Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • finger123
    finger123 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Single
    6 Februar 2007
    #1

    pille danach im krankenhaus - meldet sich krankenkasse?

    Hallo, ich habe grade ein ganz großes Problem...
    hatte mit meiner freundin sex in der nacht von samstag auf sonntag und das kondom ist geplatzt:ratlos: ...naja wir verhüten zur zeit nur mit kondom und wir sind dann gleich am sonntag inss krankenhaus wo sie sich die pille danach hat verschreiben lassen und dann gleich zur apo und das medikament bezahlt.jetzt ist das folgende prob das ihre eltern sher krass drauf sind und davon lieber nix erfahren sollten und wir haben angst das die Dak krankenkasse irgenwie anruft oder einen brief schickt wegen dem krankenhausbesuch am sonntag ...:kopfschue weiß jemand vll bescheid darüber? :cry:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2007
    #2
    warum sollte die krankenkasse anrufen, weil sie im krankenhaus war?

    es war ja kein rettungstransport oder so nötig, ihr habt dort in der ambulanz, nehm ich an, zehn euro praxisgebühr bezahlt und dann das rezept bekommen. mehr an behandlung war ja nicht, oder? die krankenkasse meldet sich ja auch nicht, wenn sie beim orthopäden war oder beim internisten. da sind ja keine hohen kosten entstanden oder so - nicht anders, als wenn sie so zum arzt gegangen wäre. sie musste ja nicht über nacht bleiben oder sonstwas. also sehe ich keinen anlass, warum die dak sich melden sollte.

    wenn ihr bedenken habt, dann ruft doch einfach beim sachbearbeiter der dak an oder schreibt eine e-mail und schildert eure bedenken und fragt.
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    7 Februar 2007
    #3
    war dem so? Die Notfall-Praxisgebühr ist eigentlich der einzige Fall, wo die sich per post nochmal melden könnten, wenn ihr die noch nicht bezahlt habt.
     
  • Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    Verheiratet
    7 Februar 2007
    #4
    ich weiß jetzt net ob die DAK ne private versicherung is, aber wenn sie privat versichert is, dann bekommen ihre eltern post,sofern sie noch bei denen versichert ist.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    7 Februar 2007
    #5
    Nein die DAK ist eine gesetzliche Krankenkasse. :smile:
     
  • Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    Verheiratet
    7 Februar 2007
    #6
    ah, ok , gut zu wissen :zwinker:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2007
    #7
    Off-Topic:
    DAK = deutsche angestellten-krankenkasse.
     
  • klärchen
    klärchen (37)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    7 Februar 2007
    #8
    also bei mir hat sich damals niemand gemeldet. wieso auch?
     
  • Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    Verheiratet
    7 Februar 2007
    #9

    Off-Topic:
    oh man bin ich doof, hätt ich ja selbst drauf kommen können :grin: :kopf-wand
     
  • Fluffy24
    Fluffy24 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    1
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2007
    #10
    Ich will ja keinem Angst machen, aber als mir das mal passierte habe samstags in einem KH angerufen und der Arzt meinte ich sollte lieber einen Arzt suchen der Notdienst hat, weil ich sonst eine Rechnung über 50 Euro oder so kriegen würde. Der Gynäkologe der Notdienst hatte meinte dann es würde stimmen. Denn da dies kein medizinischer Notfall wäre müsste ich halt wie bei der Pille selbst für aufkommen und das obwohl ich gesetzlich versichert bin. Die Untersuchung bei der PD wäre etwas anderes als wenn ich eine Vorsorge machen lassen würde und mir dann die Pille ausstellen lasse.

    Ich habe aber damals keine Rechnung bekommen weil der Arzt einen Bericht an die KK geschrieben hat das ich aufgrund von medizinischen Problemen vorbeikam und er eine Vorsorgeuntersuchung gemacht hat. Er hat mir danach auch ganz normal die PD danach und die Pille verschrieben. Das war jetzt in Bayern und nicht in NRW...vielleicht ist das überall anders, glaub ich aber nicht. Und ich denke mal nicht das der mir Mist erzählt hat.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste