn erzählt??
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    16 März 2005
    #7
    Mein Hausarzt meinte auch, dass das üüüüüüüüüberhaupt nix macht.

    Meine FA fragte mich, ob ich Durchfall hatte - nein - also meinte sie, ist wohl der Schutz noch da. Aber ich soll vorsichtshalber zusätzlich verhüten.

    Mir ist das scheißegal was die sagen... ich geh kein Risiko ein.

    Selbst die schriftliche Versicherung würde mich da nicht umstimmen. Ein Fetzen Papier nützt mir im Falle einer Schwangerschaft auch relativ wenig.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste